Samstag, 27. August 2016

Tempus fugit … und die Sonnenblumen kommen

Viel Gelb auf dem Balkon ... Sonne, Sonnenblume, Sonnenuhr, Sonnenschirm ... Tempus fugit - Fotos: Brigitte Stolle 2016Tempus fugit … Die erste von fünf Sonnenblumen, die vor vielen, vielen Wochen als Samen gepflanzt wurden, ist erblüht. Die anderen werden sich wohl in den nächsten Tagen ebenfalls öffnen. Zurzeit viel Gelb auf dem Balkon.

Viel Gelb auf dem Balkon ... Sonne, Sonnenblume, Sonnenuhr, Sonnenschirm ... Tempus fugit - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 26. August 2016

Joseph und die Terebinthen

Ich lese gerade mal wieder (genauer: zum zweiten Mal) die Roman-Tetralogie „Joseph und seine Brüder“ des genialen Thomas Mann. Wenn man sich erst einmal durch das Vorspiel namens „Tief ist der Brunnen der Vergangenheit“ durchgekämpft hat, erwartet einen ein sprachliches Feuerwerk, wie es für Thomas Mann üblich ist: Scharfsinn, Wortwitz, Ästhetik, Poesie … ein unvergleichliches Werk. Durchhaltevermögen muss man mitbringen … dafür wird man allerdings mit Lesevergnügen mehr als belohnt.

Gleich auf den ersten Seiten lese ich den Satz:

„Joseph also, wohnhaft im Distrikte Kenana des Landes, das ägyptisch das Obere Retenu hieß, in seines Vaters von Terebinthen und immergrünen Steineichen beschattenem Familienlager bei Hebron, ein berühmt angenehmer Jüngling, angenehm namentlich in erblicher Nachfolge seiner Mutter, die hübsch und schön gewesen war wie der Mond, wenn er voll ist, und wie Ischtars Stern, wenn er milde im Reinen schwimmt, außerdem aber, vom Vater her, ausgestattet mit Geistesgaben, durch welche er diesen wohl gar in gewissem Sinne noch übertraf …“

Terebinthen? Was ist denn das?

Ich erinnere mich dunkel, dass ich im Süden mal so etwas fotografiert habe – und werde in meinem Archiv auch bald fündig: Die Terebinthe oder Terpentin-Pistazie (Pistacia terebinthus) … es handelt sich nicht um die uns bekanntere Pistazie, die man gerne gesalzen knabbert, sondern um eine Verwandte, aus der man, wie der Name sagt, Terpentin gewinnen kann. Das kleine Rote sind die eiförmigen Früchte. Die rosafarbenen Dinger, die ein bisschen wie Garnelen aussehen, sind dagegen wuchernde Wachstumsanomalien der Blätter, eine Pflanzengalle, die durch Blattläuse verursacht wird, ein Pflanzenkrebs sozusagen.

Jetzt aber weiter mit dem Roman …

Mittelmeer-Pflanze Bibel-Pflanze ... Terebinthe Terpentin-Pistazie (Pistacia terebinthus) ... mit Gallen - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Mittelmeer-Pflanze Bibel-Pflanze ... Terebinthe Terpentin-Pistazie (Pistacia terebinthus) ... mit Gallen - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Mittelmeer-Pflanze Bibel-Pflanze ... Terebinthe Terpentin-Pistazie (Pistacia terebinthus) ... mit Gallen - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 25. August 2016

Hab-acht-Stellung

Ob der Vogel die Biene nur neugierig betrachtet oder sie gleich verschlingt?

Honig, Bienen, Imker ... Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim von Brigitte Stole ... Zitat für "Bienenberufe" ... alte Postkarte mit Vögeln und Biene“In ihrem kurzen Leben, das im Sommer keine sechs Wochen währt, übt die Biene verschiedene Berufe aus, wobei die Reihenfolge nur in Notfällen variiert. Im Bienenstock arbeitet sie als Amme und Babysitterin, als Königinnen-Pflegerin und Futtergeberin, als Putzfrau und Baumeisterin, als Wachsproduzentin und Temperaturreglerin. Bevor sie in den Außendienst tritt und als Sammlerin, Erkunderin, Lastenfliegerin und Nachrichtenübermittlerin den Luftraum erobert, nimmt sie als Wächterbiene am Flugloch eine bedeutende Position wahr: Sie dient als lebende Barriere zwischen der feindlichen Umwelt und dem zu schützenden Kosmos des Bienenstockes. In permanenter Hab-Acht-Stellung harrt sie geduldig am Flugloch aus, unterscheidet Freund und Feind am Geruch; lässt diesen passieren und jagt jenen davon. Ist Gefahr in Verzug, fliegt gleich ein ganzes Geschwader dem Eindringling entgegen. Furchtlos und kühn schneiden die Verteidigerinnen einer beutegierigen Wespe, einer naschsüchtigen Spitzmaus, einem hungrigen Honigbärchen – oder einem räuberischen Menschen – den Weg ab; der Gegner wird dank einer höchst effizienten Abwehrwaffe in die Flucht geschlagen.”

Zitat aus: BIENENSTICH - Imkerkrimi aus Mannheim
auch als E-Book

Mittwoch, 24. August 2016

Es kribbelt und wibbelt

Es sicheln und mähen von Ost nach West
Die apokalyptischen Reiter,
Aber ob Hunger, ob Krieg, ob Pest,
Es kribbelt und wibbelt weiter.

(Theodor Fontane)

Der Tisch ist überreich gedeckt - Wildblumen mit Insektenbesuchen - Sommerliche Naturfotografie, Nah- und Makroaufnahmen:

Naturfotografie - Nahaufnahmen - Makroaufnahmen - Wildblumen mit Insektenbesuch - Fotos: Brigitte Stolle

Naturfotografie - Nahaufnahmen - Makroaufnahmen - Wildblumen mit Insektenbesuch - Fotos: Brigitte Stolle

Naturfotografie - Nahaufnahmen - Makroaufnahmen - Wildblumen mit Insektenbesuch - Fotos: Brigitte Stolle

Naturfotografie - Nahaufnahmen - Makroaufnahmen - Wildblumen mit Insektenbesuch - Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Provence-Erinnerungen

“Man kann in der Provence die Kunstdenkmäler systematisch untersuchen, auf Stilreinheit, Baualter und Grundriss; man kann den Olivenhandel statistisch und tabellarisch darstellen, dass es nur so saust vor Zahlen - man kann aber auch in diesem wunderschönen Lande spazieren gehen.” (Kurt Tucholsky)

Fotos von einem Spaziergang in der Provence
(blauer Himmel, Berge, Hügel, wilde Natur):

Ein Spaziergang in der Provence: blauer Himmel, Berge, Hügel, wilde grüne Natur ... Foto: Brigitte Stolle

Ein Spaziergang in der Provence: blauer Himmel, Berge, Hügel, wilde grüne Natur ... Foto: Brigitte Stolle

Ein Spaziergang in der Provence: blauer Himmel, Berge, Hügel, wilde grüne Natur ... Foto: Brigitte Stolle

Ein Spaziergang in der Provence: blauer Himmel, Berge, Hügel, wilde grüne Natur ... Foto: Brigitte Stolle

Ein Spaziergang in der Provence: blauer Himmel, Berge, Hügel, wilde grüne Natur ... Foto: Brigitte Stolle

Ein Spaziergang in der Provence: blauer Himmel, Berge, Hügel, wilde grüne Natur ... Foto: Brigitte Stolle

Ein Spaziergang in der Provence: blauer Himmel, Berge, Hügel, wilde grüne Natur ... Foto: Brigitte Stolle

Ein Spaziergang in der Provence: blauer Himmel, Berge, Hügel, wilde grüne Natur ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 23. August 2016

Brombeeren aus Mannheimer Wäldern, Teil 3

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016Nachdem wir nun bereits zweimal im Pfingstberger Wäldchen jede Menge wilder Brombeeren gepflückt und zu Leckereien verarbeitet haben (Brombeer-Törtchen, Brombeer-Konfi, Brombeer-Joghurt), schauen wir uns dieses Mal im “Unteren Dossenwald” in Mannheim um. Auch hier Brombeeren “en masse”. Toll ist, dass die Früchte nicht alle auf ein Mal reif werden, sondern verschiedene Reifestufen vorliegen und - zumindest bis September/Oktober - immer wieder Beeren nachwachsen. Dieser Teil des “Unteren Dossenwaldes” ist auch als “Rheinauer Wald” bekannt. Ausgangspunkt unser frühmorgendlicher Sammeltour (es ist kurz nach 8 Uhr) ist der Parkplatz beim Rheinauer Wildgehege, neben Wasser- und Umspannwerk Rheinau und in der Nähe der Rothlochhütte.

Kiefernwälder, Dünengebiete, Zwergstrauchheiden … es gibt, außer wilder Waldbrombeeren, noch jede Menge weiterer interessanter Pflanzen zu entdecken, die fleißig fotografiert werden. Übrigens: Ich bin nur Hobby-Botanikerin und bestimme die Wildpflanzen nach bestem Wissen und Gewissen, entweder direkt vor Ort oder zu Hause mit Hilfe von Bestimmungsbüchern. Es kann also durchaus auch mal ein Fehler passieren; für evtl. Richtigstellungen bin ich deshalb immer zu haben. U. a. folgende Pflanzen werden beim heutigen Spaziergang entdeckt und (hoffentlich korrekt) bestimmt: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke.

Jetzt aber zu den Brombeeren. Gesammelt wird für ein “Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie” zum anschließenden Frühstück. Einmal rund ums Tiergehege - und schon sind 500 Gramm Beeren im Näpfchen. Daheim werden die Brombeeren gut gewaschen und zusammen mit Bio-Apfelsaft püriert - schon die Farbe ist eine Sensation! Wer die vielen Kernchen fürchtet, sollte den Saft noch durch ein Sieb streichen. Zucker oder Honig nach Geschmack, mir reicht die Süße des ungezuckerten Apfelsaftes. Ein gesunder, beeriger Genuss!

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016
Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

 Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016
Und hier ist es nun: Das “Wilde Mannheimer Brombeer-Smoothie”:

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Wilde Wald-Brombeeren sammeln im Unteren Dossenwald in Mannheim (Rheinauer Wald). Wildgehege ... Pflanzen: Glockenblume, Johanniskraut, Natternkopf, Waldrebe, Stechapfel, Kronwicke ... Wildes Mannheimer Brombeer-Smoothie - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 22. August 2016

Past’ e patate … Verheierte???

Italienisch - vegetarisch - Spaghetti mit Kartoffeln und Pesto - Pasta e patate - lecker. Fotos und Collagen: Brigitte StolleEin Rezept auf einem verblichenen Leinentuch machte mich neugierig: Spaghetti mit Kartoffeln und Pesto. Nudeln und Kartoffeln auf einem Teller? Bei uns nennt man so eine Kombination “Verheierte“, also Verheiratete. Aber in Italien? Recherchen ergaben: Ja, es gibt solche Pastarezepte, vor allen in Ligurien und in der Gegend rund um Neapel sind sie beliebt: Pasta e patate - Spaghetti mit Kartoffeln. Ich habe das Rezept “nachempfunden”, sprich: natürlich wie immer alles ein bisschen anders gemacht. Statt gekochter Kartoffelscheiben habe ich kleine Würfelchen gebraten, um ein bisschen Röstaroma auf dem Teller zu haben. Etwas mitgebratene Paprikaschote sorgte für rote Farbtupfer. Die Spaghetti sind bei mir dinkelvollkörnige, auch ein kleiner Rest weiße sind mit dabei (was halt gerade so da war). Und statt Pesto aus dem Glas habe ich den Basilikum-Topf auf der Fensterbank geplündert, das Kraut feingewiegt und mit 4 Esslöffeln kaltgepresstem Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und etwas Parmesan vermischt. Gekochte Spaghetti zu den Röstkartoffeln, Sauce darüber, ein Löffelchen voll Sesamsaat dazu, auf der noch heißen Herdplatte kräftig umgerührt und pikant abgeschmeckt … das war’s auch schon. Doch, sie konnten sich wirklich sehen lassen, meine italienischen “Verheirateten“, und schmeckten ganz wunderbar.

Italienisch - vegetarisch - Spaghetti mit Kartoffeln und Pesto - Pasta e patate - lecker. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

 Italienisch - vegetarisch - Spaghetti mit Kartoffeln und Pesto - Pasta e patate - lecker. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Italienisch - vegetarisch - Spaghetti mit Kartoffeln und Pesto - Pasta e patate - lecker. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Italienisch - vegetarisch - Spaghetti mit Kartoffeln und Pesto - Pasta e patate - lecker. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Italienisch - vegetarisch - Spaghetti mit Kartoffeln und Pesto - Pasta e patate - lecker. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Du Bienchen klein …

Bienen in Kunst und Literatur. Künstlerkarte mit Blumen, Engel und Biene. Die Zeichnerin Tilly von Baumgarten-Haindl ist die Tochter des (berühmteren) bayerischen Malers und Grafikers Eugen von Baumgarten (1865 - 1919). Sie wurde vor allem durch ihre Illustrationen von Postkarten bekannt, die meist signiert sind und “liebliche Heile-Welt-Szenen” mit Blumen, Kindern, Engeln und Tieren zeigen. Geschmackssache … dennoch bis heute beliebte Sammelobjekte. - Hier neben “Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim“.

Bienen in Kunst und Literatur. Künstlerkarte mit Blumen, Engel und Biene. Die Zeichnerin Tilly von Baumgarten-Haindl ist die Tochter des (berühmteren) bayerischen Malers und Grafikers Eugen von Baumgarten (1865 - 1919). Sie wurde vor allem durch ihre Illustrationen von Postkarten bekannt, die meist signiert sind und "liebliche Heile-Welt-Szenen" mit Blumen, Kindern, Engeln und Tieren zeigen. Geschmackssache ... dennoch bis heute beliebte Sammelobjekte. - Hier neben "Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim".
Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim

Wie aus dem Bilderbuch

Einen “Roten Fingerhut” wie aus dem Bilderbuch habe ich fotografisch “erwischt”. Links mein Foto einer blühenden “Digitalis purpurea” am Wegesrand. Rechts ein Blatt aus dem alten Buch: “Heimische Kräuter und Pilze - eine reizende Bildersammlung” der Imperial-Feigenkaffee-Fabrik, München.

Roter Fingerhut (Digitalis purpurea) - Giftpflanze am Wegesrand - Glycoside - Herzglycoside - Halluzinationen - verändertes Farbsehen - Vincent van Gogh

Roter Fingerhut (Digitalis purpurea) - Giftpflanze am Wegesrand - Glycoside - Herzglycoside - Halluzinationen - verändertes Farbsehen - Vincent van Gogh
Auch wenn diese heimische Pflanze im Volksmund so nette Namen hat wie zum Beispiel “Fingerglöckerl” … Vorsicht: sie ist in allen Pflanzenteilen hochgiftig. Die enthaltenen Glycoside verursachen einen starken Bittergeschmack. Ein Selbstschutz der Pflanze, um nicht von Tier und Mensch aufgegessen zu werden. Schon früh wurde das Gift des Fingerhuts erkannt und verwendet: als Pfeilgift oder Mordmittel. Die enthaltenen Herzglycoside werden bei Herzerkrankungen medizinisch als Reinsubstanzen angewandt; eine Selbstmedikation mit Pflanzenteilen ist lebensgefährlich. Neben Wirkungen wie Übelkeit und Halluzinationen verändert sich auch die Wahrnehmung von Farben. Beispiele sind Gemälde von Vincent van Gogh, der wegen einer Herzschwäche mit Digitalis behandelt wurde. Farbringe, die er unter anderem rund um die Himmelskörper gesehen und künstlerisch wiedergegeben hat, sollen auf Überdosierungen mit Fingerhut zurückzuführen sein.

Roter Fingerhut (Digitalis purpurea) - Giftpflanze am Wegesrand - Glycoside - Herzglycoside - Halluzinationen - verändertes Farbsehen - Vincent van Gogh

Roter Fingerhut (Digitalis purpurea) - Giftpflanze am Wegesrand - Glycoside - Herzglycoside - Halluzinationen - verändertes Farbsehen - Vincent van Gogh
Und hier noch ein schöner Fingerhut von Margit - vielen Dank für das Foto!

Sonntag, 21. August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald, Teil 2: Brombeer-Konfi

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016Nachdem die Brombeer-Ernte vom letzten Waldspaziergang in Mannheim-Pfingstberg auf dem Kuchenteller gelandet ist (hier), wird dieses Mal für eine wilde Brombeer-Konfi gesammelt. In kurzer Zeit ist unser Behälter voll mit schönen, reifen Früchten, die zu Hause zu 5 kleinen Gläsern köstlichstem Fruchtaufstrich verarbeitet werden. Eine Handvoll Beeren wandern in einen Sahnejoghurt.

Und auch sonst gibt es allerlei zu entdecken: Walnüsse fallen bereits auf die Waldwege, bald lohnt es sich, kleine Mengen davon aufzusammeln und kulinarisch zu verarbeiten. - Die Weißdornbeeren reifen heran; aus Blättern, Knospen, Blüten, Früchten dieser Pflanze lassen sich herzstärkende Tees und Tinkturen bereiten. - Auf einer Waldlichtung fallen jetzt im August die vielen Nachtkerzen mit ihren gelben Blüten ins Auge. Die Heilwirkungen sind bekannt und die essbaren Blüten sind eine hübsche Dekoration; verarbeiten sollte die Pflanze aber nur, wer sich mit ihrer Bestimmung ganz sicher ist. - Und dann hupft mir noch so ein kleiner Heuschreck vor lauter Schreck aus dem Bild … kurz vorher gelingt aber doch ein schnelles Foto.

