Freitag, 8. Februar 2013

Schattenfiguren und Schattentheater

Freizeitvergnügungen “Anno Dazumal”: Schattenspiele, bei denen mit der Hand Figuren oder Tiere an eine beleuchtete Wand geworfen werden, zeigt das Bild “Schattenspiel” des französischen Malers Ferdinand du Puigaudeau (1864–1930) - ein unterhaltsamer Zeitvertreib nicht nur für Kinder. Eine helle Wand oder ein einfaches Leintuch und eine Lichtquelle (hier: Kerze) genügten, um die mit der Hand geformten Schattenfiguren zum Leben zu erwecken und sogar kleine Schattenspiele aufzuführen.

Puigaudeau, Ferdinand du - Chinese Schadows, the Rabbit.jpeg

Diese wunderschönen historischen Schattentheater habe ich im Technoseum in Mannheim bewundert. Es gibt sogar kunstvoll gezeichnete Anleitungen für  einen ganzen Tierschattenzoo.  Wer sich traut, präsentiert sich zum Vergnügen der übrigen  Besucher hinter einer der Projektionsflächen oder lässt sich  als Schattenriss oder Silhouette fotografieren.

Schattenspiel Schattenfiguren Schattentheater Mannheim TechnoseumSchattenspiel Schattenfiguren Schattentheater Mannheim Technoseum

Schattenspiel Schattenfiguren Schattentheater Mannheim Technoseum

Schattenspiel Schattenfiguren Schattentheater Mannheim TechnoseumSchattenspiel Schattenfiguren Schattentheater Mannheim TechnoseumSchattenspiel Schattenfiguren Schattentheater Mannheim Technoseum
Entdeckt im Technoseum Mannheim

Foto (s): Brigitte Stolle