Mittwoch, 4. Februar 2015

Rätselgedicht von Nikolaus Lenau

Wo war ich wohl heute an diesem eiskalten Mittwoch
bei knackigen Temperaturen um den Gefrierpunkt?


Nikolaus Lenau
hat 1832 ein Silbenrätsel (Charade) darüber gemacht.

Rätselgedicht Nikolaus Lenau Neckarsteinach Foto Brigitte StolleDie ersten Silben nennen Dir den Fluss,
nach dessen schönem Strande
aus fernem, fernem Lande
ertönen wird mein sehnsuchtsvoller Gruß.

Die dritte bildet Dir Dein Haus im Leben
und wird, bist du geschieden
zum ewig stillen Frieden,
auf Deinem Hügel ehrend sich erheben.

Der Hauch der letzten ist dem Herzen eigen,
wenn ihm das Wort gebricht,
doch tief die Liebe spricht
in ihrer Sehnsucht selig bangem Schweigen.

Das Ganze zeigt ehrwürdiges Gemäuer
vier alternder Ruinen
mit schwesterlichen Mienen,
die meiner Seele als Erinnrung teuer.

Nikolaus Lenau 1832

Rätselgedicht Nikolaus Lenau Neckarsteinach Foto Brigitte Stolle

Neckar Schiff Neckarsteinach im Februar 2015 Foto Brigitte Stolle

Schwan Neckarschwan
Ein kleines Frühstück - ausnahmsweise heute nicht auf der Terrasse :-)

bringt wieder etwas Wärme in die halb gefrorenen Fotografierfinger.

Frühstück mit Schneemann Neckarsteinach Februar 2015

Kleines Frühstück in Neckarsteinach
Foto (s): Brigitte Stolle