Bei der nächsten Brombeer-Sammelaktion ist ein Brombeer-Essig geplant. Und ein strauchfrischer Brombeer-Smoothie sollte auch noch drin sein. Bis dahin: Viel Spaß beim Waldspaziergang!

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald - Mannheim-Pfingstberg - Wilde Brombeeren - Brombeer-Konfitüre - Brombeer-Fruchtaufstrich - Brombeerjoghurt - Weißdorn - Nachtkerze - Walnüsse - Grashüpfer - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle Mannheim August 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 20. August 2016

Pasta mit gebratenem Tintenfisch

Pastagericht: Spaghetti mit schwarzen Oliven und
gebratenem Tintenfisch … schön nussig mit geröstetem Sesam:

Pastagericht: Spaghetti mit schwarzen Oliven und gebratenem Tintenfisch ... schön nussig mit geröstetem Sesam - Foto: Brigitte StolleFoto (s): Brigitte Stolle

Wein in Kunst und Literatur

Der Wein in Kunst und Literatur. Das Gemälde: “Herr und Dame beim Wein” von Jan Vermeer van Delft (1632 - 1675). Sitzendes junges Mädchen in rotem Kleid beim Weintrinken. Ein daneben stehender Mann mit Weinkrug, der selbst kein Glas hat. Gleich wird er wieder nachschenken. Ist es eine Weinprobe - oder hat der Herr zweifelhafte Absichten? Zu sehen ist das Ölgemälde in der Gemäldegalerie Berlin.

Der Wein in Kunst und Literatur. Das Gemälde: "Herr und Dame beim Wein" von Jan Vermeer van Delft (1632 - 1675). Sitzendes junges Mädchen in rotem Kleid beim Weintrinken. Ein daneben stehender Mann mit Weinkrug, der selbst kein Glas hat. Gleich wird er wieder nachschenken. Ist es eine Weinprobe - oder hat der Herr zweifelhafte Absichten? Zu sehen ist das Ölgemälde in der Gemäldegalerie Berlin.
Romanzitat aus “Glücksprinz - Mannheimer Krimistück in 8 Tagen” … bei Amazon.

Glücksprinz - Mannheimer Krimistück in 8 Tagen ... Der Weinladen in den Mannheimer Quadraten ist schick und exquisit und heißt: Vinothek. Die Kathie schleicht zehn Minuten auf der Straße hin und her, bevor sie sich hineintraut zu dem jungen Mann. Eine Flasche Rotwein soll es sein? Französisch, italienisch ...? Französisch kommt der Kathie irgendwie edler vor. Sie hat sich vorgenommen, eine ausführliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Es kommt ihr entgegen, dass der Laden ganz leer ist. Sie lässt sich die Namen vorsprechen: Bordeaux, Châteauneuf-du-Pape, Côte du Rhône. Hier ein A.O.C. de Bourgogne. Dort ein Grand Cru Classé A. Sie hängt dem jungen Mann an den Lippen, lässt sich mitreißen vom eleganten Klang der Worte, die ihr weich wie Honig in die Ohren fließen und sie taub machen gegen die Stimme der Vernunft.

Freitag, 19. August 2016

Käse-Körbchen mit Kräutersaitlingen …

Fleischlos glücklich, bunt und farbenfroh: Käse-Körbchen mit Kräutersaitlingen … dazu Couscous-Zucchini-Plätzchen. Für die Käse-Körbchen wurde geriebener Hartkäse kreisförmig auf Backpapier gestreut. Durchschnitt je nach gewünschter Körbchengröße, lieber kleiner als größer, hier circa 10 cm. Die Käsefladen schmelzen und eine goldgelbe Farbe annehmen lassen (unbedingt nach Sicht backen, das Ganze geht dann recht schnell). Vorsichtig mit einem Spachtel vom Backpapier lösen und über ein umgedrehtes Schälchen legen, so dass der geschmolzene Käse eine Körbchenform annimmt. Die Käse-Körbchen im Kühlschrank fest werden lassen und erst kurz vor dem Füllen wieder herausholen. Füllung nach Lust und Laune. Heute wurden die Körbchen mal mit in Butter gebratenen Kräutersaitlingen gefüllt. Auch Knoblauch durfte nicht fehlen. Dazu gab es Couscous-Zucchini-Plätzchen und Kräuterquark.

Fleischlos glücklich, bunt und farbenfroh: Käse-Körbchen mit Kräutersaitlingen ... dazu Couscous-Zucchini-Plätzchen. Für die Käse-Körbchen wurde geriebener Hartkäse kreisförmig auf Backpapier gestreut. Durchschnitt je nach gewünschter Körbchengröße, lieber kleiner als größer, hier circa 10 cm. Die Käsefladen schmelzen und eine goldgelbe Farbe annehmen lassen (unbedingt nach Sicht backen, das Ganze geht dann recht schnell). Vorsichtig mit einem Spachtel vom Backpapier lösen und über ein umgedrehtes Schälchen legen, so dass der geschmolzene Käse eine Körbchenform annimmt. Die Käse-Körbchen im Kühlschrank fest werden lassen und erst kurz vor dem Füllen wieder herausholen. Füllung nach Lust und Laune. Heute wurden die Körbchen mal mit in Butter gebratenen Kräutersaitlingen gefüllt. Auch Knoblauch durfte nicht fehlen. Dazu gab es Couscous-Zucchini-Plätzchen und Kräuterquark. - Foto: Brigitte Stolle

Fleischlos glücklich, bunt und farbenfroh: Käse-Körbchen mit Kräutersaitlingen ... dazu Couscous-Zucchini-Plätzchen. Für die Käse-Körbchen wurde geriebener Hartkäse kreisförmig auf Backpapier gestreut. Durchschnitt je nach gewünschter Körbchengröße, lieber kleiner als größer, hier circa 10 cm. Die Käsefladen schmelzen und eine goldgelbe Farbe annehmen lassen (unbedingt nach Sicht backen, das Ganze geht dann recht schnell). Vorsichtig mit einem Spachtel vom Backpapier lösen und über ein umgedrehtes Schälchen legen, so dass der geschmolzene Käse eine Körbchenform annimmt. Die Käse-Körbchen im Kühlschrank fest werden lassen und erst kurz vor dem Füllen wieder herausholen. Füllung nach Lust und Laune. Heute wurden die Körbchen mal mit in Butter gebratenen Kräutersaitlingen gefüllt. Auch Knoblauch durfte nicht fehlen. Dazu gab es Couscous-Zucchini-Plätzchen und Kräuterquark. - Foto: Brigitte Stolle

Fleischlos glücklich, bunt und farbenfroh: Käse-Körbchen mit Kräutersaitlingen ... dazu Couscous-Zucchini-Plätzchen. Für die Käse-Körbchen wurde geriebener Hartkäse kreisförmig auf Backpapier gestreut. Durchschnitt je nach gewünschter Körbchengröße, lieber kleiner als größer, hier circa 10 cm. Die Käsefladen schmelzen und eine goldgelbe Farbe annehmen lassen (unbedingt nach Sicht backen, das Ganze geht dann recht schnell). Vorsichtig mit einem Spachtel vom Backpapier lösen und über ein umgedrehtes Schälchen legen, so dass der geschmolzene Käse eine Körbchenform annimmt. Die Käse-Körbchen im Kühlschrank fest werden lassen und erst kurz vor dem Füllen wieder herausholen. Füllung nach Lust und Laune. Heute wurden die Körbchen mal mit in Butter gebratenen Kräutersaitlingen gefüllt. Auch Knoblauch durfte nicht fehlen. Dazu gab es Couscous-Zucchini-Plätzchen und Kräuterquark. - Foto: Brigitte Stolle

Fleischlos glücklich, bunt und farbenfroh: Käse-Körbchen mit Kräutersaitlingen ... dazu Couscous-Zucchini-Plätzchen. Für die Käse-Körbchen wurde geriebener Hartkäse kreisförmig auf Backpapier gestreut. Durchschnitt je nach gewünschter Körbchengröße, lieber kleiner als größer, hier circa 10 cm. Die Käsefladen schmelzen und eine goldgelbe Farbe annehmen lassen (unbedingt nach Sicht backen, das Ganze geht dann recht schnell). Vorsichtig mit einem Spachtel vom Backpapier lösen und über ein umgedrehtes Schälchen legen, so dass der geschmolzene Käse eine Körbchenform annimmt. Die Käse-Körbchen im Kühlschrank fest werden lassen und erst kurz vor dem Füllen wieder herausholen. Füllung nach Lust und Laune. Heute wurden die Körbchen mal mit in Butter gebratenen Kräutersaitlingen gefüllt. Auch Knoblauch durfte nicht fehlen. Dazu gab es Couscous-Zucchini-Plätzchen und Kräuterquark. - Foto: Brigitte Stolle

Fleischlos glücklich, bunt und farbenfroh: Käse-Körbchen mit Kräutersaitlingen ... dazu Couscous-Zucchini-Plätzchen. Für die Käse-Körbchen wurde geriebener Hartkäse kreisförmig auf Backpapier gestreut. Durchschnitt je nach gewünschter Körbchengröße, lieber kleiner als größer, hier circa 10 cm. Die Käsefladen schmelzen und eine goldgelbe Farbe annehmen lassen (unbedingt nach Sicht backen, das Ganze geht dann recht schnell). Vorsichtig mit einem Spachtel vom Backpapier lösen und über ein umgedrehtes Schälchen legen, so dass der geschmolzene Käse eine Körbchenform annimmt. Die Käse-Körbchen im Kühlschrank fest werden lassen und erst kurz vor dem Füllen wieder herausholen. Füllung nach Lust und Laune. Heute wurden die Körbchen mal mit in Butter gebratenen Kräutersaitlingen gefüllt. Auch Knoblauch durfte nicht fehlen. Dazu gab es Couscous-Zucchini-Plätzchen und Kräuterquark. - Foto: Brigitte Stolle

Fleischlos glücklich, bunt und farbenfroh: Käse-Körbchen mit Kräutersaitlingen ... dazu Couscous-Zucchini-Plätzchen. Für die Käse-Körbchen wurde geriebener Hartkäse kreisförmig auf Backpapier gestreut. Durchschnitt je nach gewünschter Körbchengröße, lieber kleiner als größer, hier circa 10 cm. Die Käsefladen schmelzen und eine goldgelbe Farbe annehmen lassen (unbedingt nach Sicht backen, das Ganze geht dann recht schnell). Vorsichtig mit einem Spachtel vom Backpapier lösen und über ein umgedrehtes Schälchen legen, so dass der geschmolzene Käse eine Körbchenform annimmt. Die Käse-Körbchen im Kühlschrank fest werden lassen und erst kurz vor dem Füllen wieder herausholen. Füllung nach Lust und Laune. Heute wurden die Körbchen mal mit in Butter gebratenen Kräutersaitlingen gefüllt. Auch Knoblauch durfte nicht fehlen. Dazu gab es Couscous-Zucchini-Plätzchen und Kräuterquark. - Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Bescheidene Spiele

Aus meiner “antiquarischen Museums-Allerlei-Kiste” hervorgekramt habe ich dieses “Farben-Mosaik” aus dünner Pappe, das auf dem Verpackungskuvert mit “schönstes Beschäftigungsspiel” bezeichnet wird. Weiter heißt es: “Die bunten Kartonblätter werden mit der Schere in Dreiecke zerschnitten. Nun kann jedes beliebige Farbendreieck zu Figuren oder Buchstaben zusammengesetzt werden und es entstehen die denkbar schönsten Farbenspiele - erregt viel Freude und Kurzweil des Kindes.” - Die circa 10 x 10 cm große Umverpackung enthält 6 Papptäfelchen mit bunten Dreiecken zum Ausschneiden sowie ein Blatt mit Beispielen, wie Alphabet und Zahlen aus Dreiecken gelegt werden können. - Das kleine Spiel- und Bastelmäppchen stammt vom Verlag K. Förster in Ronneburg, eine Jahreszahl ist nicht zu erkennen. 1950-er Jahre ???

Ein bescheidenes Beschäftigungsspiel und ein kleines Stück Zeitgeschichte. “Viel Freude und Kurzweil des Kindes” wurde mit diesem “Farben-Mosaik” allerdings nicht erregt, denn die kleinen Kartonblättchen sind unzerschnitten und haben die Jahrzehnte wohl in Schubladen und Kisten überlebt.

Vielleicht sollte ich mal drauflos schnippeln ?

Altes Spielzeug: Farben-Mosaik - Beschäftigungsspiel - Legespiel für Kinder - Farbige Dreiecke, Buchstaben, Zahlen, Figuren - 50er-Jahre - Verlag K. Förster in Ronneburg

Altes Spielzeug: Farben-Mosaik - Beschäftigungsspiel - Legespiel für Kinder - Farbige Dreiecke, Buchstaben, Zahlen, Figuren - 50er-Jahre - Verlag K. Förster in Ronneburg

Altes Spielzeug: Farben-Mosaik - Beschäftigungsspiel - Legespiel für Kinder - Farbige Dreiecke, Buchstaben, Zahlen, Figuren - 50er-Jahre - Verlag K. Förster in Ronneburg

Altes Spielzeug: Farben-Mosaik - Beschäftigungsspiel - Legespiel für Kinder - Farbige Dreiecke, Buchstaben, Zahlen, Figuren - 50er-Jahre - Verlag K. Förster in Ronneburg

Donnerstag, 18. August 2016

Wie bleibt das Weinaroma in der Chäs-Schnitte?

Schweizer Chäs-Schnitte: Geröstetes Brot mit Knoblauch einreiben und mit Weißwein beträufeln, dann den geriebenen Schweizer Käse darübergeben und im Backofen goldgelb überbacken. Das Ergebnis schmeckt dezent nach Weißwein.

Die Original-Käs-Schnitte, die ich vor vielen Jahren in der Schweiz gegessen habe, schmeckte und duftete allerdings sehr intensiv nach Weißwein, was ein tolles Aroma und einen äußerst delikaten Geschmack ergab. Meine eigenen Versuche sind dagegen stets stark aromaverminderte Varianten, da sich der Alkohol bekanntlich im Backofen verflüchtigt. Auch mit Alufolie abgedeckt, erreichen meine Käs-Schnitten-Experimente das Vorbild bei Weitem nicht. Wie es der Schweizer Koch geschafft hat, den Weingeschmack und -geruch bis zum Tisch des Gastes zu erhalten, bleibt sein Geheimnis, denn er ist schon vor Jahren über 80-jährig verstorben. Vielleicht hat er kurz vor dem Anrichten noch ein Schnapsgläschen Weißwein in die Form gegossen? Flüssigkeit war aber nie zu sehen und die Brotscheibe blieb immer trocken. Das Weinaroma war jeweils so kräftig, dass man fast schon beim Anschneiden einen kleinen Schwips bekam. Es wird wohl für immer das Geheimnis dieses Kochs bleiben. - Lecker schmeckt meine Käs-Schnitte aber trotzden … und ich arbeite weiterhin an der weinseligen Vervollkommnung.

Schweizer Chässchnitte Kässchnitte Knoblauch trockener Weißwein Schweizer Käse Foto und Collage: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Stundenbuch des Herzogs von Berry … Kalenderblatt AUGUST

Das Stundenbuch des Herzogs von Berry aus dem 15. Jahrhundert ist eine der berühmtesten illustrierten Handschriften und ein Höhepunkt der spätmittelalterlichen Buchmalerei. Die Miniaturen stammen von den Brüdern Paul, Hermann und Jean von Limburg. Der Originaltitel des “Stundenbuches”: Les Très Riches Heures du Duc de Berry. Besonders die Kalenderblätter sagen viel über mittelalterliche Traditionen und Moden aus. Jedes einzelne Kalenderbild lädt zum Betrachten und Beobachten ein; wunderbar sind die Details ausgearbeitet … der Betrachter nimmt teil am Leben und Treiben der herzoglichen Umgebung. Kleine Kunstwerke!

Hier das Kalenderblatt für den Monat August. Man erkennt Personen, die zu einer Vogeljagd aufbrechen. Der “Reiseführer” trägt auf seiner Faust den Falken. Hunde begleiten die Jagdgesellschaft. Im Hintergrund das Schloss von Étampes mit seinen Türmen, Türmchen, Zinnen und Ziegeldächern. An den Hängen unter dem Schloss ist die Getreideernte in vollem Gange. Es ist ein heißer Augusttag: im Fluss Juine wird nackt gebadet.

