Montag, 7. Mai 2018

Kloster Lobenfeld - der Klostergarten

Kloster Lobenfeld - ein staufisches Denkmal in Baden-Württemberg. Nach dem Besuch des Klostergartens in Lorsch (klick) war ich neugierig auf den Fortschritt der Natur bei Kloster Lobenfeld. Obwohl nur wenige Tage zwischen den beiden Besuchen liegen, ist die Flora hier, Anfang Mai nach viel Sonnenschein, schon etwas fortgeschrittener. Der neue Klostergarten nach mittelalterlichem Vorbild wurde 2008 eingeweiht. Das Kloster selbst wurde 1145 gegründet. Die Fahrt zum Kloster, das zwischen Odenwald und Kraichgau im so genannten “Kleinen Odenwald” liegt, zeigt eine reizvolle und zurzeit vorrangig gelb blühende Landschaft. Die Wiesen rund um die Klosteranlage sind voller Löwenzahn und Scharfem Hahnenfuß (Butterblume). Die (evangelische) Klosterkirche ist nicht täglich geöffnet. Die geschmackvollen Wandmalereien habe ich jedoch schon mehrfach fotografiert. Wen’s interessiert, der klickt HIER.


Gelb so weit das Auge reicht:

 
Der Klostergarten Anfang Mai 2018 (Blühender Schnitt- und Bärlauch, Pfingstrosen, Schöllkraut)

 

 
Foto (s): Brigitte Stolle