Kalenderblatt Monat August - Stundenbuch des Herzogs von Berry - Les Très Riches Heures du Duc de Berry - Spätmittelalterliche Buchmalerei

Ohne Salz ist das Leben nicht süß

"Salz & Sole" in Bad Rappenau. Zum Thema Salzgewinnung bzw. Soleförderung werden interessante Führungen angeboten. Man kann die wichtigesten Stationen aber auch alleine zu Fuß ablaufen. Alles ist schön ausgeschildert und gut erklärt: Fahrbarer Sole-Bohrturm - Siedehäuser - Tretrad - Pumphäuschen - Salinengarten - Gradierweg ... Fotos und Collagen: Brigitte StolleSalz & Sole” in Bad Rappenau. Zum Thema Salzgewinnung bzw. Soleförderung werden interessante Führungen angeboten. Man kann die wichtigesten Stationen aber auch alleine zu Fuß ablaufen. Alles ist schön ausgeschildert und gut erklärt: Fahrbarer Sole-Bohrturm - Siedehäuser - Tretrad - Pumphäuschen - Salinengarten - Gradierweg …

"Salz & Sole" in Bad Rappenau. Zum Thema Salzgewinnung bzw. Soleförderung werden interessante Führungen angeboten. Man kann die wichtigesten Stationen aber auch alleine zu Fuß ablaufen. Alles ist schön ausgeschildert und gut erklärt: Fahrbarer Sole-Bohrturm - Siedehäuser - Tretrad - Pumphäuschen - Salinengarten - Gradierweg ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

"Salz & Sole" in Bad Rappenau. Zum Thema Salzgewinnung bzw. Soleförderung werden interessante Führungen angeboten. Man kann die wichtigesten Stationen aber auch alleine zu Fuß ablaufen. Alles ist schön ausgeschildert und gut erklärt: Fahrbarer Sole-Bohrturm - Siedehäuser - Tretrad - Pumphäuschen - Salinengarten - Gradierweg ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

"Salz & Sole" in Bad Rappenau. Zum Thema Salzgewinnung bzw. Soleförderung werden interessante Führungen angeboten. Man kann die wichtigesten Stationen aber auch alleine zu Fuß ablaufen. Alles ist schön ausgeschildert und gut erklärt: Fahrbarer Sole-Bohrturm - Siedehäuser - Tretrad - Pumphäuschen - Salinengarten - Gradierweg ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

"Salz & Sole" in Bad Rappenau. Zum Thema Salzgewinnung bzw. Soleförderung werden interessante Führungen angeboten. Man kann die wichtigesten Stationen aber auch alleine zu Fuß ablaufen. Alles ist schön ausgeschildert und gut erklärt: Fahrbarer Sole-Bohrturm - Siedehäuser - Tretrad - Pumphäuschen - Salinengarten - Gradierweg ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

"Salz & Sole" in Bad Rappenau. Zum Thema Salzgewinnung bzw. Soleförderung werden interessante Führungen angeboten. Man kann die wichtigesten Stationen aber auch alleine zu Fuß ablaufen. Alles ist schön ausgeschildert und gut erklärt: Fahrbarer Sole-Bohrturm - Siedehäuser - Tretrad - Pumphäuschen - Salinengarten - Gradierweg ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

"Salz & Sole" in Bad Rappenau. Zum Thema Salzgewinnung bzw. Soleförderung werden interessante Führungen angeboten. Man kann die wichtigesten Stationen aber auch alleine zu Fuß ablaufen. Alles ist schön ausgeschildert und gut erklärt: Fahrbarer Sole-Bohrturm - Siedehäuser - Tretrad - Pumphäuschen - Salinengarten - Gradierweg ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 17. August 2016

Selbstversorgung aus dem Wald: Brombeeren

Brombeerzeit - Selbstversorgung aus Wald und Feld - Wilde Früchte - Mannheim Pfingstberg - Brombeer-Tartelette - Brombeersahne - frische Brombeeren - Foto: Brigitte Stolle August 2016Brombeerzeit ! Die Früchte sind so ungefähr zwischen August und Oktober reif. Zurzeit sieht man im Wald und an Wegesrändern alle Reifestufen: grüne, rote, schwarze Beeren. In nur 5 Minuten Autofahrt ist von hier aus das Mannheimer Pfingstberg-Wäldchen zu erreichen, so dass man sich auch in der Großstadt problemlos mit den wilden Früchten selbst versorgen kann. Es ist eine genügsame Beere, die fast überall und auch recht lange wächst und reift. In nicht mal 20 Minuten ist unser Behälter prall mit sonnengereiften Brombeeren gefüllt, ganz viele werden direkt im Wald genossen. Daheim gibt es dann Tartelettes mit frischen Brombeeren auf Brombeersahne - ein Genuss! - Siehe auch: Alte Brombeer-Rezepte, Brombeer-Confiture, Witzig und rosarot: Meine Brombeerellos 1 und Meine Brombeerellos 2.

Brombeerzeit - Selbstversorgung aus Wald und Feld - Wilde Früchte - Mannheim Pfingstberg - Brombeer-Tartelette - Brombeersahne - frische Brombeeren - Foto: Brigitte Stolle August 2016

Brombeerzeit - Selbstversorgung aus Wald und Feld - Wilde Früchte - Mannheim Pfingstberg - Brombeer-Tartelette - Brombeersahne - frische Brombeeren - Foto: Brigitte Stolle August 2016

Brombeerzeit - Selbstversorgung aus Wald und Feld - Wilde Früchte - Mannheim Pfingstberg - Brombeer-Tartelette - Brombeersahne - frische Brombeeren - Foto: Brigitte Stolle August 2016

Brombeerzeit - Selbstversorgung aus Wald und Feld - Wilde Früchte - Mannheim Pfingstberg - Brombeer-Tartelette - Brombeersahne - frische Brombeeren - Foto: Brigitte Stolle August 2016

Brombeerzeit - Selbstversorgung aus Wald und Feld - Wilde Früchte - Mannheim Pfingstberg - Brombeer-Tartelette - Brombeersahne - frische Brombeeren - Foto: Brigitte Stolle August 2016

Brombeerzeit - Selbstversorgung aus Wald und Feld - Wilde Früchte - Mannheim Pfingstberg - Brombeer-Tartelette - Brombeersahne - frische Brombeeren - Foto: Brigitte Stolle August 2016

Brombeerzeit - Selbstversorgung aus Wald und Feld - Wilde Früchte - Mannheim Pfingstberg - Brombeer-Tartelette - Brombeersahne - frische Brombeeren - Foto: Brigitte Stolle August 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 16. August 2016

Schriesheim - Bergstraße - Badische Weinstraße

Als kleines Mitbringsel ist eine gute Flasche Wein aus der Region vorgesehen. Pfälzische oder badische Weinstraße? Die Entscheidung fiel heute auf letztere. Die kleine Oldtimerfahrt nach Schriesheim an der Bergstraße hat nicht nur den gewünschten Einkaufserfolg gebracht - ein Bummel durch den historischen Ortskern gehörte natürlich auch dazu. Hoffentlich wird das Tröpfchen munden!

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Schriesheim Bergstraße Badische Weinstraße Wein Altstadt historischer Stadtkern - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 15. August 2016

Pasta-Löckchen mit Herz

Pasta-Löckchen mit Gemüse und einem gebratenen Karoffelherz in der Abendsonne:

Pasta-Löckchen mit Gemüse und einem gebratenen Karoffelherz in der Abendsonne - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Neckarfähre Neckarhausen - Ladenburg

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt.

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sie ist eine meiner Lieblings-Neckarfähren: die Fähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg. Diese Fähre ist nicht nur historisches Denkmal, sondern auch eine touristische Attraktion, zumal dieser Neckarabschnitt für mich zu den idyllischsten zwischen Mannheim und Heidelberg zählt. - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Fahrstrecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto.

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle

Oldtimer-Rundfahrt Ford Mustang 1966, August 2016. Strecke: Schwetzingen - Plankstadt - Wieblingen - Edingen - Neckarhausen - Seckenheim. Fotos aus dem fahrenden Auto. - Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Ford Mustang 1966

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat FeinkostIn einer antiquarischen Rezept-Broschüre von “Brandt Kräcker” aus den 1960er-Jahren fiel auf Seite 23 eine hübsche alte Zeichnung mit einer Camping- bzw. Picknickszene auf. Toll wäre es doch, wenn hier unser Oldtimer Ford Mustang 1966 neben dem Zelt stehen würde … Gesagt, getan. Im digitalen Fotolabor wurde das Original-Auto aus der Zeichnung wegretuschiert und anschließend ein Ford Mustang hineingebastelt. Hier die Vorher-Nachher-Bilder und die Bastelvorlage “in echt”:

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat FeinkostDie alte Brandt-Rezeptbroschüre mit Ideen für 1960er-Jahre Party-Kräcker inklusive Deko-Tipps (60er-Jahre Party, Picknick, Camping, Skatabend, Wurst, Fisch, Käse, Salate, Feinkost …):

 Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Antiquarische Brandt-Kräcker-Rezeptbroschüre und Oldtimer Ford Mustang 1966 - Rezepte Dekoration 1960er-Jahre Party Picknick Camping Skatrunde Käse Wurst Salat Feinkost

Sonntag, 14. August 2016

Rheinfähre … Kollerfähre … Kollerinsel

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016 Rheinfähre … die Kollerfähre Brühl bei Rheinkilometer 410. In Baden-Württemberg den Rhein zu überqueren und auf der anderen Rheinseite nicht wie sonst in Rheinland-Pfalz, sondern wieder in Baden-Württemberg auszusteigen, das gibt es - meines Erachtens - nur bei der Kollerfähre Brühl. Grund dafür ist die frühere Rheinbegradigung durch Tulla und der Durchstich einer Rheinschlinge. Dadurch wurde Brühl in einen rechts- und linksrheinigen Gemarkungsteil getrennt und es entstand eine Binneninsel, die Kollerinsel, die heute von Brühl aus nur mit der Kollerfähre zu erreichen ist. Vom rheinland-pfälzischen Otterstadt kann man die Kollerinsel auch über eine Straße besuchen. Wir haben das Auto auf dem Parkplatz stehen lassen und sind als Fußgänger für 50 Cent Fahrpreis mit der Fähre zur Insel gefahren. Die Wiesen- und Auenlandschaft der Kollerinsel ist schön zum Spazierengehen und auch der Rheinweg bietet viel Abwechslung, z. B. jede Menge Flusskreuzfahrtschiffe - leider auch viele Rheinschnaken. Zurzeit, Mitte August, herrscht auf den Wiesen der Wiesenhornklee vor, die Wegwarte, der kleine Odermennig. Auch blühende Königskerzen habe ich in großer Zahl am Rheinufer entdeckt.

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

 Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016

Rheinfähre Kollerfähre Brühl Kollerinsel Binneninsel Baden-Württemberg Foto: Brigitte Stolle August 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 13. August 2016

Kartoffelherz … Herzkartoffel

Kartoffelherz, Herzkartoffel, herzige Kartoffel, Kartoffeltransport, Herztransfer, heißes Herz, gebratenes Kartoffelherz … Fotospielereien.

Kartoffelherz, Herzkartoffel, herzige Kartoffel, Kartoffeltransport, Herztransfer, heißes Herz, gebratenes Kartoffelherz ... Fotospielereien: Brigitte Stolle 2016

Kartoffelherz, Herzkartoffel, herzige Kartoffel, Kartoffeltransport, Herztransfer, heißes Herz, gebratenes Kartoffelherz ... Fotospielereien: Brigitte Stolle 2016

Kartoffelherz, Herzkartoffel, herzige Kartoffel, Kartoffeltransport, Herztransfer, heißes Herz, gebratenes Kartoffelherz ... Fotospielereien: Brigitte Stolle 2016

Kartoffelherz, Herzkartoffel, herzige Kartoffel, Kartoffeltransport, Herztransfer, heißes Herz, gebratenes Kartoffelherz ... Fotospielereien: Brigitte Stolle 2016

Kartoffelherz, Herzkartoffel, herzige Kartoffel, Kartoffeltransport, Herztransfer, heißes Herz, gebratenes Kartoffelherz ... Fotospielereien: Brigitte Stolle 2016

Kartoffelherz, Herzkartoffel, herzige Kartoffel, Kartoffeltransport, Herztransfer, heißes Herz, gebratenes Kartoffelherz ... Fotospielereien: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Komm Schwester, gib mir deine Hand …

Regionalkrimi Mannheim psychologischer Roman Schwesternkonflikt Glücksprinz Mannheimer Krimistück in acht Tagen Brigitte StolleDer Glücksprinz bei Amazon

Freitag, 12. August 2016

Mandelflammeri mit Weintrauben

Dessert: Mandelflammeri mit Weintrauben - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Bergfriedhof Heidelberg

August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte "Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder" (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte “Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder” (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft.

August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte "Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder" (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte "Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder" (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte "Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder" (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte "Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder" (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte "Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder" (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte "Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder" (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte "Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder" (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

August 2016. Fotografieren auf dem Friedhof. Nach einem Termin in Heidelberg war noch genug Zeit für einen Abstecher zum menschenleeren, schattigen Bergfriedhof. Hier findet man unter anderem die Gräber des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und der Schriftstellerin Hilde Domin. Es gibt einen jüdischen Friedhofsteil mit historischen Grabanlagen, eine Gedenkstätte für an Aids Verstorbene und das so genannte "Schmetterlingsgrab für stillgeborene Kinder" (Frühchen unter 500 Gramm). - Und auch das gibt es: ein Blumengießwasserbecken, in dem putzige (leider nicht fotografierbare) Mini-Salamander leben. - Ein angenehmer, stiller Ort, wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen und zur Ruhe kommen möchte. - Anschließend wurde bei der Bio-Vollkornbäckerei Mahlzahn in der Rohrbacher Straße noch leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen und eine Mandelecke für zu Hause eingekauft. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 11. August 2016

Stadtpark Mannheim … Alles im grünen Bereich

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016.

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Herzogenriedpark Mannheim: Alles im grünen Bereich. Park-Impressionen von einem Besuch im August 2016. Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Spiegelungen, Multihalle, Eichbaum-Bier ... Fotos: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Der Bauerngarten im Mannheimer Herzogenriedpark

Gartenreisen. Auf den schön angelegten Bauerngarten im Herzogenriedpark in Mannheim mit seinen Kräutern, Blumen und Gemüsen je nach Jahreszeit freue ich mich jedes Mal sehr. Im August 2016 habe ich folgenden Pflanzen besondere Aufmerksamkeit gewidmet: der duftenden, blühenden Minze (Mentha) - der Roten Engelwurz (Angelica gigas) - dem Weidenröschen (Epilodium) - dem Wunderbaum (Ricinuns communis) - der Kermesbeere (Phytolacca). Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Auf den schön angelegten Bauerngarten im Herzogenriedpark in Mannheim mit seinen Kräutern, Blumen und Gemüsen je nach Jahreszeit freue ich mich jedes Mal sehr. Im August 2016 habe ich folgenden Pflanzen besondere Aufmerksamkeit gewidmet: der duftenden, blühenden Minze (Mentha) - der Roten Engelwurz (Angelica gigas) - dem Weidenröschen (Epilodium) - dem Wunderbaum (Ricinuns communis) - der Kermesbeere (Phytolacca).

Gartenreisen. Auf den schön angelegten Bauerngarten im Herzogenriedpark in Mannheim mit seinen Kräutern, Blumen und Gemüsen je nach Jahreszeit freue ich mich jedes Mal sehr. Im August 2016 habe ich folgenden Pflanzen besondere Aufmerksamkeit gewidmet: der duftenden, blühenden Minze (Mentha) - der Roten Engelwurz (Angelica gigas) - dem Weidenröschen (Epilodium) - dem Wunderbaum (Ricinuns communis) - der Kermesbeere (Phytolacca). Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Auf den schön angelegten Bauerngarten im Herzogenriedpark in Mannheim mit seinen Kräutern, Blumen und Gemüsen je nach Jahreszeit freue ich mich jedes Mal sehr. Im August 2016 habe ich folgenden Pflanzen besondere Aufmerksamkeit gewidmet: der duftenden, blühenden Minze (Mentha) - der Roten Engelwurz (Angelica gigas) - dem Weidenröschen (Epilodium) - dem Wunderbaum (Ricinuns communis) - der Kermesbeere (Phytolacca). Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Auf den schön angelegten Bauerngarten im Herzogenriedpark in Mannheim mit seinen Kräutern, Blumen und Gemüsen je nach Jahreszeit freue ich mich jedes Mal sehr. Im August 2016 habe ich folgenden Pflanzen besondere Aufmerksamkeit gewidmet: der duftenden, blühenden Minze (Mentha) - der Roten Engelwurz (Angelica gigas) - dem Weidenröschen (Epilodium) - dem Wunderbaum (Ricinuns communis) - der Kermesbeere (Phytolacca). Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Auf den schön angelegten Bauerngarten im Herzogenriedpark in Mannheim mit seinen Kräutern, Blumen und Gemüsen je nach Jahreszeit freue ich mich jedes Mal sehr. Im August 2016 habe ich folgenden Pflanzen besondere Aufmerksamkeit gewidmet: der duftenden, blühenden Minze (Mentha) - der Roten Engelwurz (Angelica gigas) - dem Weidenröschen (Epilodium) - dem Wunderbaum (Ricinuns communis) - der Kermesbeere (Phytolacca). Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen. Auf den schön angelegten Bauerngarten im Herzogenriedpark in Mannheim mit seinen Kräutern, Blumen und Gemüsen je nach Jahreszeit freue ich mich jedes Mal sehr. Im August 2016 habe ich folgenden Pflanzen besondere Aufmerksamkeit gewidmet: der duftenden, blühenden Minze (Mentha) - der Roten Engelwurz (Angelica gigas) - dem Weidenröschen (Epilodium) - dem Wunderbaum (Ricinuns communis) - der Kermesbeere (Phytolacca). Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreisen. Auf den schön angelegten Bauerngarten im Herzogenriedpark in Mannheim mit seinen Kräutern, Blumen und Gemüsen je nach Jahreszeit freue ich mich jedes Mal sehr. Im August 2016 habe ich folgenden Pflanzen besondere Aufmerksamkeit gewidmet: der duftenden, blühenden Minze (Mentha) - der Roten Engelwurz (Angelica gigas) - dem Weidenröschen (Epilodium) - dem Wunderbaum (Ricinuns communis) - der Kermesbeere (Phytolacca). Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 10. August 2016

Digitales Fotobasteln mit Trauben

Ich freue mich schon auf die herbstliche Traubenzeit. Und bis es so richtig damit losgeht … hier meine kleine Bastelarbeit aus dem digitalen Fotolabor:

Digitales Fotolabor Herbstzeit Traubenzeit Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Die Farben des Regenbogens verzehren

Farbenfroh kochen und genießen soll ja nicht nur fürs Auge wichtig sein. Ernährungsfachleute raten, sich jede Woche mindestens 1 x durch die Farben des Regenbogens zu schlemmen, um dem Körper etwas Gutes zu tun. Mit diesem Abendessen (Grüne Bohnen-Paprika-Gemüse, knackige Erbsen, buntes Gemüse-Couscous, Backofenkartoffen und gegrillte Honigmelone) habe ich schon eine ganze Menge an gesunden Farben gegessen. Etwas Blaues fehlt da noch. Vielleicht ein paar Zwetschgen oder Blaubeeren zum Dessert?

Gesund und munter. Farbenfroh kochen und genießen soll ja nicht nur fürs Auge wichtig sein. Ernährungsfachleute raten, sich jede Woche mindestens 1 x durch die Farben des Regenbogens zu schlemmen, um dem Körper etwas Gutes zu tun. Mit diesem veganen Abendessen (Grüne Bohnen-Paprika-Gemüse, knackige Erbsen, buntes Gemüse-Couscous, Backofenkartoffen und gegrillte Honigmelone) habe ich schon eine ganze Menge an gesunden Farben gegessen. Etwas Blaues fehlt da noch. Vielleicht ein paar Zwetschgen oder Blaubeeren zum Dessert? - Foto: Brigitte Stolle 2016

Gesund und munter. Farbenfroh kochen und genießen soll ja nicht nur fürs Auge wichtig sein. Ernährungsfachleute raten, sich jede Woche mindestens 1 x durch die Farben des Regenbogens zu schlemmen, um dem Körper etwas Gutes zu tun. Mit diesem veganen Abendessen (Grüne Bohnen-Paprika-Gemüse, knackige Erbsen, buntes Gemüse-Couscous, Backofenkartoffen und gegrillte Honigmelone) habe ich schon eine ganze Menge an gesunden Farben gegessen. Etwas Blaues fehlt da noch. Vielleicht ein paar Zwetschgen oder Blaubeeren zum Dessert? - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Der Himmel über Mannheim, 10. August 2016

Nein, ich befinde mich nicht am blauen Meer. Durch die Fensterscheibe habe ich den heutigen August-Himmel über Mannheim fotografiert. Zurzeit ist es ein bewölkter, leicht gewittriger Himmel. Es ist auf 22 Grad abgekühlt. In der Fensterscheibe spiegeln sich einige Gegenstände, die sich hinter mir auf dem obersten Regalbrett befinden … Schiffe, Segelboote. Lustig sieht das aus. Manchmal staunt man über das Ergebnis eigener Fotos.

Wetter Mannheim - Augusthimmel - bewölkt - Regen - Foto: Brigitte Stolle 10. August 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Pusteblumenbrunnen ?

Einer der Brunnen im Mannheimer Herzogenriedpark befindet sich direkt am Haupteingang. Offiziell heißt er "Igelbrunnen". Auf der Website des Herzogenriedparks kann man lesen, dass er "mit seiner Kugelgestalt aus metallenen Stäben" zwar gefährlich aussehe, "doch seine Wasserstacheln kitzeln und kühlen mit ihren kleinen Fontänen angenehm Finger und Füße". Ich finde, aufgrund seines Aussehens könnte dieser hübsche kleine Brunnen auch "Pusteblumenbrunnen" heißen. - Foto: Brigitte Stolle, August 2016Einer der Brunnen im Mannheimer Herzogenriedpark befindet sich direkt am Haupteingang. Offiziell heißt er “Igelbrunnen“. Auf der Website des Herzogenriedparks kann man lesen, dass er “mit seiner Kugelgestalt aus metallenen Stäben” zwar gefährlich aussehe, “doch seine Wasserstacheln kitzeln und kühlen mit ihren kleinen Fontänen angenehm Finger und Füße”. Ich finde, aufgrund seines Aussehens könnte dieser hübsche kleine Brunnen auch “Pusteblumenbrunnen” heißen.

Einer der Brunnen im Mannheimer Herzogenriedpark befindet sich direkt am Haupteingang. Offiziell heißt er "Igelbrunnen". Auf der Website des Herzogenriedparks kann man lesen, dass er "mit seiner Kugelgestalt aus metallenen Stäben" zwar gefährlich aussehe, "doch seine Wasserstacheln kitzeln und kühlen mit ihren kleinen Fontänen angenehm Finger und Füße". Ich finde, aufgrund seines Aussehens könnte dieser hübsche kleine Brunnen auch "Pusteblumenbrunnen" heißen. - Foto: Brigitte Stolle, August 2016

Einer der Brunnen im Mannheimer Herzogenriedpark befindet sich direkt am Haupteingang. Offiziell heißt er "Igelbrunnen". Auf der Website des Herzogenriedparks kann man lesen, dass er "mit seiner Kugelgestalt aus metallenen Stäben" zwar gefährlich aussehe, "doch seine Wasserstacheln kitzeln und kühlen mit ihren kleinen Fontänen angenehm Finger und Füße". Ich finde, aufgrund seines Aussehens könnte dieser hübsche kleine Brunnen auch "Pusteblumenbrunnen" heißen. - Foto: Brigitte Stolle, August 2016

Einer der Brunnen im Mannheimer Herzogenriedpark befindet sich direkt am Haupteingang. Offiziell heißt er "Igelbrunnen". Auf der Website des Herzogenriedparks kann man lesen, dass er "mit seiner Kugelgestalt aus metallenen Stäben" zwar gefährlich aussehe, "doch seine Wasserstacheln kitzeln und kühlen mit ihren kleinen Fontänen angenehm Finger und Füße". Ich finde, aufgrund seines Aussehens könnte dieser hübsche kleine Brunnen auch "Pusteblumenbrunnen" heißen. - Foto: Brigitte Stolle, August 2016

Einer der Brunnen im Mannheimer Herzogenriedpark befindet sich direkt am Haupteingang. Offiziell heißt er "Igelbrunnen". Auf der Website des Herzogenriedparks kann man lesen, dass er "mit seiner Kugelgestalt aus metallenen Stäben" zwar gefährlich aussehe, "doch seine Wasserstacheln kitzeln und kühlen mit ihren kleinen Fontänen angenehm Finger und Füße". Ich finde, aufgrund seines Aussehens könnte dieser hübsche kleine Brunnen auch "Pusteblumenbrunnen" heißen. - Foto: Brigitte Stolle, August 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 9. August 2016

Obstkuchen mit Sahne

Einen an die Kindheit erinnernden Obstkuchen gab’s im Garten bei D&G … außerdem Käskuchen, Sahne und Kaffee.

Einen an die Kindheit erinnernden Obstkuchen gab's im Garten bei D&G ... außerdem Käskuchen, Sahne und Kaffee. - Foto: Brigitte Stolle, August 2016

Einen an die Kindheit erinnernden Obstkuchen gab's im Garten bei D&G ... außerdem Käskuchen, Sahne und Kaffee. - Foto: Brigitte Stolle, August 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Herzogenriedpark Mannheim … Tiere

August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blässhuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente.

August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blässhuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente. - Foto: Brigitte Stolle 2016

August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blässhuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente. - Foto: Brigitte Stolle 2016

August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blässhuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente. - Foto: Brigitte Stolle 2016

August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blässhuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente. - Foto: Brigitte Stolle 2016

 August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blesshuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente. - Foto: Brigitte Stolle 2016

August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blässhuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente. - Foto: Brigitte Stolle 2016

August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blässhuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente. - Foto: Brigitte Stolle 2016

August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blässhuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente. - Foto: Brigitte Stolle 2016

August 2016 im Herzogenriedpark Mannheim. Auch ein paar Tiere sind mir über den Weg gelaufen (geschwommen) und wurden fotografisch eingefangen: Gans - Storch - Karpfen - Blässhuhn (Wasserhinkel) - ein Wollschwein mit schönen roten Locken - Ziege - Orpington-Ente. - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu … Rosarium Mannheim

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016“Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu …” (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: “Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt”.

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

"Ich kenne eine Rose, die lacht mir immer zu ..." (Poesiealbum-Vers) - Gartenreisen: Der Rosengarten im Herzogenriedpark Mannheim ist sehenswert. 100 verschiedene Sorten sollen es sein und das Rosarium selbst eines der schönsten in Deutschland. Die Rosengartenanlage mit den kleinen Hügeln, den Holzbänken und -stegen, den vielen verschlungenen Pfaden und schattigen Plätzchen rund um die Rosenbeete ist wunderbar gestaltet. Sooo viele Farben, Formen und Düfte! Auf der Internetseite des Herzogenriedparks steht der schöne Satz zu lesen: "Das Rosarium Mannheim bietet der Königin unter den Blumen das paradiesische Plätzchen, das ihr gebührt". - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Seidenbaum (Albizia julibrissin)

Seidenbaum (Albizia julibrissin) - Herzogenriedpark Mannheim - August 2016 - Foto: Brigitte StolleVor Kurzem habe ich im Mannheimer Luisenpark einen Seidenbaum fotografiert, ihn aber falsch bestimmt und dilettantisch als Mimosa pudica bezeichnet (-> hier). Eine aufmerksame Leserin machte mich freundlich darauf aufmerksam, dass es sich jedoch um einen Seidenbaum (Albizia julibrissin) handle. Beide Pflanzen gehören zu der Familie der Mimosengewächse. Als interessierter Botanik-Laie freue ich mich sehr über solche Hinweise … und lerne gerne dazu. Vielen Dank also! Den im Kommentar erwähnten Seidenbaum im Mannheimer Herzogenriedpark habe ich dieser Tage gesucht - und auch gefunden. Er wird übrigens auch “Schlafbaum” genannt, weil er seine Blätter zusammenklappen und scheinbar “schlafen” kann. Und hier ist der Herzogenriedpark-Seidenbaum (Albizia julibrissin herzogenriedensis … oder so ähnlich):

Seidenbaum (Albizia julibrissin) - Herzogenriedpark Mannheim - August 2016 - Foto: Brigitte Stolle

Seidenbaum (Albizia julibrissin) - Herzogenriedpark Mannheim - August 2016 - Foto: Brigitte Stolle

Seidenbaum (Albizia julibrissin) - Herzogenriedpark Mannheim - August 2016 - Foto: Brigitte Stolle

Seidenbaum (Albizia julibrissin) - Herzogenriedpark Mannheim - August 2016 - Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Erfrischende Dusche für Pflanze, Tier und Mensch

Es ist ein warmer August-Morgen im Herzogenriedpark in Mannheim. Es wird fleißig gegossen, gespritzt und gewässert. Ein erfrischender Duschregen für Pflanze, Tier und Mensch. Auf Brille und Kameraobjektiv muss man halt ein bisschen aufpassen. Dafür ergibt der feine Sprühnebel in den frühen Sonnenstrahlen ein hübsches Bild. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016Es ist ein warmer August-Morgen im Herzogenriedpark in Mannheim. Es wird fleißig gegossen, gespritzt und gewässert. Ein erfrischender Duschregen für Pflanze, Tier und Mensch. Auf Brille und Kameraobjektiv muss man halt ein bisschen aufpassen. Dafür ergibt der feine Sprühnebel in den frühen Sonnenstrahlen ein hübsches Bild.

Es ist ein warmer August-Morgen im Herzogenriedpark in Mannheim. Es wird fleißig gegossen, gespritzt und gewässert. Ein erfrischender Duschregen für Pflanze, Tier und Mensch. Auf Brille und Kameraobjektiv muss man halt ein bisschen aufpassen. Dafür ergibt der feine Sprühnebel in den frühen Sonnenstrahlen ein hübsches Bild. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Es ist ein warmer August-Morgen im Herzogenriedpark in Mannheim. Es wird fleißig gegossen, gespritzt und gewässert. Ein erfrischender Duschregen für Pflanze, Tier und Mensch. Auf Brille und Kameraobjektiv muss man halt ein bisschen aufpassen. Dafür ergibt der feine Sprühnebel in den frühen Sonnenstrahlen ein hübsches Bild. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Es ist ein warmer August-Morgen im Herzogenriedpark in Mannheim. Es wird fleißig gegossen, gespritzt und gewässert. Ein erfrischender Duschregen für Pflanze, Tier und Mensch. Auf Brille und Kameraobjektiv muss man halt ein bisschen aufpassen. Dafür ergibt der feine Sprühnebel in den frühen Sonnenstrahlen ein hübsches Bild. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Es ist ein warmer August-Morgen im Herzogenriedpark in Mannheim. Es wird fleißig gegossen, gespritzt und gewässert. Ein erfrischender Duschregen für Pflanze, Tier und Mensch. Auf Brille und Kameraobjektiv muss man halt ein bisschen aufpassen. Dafür ergibt der feine Sprühnebel in den frühen Sonnenstrahlen ein hübsches Bild. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016

Es ist ein warmer August-Morgen im Herzogenriedpark in Mannheim. Es wird fleißig gegossen, gespritzt und gewässert. Ein erfrischender Duschregen für Pflanze, Tier und Mensch. Auf Brille und Kameraobjektiv muss man halt ein bisschen aufpassen. Dafür ergibt der feine Sprühnebel in den frühen Sonnenstrahlen ein hübsches Bild. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, August 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 8. August 2016

Klostergarten-Kräuterquark à la Lobenfeld

Im Klostergarten Lobenfeld wurden ein paar wenige Kräuter und Blättchen (Salbei, Beifuß, Bohnenkraut, Liebstöckel) abgezupft und mit nach Hause genommen, dort mit eigenen Kräutern von der Fensterbank (Basilikum, Minze) aufgestockt und mit Zwiebelwürfelchen zu einem pikanten und aromatischen Klostergarten-Kräuterquark à la Lobenfeld verarbeitet. Dazu Bratkartoffeln mit Thymian und Rosmarin. 

Vegetarisch: Im Klostergarten Lobenfeld wurden ein paar wenige Kräuter und Blättchen (Salbei, Beifuß, Bohnenkraut, Liebstöckel) abgezupft und mit nach Hause genommen, dort mit eigenen Kräutern von der Fensterbank (Basilikum, Minze) aufgestockt und mit Zwiebelwürfelchen zu einem pikanten und aromatischen Klostergarten-Kräuterquark à la Lobenfeld verarbeitet. Dazu Bratkartoffeln mit Thymian und Rosmarin. - Foto: Brigitte Stolle August 2016

Vegetarisch: Im Klostergarten Lobenfeld wurden ein paar wenige Kräuter und Blättchen (Salbei, Beifuß, Bohnenkraut, Liebstöckel) abgezupft und mit nach Hause genommen, dort mit eigenen Kräutern von der Fensterbank (Basilikum, Minze) aufgestockt und mit Zwiebelwürfelchen zu einem pikanten und aromatischen Klostergarten-Kräuterquark à la Lobenfeld verarbeitet. Dazu Bratkartoffeln mit Thymian und Rosmarin. - Foto: Brigitte Stolle August 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Mit dem Oldtimer durchs Neckartal zurück nach Mannheim

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim.

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Für die Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 von Kloster Lobenfeld zurück nach Mannheim haben wir uns für die besonders schöne Strecke durchs Neckartal entschieden. Ab Zwingenberg wurde die Fahrt mit einigen Fotos aus dem fahrenden Auto heraus dokumentiert: Zwingenberg - Eberbach - Neckarsteinach - Heidelberg - Ladenburg - Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Lobenfeld: Klostergarten mit Blumen und Kräutern

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die “mitfotografierten” Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein.

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 7. August 2016

Sauerkirsch-Marmelade aus der Klosterkirche Lobenfeld

Sauerkirsch-Marmelade aus der Klosterkirche Lobenfeld - Foto und Collage: Brigitte Stolle 2016Immer, wenn wir einen Besuch in der Klosterkirche Lobenfeld machen, nehmen wir ein Gläschen Marmelade oder Konfitüre mit. Auf einem Tischchen im Kirchen-Innenraum sind die hausgemachten Köstlichkeiten mitsamt Kasse aufgestellt und ich bin schon vorher immer neugierig, was wohl dieses Mal angeboten wird. Heute hatte man die Wahl zwischen Quitte, Erdbeere, Ananas und Sauerkirsch. Für die Sauerkirsch-Marmalade haben wir uns entschieden und es ist eine gute Wahl: säuerlich und erfrischend, genau das Richtige bei diesen Temperaturen.

Sauerkirsch-Marmelade aus der Klosterkirche Lobenfeld - Foto und Collage: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Oldtimer-Ausfahrt: Klosterkirche Lobenfeld

Oldtimer-Ausfahrt Ford Mustang 1966 - Klosterkirche Lobenfeld in Lobbach-Lobenfeld im "Kleinen Odenwald" - Klosterkirche, Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Angenehmes August-Sonntagswetter für eine Oldtimer-Ausfahrt mit dem Ford Mustang 1966 zur Klosterkirche Lobenfeld in Lobbach-Lobenfeld im “Kleinen Odenwald“. Rund um die Kirche, die zu den bedeutendsten staufischen Denkmälern Baden-Württembergs zählt, grünt und blüht es und einen schön angelegten Klostergarten gibt es auch. Im Innenraum beeindrucken mich besonders die mittelalterlichen Wandmalereien, von denen die ältesten aus dem 13. Jahrhundert stammen. Siehe auch: April 2014, Mai 2015 und Sauerkirsch-Marmalade.

Oldtimer-Ausfahrt Ford Mustang 1966 - Klosterkirche Lobenfeld in Lobbach-Lobenfeld im "Kleinen Odenwald" - Klosterkirche, Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Oldtimer-Ausfahrt Ford Mustang 1966 - Klosterkirche Lobenfeld in Lobbach-Lobenfeld im "Kleinen Odenwald" - Klosterkirche, Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Oldtimer-Ausfahrt Ford Mustang 1966 - Klosterkirche Lobenfeld in Lobbach-Lobenfeld im "Kleinen Odenwald" - Klosterkirche, Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Oldtimer-Ausfahrt Ford Mustang 1966 - Klosterkirche Lobenfeld in Lobbach-Lobenfeld im "Kleinen Odenwald" - Klosterkirche, Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Oldtimer-Ausfahrt Ford Mustang 1966 - Klosterkirche Lobenfeld in Lobbach-Lobenfeld im "Kleinen Odenwald" - Klosterkirche, Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Oldtimer-Ausfahrt Ford Mustang 1966 - Klosterkirche Lobenfeld in Lobbach-Lobenfeld im "Kleinen Odenwald" - Klosterkirche, Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 6. August 2016

Wann war sie zum letzten Mal so richtig glücklich?

Regionalkrimi Mannheim ... Glücksprinz Mannheimer Krimistück in acht Tagen von Brigitte Stolle ... Zitag ... Glück - glücklich - Glücksprinz - GlücksmomenteGlücksprinz bei Amazon

Sommerlich: Taboulé

Taboulé (Couscous-/Kuskus-Salat) stammt aus der arabischen Küche. Für meinen sommerlichen Salat habe ich 1 Tasse Couscous (Bulgur) mit 1,5 Tassen kochendem Wasser übergossen und 10 Minuten quellen lassen. Zwischenzeitlich wurden 1 rote Paprikaschote, 2 Tomaten, 1 Zucchino, 1 Zwiebel und viel Zwiebelgrün in Brunoise geschnitten und alles mit frisch gepresstem Knoblauch, Olivenöl, Essig, Pfeffer und Salz pikant angemacht. Frische Minzblättchen sollten nicht fehlen. Mit Baguette - oder wie hier: Walnussbrot - eine fleischlose sommerliche Vorspeise. Oder mit gegrillten Sardinen als Hauptgericht.

Taboulé (Couscous-/Kuskus-Salat) stammt aus der arabischen Küche. Für meinen sommerlichen Salat habe ich 1 Tasse Couscous (Bulgur) mit 1,5 Tassen kochendem Wasser übergossen und 10 Minuten quellen lassen. Zwischenzeitlich wurden 1 rote Paprikaschote, 2 Tomaten, 1 Zucchino, 1 Zwiebel und viel Zwiebelgrün in feine Brunoise geschnitten und alles mit frisch gepresstem Knoblauch, Olivenöl, Essig, Pfeffer und Salz pikant angemacht. Frische Minzblättchen sollten nicht fehlen. Mit Baguette - oder wie hier: Walnussbrot - eine fleischlose sommerliche Vorspeise. Oder mit gegrillten Sardinen als Hauptgericht. - Fotos und Collage: Brigitte Stolle 2016

Taboulé (Couscous-/Kuskus-Salat) stammt aus der arabischen Küche. Für meinen sommerlichen Salat habe ich 1 Tasse Couscous (Bulgur) mit 1,5 Tassen kochendem Wasser übergossen und 10 Minuten quellen lassen. Zwischenzeitlich wurden 1 rote Paprikaschote, 2 Tomaten, 1 Zucchino, 1 Zwiebel und viel Zwiebelgrün in feine Brunoise geschnitten und alles mit frisch gepresstem Knoblauch, Olivenöl, Essig, Pfeffer und Salz pikant angemacht. Frische Minzblättchen sollten nicht fehlen. Mit Baguette - oder wie hier: Walnussbrot - eine fleischlose sommerliche Vorspeise. Oder mit gegrillten Sardinen als Hauptgericht. - Fotos und Collage: Brigitte Stolle 2016

Taboulé (Couscous-/Kuskus-Salat) stammt aus der arabischen Küche. Für meinen sommerlichen Salat habe ich 1 Tasse Couscous (Bulgur) mit 1,5 Tassen kochendem Wasser übergossen und 10 Minuten quellen lassen. Zwischenzeitlich wurden 1 rote Paprikaschote, 2 Tomaten, 1 Zucchino, 1 Zwiebel und viel Zwiebelgrün in feine Brunoise geschnitten und alles mit frisch gepresstem Knoblauch, Olivenöl, Essig, Pfeffer und Salz pikant angemacht. Frische Minzblättchen sollten nicht fehlen. Mit Baguette - oder wie hier: Walnussbrot - eine fleischlose sommerliche Vorspeise. Oder mit gegrillten Sardinen als Hauptgericht. - Fotos und Collage: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 5. August 2016

Karla Kunstwadl: O’batzt is!

Vegetarisch - O'zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht's fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o'batzt is! - Fotos und Collagen: Brgitte Stolle 2016O’zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht’s fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o’batzt is!

Vegetarisch - O'zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht's fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o'batzt is! - Fotos und Collagen: Brgitte Stolle 2016

Vegetarisch - O'zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht's fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o'batzt is! - Fotos und Collagen: Brgitte Stolle 2016

Vegetarisch - O'zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht's fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o'batzt is! - Fotos und Collagen: Brgitte Stolle 2016

Vegetarisch - O'zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht's fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o'batzt is! - Fotos und Collagen: Brgitte Stolle 2016

Vegetarisch - O'zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht's fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o'batzt is! - Fotos und Collagen: Brgitte Stolle 2016

Vegetarisch - O'zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht's fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o'batzt is! - Fotos und Collagen: Brgitte Stolle 2016

Vegetarisch - O'zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht's fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o'batzt is! - Fotos und Collagen: Brgitte Stolle 2016

Vegetarisch - O'zapft is! Ein kleines bayerisches Schmankerl-Buffet ohne Weißwurst? Chefköchin Karla Kunstwadl macht's fleischlos glücklich. Butterbrezn, mmmhhh. Die Steigerung: Schnittlauchbutterbrezn. Das Carpaccio aus rotem, scharfem Rachenputzer-Rettich erfrischt. Karlas Rezept für Obatzten ist kinderleicht. Camembert : Doppelrahmfrischkäse : Butter im Verhältnis 3:2:1 - dazu feingewiegte Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch, Pfeffer, Paprikapulver und ein Schluck Bier. Käse und Butter mit der Gabel grob zerdrücken und alle anderen Zutaten gut untermischen - o'batzt is! - Fotos und Collagen: Brgitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 4. August 2016

Gartenreise: Klostergarten Lorsch

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke … sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. (Siehe auch Lorscher Klostergarten 2014 und 2015)

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

   Gartenreise im Hochsommer 2016. Ziel ist der Kräutergarten auf dem Klostergelände in Lorsch. Fotografiert wurden dieses Mal die folgenden Pflanzen: Wilde Karde - Schlehe/Schwarzdorn - Römische Kamille - Quitte - Kornelkirsche - Großblütige Königskerze - Wegwarte/Zichorie - Färberwaid - Färberkamille - Gewürzlorbeer - Feige - Beinwell - Artischocke ... sowie viele Insekten und Krabbeltierchen. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Cyanographie - Sunprint - Sonnendruck

Cyanographie - Sunprint - Sonnendruck … aus einer großen, gepressten Blüte:

Cyanographie - Sunprint - Sonnendruck ... einer großen, gepressten Blüte ... Brigitte Stolle 2016

Mittwoch, 3. August 2016

Freies Pflücken aus der Natur: die Därgelkersch

Jetzt im August ist die Kirschpflaume reif. Ihr wissenschaftlicher Name: Prunus cerasifera. Im Kurpfälzischen heißt sie Därgelkersch. Sie wächst in der freien Natur, in gelb oder rot und ähnelt in Größe und Aussehen ein wenig den Mirabellen. Die gelben Früchte, die wir hier gepflückt haben, sind etwas süßlich-fade im Geschmack, die rötlichen schmecken angenehm säuerlich. Toll, wenn man von einem Spaziergang ein Beutelchen frisch gepflückter Früchte mit nach Hause nehmen kann. Kleine Vitamin- und Mineralstoffbomben - kostenlos, wild und direkt aus der Natur. Im Netz gibt es auch Rezepte dazu. Wer fleißig sammelt, kann schon bald seine eigene Därgelkersch-Marmelade auf dem Frühstücksbrötchen genießen.

Kirschpflaume Prunus cerasifera Türkenkirsche Därgelkersch gelb rot Mirabellen-ähnlich Därgelkersch-Marmelade Foto: Brigitte Stolle 2016

Kirschpflaume Prunus cerasifera Türkenkirsche Därgelkersch gelb rot Mirabellen-ähnlich Därgelkersch-Marmelade Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Lorsch - “das Tor zur Bergstraße”

Sommer 2016 - Oldtimer-Fahrt nach Lorsch - Ford Mustang 1966 - Foto: Brigitte Stolle

Sommer 2016 - Oldtimer-Fahrt nach Lorsch - Ford Mustang 1966 - Foto: Brigitte Stolle
Sommerliche Oldtimer-Fahrt mit dem Ford Mustang 1966 nach Lorsch, dem “Tor zur Bergstraße”. Das Kloster Lorsch wurde 764 gegründet und ist das erste UNESCO-Weltkulturerbe Hessens. Der Höhepunkt eines jeden Lorsch-Besuches ist die weltberühmte Karolingische Königshalle. Zum Welterbe gehören außerdem die Klostermauer, das Kirchenfragment sowie die gesamte Klosteranlage. - Regenschauer und plötzlich aufziehender Gewitterhimmel lassen uns ins “Café am Kloster” flüchten, wo wir unter großen Schirmen ein so genanntes “Süßmaul”-Frühstück und eines mit Käse-Mix bestellen. Danach geht es trockenen Fußes an die architektonischen Besichtigungen. Und bevor wir - über Muckensturm (Nomen est omen?) - wieder nach Mannheim zurückbrummen, steht natürlich auch noch der Klostergarten auf dem Programm.

Lorsch - "Tor zur Bergstraße" - UNESCO-Weltkulturerbe - Kloster Lorsch - Karolingische Torhalle - Kirchenfragment - Klosterkirche - Stadt - Café - Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Lorsch - "Tor zur Bergstraße" - UNESCO-Weltkulturerbe - Kloster Lorsch - Karolingische Torhalle - Kirchenfragment - Klosterkirche - Stadt - Café - Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016“… aber was sind die barocke Pfarrkirche, das erkergeschmückte Fachwerk-Rathaus und die Apotheke (1717) am Marktplatz gegen die “Königshalle”, einer der bedeutendsten Baukunsterzeugnisse Deutschlands! Und wir werden jetzt noch mehr in Superlativen sprechen müssen, denn wir stehen vor dem ältesten noch erhaltenen deutschen Bauwerk. Auf dem Boden einer römischen Stadt wurde die “Königshalle”, die man bislang für eine Eingangs- und Torhalle hielt, zusammen mit weiträumigen Klosteranlagen schon 774 geweiht. Vielmehr glaubt man heute zu wissen, dass unter ihren Boden Karl der Große wie unter steinernem Baldachin Gericht hielt. Zierliche Halbsäulen mit kunstvollen Kapitellen, ein Querband mit Blattmustern, die Wandflächen rot und weiß getäfelt, das alles zeigt ungewöhnlich feines Formgefühl, aber auch fremdländische, d. h. noch römische Einflüsse …” (zitiert aus: Rudolf Klein: 100 km um Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg)

Lorsch - "Tor zur Bergstraße" - UNESCO-Weltkulturerbe - Kloster Lorsch - Karolingische Torhalle - Kirchenfragment - Klosterkirche - Stadt - Café - Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Lorsch - "Tor zur Bergstraße" - UNESCO-Weltkulturerbe - Kloster Lorsch - Karolingische Torhalle - Kirchenfragment - Klosterkirche - Stadt - Café - Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Lorsch - "Tor zur Bergstraße" - UNESCO-Weltkulturerbe - Kloster Lorsch - Karolingische Torhalle - Kirchenfragment - Klosterkirche - Stadt - Café - Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Lorsch - "Tor zur Bergstraße" - UNESCO-Weltkulturerbe - Kloster Lorsch - Karolingische Torhalle - Kirchenfragment - Klosterkirche - Stadt - Café - Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Lorsch - "Tor zur Bergstraße" - UNESCO-Weltkulturerbe - Kloster Lorsch - Karolingische Torhalle - Kirchenfragment - Klosterkirche - Stadt - Café - Klostergarten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Rückfahrt über Muckensturm und Heddesheim nach Mannheim:

Sommer 2016 - Oldtimer-Fahrt Ford Mustang 1966 ... von Lorsch über Mückensturm, Heddesheim nach Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016

Sommer 2016 - Oldtimer-Fahrt Ford Mustang 1966 ... von Lorsch über Mückensturm, Heddesheim nach Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 2. August 2016

Karla Kunstwadl kocht mediterran

Chefköchin Karla Kunstwadl kocht mediterran. Auf Wunsch vegan … mit gegrilltem Fenchel und Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten, Rosmarin, Basilikum. Wahlweise auch mit knusprigen Knoblauch-Sardinen. So oder so ist das Gericht farbenfroh, voller köstlicher Aromen und schmeckt nach Mittelmeer-Urlaub. Gut gelungen und sehr lecker, Karla!

Chefköchin Karla Kunstwadl kocht mediterran. Auf Wunsch vegan ... mit gegrilltem Fenchel und Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten, Rosmarin, Basilikum. Wahlweise auch mit knusprigen Knoblauch-Sardinen. So oder so ist das Gericht farbenfroh, voller köstlicher Aromen und schmeckt nach Mittelmeer-Urlaub. Gut gelungen und sehr lecker, Karla! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Chefköchin Karla Kunstwadl kocht mediterran. Auf Wunsch vegan ... mit gegrilltem Fenchel und Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten, Rosmarin, Basilikum. Wahlweise auch mit knusprigen Knoblauch-Sardinen. So oder so ist das Gericht farbenfroh, voller köstlicher Aromen und schmeckt nach Mittelmeer-Urlaub. Gut gelungen und sehr lecker, Karla! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Chefköchin Karla Kunstwadl kocht mediterran. Auf Wunsch vegan ... mit gegrilltem Fenchel und Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten, Rosmarin, Basilikum. Wahlweise auch mit knusprigen Knoblauch-Sardinen. So oder so ist das Gericht farbenfroh, voller köstlicher Aromen und schmeckt nach Mittelmeer-Urlaub. Gut gelungen und sehr lecker, Karla! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Chefköchin Karla Kunstwadl kocht mediterran. Auf Wunsch vegan ... mit gegrilltem Fenchel und Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten, Rosmarin, Basilikum. Wahlweise auch mit knusprigen Knoblauch-Sardinen. So oder so ist das Gericht farbenfroh, voller köstlicher Aromen und schmeckt nach Mittelmeer-Urlaub. Gut gelungen und sehr lecker, Karla! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Trompetenblume ?

Diese schöne Blüte, die ich jetzt im Hochsommer im Mannheimer Luisenpark entdeckt habe, würde ich mit meinem botanischem Halbwissen der “Trompetenblume” zuordnen. Aber da gibt es ja wieder verschiedene Möglichkeiten: Campsis radicans oder Campsis × tagliabuana??? Oder noch was anderes?

Luisenpark Mannheim, Sommer 2016 - Trompetenblume - Campsis radicans oder Campsis × tagliabuana ??? - Foto: Brigitte Stolle 2016Foto (s): Brigitte Stolle

Elisabeth Augusta und die Wallfahrtskirche in Oggersheim

Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Ludwigshafen-Oggersheim - Kurfürstin Elisabeth Auguste - Loreto-Kapelle - Gnadenbild: Schwarze Madonna mit Kind - Schlosskirche - Kurpfalz - kurfürstliche Familie - Fotos: Brigitte Stolle 2016Die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Ludwigshafen-Oggersheim ist eng mit der Geschichte der historischen Kurpfalz, mit Mannheim, Kurfürst Karl Theodor und dessen Ehefrau Elisabeth Augusta verwoben. Elisabeth Augusta wurde 1721 in Mannheim geboren und starb 1794 in Weinheim. Durch die Ehe mit ihrem Cousin Kurfürst Karl Theodor wurde sie selbst zur Kurfürstin von der Pfalz und von Bayern. Die Ehe war nicht sehr glücklich. Der ersehnte Thronfolger blieb lange aus. Erst mit fast 40 Jahren wurde die Kurfürstin schwanger. Der Kurprinz, der am 29. Juni 1761 in der kurfürstlichen Sommerresidenz in Schwetzingen das Licht der Welt erblickte, starb bereits einen Tag später, die Mutter selbst überlebte die schwere Geburt nur knapp. Nach diesem Trauma zerbrach die Ehe; lebte das kurfürstliche Paar lebte meistenteils getrennt. Elisabeth Augusta wandte sich von Mannheim ab und zog sich in ihr Schloss nach Ludwigshafen-Oggersheim zurück. Über der ehemaligen Loreto-Kapelle entstand hier in ihrem Auftrag die heutige Kirche Mariä Himmelfahrt nach Plänen des Flamen Peter Anton von Verschaffelt, eines der bedeutendsten Bildhauer des Frühklassizismus. Die frühere Loreto-Kapelle (”Gnadenkapelle”) ist lediglich überbaut worden und noch heute vollständig erhalten, wurde allerdings mit farbigem Marmor verkleidet. Das Schloss von Elisabeth Augusta, das einst der Kirche gegenüber stand, existiert nicht mehr, lediglich die Schloss- und Wallfahrtskirche hat die Zeiten überdauert. Elisabeth Augusta selbst förderte die Kirche als Wallfahrts- und Pilgerstätte. Zu sehen ist noch das Wappen und eine Weihinschrift der „letzten Kurfürstin der Pfalz“, die 1793 vor den Truppen der französischen Revolution nach Weinheim floh, wo sie 1794 auch verstarb.

Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Ludwigshafen-Oggersheim - Kurfürstin Elisabeth Auguste - Loreto-Kapelle - Gnadenbild: Schwarze Madonna mit Kind - Schlosskirche - Kurpfalz - kurfürstliche Familie - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Ludwigshafen-Oggersheim - Kurfürstin Elisabeth Auguste - Loreto-Kapelle - Gnadenbild: Schwarze Madonna mit Kind - Schlosskirche - Kurpfalz - kurfürstliche Familie - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Ludwigshafen-Oggersheim - Kurfürstin Elisabeth Auguste - Loreto-Kapelle - Gnadenbild: Schwarze Madonna mit Kind - Schlosskirche - Kurpfalz - kurfürstliche Familie - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Ludwigshafen-Oggersheim - Kurfürstin Elisabeth Auguste - Loreto-Kapelle - Gnadenbild: Schwarze Madonna mit Kind - Schlosskirche - Kurpfalz - kurfürstliche Familie - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Ludwigshafen-Oggersheim - Kurfürstin Elisabeth Auguste - Loreto-Kapelle - Gnadenbild: Schwarze Madonna mit Kind - Schlosskirche - Kurpfalz - kurfürstliche Familie - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Ludwigshafen-Oggersheim - Kurfürstin Elisabeth Auguste - Loreto-Kapelle - Gnadenbild: Schwarze Madonna mit Kind - Schlosskirche - Kurpfalz - kurfürstliche Familie - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 1. August 2016

Gemüseeintopf mit Mini-Kartöffelchen

Bunter Gemüseeintopf (Karotten, Kohlrabi, Erbsen, Zwiebeln, Knoblauch) mit ganzen Minikartöffelchen, leicht tomatisiert und mit Sesam bestreut.

Vegan: Bunter Gemüseeintopf (Karotten, Kohlrabi, Erbsen, Zwiebeln, Knoblauch) mit ganzen Minikartöffelchen, leicht tomatisiert und mit Sesam bestreut. - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht’s los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) … sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge.

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie schön, dass er von Mannheim aus so schnell zu erreichen ist. Nach einem fruchtigen Frühstück im Café am Marktplatz geht's los mit der Besichtigung. Es ist ein heißer Hochsommertag Ende Juli 2016. Im Hermannshof überwiegen duftende Sommerblumenbeete und Prachtstauden in kräftigen Farben. Meine Fotomodelle waren: Mispel (Mespilus germanica) - Granatapfel (Punica Granatum) - Sternkugel-Lauch (Allium christophii) - Kahle oder Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) - Blauregen/Glyzine (Wisteria) - Himalaya-Fieberwurz - Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) - Stockrose (Alcea rosea) - Roter Sonnenhut (Echinacea Purpurea) - verschiedene Taglilien - Rosmarin (Rosmarinus officinalis) - Elfenbein-Mannstreu (Eryngium giganteum) - Amethyst-Mannstreu (Eryngium amethystinum) ... sowie unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Schloss und Schlossmuseum Ellwangen

Ellwangen Schloss Museum Garten Schönenbergkirche Fürstpröpste Puppenstubensammlung Karl Stirner Vita Hariolfi Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Besuch des Schlossmuseums Ellwangen, Sommer 2016. Vom Garten aus hat man einen schönen Blick auf die Schönenbergkirche (Wallfahrtskirche). Im Schloss-Innern ein repräsentatives Treppenhaus und bedeutende Deckengemälde. In den ehemaligen Prunkräumen der Fürstpröpste ist heute das Museum untergebracht. Besonders gefallen hat mir die Abteilung Puppenstuben, Puppenküchen, Kaufläden, Schulstuben aus dem 19. und 20. Jahrhundert (siehe auch hier und hier). Ein Ausstellungsraum ist dem Malerpoeten Karl Stirner (1882-1943) gewidmet, der in Rosenberg bei Ellwangen geboren und dort auch begraben ist. Bekannt wurde er u. a. durch seine Illustration von Eduard Mörikes Buch “Das Stuttgarter Hutzelmännlein“. Interessant: Die Sonderausstellung “Vita Hariolfi“, die die Anfänge Ellwangens und seinen Gründer Hariolf zeigt.

Ellwangen Schloss Museum Garten Schönenbergkirche Fürstpröpste Puppenstubensammlung Karl Stirner Vita Hariolfi Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Ellwangen Schloss Museum Garten Schönenbergkirche Fürstpröpste Puppenstubensammlung Karl Stirner Vita Hariolfi Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Ellwangen Schloss Museum Garten Schönenbergkirche Fürstpröpste Puppenstubensammlung Karl Stirner Vita Hariolfi Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Ellwangen Schloss Museum Garten Schönenbergkirche Fürstpröpste Puppenstubensammlung Karl Stirner Vita Hariolfi Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Sommertag

Bin gern allein …
Ich brauch nicht viel,
Nur einer Birke
Blättleinspiel,
Ein Auge voll Wiesengrün
Im Sonnenschein;
Vielleicht noch einen Vogelruf
Und eine Jakobsleiter.
Was brauch ich weiter?

Karl Stirner

Unten: Illustration einer Schulfibel mit dem tragischen
Schicksal der Puppe Alma (”O Alma, O im Maul”)

Ellwangen Schloss Museum Garten Schönenbergkirche Fürstpröpste Puppenstubensammlung Karl Stirner Vita Hariolfi Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Der Name Ellwangen bedeutet “Elchfang“.

Aus der “Vita Hariolfi“, dem ältest erhaltenen Schriftstück Ellwangens: “Hariolf und Cadoloh befanden sich auf der Jagd und verfolgten im Virngrund-Wald einen großen Elch. Am Abend erlegten sie das Tier, und zwar an dem Ort, der von dieser Jagd den Namen Elchenfanc (Elchfang = Ellwangen) erhalten hat”.

 Ellwangen Schloss Museum Garten Schönenbergkirche Fürstpröpste Puppenstubensammlung Karl Stirner Vita Hariolfi Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 31. Juli 2016

Chefköchin Karla Kunstwadl empfiehlt heute …

Chefköchin Karla Kunstwadl empfiehlt heute: Insalata Caprese auf Rucola-Salat … Spaghetti mit gebratenem Tintenfisch und schwarzen Oliven. - Guten Appetit !

Chefköchin Karla Kunstwadl empfiehlt heute: Insalata Caprese auf Rucola-Salat ... Spaghetti mit gebratenem Tintenfisch und schwarzen Oliven. - Guten Appetit ! - Foto und Collage: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Geschmückter Maibaum unter blauem Sommerhimmel

Hier hat sich der mit bunten Bändern dekorierte Maibaum noch lange gehalten und sieht jetzt, unter dem blauen Sommerhimmel besonders hübsch aus. Gefunden in Mainkling in der Nähe von Ellwangen an der Jagst, 2016.

Geschmückter Maibaum unter blauem Sommerhimmel, Mainkling bei Ellwangen - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Sommer-Sonntags-Frühstück

Sommer-Sonntags-Frühstück:
Kleines Fladenbrot, Käse, Tomaten, Basilikum.

Sommer-Sonntags-Frühstück: Kleines Fladenbrot, Käse, Tomaten, Basilikum. - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 30. Juli 2016

Grüne-Bohnen-Paprika-Gemüse mit Backofenkartoffeln

Vegetarisch-veganes Abendessen: Grüne-Bohnen-Paprika-Gemüse mit Backofenkartoffeln. Gerösteter Sesam schmeckt toll dazu.

Vegetarisch-veganes Abendessen: Grüne-Bohnen-Paprika-Gemüse mit Backofenkartoffeln. Gerösteter Sesam schmeckt toll dazu. - Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Der Garten von H&M im Juli 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob’s stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchlose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen … wunderschön!

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Eine wirklich phänomenale Eselsdistel (Onopordum acanthium) habe ich im Juli im Garten von Bekannten fotografiert. Der wissenschaftliche Namensteil Onopordum setzt sich zusammen aus onos = Esel und porde = Wind, Blähung. Esel essen diese stachelige Distel angeblich gerne und der römische Schriftsteller Plinius berichtete, dass die Tiere davon Blähungen bekämen. Ob's stimmt? Andere Trivialnamen dieses Distelgewächses sind nicht minder merkwürdig: Krebsdistel, Pudelhund oder Falscher Knecht. - Auch sonst gibt es in diesem Ludwigshafener Garten Interessantes zu sehen: Geruchslose Kamille und Färberkamille, Roseneibisch (Hibiskus) und Stockrosen ... wunderschön! - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Skandal - Verletzung der Aufsichtspflicht

Schloss-Museum Ellwangen an der Jagst, Abteilung Puppenstuben-Sammlung. Neben den idyllischen Szenerien, den gutbürgerlichen Küchen- und Wohnzimmereinrichtungen erschreckt den arglosen Besucher plötzlich ein Bild des Grauens. Im Klassenzimmer ist ein Schulkind mit dem Hinterkopf grässlich aufgeschlagen, die Hirnschale ist hinweggesprungen. Hilfe, Sanitäter, Sanitäter! Kümmert sich denn niemand um das arme Kind? Nein, der Lehrer hockt weiterhin ruhig an seinem Pult und die Klassenkameraden schauen nicht mal hin. Hier wird ganz massiv die Aufsichtspflicht verletzt. Ein Skandal! - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Schloss-Museum Ellwangen an der Jagst, Abteilung Puppenstuben-Sammlung. Neben den idyllischen Szenerien, den gutbürgerlichen Küchen- und Wohnzimmereinrichtungen erschreckt den arglosen Besucher plötzlich ein Bild des Grauens. Im Klassenzimmer ist ein Schulkind mit dem Hinterkopf grässlich aufgeschlagen, die Hirnschale ist hinweggesprungen. Hilfe, Sanitäter, Sanitäter! Kümmert sich denn niemand um das arme Kind? Nein, der Lehrer hockt weiterhin ruhig an seinem Pult und die Klassenkameraden schauen nicht mal hin. Hier wird ganz massiv die Aufsichtspflicht verletzt. Ein Skandal! - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Schloss-Museum Ellwangen an der Jagst
, Abteilung Puppenstuben-Sammlung. Neben den idyllischen Szenerien, den gutbürgerlichen Küchen- und Wohnzimmereinrichtungen erschreckt den arglosen Besucher plötzlich ein Bild des Grauens. Im Klassenzimmer ist ein Schulkind mit dem Hinterkopf grässlich aufgeschlagen, die Hirnschale ist hinweggesprungen. Hilfe, Sanitäter, Sanitäter! Kümmert sich denn niemand um das arme Kind? Nein, der Lehrer steht weiterhin ruhig an seinem Pult und die Klassenkameraden schauen nicht mal hin. Hier wird ganz massiv die Aufsichtspflicht verletzt. Ein Skandal!

Schloss-Museum Ellwangen an der Jagst, Abteilung Puppenstuben-Sammlung. Neben den idyllischen Szenerien, den gutbürgerlichen Küchen- und Wohnzimmereinrichtungen erschreckt den arglosen Besucher plötzlich ein Bild des Grauens. Im Klassenzimmer ist ein Schulkind mit dem Hinterkopf grässlich aufgeschlagen, die Hirnschale ist hinweggesprungen. Hilfe, Sanitäter, Sanitäter! Kümmert sich denn niemand um das arme Kind? Nein, der Lehrer hockt weiterhin ruhig an seinem Pult und die Klassenkameraden schauen nicht mal hin. Hier wird ganz massiv die Aufsichtspflicht verletzt. Ein Skandal! - Fotos: Brigitte Stolle 2016Foto (s): Brigitte Stolle

Der Heilpflanzengarten im Juli

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Luisenpark Mannheim.
Außerhalb der Urlaubszeiten bemühe ich mich, wenigstens 1 x im Monat den schönen Heilpflanzengarten im Mannheimer Luisenpark aufzusuchen. Jetzt, im Juli, sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus).

Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea):

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Echter Alant (Inula helenium):

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Eselsdistel (Onopordum acanthium):

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Akanthus (Acanthus)
:

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Rosen:

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Echte Artischocke (Cynara scolymus)
:

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Heilpflanzengarten. "Im Juli sind mir unter anderen die folgenden Pflanzen besonders aufgefallen: Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Echter Alant (Inula helenium), Eselsdistel (Onopordum acanthium), Akanthus (Acanthus), Echte Artischocke (Cynara scolymus)" - Fotos: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 29. Juli 2016

Pech im Spiel UND Pech in der Liebe

www.presseverteiler.online

“… Brigitte Stolle erzählt in „Glücksprinz“ eine bitterböse Geschichte, in der eine Katze den einzigen liebenswürdigen Charakter übernimmt. “Lassen Sie sich von dem prinzessinnenrosafarbenen Buchcover nicht täuschen … es ist eine bitterböse Geschichte”, gibt uns die Autorin mit auf den Weg. Es geht sowohl um den Konflikt zwischen zwei Schwestern, um kriminelle Handlungen, um Glück im Spiel und Pech in der Liebe. Das Buch eignet sich für Leser, die gerne groteske Geschichte lesen, Humor mögen und nach kurzweiliger Unterhaltung suchen …

Brigitte Stolle - Glücksprinz ... Mannheimer Krimistück in acht TagenSchlecht gelesen, finde ich. Ich lasse ja alles Mögliche an Urteil gelten, aber es ist Pech im Spiel UND Pech in der Liebe … und ob es was mit Humor und “kurzweiliger Unterhaltung” zu tun hat … naja … Aber das mit der Katze stimmt immerhin.

Sommerliches “Fleischlos-glücklich-Menü”

Sommerliches “Fleischlos-glücklich-Menü“: Tomatensuppe mit Kräutern und Brotcroûtons und Gemüse mit Couscous gefüllt und mit Ziegenkäse gratiniert.

Sommerliches "Fleischlos-glücklich-Menü": Tomatensuppe mit Kräutern und Brotcroûtons und Gemüse mit Couscous gefüllt und mit Ziegenkäse gratiniert ... vegetarisch ... Fotos und Collage: Brigitte Stolle 2016Foto (s): Brigitte Stolle

Mimosenblüte im Luisenpark

Mimose (Mimosa pudica) / Schamhafte Sinnpflanze im Luisenpark Mannheim - Mimosenblüte im Juli - Altes Kräuterbuch - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Wunderschön: die Mimose (Mimosa pudica) oder “Schamhafte Sinnpflanze” im Luisenpark. In meinem alten Kräuterbuch von 1884 ist unter anderem zu lesen, dass die Mimose in Südamerika und Westindien von März bis Juli blüht. Heutzutage blüht sie sogar auch in Mannheim. Früher wurde die Mimose “bei Hüftweh und Nierenschmerzen, als Pflaster gegen Drüsengeschwüre, namentlich Kröpfe” eingesetzt. Das alte Buch warnt aber, dass Blätter und Zweige “giftartig” wirken. Die Wurzel wiederum erzeuge “heftiges Erbrechen” - die praktische Schlussfolgerung daraus ist, dass sie “gegen die Wirkung der Blätter das beste Mittel” sei. - Egal, lieber gar keine Teile davon verschlucken, sondern nur anschauen und sich an der zarten Mimose erfreuen!

Mimose (Mimosa pudica) / Schamhafte Sinnpflanze im Luisenpark Mannheim - Mimosenblüte im Juli - Altes Kräuterbuch - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
PS und Korrektur:

Es ist ein Seidenbaum (Albizia julibrissin)
- siehe Kommentar -

Mimose (Mimosa pudica) / Schamhafte Sinnpflanze im Luisenpark Mannheim - Mimosenblüte im Juli - Altes Kräuterbuch - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Der Luisenpark im Juli

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Juli 2016 - Impressionen - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Luisenpark Mannheim

Impressionen in Collagen
Juli 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Juli 2016 - Impressionen - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Juli 2016 - Impressionen - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Juli 2016 - Impressionen - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Juli 2016 - Impressionen - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreisen - Luisenpark Mannheim - Juli 2016 - Impressionen - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Anderen bei der Arbeit zuschauen

Luisenpark Mannheim, Juli 2016 ... Frühstück auf der Terrasse des Cafés am Pflanzenschauhaus - Foto: Brigitte Stolle 2016Luisenpark Mannheim, im Juli 2016. Während wir auf der Terrasse des Cafés Pflanzenschauhaus gemütlich frühstücken, können wir dem Gärtner bei seiner Arbeit im Frosch- und Seerosenteich zuschauen. Interessant!

Luisenpark Mannheim, Juli 2016 ... Pflanzenschauhaus ... Seerosenteich Froschteich: Gärtner, Gärtnerarbeiten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Luisenpark Mannheim, Juli 2016 ... Pflanzenschauhaus ... Seerosenteich Froschteich: Gärtner, Gärtnerarbeiten - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Die Hitze haut mich um

Heißer Juli 2016 … Zebra-Manguste im Luisenpark Mannheim (Außengelände Pflanzenschauhaus).

Heißer Juli 2016 ... Zebra-Manguste im Luisenpark Mannheim (Außengelände Pflanzenschauhaus). - Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 28. Juli 2016

Himbeerblechkuchen mit Schwester Waltraud und Schwester Anna Elisabeth

"Als Brunhilde, Barbara und ich das Ewige Licht auspusteten" zieht weite (und unerwartete) Kreise. "Zwei Niederbronner Schwestern möchten Sie ganz herzlich grüßen" stand in der freundlichen E-Mail. Schwester Anna Elisabeth und Schwester Waltraud hatten das Buch gelesen, ich wurde zu Kaffee und Kuchen (und zum Signieren) eingeladen und es war ein anregender Nachmittag mit Gesprächen über Literatur und "Gott und die Welt", der mir Einblicke in ganz andere Lebenswelten ermöglichte. Gegen ein Foto hatten die beiden netten Schwestern nichts einzuwenden ... und das Rezept des köstlichen Himbeerblechkuchens (den ich leider zu fotografieren vergessen habe), bekam ich zum Nachbacken auch noch ausgehändigt. Statt "Flippy" kann man hier auch gerne Himbeersirup nehmen (so macht es die Schwester Anna Elisabeth). - Foto: Brigitte Stolle 2016Als Brunhilde, Barbara und ich das Ewige Licht auspusteten” zieht weite (und unerwartete) Kreise. “Zwei Niederbronner Schwestern möchten Sie ganz herzlich grüßen” stand in der freundlichen E-Mail. Schwester Anna Elisabeth und Schwester Waltraud hatten das Buch gelesen, ich wurde zu Kaffee und Kuchen (und zum Signieren) eingeladen und es war ein anregender Nachmittag mit Gesprächen über Literatur und “Gott und die Welt”, der mir Einblicke in ganz andere Lebenswelten ermöglichte. Gegen ein Foto hatten die beiden netten Schwestern nichts einzuwenden … und das Rezept des köstlichen Himbeerblechkuchens (den ich leider zu fotografieren vergessen habe), bekam ich zum Nachbacken auch noch ausgehändigt. Statt “Flippy” kann man hier auch gerne Himbeersirup nehmen (so macht es die Schwester Anna Elisabeth).

"Als Brunhilde, Barbara und ich das Ewige Licht auspusteten" zieht weite (und unerwartete) Kreise. "Zwei Niederbronner Schwestern möchten Sie ganz herzlich grüßen" stand in der freundlichen E-Mail. Schwester Anna Elisabeth und Schwester Waltraud hatten das Buch gelesen, ich wurde zu Kaffee und Kuchen (und zum Signieren) eingeladen und es war ein netter Nachmittag mit Gesprächen über Literatur und "Gott und die Welt", der mir Einblicke in ganz andere Lebenswelten ermöglichte. Gegen ein Foto hatten die beiden Schwestern nichts einzuwenden ... und das Rezept des köstlichen Himbeerblechkuchens (den ich leider zu fotografieren vergessen haben), bekam ich zum Nachbacken auch noch ausgehändigt. Statt "Flippy" kann man hier auch gerne Himbeersirup nehmen (so macht es die Schwester Anna Elisabeth).
Brunhilde, Barbara und ich … bei AMAZON

Schmeckt und erfrischt im Sommer: Zucchini-Carpaccio

Ist es draußen heiß, isst man gerne kalt. Hier mein Zucchini-Carpaccio. Für zwei Teller reicht 1 mittelgroßer Zucchino, wenn er hauchfein in Scheiben gehobelt wird. Dazu kommen: eine halbe rote Paprikaschote, in Würfelchen geschnitten, 1 Schalotte, schwarze Oliven, grüne Trauben und Basilikumblätter … oder was man selber mag oder gerade zur Hand hat. Die Marinade, die kurz vor dem Anrichten großzügig darübergeträufelt wird, besteht aus Olivenöl, etwas Zitronensaft, frischem Knoblauch, Salz und Pfeffer. OHNE frisch geriebenem Parmesamkäse eine feine vegane, MIT Parmesan eine vegetarische Vorspeise. So richtig was für einen Sommerabend. Sehr lecker mit Baguettescheiben und einem gekühlten Rosé.

Zucchini-Carpaccio - vegan - vegetarisch - mit oder ohne Parmesan - feine Vorspeise - Sommergericht - Gemüse, Knoblauch, Kräuter - erfrischend und gesund ... Rezept und Foto: Brigitte Stolle 2016,

Zucchini-Carpaccio - vegan - vegetarisch - mit oder ohne Parmesan - feine Vorspeise - Sommergericht - Gemüse, Knoblauch, Kräuter - erfrischend und gesund ... Rezept und Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Nachzügler-Erdbeerchen im Juli

Nachzügler im Juli … In diesem Garten reifen noch ein paar Erdbeerchen nach. Die großen Erdbeeren sind dagegen, wie auch die Kirschen, gekauft.

Garten Gartenfoto ... Nachzügler im Juli ... In diesem Garten reifen noch ein paar Erdbeerchen nach. Die großen Erdbeeren sind dagegen, wie auch die Kirschen, gekauft ... Foto und Collage: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Bretagne-Urlaub 2016 … Fin

Bretagne-Urlaub 2016_Breiz_Strandfunde_Steine_Steinchen_Herz aus Stein_Steinherz_Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne-Urlaub 2016_Breiz_Strandfunde_Steine_Steinchen_Herz aus Stein_Steinherz_Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Bretagne 2016 … Leckeres in Saint-Gildas-de-Rhuys

Restaurant / Pizzeria CASIER in Saint-Gildas-de-Rhuys ... für uns immer eine gute Adresse. Die knusprigen Pizze aus dem Holzofen sind unschlagbar und auch alles andere sehr lecker. Hier: "La Napolitaine" sowie ein "Sauté de crevettes aux 5 parfums". Rotwein, Espresso und ein Amaretto aufs Haus. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Restaurant / Pizzeria CASIER in Saint-Gildas-de-Rhuys … für uns immer eine gute Adresse. Die knusprigen Pizze aus dem Holzofen sind unschlagbar und auch alles andere sehr lecker. Hier: “La Napolitaine” sowie ein “Sauté de crevettes aux 5 parfums“. Rotwein, Espresso und ein Amaretto aufs Haus.

Restaurant / Pizzeria CASIER in Saint-Gildas-de-Rhuys ... für uns immer eine gute Adresse. Die knusprigen Pizze aus dem Holzofen sind unschlagbar und auch alles andere sehr lecker. Hier: "La Napolitaine" sowie ein "Sauté de crevettes aux 5 parfums". Rotwein, Espresso und ein Amaretto aufs Haus. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016 für uns immer eine gute Adresse. Die knuprigen Pizze aus dem Holzofen sind unschlagbar und auch alles andere sehr lecker. Hier: "La Napolitaine" sowie ein "Sauté de crevettes aux 5 parfums". Rotwein, Espresso und ein Amaretto aufs Haus. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Restaurant / Pizzeria CASIER in Saint-Gildas-de-Rhuys ... für uns immer eine gute Adresse. Die knusprigen Pizze aus dem Holzofen sind unschlagbar und auch alles andere sehr lecker. Hier: "La Napolitaine" sowie ein "Sauté de crevettes aux 5 parfums". Rotwein, Espresso und ein Amaretto aufs Haus. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Restaurant / Pizzeria CASIER in Saint-Gildas-de-Rhuys ... für uns immer eine gute Adresse. Die knusprigen Pizze aus dem Holzofen sind unschlagbar und auch alles andere sehr lecker. Hier: "La Napolitaine" sowie ein "Sauté de crevettes aux 5 parfums". Rotwein, Espresso und ein Amaretto aufs Haus. Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Das Hermelin - Symbol und Wappentier der Bretagne

Über das Hermelin (frz. hermine), das Symbol und Wappentier der Bretagne habe ich bereits berichtet. Hier nun meine gemischten Hermelin-Funde des Urlaubs. Fündig wurde ich in Vannes, Auray und Sarzeau. Sehr hübsch wird das kleine Raubtier in den verschiedenen Orten künstlerisch umgesetzt.

Das Hermelin (Hermine), Symbol und Wappentier der Bretagne ... Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Das Hermelin (Hermine), Symbol und Wappentier der Bretagne ... Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Das Hermelin (Hermine), Symbol und Wappentier der Bretagne ... Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 27. Juli 2016

Meeresfrüchte-Paella mit vieeel Knoblauch

Bretagne-Urlaub 2016. Auf dem Markt kaufen wir u. a. frisches Gemüse für unsere Meeresfrüchte-Paella. Es ist mal wieder Selberkochen und Genießen im Garten unseres Ferienhäuschens angesagt. Der Knoblauch ist besonders saftig - und auch der Safran darf bei einer Paella nicht fehlen. Alles in allem: ein Genuss.

Meeresfrüchte-Paella mit Gemüse vom Markt und viel Knoblauch - Fotos und Collage: Brigitte Stolle, Bretagne-Urlaub 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Karussell mit Menhiren

In der Bretagne gibt es keine Steinkreise wie in Stonehenge, aber jede Menge Steinreihen, Dolmen und Menhire. Wer sich für die Megalithkultur interessiert, ist hier richtig. Kein Wunder, dass Menhire und Dolmen in einigen Stadtwappen vorkommen, auf Ansichtskarten und Büchern, auf Keksdosen und anderen Produkten zu finden sind - sogar auf Karussells in der Region sind die steinernen Zeugen aus ferner Vergangenheit abgebildet. Mein Foto stammt aus Vannes im Département Morbihan.

Bretagne Blumen Menhir Dolmen Megalithkultur Karussell Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Huîtres mit Aussicht - was will man mehr am Meer?

Ein Spitzen-Angebot: 10 Austern (Huîtres) N° 3 direkt und superfrisch aus dem Golf von Morbihan, Brot, Butter und dazu 1 Glas Muscadet für 14,50 EUR. Wir sitzen in Port Navolo direkt mit Blick auf den Golf. Mittlerweile ist Regen aufgekommen, aber unter der großen Markise könnten wir unsere Austern geschützt genießen. Danach noch ein kleiner Kaffee - was will man mehr am Meer?

10 Austern (Huîtres) N° 3 direkt aus dem Golf von Morbihan, Brot, Butter und dazu 1 Glas Muscadet für 14,50 EUR. Wir sitzen in Port Navolo direkt mit Blick auf den Golf. Mittlerweile ist Regen aufgekommen, aber unter der großen Markise könnten wir unsere Austern geschützt genießen. Danach noch ein kleiner Kaffee - was will man mehr am Meer? - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

10 Austern (Huîtres) N° 3 direkt aus dem Golf von Morbihan, Brot, Butter und dazu 1 Glas Muscadet für 14,50 EUR. Wir sitzen in Port Navolo direkt mit Blick auf den Golf. Mittlerweile ist Regen aufgekommen, aber unter der großen Markise könnten wir unsere Austern geschützt genießen. Danach noch ein kleiner Kaffee - was will man mehr am Meer? - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Bretagne-Urlaub 2016 … ein Mosaik und bunte Mülltrennung

Das Eulen-Mosaik am Eingang des “großes Parks” hat mir gefallen … und auch die Mülltrennung mit den farbenfrohen Flaschendeckeln aus Kunststoff direkt neben dem Park war mir ein Foto wert.

Das Eulen-Mosaik am Eingang des "großes Parks" hat mir gefallen ... und auch die Mülltrennung mit den farbenfrohen Flaschendeckeln aus Kunststoff war mir ein Foto wert. - Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Bretonischer Käse - Fromage breton

Tome de Rhuys - ein bretonischer Käse (fromage breton) von der Rhuys-Halbsinsel. Mit Baguette und Tomatensalat (und einem pikanten Bergkäse) ein köstlicher Imbiss.

Tome de Rhuys - ein bretonischer Käse (fromage breton) von der Rhuys-Halbsinsel. Mit Baguette und Tomatensalat (und einem pikanten Bergkäse) ein köstlicher Imbiss. - Foto und Collage: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Rückfahrt Mönchsinsel - Port Navalo (inkl. “le grand large”)

Bretagne 2016 - Rückfahrt von der Mönchsinsel durch den Golf von Morbihan nach Port Navalo - Insel Gavrinis mit Cairn - Abstecher ins Offene Meer, le grand large - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016 Die Rückfahrt von der Mönchsinsel durch den Golf von Morbihan nach Port Navalo verläuft bei relativ ruhigem Seegang. Ein Mitarbeiter der Schifffahrtsgesellschaft kommentiert die Fahrt, weist auf Sehenswürdigkeiten am Ufer und auf die kleinen Inseln hin, die wir passieren. Die Passagiere werden informiert UND mit eingestreuten Witzchen unterhalten. Das Ganze auf Französisch, so dass wir nur Bruchstücke verstehen, oft in die falsche Richtung gucken bzw. zeitversetzt lachen. Schön, dass wir an der kleinen Insel Gavrinis vorbeikommen und den Cairn, ein jungsteinzeitliches Bauwerk, vom Schiff aus sehen können. Wir werden über die bretonische Sprache informiert, zum Beispiel, dass der Golf von Morbihan das “kleine Meer” bedeutet (bretonisch mor = Meer und bihan = klein) im Gegensatz zum “großen Meer”, dem Atlantik. Ferner erfahren wir, dass der Kapitän des Schiffes von seinen Kollegen “Alkoholix” genannt wird - Heiterkeitsausbrüche bei den französischen Reisenden … 5 Minuten später, nach dem Ausdiskutieren der Vokabeln, auch bei uns. Na, hoffentlich ist das auch wirklich nur ein Scherz! Als wir uns unserem Ziel Port Navalo nähern, fragt die Mikrophonstimme, ob wir Lust hätten, noch ein bisschen aufs “grand large“, das “große, weite”, also aufs offene Meer, den Atlantik hinauszufahren. “Ouiiiiiiiiii!!!”, antworten die Passagiere wie aus einem Mund, das Schiff verlässt den Golf und bald sehen wir nur noch Meer, ein paar Segelschiffe, eine kleine Insel und den fernen Horizont. Ein unerwarteter kleiner Überraschungsabstecher, sehr schön. Dann wird gedreht und wir fahren wieder auf die Einfahrt des Golfs von Morbihan zu, der Leuchtturm von Port Navalo kommt immer näher - und schließlich hat uns das Land wieder.

Bretagne 2016 - Rückfahrt von der Mönchsinsel durch den Golf von Morbihan nach Port Navalo - Insel Gavrinis mit Cairn - Abstecher ins Offene Meer, le grand large - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Rückfahrt von der Mönchsinsel durch den Golf von Morbihan nach Port Navalo - Insel Gavrinis mit Cairn - Abstecher ins Offene Meer, le grand large - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Rückfahrt von der Mönchsinsel durch den Golf von Morbihan nach Port Navalo - Insel Gavrinis mit Cairn - Abstecher ins Offene Meer, le grand large - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Rückfahrt von der Mönchsinsel durch den Golf von Morbihan nach Port Navalo - Insel Gavrinis mit Cairn - Abstecher ins Offene Meer, le grand large - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Mönchsinsel … Ein Thunfischkutter in der Kirche?

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Chapelle - Kapelle "Notre-Dame-d'Espérance à Île-aux-Moines" - Fotos und Collage: Brigitte Stolle 2016Die Mönchsinsel (Île-aux-Moines), auch “La perle du Golfe du Morbihan” genannt, beherbergt unter anderem die kleine Kapelle “Notre-Dame-d’Espérance” aus dem Jahre 1880. Die Wände des Innenraums sind mit Votivtafeln, Bildern und Gemälden geschmückt. An der Decke hängt das Modell eines Thunfischkutters (la maquette d’un thonier). Hier wurde für den Schutz der Seeleute und Fischer gebetet. Auf den Gemälden sind mehrheitlich gräuliche Unwetter und Schiffsbrüche zu sehen. Wenn man die Rückfahrt durch den Golf von Morbihan noch vor sich hat, gibt einem das ein bisschen zu denken. Schön sind die bunten Lichtreflexe, die das durch die Glasfenster scheinende Sonnenlicht auf den Boden der Kapelle wirft. - Für uns war die Petite Chapelle ein willkommener Rückzugsort zur Erholung vor der brennenden Sonne und den Touristenströmen.

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Chapelle - Kapelle "Notre-Dame-d'Espérance à Île-aux-Moines" - Fotos und Collage: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 26. Juli 2016

“Saint-Michel” auf der Insel der Mönche

Inselkirche auf der Mönchsinsel: Église Saint-Michel de l'Île-aux-Moines (Golfe du Morbihan, Bretagne). - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016Inselkirche auf der Mönchsinsel: Église Saint-Michel de l’Île-aux-Moines (Golfe du Morbihan, Bretagne). Die kleine Kirche wurde von 1825 bis 1826 erbaut; es ist eine so genannte “Andachtskirche”. Sie präsentiert unter anderen einige Votivtafeln (ex-votos) für die Heilige Anna. Als Weihwasserbecken dienen hier große Meeresschnecken.

Inselkirche auf der Mönchsinsel: Église Saint-Michel de l'Île-aux-Moines (Golfe du Morbihan, Bretagne). - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Inselkirche auf der Mönchsinsel: Église Saint-Michel de l'Île-aux-Moines (Golfe du Morbihan, Bretagne). - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Inselkirche auf der Mönchsinsel: Église Saint-Michel de l'Île-aux-Moines (Golfe du Morbihan, Bretagne). - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Inselkirche auf der Mönchsinsel: Église Saint-Michel de l'Île-aux-Moines (Golfe du Morbihan, Bretagne). - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Inselkirche auf der Mönchsinsel: Église Saint-Michel de l'Île-aux-Moines (Golfe du Morbihan, Bretagne). - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016


Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 25. Juli 2016

Insel der Mönche … der Inselfriedhof

Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne.

Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Fotografieren auf dem Friedhof. Hier: Inselfriedhof Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan / Bretagne. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Die Mönchsinsel (Île-aux-Moines) im Golf von Morbihan

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 201642 Inseln und Inselchen soll es im Golf von Morbihan (bretonisch: mor = Meer / bihan = klein) geben, die meisten sind klein bis winzigklein. Die Insel der Mönche (Île-aux-Moines), die wir besuchen, hat immerhin eine Länge von 7 Kilometer und misst an ihrer breitesten Stelle rund 5 Kilometer. Fahrräder gibt es an jeder Ecke zu mieten - und mit dem Rad kann man die Insel an einem Tag schon sehr ausführlich erkunden. Es gibt viel zu sehen: hübsche, meist weiße Häuser, bunte Fischerboote, Gärten, Kiefernwäldchen, Olivenbäume, Pinien, Feigen, kleine Gässchen, malerische Häuschen, Kirchen und Kapellen, Restaurants, Läden, Bars, Cafés … und immer wieder Blicke aufs blaue Meer. Eine Postkartenidylle – nicht ohne Grund wird die Mönchsinsel als „Perle des Golfs“ bezeichnet. Ihren Namen verdankt sie den Mönchen, die einst hier lebten. Der sehr heiße Nachmittag ist mit Entdeckungen prall gefüllt … dazwischen immer mal eine kleine Pause für einen Espresso, ein Mineralwasser, ein Eis.

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golf von Morbihan - Mönchsinsel - Insel der Mönche - Île-aux-Moines - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Moules frites und Far breton auf der Mönchsinsel

Als wir bei der Mönchsinsel (Île-aux-Moines) aussteigen, hocken schon alle beim Mittagessen. Überall gibt es Muscheln und andere Meeresfrüchte. Da wir noch ein volles Programm vor uns haben, wollen wir kein großes 3-gängiges Menü essen und vor allem keine ganze Flasche Wein trinken. Wir entdecken ein schönes Angebot: Moules frites und einen hausgemachten Far Breton. Dazu gibt es Cidre, der hier nicht aus Gläsern, sondern stilecht aus einer speziellen Tasse aus dickwandiger Keramik getrunken wird, aus der Bolée. Das Dessert, der Far Breton, läuft einem in der Bretagne oft über den Weg. Ich habe eine Rezeptkarte gekauft, um diese Spezialität zu Hause nachempfinden zu können. Aber jetzt erst einmal: Bon appétit - bevor es anschließend mit der Erkundung der Mönchsinsel weitergeht.

Bretagne - Golfe du Morbihan - Mönchsinsel - Île-aux-Moines - Moules frites - Far breton - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Mönchsinsel - Île-aux-Moines - Moules frites - Far breton - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Mönchsinsel - Île-aux-Moines - Moules frites - Far breton - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Mönchsinsel - Île-aux-Moines - Moules frites - Far breton - Foto und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Rezept Recette Far Breton
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Bretagne 2016: Eine Schiffsfahrt auf die Mönchsinsel

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Mönchsinsel (Île-aux-Moines) ... Schiff, Fahrwind, Îld d'Arz ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Armor, das Land am Meer, nannten die Kelten die Bretagne. Wir sitzen wieder einmal bei einem Café mit Blick auf den “Golfe du Morbihan” und überlegen, welche der Inseln wir ansteuern sollen. Die Entscheidung fällt auf eine ausgedehnte Golf-Rundfahrt mit Ausstieg auf der “Île-aux-Moines“. Beruhigenderweise ist unser Schiff dieses Mal etwas größer als bei der Überfahrt nach Locmariaquer. Der Fahrtwind sorgt bei einigen Passagieren für lustige Frisuren (da muss ich einfach auf den Auslöser drücken :-) Nach einem Zwischenstopp bei der Île d’Arz, wo ein Teil der Fahrgäste das Schiff verlässt, steuern wir schließlich unser Ziel, die Mönchsinsel, an.

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Mönchsinsel (Île-aux-Moines) ... Schiff, Fahrwind, Îld d'Arz ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Mönchsinsel (Île-aux-Moines) ... Schiff, Fahrwind, Îld d'Arz ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Mönchsinsel (Île-aux-Moines) ... Schiff, Fahrwind, Îld d'Arz ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Mönchsinsel (Île-aux-Moines) ... Schiff, Fahrwind, Îld d'Arz ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 24. Juli 2016

Ein Abendessen in der Bretagne

Ein Abendessen in der Bretagne: Tomatensalat, Bulots (Wellhornschnecken) mit Aioli, Maroilles-Käse, Cidre.

Ein Abendessen in der Bretagne: Tomatensalat, Bulots (Wellhornschnecken) mit Aioli, Maroilles-Käse, Cidre. Fotos: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Bretagne 2016 … Fundstücke und Entdeckungen am Strand

Bretagne 2016 ... Spaziergänge bei Ebbe ... Fundstücke und Entdeckungen am Strand ... Sand, Pflanzen, Tiere ... Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne 2016
… Spaziergänge bei Ebbe.
Fundstücke und Entdeckungen am Strand.
Kleine Kunstwerke der Natur.

Bretagne 2016 ... Spaziergänge bei Ebbe ... Fundstücke und Entdeckungen am Strand ... Sand, Pflanzen, Tiere ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 ... Spaziergänge bei Ebbe ... Fundstücke und Entdeckungen am Strand ... Sand, Pflanzen, Tiere ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 ... Spaziergänge bei Ebbe ... Fundstücke und Entdeckungen am Strand ... Sand, Pflanzen, Tiere ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 ... Spaziergänge bei Ebbe ... Fundstücke und Entdeckungen am Strand ... Sand, Pflanzen, Tiere ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 ... Spaziergänge bei Ebbe ... Fundstücke und Entdeckungen am Strand ... Sand, Pflanzen, Tiere ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 ... Spaziergänge bei Ebbe ... Fundstücke und Entdeckungen am Strand ... Sand, Pflanzen, Tiere ... Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Rückfahrt Locmariaquer - Port Navalo

Rückfahrt von Locmariaquer nach Port Navalo. Austernbänke, Seemannsknoten, tauchende Kormorane und eine Menhir-artige weiße Stele am Ufer … Die Schwimm- bzw. Rettungswesten werden zum Glück nicht benötigt.

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Locmariaquer - Port Navalo - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Locmariaquer - Port Navalo - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Locmariaquer - Port Navalo - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Locmariaquer - Port Navalo - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Locmariaquer - Port Navalo - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Locmariaquer - Port Navalo - Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Steinzeitliches Locmariaquer: Dolmen von Mané Rutual

Bretagne - Golf von Morbihan - Locmariaquer - Dolmen von Mané Rutual - Ganggrab - Foto: Brigitte Stolle 2016Die südliche Bretagne, besonders auch die Gegend um den Golf von Morbihan, ist reich gesegnet mit steinernen Zeugen aus der Megalithzeit. Von Carnac habe ich bereits berichtet. Allein in Locmariaquer sind sieben bedeutende Monumente aus der Jungsteinzeit zu sehen. Nach dem “Zerbrochenen Menhir” und dem “Tisch der Kaufleute” können wir nun auch noch den “Dolmen von Mané Rutual” (bzw. Réthual) in unsere Sammlung einreihen. Es handelt sich dabei um ein Gang- bzw. Galeriegrab, das ursprünglich von einem Tumulus (Cairn) aus kleinen Steinchen bedeckt war, die im Laufe der Zeit von den Bewohnern abgetragen und anderweitig verwendet wurden. Die Steine sind hauptsächlich Granit aus der Umgebung. Der Bau ist dreigeteilt: es gibt einen Gang, eine Vorkammer und eine Hauptkammer, der Deckstein der Hauptkammer ist mit einer eingravierten axtähnlichen Abbildung geschmückt. Skelette oder Grabbeigaben wurden hier nicht gefunden. Der Megalith-Komplex liegt mitten im Ort und ist ohne Eintrittsgeld frei zugänglich.

Bretagne - Golf von Morbihan - Locmariaquer - Dolmen von Mané Rutual - Ganggrab - Foto: Brigitte Stolle 2016

 Bretagne - Golf von Morbihan - Locmariaquer - Dolmen von Mané Rutual - Ganggrab - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golf von Morbihan - Locmariaquer - Dolmen von Mané Rutual - Ganggrab - Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 23. Juli 2016

Steinzeitliches Locmariaquer: der Tisch der Kaufleute

Ein weiteres Megalith-Monument in Locmariaquer ist der "Table des Marchands", der "Tisch der Kaufleute". Dieses jungsteinzeitliche Bauwerk wurde zu Beginn des 4. Jahrtausends vor unserer Zeitrechnung errichtet. Es handelt sich um einen tischförmigen Dolmen (bretonisch dol = Tisch / men = Stein) innerhalb eines Steinhügels (Cairn). - Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016Ein weiteres Megalith-Monument in Locmariaquer ist die “Table des Marchands“, der “Tisch der Kaufleute“. Dieses jungsteinzeitliche Bauwerk wurde zu Beginn des 4. Jahrtausends vor unserer Zeitrechnung errichtet. Es handelt sich um einen tischförmigen Dolmen (bretonisch dol = Tisch / men = Stein) innerhalb eines Steinhügels (Cairn).

Ein weiteres Megalith-Monument in Locmariaquer ist der "Table des Marchands", der "Tisch der Kaufleute". Dieses jungsteinzeitliche Bauwerk wurde zu Beginn des 4. Jahrtausends vor unserer Zeitrechnung errichtet. Es handelt sich um einen tischförmigen Dolmen (bretonisch dol = Tisch / men = Stein) innerhalb eines Steinhügels (Cairn). - Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Ein weiteres Megalith-Monument in Locmariaquer ist der "Table des Marchands", der "Tisch der Kaufleute". Dieses jungsteinzeitliche Bauwerk wurde zu Beginn des 4. Jahrtausends vor unserer Zeitrechnung errichtet. Es handelt sich um einen tischförmigen Dolmen (bretonisch dol = Tisch / men = Stein) innerhalb eines Steinhügels (Cairn). - Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Steinzeitliches Locmariaquer: der zerbrochene Menhir

Einer der bedeutenden Monumente aus der Megalithzeit, die man in Locmariaquer vorfindet, ist der “Grand Menhir Brisé“, der große, zerbrochene Menhir. Er ist der größte Menhir der Welt. Der in vier Teilstücke zerbrochene Stein hat ornamentale Einritzungen, die heute leider nicht mehr sehr gut erkennbar sind. Einige Wissenschaftler glauben nicht an die Existenz eines einst vollständigen Menhirs. Es liegen jedoch schriftliche Aufzeichnungen vor, wonach im 17. Jahrhundert ein Seemann das Aussehen des Steines kurz vor dessen Zerbersten geschildert hat. So oder so haben wir hier ein bemerkenswertes Relikt aus der Jungsteinzeit vor uns:

Bretagne 2016 - Locmariaquer - Grand Menhir Brisé - großer, zerbrochener Menhier - Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Locmariaquer … Impressionen

Wappen von Locmariaquer

Locmariaquer, Département Morbihan, Süd-Bretagne. Der Ort ist vor allem durch seine Steinmonumente aus der Megalithzeit international bekannt geworden. Neben den großen Dolmen und Menhiren gibt es auch viele kleine, die einfach so in Vorgärten oder als Grabsteine auf Friedhöfen herumstehen und nicht klassifizert sind. Zuerst ein Rundgang durch den Ort und ein kleines Mittagessen, bestehend aus Salat und Mineralwasser. Inzwischen ist es sehr heiß geworden und wir freuen uns, dass wir trotz der anstrengenden Lauferei in der prallen Sonne anschließend immerhin doch noch drei von insgesamt sieben der bedeutendsten Monumente in Locmariaquer “abhaken” können: die “Table des Marchands“, den großen, zerbrochenen Menhir (Grand Menhir Brisé) und das Ganggrab “Mané Rutual”. Hier aber erst einmal ein paar Eindrücke von dem Ort Locmariaquer selbst.

Bretagne-Urlaub 2016 - Locmariaquer - Megalithkultur - Menhir - Dolmen - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne-Urlaub 2016 - Locmariaquer - Megalithkultur - Menhir - Dolmen - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne-Urlaub 2016 - Locmariaquer - Megalithkultur - Menhir - Dolmen - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne-Urlaub 2016 - Locmariaquer - Megalithkultur - Menhir - Dolmen - Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne-Urlaub 2016 - Locmariaquer - Megalithkultur - Menhir - Dolmen - Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016Um von Port Navalo nach Locmariaquer zu gelangen, muss man entweder mit dem Auto den gesamten Golf von Morbihan umfahren (was eine ziemliche Strecke ist) oder mit dem Motorboot circa 3 Kilometer die Meerenge überqueren. Wir entscheiden uns für die kürzere und schnellere Variante. Und hier liegt es und wartet schon auf uns, das kleine Dingelchen. Waaas, 40 Passagiere sollen darauf Platz haben? Nun ja: letztendlich stechen nur noch 2 weitere Fahrgäste mit uns zusammen in See und auch sonst geht alles gut bei dieser rasanten und schaukelnden Fahrt. - In Locmariaquer erwarten uns Ebbe - und jede Menge geckernder Möwen.

Bretagne 2016 - Port Navalo zwischen Atlantik und Golfe du Morbihan - Foto: Brigitte Stolle

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Golfe du Morbihan - Überfahrt Port Navalo - Locmariaquer ... Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Bretagne 2016 … Sommerliches Port Navalo

Bretagne-Urlaub 2016. Wir sind wieder einmal in Port Navalo, das direkt an der Verbindungsstelle zwischen Atlantik und Golfe du Morbihan liegt. Ein sommerlicher Tag mit blauem Himmel und viel Sonne. Am frühen Vormittag sind die Temperaturen noch recht angenehm und wir gönnen uns einen Kaffee mit Meeresblick. Segelwetter! Auch wir beschließen, heute mal in See zu stechen und nach Locmariaquer zu schippern, um dort u. a. den “großen Menhir“ aufzusuchen. Die Tickets sind bereits gekauft; bis zur Abfahrt ist noch Zeit für einen kleinen Bummel durch Port Navalo.

Bretagne - Port Navalo zwischen Atlantik und Golfe du Morbihan - Sommer, Meer, Sonne, blauer Himmel, Segelboote ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Port Navalo zwischen Atlantik und Golfe du Morbihan - Sommer, Meer, Sonne, blauer Himmel, Segelboote ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Port Navalo zwischen Atlantik und Golfe du Morbihan - Sommer, Meer, Sonne, blauer Himmel, Segelboote ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne - Port Navalo zwischen Atlantik und Golfe du Morbihan - Sommer, Meer, Sonne, blauer Himmel, Segelboote ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Port Navalo zwischen Atlantik und Golfe du Morbihan - Sommer, Meer, Sonne, blauer Himmel, Segelboote ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne - Port Navalo zwischen Atlantik und Golfe du Morbihan - Sommer, Meer, Sonne, blauer Himmel, Segelboote ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 22. Juli 2016

Avocado-Aufstrich, Taboulé, überbackene Jakobsmuscheln

Bretagne-Urlaub 2016: Nach einem anstrengenden Besichtigungstag bei Schloss Suscinio gibt es ein mehrgängiges Abendessen: Baguette mit Avocado-Aufstrich, Taboulé, überbackene Jakobsmuscheln.

Bretagne-Urlaub 2016: Nach einem anstrengenden Besichtigungstag bei Schloss Suscinio gibt es ein mehrgängiges Abendessen: Baguette mit Avocado-Aufstrich, Taboulé, überbackene Jakobsmuscheln. Fotos: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Suscinio … mittelalterliche Gewänder und Kopfbedeckungen

Schloss Suscinio Bretagne - Kleiderkammer - Mittelalter - mittelalterliche Mode und Kopfbedeckungen - Orientalisches - en vogue - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016Schloss Suscinio, Bretagne. Im Verlauf der Schlossbesichtigung stößt man auch auf eine Kleiderkammer mit mittelalterlichen Gewändern und verschiedenen Kopfbedeckungen. Hier darf nach Herzenslust gestöbert, anprobiert, verkleidet … und fotografiert werden. In der mittelalterlichen Mode gibt es, wie auch heute, ganz unterschiedliche Trends und Strömungen. Bei den Kopfbedeckungen mit den wulstigen Schläuchen, wie auf meiner Collage zu sehen, erkennt man sehr gut, dass eine Zeitlang orientalische Modeen vogue” war.

Schloss Suscinio Bretagne - Kleiderkammer - Mittelalter - mittelalterliche Mode und Kopfbedeckungen - Orientalisches - en vogue - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Suscinio … Schlossbesichtigung (u. a. Mosaiken)

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016Schloss Suscinio auf der Rhuys-Halbinsel wurde zwischen dem 13. und dem 15. Jahrhundert von den Herzögen der Bretagne erbaut. Das romantische Bauwerk liegt inmitten eines großen Landsitzes, der über ein umfangreiches Areal mit Land- und Forstwirtschaft verfügt und einen direkten Zugang zum Atlantik hat. Die Besichtigung der Schloss-Innenräume kostet 7,50 EUR (Stand 2016). Erdgeschoss, Keller und 3 Etagen stehen dem Besucher zur Verfügung, besonders interessant sind die Wohnflügel des Schlosses. Neben dem üblichen Inventar aus Bildern, Möbeln und Teppichen haben mir hier besonders die mittelalterlichen Bodenfliesen gefallen, die bei archäologischen Ausgrabungen entdeckt wurden und die einst den Boden der ehemaligen Schlosskapelle Saint-Nicolas zierten. Diese wunderschönen Mosaiken sind ein Beispiel für die dekorative Kunst der mittelalterlichen Architektur - und für mich ein Hightlight der Besichtigung. Zum Schutz (damit man sie in Ruhe betrachten kann, ohne darüberlaufen zu müssen) werden sie nicht auf dem Boden liegend, sondern an den Wänden eines eigens dafür bereitgestellten Saales ausgestellt.

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016
Digitales Anmalen der Glasfenster:

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016

Bretagne 2016 - Schloss Suscinio - Besichtigung der Innenräume - Fenster - Bodenfliesen - Teppiche - Bilder - Möbel ... Fotos und Fotocollagen: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle