Samstag, 18. Mai 2019

Feld- und Wiesenspaziergang, Mai 2019

Feld- und Wiesenspaziergang in Ilvesheim ... Mai 2019 ... Fotos: Brigitte Stolle

Feld- und Wiesenspaziergang in Ilvesheim ... Mai 2019 ... Fotos: Brigitte Stolle

Feld- und Wiesenspaziergang in Ilvesheim ... Mai 2019 ... Fotos: Brigitte Stolle

Feld- und Wiesenspaziergang in Ilvesheim ... Mai 2019 ... Fotos: Brigitte Stolle

Feld- und Wiesenspaziergang in Ilvesheim ... Mai 2019 ... Fotos: Brigitte Stolle

Feld- und Wiesenspaziergang in Ilvesheim ... Mai 2019 ... Fotos: Brigitte Stolle

Feld- und Wiesenspaziergang in Ilvesheim ... Mai 2019 ... Fotos: Brigitte Stolle

Feld- und Wiesenspaziergang in Ilvesheim ... Mai 2019 ... Fotos: Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle, Mai 2019

Dienstag, 14. Mai 2019

Skulpturenpark Ilvesheim Mai 2019

Im Skulpturenpark der Heinrich-Vetter-Stiftung in Ilvesheim am Neckar kann man kleine Rundgänge machen, im Grünen auf Bänken sitzen und 40 Skulpturen und Plastiken verschiedener Künstler betrachten.

Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

 Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

 Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

 Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle

Skulpturenpark Ilvesheim am Neckar, Mai 2019, Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

Samstag, 20. April 2019

Ostern im Luisenpark Mannheim

Ostern im Luisenpark Mannheim. Jetzt, im April, sind Tulpen in allen Formen und Farben im Mannheimer Luisenpark vorherrschend. Schon ab dem Morgen werden die Pflanzen eifrig gegossen und besprüht, denn die Pracht soll sich ja über Ostern und darüber hinaus halten. Nach einem Frühstück im “Café Pflanzenschauhaus” haben wir dieses Mal den Fokus vor allem auf den Heilpflanzengarten gerichtet.

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

 April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Was sitzt denn da ganz oben auf der Spitze der Zypresse? - Jawohl, ein Storch. Einer von ganz vielen im Mannheimer Luisenpark.

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Frühstück im Café Pflanzenschauhaus:

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

 April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

 April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Heilkräutergarten im Mannheimer Luisenpark, April 2019:

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Echte Artischocke:

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Blühender Rosmarin:

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Hopfen:

 April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Frühlings-Adonisröschen:

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Blühender Bärlauch:

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Apfelbeere:

April 2019 ... Ostern im Luisenpark Mannheim ... Tulpen, Frühstück im Café Pflanzenschauhaus --- Heilkräutergarten ... Foto: Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

Hirsebratlinge mit Spargel

Die Osterfeiertage 2019 sind sonnig und warm. Kulinarisch kann man aus dem Vollen schöpfen. Es gibt frische Kräuter, Spargel und bald auch Erdbeeren. Wir versuchen, die Gaben des Frühlings nicht nur vor die Kamera, sondern auch auf den Teller zu bringen. Hier: Hirsebratlinge mit Spargel, Tomaten, Basilikum.

Ostern 2019 --- Hirsebratlinge mit Spargel ... Frohe Ostern ... Foto: Brigitte Stolle

Ostern 2019 --- Hirsebratlinge mit Spargel ... Frohe Ostern ... Foto: Brigitte Stolle
Und nun geht’s ans Färben unserer bunten Bio-Ostereier !
(Foto: morgen)

 Ostern 2019 --- Hirsebratlinge mit Spargel ... Frohe Ostern ... Foto: Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

Freitag, 19. April 2019

Grünes Bärlauch-Omelett am Gründonnerstag

Bei uns in der Region isst man am Gründonnerstag gerne etwas Grünes. Die Sprachforscher sind sich allerdings nicht einig, was das “Grün” in “Gründonnerstag” bedeutet. Ist dabei die liturgische Farbe GRÜN gemeint? Kommt es von mittelhochdeutsch “grînen” (weinen, jammern) der Büßer am Gründonnerstag? Ist es eine Übersetzung des lateinischen “dies viridium” = Tag des Grünen? Dass der Gründonnertag mit grünen Kräutern und Gemüsen zu tun hat, wird von der Wissenschaft eher in die Ecke “falsche Volksdeutung” gestellt. Der eine sagt dies, der andere das. Trotzdem ist es eine nette Tradition, an diesem Tag etwas Grünes auf den Teller zu bringen. Bei uns war es Bärlauch-Omelett mit Mangoldgemüse. Meine Fotos entstanden auf dem Balkon zwischen Abendsonne und zunehmendem Schatten.

Grün essen am Gründonnerstag ... Bärlauch-Omelett mit Mangoldgemüse ... Foto: Brigitte Stolle, 2019

Grün essen am Gründonnerstag ... Bärlauch-Omelett mit Mangoldgemüse ... Foto: Brigitte Stolle, 2019

Grün essen am Gründonnerstag ... Bärlauch-Omelett mit Mangoldgemüse ... Foto: Brigitte Stolle, 2019
Fotos: Brigitte Stolle

Mittwoch, 17. April 2019

Bunte Tagliatelle mit Bärlauchbutter

Wie geht es mit unserer selbst angepatzten Bärlauchbutter weiter? Ein Teil davon kommt gleich am nächsten Tag zum Einsatz: Bunte Tagliatelle, Wildlachsfilet, gebratene Champignons mit Bärlauchbutter. Garnitur: schwarze Oliven, Mozzarellakügelchen und Tomaten. - Köstlich!

Bärlauchbutter ... Foto: Brigitte Stolle
Teller 1:

Bunte Tagliatelle, Wildlachsfilet, gebratene Champignons mit Bärlauchbutter. Garnitur: schwarze Oliven, Mozzarellakügelchen und Tomaten ... Foto: Brigitte Stolle
Teller 2:

Bunte Tagliatelle, Wildlachsfilet, gebratene Champignons mit Bärlauchbutter. Garnitur: schwarze Oliven, Mozzarellakügelchen und Tomaten ... Foto: Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

Dienstag, 16. April 2019

Bärlauch im Mannheimer Waldpark am Rhein

Der Mannheimer Waldpark ist ein typischer Auwald. Zur Zeit wächst hier, zwischen den Bäumen, Bärlauch so weit das Auge reicht. Bei unserem Spaziergang vor ein paar Tagen waren noch keine Blüten zu sehen. Einige Personen sammelten fleißig; mir persönlich sind hier zu viele Hunde unterwegs. Da kaufe ich mir den appetitlich riechenden Bärlauch lieber in der Markthalle. In diesem Jahr haben wir schon einige Buschel davon verarbeitet. Nach dem Waldspaziergang und einem Espresso und alk-freien Bier im Campingplatzcafé, von wo aus man einen schönen Blick auf den Rhein, auf Schiffe und auf das gegenüberliegende Ludwigshafen hat, stand uns der Sinn nach Bärlauchbutter, die wir mit zimmerwarmer Sauerrahmbutter, klein geschnittenem Bärlauch und etwas Salz hergestellt haben. Ein Teil wurde gleich verwendet, der größere Teil eingeforen. Ein schöner Vorrat - leider wird er nicht allzu lange halten.

 

 


Fotos und Collagen: Brigitte Stolle, April 2019

Dienstag, 9. April 2019

Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel

April 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte StolleDass der Bärlauch etymologisch etwas mit “gebären” zu tun hat, wie man es im Netz ab und an lesen muss, ist ein wahrhaft Grauen erregender Unsinn. Die Pflanze, die mit wissenschaftlichem Namen “Allium Ursinum” heißt, hat ihren Namen von lateinisch “ursus” = der Bär. Der Bärlauch ist eines der ersten Kräuter, die ein Bär vorfand und sich schmecken ließ, wenn er aus dem Winterschlaf erwachte.

Wir haben in unserer Markthalle wieder einen dicken Buschel Bärlauch mitgenommen und unter anderem Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel zubereitet:

April 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte StolleApril 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte Stolle

April 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte Stolle

 April 2019_Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel ... Foto: Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

Montag, 8. April 2019

Sträucher- und Bäume-Lehrpfad Plankstadt

In Plankstadt gibt es einen Lehrpfad, der heimische Sträucher und Bäume zeigt. Man kann die botanische Entwicklung der Pflanzen im Jahreskreislauf beobachten. Wir versuchen, den Lehrpfad alle 1 bis 2 Monate zu besuchen. Hier eine Collage mit Impressionen von April 2019.

April 2019 ... Sträucher- und Bäume-Lehrpfad Plankstadt --- Fotos und Collage: Brigitte StolleFotocollage: Brigitte Stolle

Donnerstag, 4. April 2019

Mariannes Garten

4. April 2019. Das Wetter in Mannheim ist trübe und regnerisch, der Himmel grau und die Temperaturen liegen bei 5 bis 7 Grad. Man kann es kaum glauben, dass wir vor nur wenigen Tagen in Ludwigshafen zum Brunch eingeladen waren und dort bei blauem Himmel auf der Terrasse in der Sonne saßen. Nach dem Essen saß ich noch eine Weile dort und schaute mir Mariannes wild-romantischen Garten an, der mit allerlei Geschenken und Mitbringsel dekoriert ist und ein hübschen Gesamtbild ergibt. Vögel kommen zu Besuch, sitzen an der Vogeltränke oder im Futterhäuschen. In einem leeren Futterbehälter wurden Husky-Haare gefüllt, die die Meisen zur Polsterung ihrer Nester gerne herauszupfen. Es gibt immer wieder etwas zu entdecken und zu fotografieren. Insgesamt ein entspannender Gartentag … bis die ersten dunklen Wolken aufzogen.

Mit der Altriper Fähre kommt man meist rascher und staufreier von Mannheim nach Ludwigshafen:

Fähre Altrip über den Rhein ... Foto: Brigitte Stolle

Fahrt durch Altrip nach Ludwigshafen ... Foto: Brigitte Stolle

 Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

  Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

 Ende März 2019: Frühstück bei H&M --- Mariannes wild-romantischer Garten in Ludwigshafen ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

Dienstag, 2. April 2019

Ladenburg: Neckarwiese, Schiffe, Ausblicke …

Neckarwiese Ladenburg mit schönen Trauerweiden, Schiffen im Schubverband, einem Spaziergang Richtung Schwabenheimer Hof und vielen schönen Ausblicken auf den Neckar und die Zwiebelkirche in Neckarhausen.

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte StVon dieser Stelle auf der Ladenburger Neckarseite hat man wunderschöne Blicke auf den Fluss und auf Neckarhausen:

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte StLadenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte StHier haben mein Mann und ich, nur einige Meter voneinander entfernt, das gleiche Motiv fotografiert. Mein Mann mit seinem Handy (linkes Bild) und ich mit meiner Spiegelreflexkamera (rechts). Ich finde, mein Mann hat das bessere Fotografierauge bewiesen und einen ansprechenderen natürlichen Rahmen gewählt - ein gelungenes Foto! Man sieht aber auch die Grenzen von Handyaufnahmen, was Schärfe, Farbe und Brillanz betrifft. Handyfotos sind unschlagbar, wenn man anderen per Whatsapp schnell mal mitteilen möchte, wo man sich gerade befindet, was man gerade tut … ich bin dennoch dankbar über meine Nikon und nehme die Schlepperei gerne in Kauf.

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St

Ladenburg Neckar Neckarwiese Schiff Schubverband Fähre Blick auf Neckarhausen katholische Kirche ... Foto: Brigitte St
Brigitte Stolle

Sonntag, 31. März 2019

Bärlauchzeit 2: Buntes Gemüse-Bärlauch-Hirsotto

Nach den leckeren Penne mit Bärlauch-Pilzen wurde bereits einen Tag später ein weiteres Bärlauchgericht kreiert: ein buntes Gemüse-Bärlauch-Hirsotto mit Schafskäse und schwarzen Oliven. Auch diese Bärlauch-Leckerei hat für unseren Geschmack die volle Punktzahl verdient.

Es ist Bärlauchzeit: Buntes Gemüse-Bärlauch-Hirsotto mit Schafskäse und schwarzen Oliven ... Foto: Brigitte Stolle

Es ist Bärlauchzeit ... Bärlauch (Allium ursinum) ... Fotos: Brigitte Stolle

Es ist Bärlauchzeit: Buntes Gemüse-Bärlauch-Hirsotto mit Schafskäse und schwarzen Oliven ... Foto: Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

Samstag, 30. März 2019

Bärlauchzeit 1: Pasta mit Austernpilzen und viel Bärlauch

Ende März 2019: Bärlauchzeit. Der Mannheimer Waldpark am Rhein ist wie in jedem Jahr voll davon. Wegen der vielen frei laufenden Hunde haben wir unseren Bärlauch lieber in der Markthalle gekauft. Ich habe mein Herbarium zum Thema Bärlauch konsultiert und viele interessante Rezepte gefunden. Auf meinen Fotos: Penne mit Bärlauch-Olivenöl und Bärlauch-Austernpilze. Große Begeisterung!

Im Herbarium verlieren leider alle gepressten Pflanzen früher oder später ihre Farbe und werden zu Stroh:

Bärlauchzeit ... Waldpark Mannheim ... Fotos, Rezepte, Herbarium ... Brigitte Stolle

Bärlauchzeit ... Waldpark Mannheim ... Fotos, Rezepte, Herbarium ... Pasta mit Austernpilzen und ganz viel Knoblauch ... Brigitte Stolle

Bärlauchzeit ... Waldpark Mannheim ... Fotos, Rezepte, Herbarium ... Brigitte Stolle

Bärlauchzeit ... Waldpark Mannheim ... Fotos, Rezepte, Herbarium ... Brigitte Stolle

 Bärlauchzeit ... Waldpark Mannheim ... Fotos, Rezepte, Herbarium ... Pasta mit Austernpilzen und ganz viel Knoblauch ... Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

Donnerstag, 28. März 2019

Blühender Schlosspark Neckarhausen

Ende März 2019: Krokus, Kleines Immergrün, Scharbockskraut, Märzenveilchen, Lerchensporn … das sind nur einige von vielen Frühblühern, die man zurzeit im Schlossgarten Neckarhausen bewundern und fotografieren kann. Nach den kalten und kahlen Wintermonaten lechzt das Auge geradezu nach Sonne und Farbenfrohsinn.

Ende März 2019: Blühender Schlossgarten Neckarhausen ... Frühling, Frühblüher ... Fotos: Brigitte Stolle

 
Fotos: Brigitte Stolle / März 2019

Mittwoch, 27. März 2019

Radicchiosalat mit gebratenen Champignons

Jeden Tag Salat … so hübsch und klecksfrei wie die schönen Zeichnungen aus dem alten englischen Kochbuch sind meine Bilder leider nicht, geschmeckt hat der rote Radicchio-Salat mit Gurken und gebratenen Champignons aber ganz wunderbar. Radicchio ist eine Zuchtform der Endivie, der Geschmack ist angenehm herb, leicht bitter und sehr aromatisch.

Radicchio-Salat mit Gurken und gebratenen Champignons ... Foto: Brigitte Stolle

Radicchio-Salat mit Gurken und gebratenen Champignons ... Foto: Brigitte Stolle
Foto: Brigitte Stolle

Dienstag, 26. März 2019

Auch die Magnolien blühen

März 2019: Magnolienbäume haben ihren Namen von einem französischen Botaniker: Pierre Magnol. Es gibt sie in zahlreichen Arten und Unterarten sowie vielen attraktiven Farben von weiß über rosé zu purpurrot, auch zart lilafarbene und gelb-orange Farbtöne habe ich schon gesehen - hübsch sind sie eigentlich allesamt. Sie werden von Käfern bestäubt und blühen in unseren Breiten von März bis April, also jetzt gerade. Zwei schöne Exemplare habe ich fotografieren können, beide stehen in Neckarhausen. Eine Magnolie mit weißen Blüten steht neben der Friedhofskapelle und eine mit purpurfarbenen im Schlossgarten.

März 2019 ... Magnolienblüte in Neckarhausen: a) neben der Friedhofskapelle b) im Schlossgarten ... weiße und purpurrote Magnolienblüten ... Fotos: Brigitte Stolle

 

Auch die historischen Grabkreuze unter der imposanten Kiefer auf dem Friedhof Neckarhausen gefallen mir gut:


Purpur-Magnolie
im Schlossgarten Neckarhausen:

 


Fotos: Brigitte Stolle

Montag, 25. März 2019

Seckenheimer Mandelblüte

In Gimmeldingen, einem Ortsteil des pfälzischen Neustadt an der Weinstraße, fand am vergangenen Wochenende (23./24. März 2019) wieder das beliebte Gimmeldinger Mandelblütenfest statt. Am Festwochenende selbst fahren wir nie hin, denn es ist übervoll und einen Parkplatz findet man kaum. Und ob wir es in diesem Jahr überhaupt noch schaffen, ist mehr als fraglich. In Gimmeldingen hatten sie viel Glück mit dem Wetter. Alles blüht rosarot und bei blauem Himmel sehen die zahlreichen Mandelbäume gleich noch viel schöner aus. - Hier bei uns in Mannheim-Seckenheim gibt es eine Stelle neben dem Friedhof, an der ein rosafarbener und ein weißer Mandelbaum nebeneinander wachsen. Natürlich kein Vergleich zu Gimmeldingen und nur ein müder Abklatsch, aber wir wollten doch einmal sehen, wie weit die Blüten hier gediehen sind. Der Mandelbaum mit den rosafarbenen Blüten ist weiter fortgeschritten, die Blüten sind zum Teil schon abgefallen. Aber von Bienen umbrummelt sind alle beiden Bäume.

Hier habe ich vor Jahren die Mandelblüte in Gimmeldingen fotografiert, genau: im März 2014.

März 2019: Blühende Mandelbäume nicht nur in Gimmeldingen ... hier: Mannheim-Seckenheim ... rosafarbene und weiße Blüten ... Foto: Brigitte Stolle

März 2019: Blühende Mandelbäume nicht nur in Gimmeldingen ... hier: Mannheim-Seckenheim ... rosafarbene und weiße Blüten ... Foto: Brigitte Stolle

 

 
Fotos: Brigitte Stolle

Mittwoch, 20. März 2019

Hauptgänge mit viel Gemüse

In unserem Lieblingshofladen haben wir einen Korb voller Gemüse, Pilze und Kräuter eingekauft mit dem Vorhaben, das Gemüse 4 x anders zuzubereiten. Vertreten waren: Paprikaschoten in Rot, Grün und Gelb, Prinzess-Bohnen, Zwiebeln, frischer Knoblauch, Oliven, Tomaten, Austernpilze usw. Zu Hause hatten wir noch Reis, Penne, Eier, TK-Erbsen, Blauschimmelkäse, Parmesan und Olivenpaste. Aus all dem entstanden farbenfrohe Leckereien: Paella, Omelette und zwei verschiedene Pastasaucen.

März 2019_Gemüseorgien: 4 x Hauptgang mit viel Gemüse ... Fotos und Collage: Brigitte Stolle

März 2019_Gemüseorgien: 4 x Hauptgang mit viel Gemüse ... Fotos und Collage: Brigitte Stolle

 März 2019_Gemüseorgien: 4 x Hauptgang mit viel Gemüse ... Fotos und Collage: Brigitte Stolle

März 2019_Gemüseorgien: 4 x Hauptgang mit viel Gemüse ... Fotos und Collage: Brigitte Stolle

 März 2019_Gemüseorgien: 4 x Hauptgang mit viel Gemüse ... Fotos und Collage: Brigitte Stolle

  März 2019_Gemüseorgien: 4 x Hauptgang mit viel Gemüse ... Fotos und Collage: Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

Montag, 11. März 2019

Ananas … Was bitzelt denn da?

Da die gesunde und vitaminreiche Ananas entfernt an einen Pinienzapfen erinnert, nannte Kolumbus sie „Pinon“. Auf Englisch heißt sie heute noch Pine-apple.

Leider reifen die Früchte nicht nach. Deshalb sollte man sich die Ananasfrucht vor dem Kauf genau anschauen und an ihr riechen. Die Haut sollte nicht zu fest sein, sondern bei Druck leicht nachgeben. Unreife Früchte schmecken nur säuerlich und haben kein angenehmes Ananasaroma. Ananas wirkt entwässernd, hilft bei Rheuma und ist als Fettverbrenner bekannt. Nach einer opulenten Mahlzeit helfen ein paar Stückchen frischer Ananas besser als ein hochprozentiges Verdauungsschnäpschen.

Obst, Früchte, alte Zeichnungen ... Obsttag mit Ananas ... Ananas, gesund, vitaminreich ... Enzym Bromelin, Fruchtsäure kann zu Bitzeln und Brennen auf der Zunge führen ... Fotos und Collage: Brigitte Stolle
Fotos & Collage: Brigitte Stolle

Viele Menschen verspüren nach dem Genuss von Ananas ein mehr oder weniger unangenehmes Bitzeln oder gar Brennen auf der Zunge. Das kann – wenn man nicht gerade allergisch auf die Frucht reagiert – auf die reichlich vorhandene Fruchtsäure zurückgeführt werden oder auf das Eiweiß spaltende Enzym Bromelin, das die Schleimhäute auf der Zunge angreifen kann. Ein Schluck Milch bindet die Fruchtsäure und könnte gegen das Bitzeln helfen – ich habe es allerdings noch nicht ausprobiert.

Das Enzym Bromelin verhindert auch das Gelieren von frischer Ananas mit Gelatine. Mit dem pflanzlichen Geliermittel Agar-Agar gibt es jedoch keine Probleme. Letzteres basiert allerdings nicht auf eigener Erfahrung, sondern wurde aus einem Buch übernommen.

Freitag, 22. Februar 2019

Krokusblüte im Weinheimer Hermannshof

Februar 2019: Viel Sonne und ein Blütenmeer im Hermannshof. Ich muss lachen, wenn ich daran denke, wie ich mich am letzten Sonntag über jede einzelne Krokusblüte im Edinger Gemeindepark gefreut habe: da blüht einer und dort noch einer … Was dann im Hermannshof in Weinheim folgte, war unbeschreiblich: Ausufernde Teppiche von lilafarbenen, so genannten Elfenkrokussen, so weit das Auge reichte. Der ganze Garten wurde von Krokussen dominiert, so dass andere Frühblüher wie Schneeglöckchen, Winterlinge, Alpenveilchen oder auch die blau blühenden Rosmarinsträucher nur bescheiden zurücktreten konnten. 

 Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 ... Hermannshof Weinheim ... Frühblüher: Krokus, Schneeglöckchen, Winterling, Alpenveilchen, blühender Rosmarin ... Blütenmeer, Elfenkrokus, Krokusteppich ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 17. Februar 2019

Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen

Bienen halten keinen Winterschlaf, sie verlassen ihre Behausungen, wenn die Temperatur ein Minimum von circa 12 bis 13 Grad erreicht hat. Das ist an diesem Wochenende der Fall. In der Natur finden sie noch nicht allzu viel an Blüten und Pollen vor. Jetzt ist die große Zeit der kleinen Frühblüher wie zum Beispiel Krokus, Schneeglöckchen oder Winterling. Bei den Krokussen habe ich so gut wie keine Blüte ohne Bestäuberin gesehen. - Die männlichen Blütenstände der Haselnuss und Erle sind voller eiweißhaltiger Pollen. Im Gegensatz zu diesen “Würstchen” oder “Kätzchen” sind die weiblichen Blüten eher bescheiden und unscheinbar. - Die Bilder entstanden im Gemeindepark Edingen im Februar 2019.

16. Februar 2019 ... Gemeindepark Edingen ... Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen ... Männliche Blütenstände "Würstchen", "Kätzchen" ... Foto: Brigitte Stolle

16. Februar 2019 ... Gemeindepark Edingen ... Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen ... Männliche Blütenstände "Würstchen", "Kätzchen" ... Foto: Brigitte Stolle

16. Februar 2019 ... Gemeindepark Edingen ... Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen ... Männliche Blütenstände "Würstchen", "Kätzchen" ... Foto: Brigitte Stolle

16. Februar 2019 ... Gemeindepark Edingen ... Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen ... Männliche Blütenstände "Würstchen", "Kätzchen" ... Foto: Brigitte Stolle

 16. Februar 2019 ... Gemeindepark Edingen ... Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen ... Männliche Blütenstände "Würstchen", "Kätzchen" ... Foto: Brigitte Stolle

16. Februar 2019 ... Gemeindepark Edingen ... Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen ... Männliche Blütenstände "Würstchen", "Kätzchen" ... Foto: Brigitte Stolle

16. Februar 2019 ... Gemeindepark Edingen ... Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen ... Männliche Blütenstände "Würstchen", "Kätzchen" ... Foto: Brigitte Stolle

16. Februar 2019 ... Gemeindepark Edingen ... Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen ... Männliche Blütenstände "Würstchen", "Kätzchen" ... Foto: Brigitte Stolle
Jetzt noch ein Kopfstand und dann geht’s zurück nach Hause:

16. Februar 2019 ... Gemeindepark Edingen ... Frühblüher: Krokus, Winterling, Schneeglöckchen ... Männliche Blütenstände "Würstchen", "Kätzchen" ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 14. Februar 2019

Das Eichhörnchen findet eine Walnuss

Heute, am 14. Februar 2019, sieht der Himmel über Mannheim ganz besonders interessant aus: Er ist blau mit weißen Wölkchen. Unseren vormittäglichen Spaziergang haben wir durch den Waldfriedhof Mannheim-Rheinau gemacht. Er wurde im Jahre 1901 mitten im Kiefernwald angelegt und ist für mich einer der schönsten Vorort-Friedhöfe. Hier ruht er nun mit seinen Gästen unter Kiefern und zwischen Sanddünen gebettet. Eine Handvoll Walnüsse hatten wir zum Verteilen dabei und tatsächlich ist es gelungen, damit ein Eichhörnchen vor die Kamera zu kriegen.

Der Himmel über dem Waldfriedhof Mannheim-Rheinau am 14. Februar 2019 ... Kiefernwäldchen ... Fotos: Brigitte Stolle

Der Himmel über dem Waldfriedhof Mannheim-Rheinau am 14. Februar 2019 ... Kiefernwäldchen ... Fotos: Brigitte Stolle

  14. Februar 2019_Waldfriedhof Mannheim-Rheinau_Das Eichhörnchen findet unsere Walnuss Der Himmel über dem Waldfriedhof Mannheim-Rheinau am 14. Februar 2019 ... Kiefernwäldchen ... Fotos: Brigitte Stolle
Jööö, da hat gerade jemand eine Walnuss hingeworfen, lecker-lecker:

14. Februar 2019_Waldfriedhof Mannheim-Rheinau_Das Eichhörnchen findet unsere Walnuss Der Himmel über dem Waldfriedhof Mannheim-Rheinau am 14. Februar 2019 ... Kiefernwäldchen ... Fotos: Brigitte StolleJetzt aber schnell mit der Beute auf den nächsten Baum, damit man die Nuss in aller Ruhe knacken und knuspern kann:

14. Februar 2019_Waldfriedhof Mannheim-Rheinau_Das Eichhörnchen findet unsere Walnuss Der Himmel über dem Waldfriedhof Mannheim-Rheinau am 14. Februar 2019 ... Kiefernwäldchen ... Fotos: Brigitte Stolle
Guten Appetit !

14. Februar 2019_Waldfriedhof Mannheim-Rheinau_Das Eichhörnchen findet unsere Walnuss Der Himmel über dem Waldfriedhof Mannheim-Rheinau am 14. Februar 2019 ... Kiefernwäldchen ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 9. Februar 2019

Maulbeerinsel Mannheim im Februar 2019

Die Mannheimer Maulbeerinsel liegt zwischen Neckar und Neckarkanal. Ein Teil der Insel ist Naturschutzgebiet. Ein kleiner Februar-Spaziergang mit viel Sonnenschein.

Februar 2019 - Die Mannheimer Maulbeerinsel zwischen Neckar und Neckarkanal ... Fotos: Brigitte Stolle

 Februar 2019 - Die Mannheimer Maulbeerinsel zwischen Neckar und Neckarkanal ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 - Die Mannheimer Maulbeerinsel zwischen Neckar und Neckarkanal ... Waldrebe, Clematis ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 - Die Mannheimer Maulbeerinsel zwischen Neckar und Neckarkanal ... Waldrebe, Clematis ... Fotos: Brigitte Stolle

 Februar 2019 - Die Mannheimer Maulbeerinsel zwischen Neckar und Neckarkanal ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 - Die Mannheimer Maulbeerinsel zwischen Neckar und Neckarkanal ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 - Die Mannheimer Maulbeerinsel zwischen Neckar und Neckarkanal ... Fotos: Brigitte Stolle

Februar 2019 - Die Mannheimer Maulbeerinsel zwischen Neckar und Neckarkanal ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 6. Februar 2019

Heimische Wildgemüse, Wildkräuter, Wildfrüchte, Teepflanzen

Die Zeichnungen von den heimischen Wildgemüsen, Wildkräutern, Wildfrüchten, Teepflanzen - alphabetisch geordnet - wurden aus einem alten Magazin eingescannt.

Heimische Wildgemüse, Wildkräuter, Wildfrüchte, Teepflanzen ... farbige Zeichnungen

Heimische Wildgemüse, Wildkräuter, Wildfrüchte, Teepflanzen ... farbige Zeichnungen

Heimische Wildgemüse, Wildkräuter, Wildfrüchte, Teepflanzen ... farbige Zeichnungen

Heimische Wildgemüse, Wildkräuter, Wildfrüchte, Teepflanzen ... farbige Zeichnungen

Samstag, 26. Januar 2019

Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln

Fleischlos glücklich mit einem bunten Rucolasalat und Backofenkartoffeln. Ich liebe den würzigen Rucolasalat wie auch schon die alten Römer und Römerinnen. Rucola war bereits damals als Suppen- und Rühreigewürz sowie als Heilpflanze bekannt und beliebt. Bei uns heißt Rucola RAUKE. In Deutschland wurde sie früher als “Unkraut” bezeichnet und aus dem Gartenbeeten ausgerissen - man mag es kaum glauben. In anderen Ländern wie Italien oder Frankreich wird Rucola schon lange angebaut und ist eine hoch geschätzte Salatpflanze. Ich mag den angenehm pikanten und leicht bitteren Geschmack. Rauke/Rucola schmeckt als Salat, zu Pastagerichten und Saucen, roh auf Pizza oder gedünstet als Gemüse.

Hier gibt es einen bunten Rucola- oder Raukesalat (mit frischen Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, angemacht mit Salz, Pfeffer und etwas Senf, Olivenöl und Himbeeressig), Ein halbes hartgekochtes Ei wird in Würfelchen darüber gestreut und das Ganze mit ein paar Scheiben roter Beete garniert. Dazu: eingeschnittene Backofenkartoffeln mit Olivenöl, Rosmarin und Knoblauch.

25. Januar 2019 - Vegetarisch und fleischlos glücklich ... Bunter Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln ... Foto: Brigitte Stolle

25. Januar 2019 - Vegetarisch und fleischlos glücklich ... Bunter Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln ... Foto: Brigitte Stolle

  25. Januar 2019 - Vegetarisch und fleischlos glücklich ... Bunter Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln ... Foto: Brigitte Stolle

 25. Januar 2019 - Vegetarisch und fleischlos glücklich ... Bunter Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 14. Januar 2019

Schlafen wie ein Murmeltier

Auf der Suche nach einem Abendtee bin ich in meinen Vorräten auf Teebeutel (Urlaubsmibringsel) von “Les 2 Marmottes” = “Die 2 Murmeltiere” gestoßen. Die Infusion besteht aus Linde, Eisenkraut, Pfefferminze, Hibiskusblüte, Kamille, Orangenschale … Auf der Rückseite steht: “Vous allez vous reposer sur leurs 4 oreilles“. Die wörtliche Übersetzung gibt nicht viel her, auch wenn man natürlich ahnt, was gemeint ist: “Sie werden sich auf Ihren 4 Ohren ausruhen“. Wie würde man das in der Zielsprache, hier also im Deutschen, treffender ausdrücken? Vielleicht so: Sie werden schlafen wie ein Murmeltier (sogar wie 2 Murmeltiere). Mal schauen, ob das auch auch stimmt :-) Gute Nacht.

Sonntag, 13. Januar 2019

Knoblauchbohnen mit Kartoffelpürée

12.01.2019_Knoblauchbohnen mit Kartoffelpürée ... Bohnenkraut ... Fotos: Brigitte StolleWussten Sie schon, dass es weltweit kein anderes Gemüse mit so vielen verschiedenen Sorten gibt wie die Bohne. Die grünen Bohnen mit essbarer Schote kamen erst im späten 17. Jahrhundert nach Europa. An den Königshöfen galten sie als Delikatesse, die nur zu ganz besonderen Gelegenheiten auf dem Tisch kam.

12.01.2019_Knoblauchbohnen mit Kartoffelpürée ... Bohnenkraut ... Fotos: Brigitte StolleFoto (s): Brigitte Stolle

Ich mag Bohnen jeder Art sowie auch andere Hülsenfrüchte sehr gerne. Auf den Fotos sind leicht tomatisierte Knoblauchbohnen mit Kartoffelpürée zu sehen. Schwarze Oliven und getrocknete Tomaten sind willkommene Farbtupfer.

Aromatisieren lassen sich Bohnenrezepte mit Gewürzen und Kräutern nach persönlichen Geschmack; ideal wäre Bohnenkraut, das gut zu Bohnen, ja ganz allgemein zu Hülsenfrüchten und ganz vielen anderen Gerichten passt. Die grünen Blättchen des Bohnenkrautes werden vor der Blüte gepfückt. Bohnenkraut ist Bestandteil der “Kräuter der Provence-Würzmischung“. Auf französisch heißt das Kraut “sarriette“.

Die Kräuterzeichnungen findet man im Netz unter “Deutschlands Flora in Abbildungen aus dem Jahre 1796“. Die Illustrationen sind copyright-free” dürfen unter Hinweis auf die Quelle privat genutzt werden: www.BioLib.de

Sonntag, 30. Dezember 2018

Gründüngung mit Gelbsenf

Trotz trübstem Wetter haben wir heute eine kleine Odenwaldrundfahrt inkl. Mini-Spaziergang gemacht. Bei dem Schriesheimer Ortsteil Ursenbach sind mir mehrere Felder mit üppigen “Grünzeug” aufgefallen. Ich denke, es ist Gründüngung, weiß aber als Städterin leider nicht, um welche Düngepflanzen es sich hier genau handelt. Luzerne sind es nicht, Lupinen auch nicht. Vielleicht weiß es ja jemand. - Jawohl, die Margit weiß es (siehe Kommentar). Es handelt sich um Gelbsenf, der zur Bodengesundheit beitragen soll und mit seinen Wurzeln den Grund auflockert. Ich habe vor Ort ein Blättchen abgerissen und nun mit den gezeichneten Abbildungen im Bestimmungsbuch verglichen: Gelbsenf stimmt. Vielen Dank.

Dezember 2018 ... Gründüngung bei Ursenbach im Odenwald ... Foto: Brigitte Stolle

Dezember 2018 ... Gründüngung bei Ursenbach im Odenwald ... Foto: Brigitte Stolle

Dezember 2018 ... Gründüngung bei Ursenbach im Odenwald ... Foto: Brigitte Stolle

Dezember 2018 ... Gründüngung bei Ursenbach im Odenwald ... Foto: Brigitte Stolle

Dezember 2018 ... Gründüngung bei Ursenbach im Odenwald ... Foto: Brigitte Stolle

Dezember 2018 ... Gründüngung bei Ursenbach im Odenwald ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 26. Dezember 2018

Weihnachtsspaziergang im Schlosspark

Der Schlossgarten in Neckarhausen ist eigentlich zu jeder Jahreszeit sehens- und fotografierenswert. Frühling, Sommer und Herbst geben sicherlich mehr ansprechende Motive her, aber sogar jetzt, Ende Dezember, ist einiges zu entdecken, sogar erste Frühlingsanzeiger wie die Magnolienknospen oder die rosafarbenen Blüten des Winterschneeballes. Das ist für mich das eigentlich Schöne am Fotografieren, dass man auch an Orten, an denen man nicht Neues erwartet hätte, doch immer etwas Interessantes finden kann.

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle

Dezemberspaziergang im Schlosspark Neckarhausen ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 25. Dezember 2018

Hyazinthen

Nicht ganz zwei Wochen liegen zwischen diesen beiden Fotos. Die beiden Hyazinthen haben weiße Blüten bekommen. Man hat mir erklärt, wie man die Zwiebeln überwintern lassen muss, damit nächstes Jahr wieder so eine Blütenpracht erreicht wird. Ob ich das hinbekomme?

Hyazinthen am 13. Dezember ... weißblühende Hyazinthen am 25. Dezember ... Fotos: Brigitte Stolle

Hyazinthen am 13. Dezember ... weißblühende Hyazinthen am 25. Dezember ... Fotos: Brigitte StolleFoto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 18. Dezember 2018

Karla Kunstwadl und ein Hornissennest

Der ungewöhlich warme sonnige November 2018 mit viel Sonne und bunten Herbstblättern ist noch gar nicht so lange her. Wenn man den vielen Schnee der letzten Tage sieht (bei uns ist er allerdings inzwischen weggetaut), kann man fast nicht glauben, dass nur ein paar Wochen dazwischenliegen. Ein Rückblick: An einem der letzten herbstlich schönen Tage hat die Margit mit Karla Kunstwadl einen Spaziergang auf ihrem Grundstück unternommen. Dabei haben die beiden ein verlassenes Hornissennest in einem Vogelbrutkasten entdeckt. Die Bauweise der Waben ist anders als bei Bienen, die ihre Waben ja aus Wachs bauen. Hornissen sind, vereinfacht ausgedrückt, große Wespen und bauen wie diese ihre Waben aus zerkautem Holz, gerne in Baumstämme hinein. Ein Vogelnistkasten wie auf den Fotos wird auch nicht verschmäht, wobei gebrauchte Nester nicht wiederverwendet, sondern in jedem Jahr wieder neue angelegt werden. Die Königin ist die einzige, die den Winter überlebt und dann alleine mit dem Bau eines Nestes beginnt: Sie zerkaut Holz, formt daraus eine Wabe und legt sofort ein Ei hinein. So arbeitet sie sich beharrlich voran und wenn die jungen Hornissen nach und nach schlüpfen, arbeiten sie eifrig an der Fertigstellung ihrer Behausung mit. Faszinierend!

Alle Bilder stammen von Margit Hahn.

Karla Kunstwadl und ein verlassenes Hornissennest ... Novemberfotos von Margit Hahn 2018

Karla Kunstwadl und ein verlassenes Hornissennest ... Novemberfotos von Margit Hahn 2018

Montag, 10. Dezember 2018

Mein Weihnachtskaktus blüht !

Mein Weihnachtskaktus blüht schon zum x-ten Mal in Folge. Schade, dass die Pracht immer nur von kurzer Dauer ist.

10. Dezember 2018 ... Mein Weihnachtskaktus blüht ... Foto: Brigitte Stolle

10. Dezember 2018 ... Mein Weihnachtskaktus blüht ... Foto: Brigitte Stolle

10. Dezember 2018 ... Mein Weihnachtskaktus blüht ... Foto: Brigitte Stolle

10. Dezember 2018 ... Mein Weihnachtskaktus blüht ... Foto: Brigitte Stolle

10. Dezember 2018 ... Mein Weihnachtskaktus blüht ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 20. November 2018

Blätter in warmen Herbstfarben

Bad Rappenau: Herbstblätter, von der Sonne bestrahlt. Warme Farben im November 2018.

Bad Rappenau: Herbstblätter, von der Sonne bestrahlt. Warme Farben im November 2018.
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 15. November 2018

Goldener November in Rappenau

Bad Rappenau im November 2018. Wieder einmal ein Gang durch Kur- und Salinenpark. Die Motive wirken jedes Mal anders. Die Sonne ist an den meisten Tagen noch so stark, dass sie alles in ein intensives farbiges Licht taucht und Rot-, Gelb- und Orangetöne ganz besonders hervorhebt. Da kann die Fotografin nicht in ihrem Reha-Zimmerchen bleiben, sondern muss hinausgehen, um diese Farbenpracht festzuhalten. Siehe auch HIER!

Ruhebänke in der Sonne:

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

 Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle


Pilze - und ein Fuß als Größenvergleich:

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle
Der so genannte “Zeitwald” im Salinenpark bezeichnet einen Biergarten in idyllischer Waldatmosphäre nebst kleinem Streichelzoo, Wiesen, Spielplatz und “Druidenhütte”. Wir konnten sogar noch draußen sitzen, ein Distelhäuser Bier, eine Apfelsaftschorle und eine Portion Pommes frites für zwei genießen.

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

  Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle

Goldener November 2018 in Bad Rappenau ... Kur- und Salinenpark ... Herbstfarben ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 9. November 2018

Die Trauerweide am See

Bei einer Umrundung des Kurparksees in Bad Rappenau fällt eine Trauerweide ins Auge: im Laufe der Jahre habe ich sie richtig ins Herz geschlossen. Sie steht am Wasser, ist alt und ziemlich hoch. Wie ein Zelt bietet sie Tieren und Menschen Schutz und eine Rückzugsmöglichkeit. Als ich gestern bei ungewöhnlich hohen Novembertemperaturen vorbeikam, hatte sich eine jungen Frau auf ihrer Decke blickgeschützt und lesend in dieser Idylle niedergelassen … da wollte ich nicht weiter stören. - Etwas weiter, im Salinengarten, findet man eine andere Trauerweide beim “Keltischen Baumkreis“, von dem ich 2016 schon berichtet habe: KLICK. Wer an dieser Art von Esoterik seine Freude hat, ist hier richtig und kann seinen persönlichen Geburtsbaum und seine Haupteigenschaft entdecken. “Mein” Baum im “keltischen Baumkreis” wäre übrigens die Trauerweide (1. 3 - 10.3.); sie steht für Melancholie. Man kann aber auch “nur so” zwischen den schönen Bäumen spazieren gehen, Natur und Botanik genießen.

Bad Rappenau 2018, Trauerweide am Kurparksee ... Foto: Brigitte Stolle

Bad Rappenau 2018, Trauerweide am Kurparksee (links) ... Foto: Brigitte Stolle

Bad Rappenau 2018, Trauerweide am Kurparksee ... Foto: Brigitte Stolle

 Bad Rappenau 2018, Trauerweide am Kurparksee ... Foto: Brigitte Stolle

Bad Rappenau 2018, Trauerweide am Kurparksee ... Foto: Brigitte Stolle

Bad Rappenau, November 2018, Trauerweide am Kurparksee ... Foto: Brigitte Stolle

Bad Rappenau 2018, Trauerweide am Kurparksee ... Foto: Brigitte Stolle

Bad Rappenau 2018, Trauerweide am Kurparksee ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 6. November 2018

Kurzer Rundgang im Salinenpark

November in Bad Rappenau. Vier Fotos von einem kurzen Gang durch den Salinenpark. Die Bäume in ihrem gelben oder roten Herbst-Outfit sehen in der Sonne wunderschön aus. Über den Lichterturm (Fahrstuhl) und den Salinensteg gelangt man in den Salinenpark. Das Feuerbeet ist jetzt im Spätherbst nicht ganz so feurig aus wie in den Sommermonaten (siehe zum Beispiel HIER); es sind jetzt hauptsächlich Stiefmütterchen gepflanzt. Der Monopteros am Eingang des Salinenparks (Sommerfotos HIER) ist im Rahmen der Landesgartenschau 2008 installiert worden.

November 2018 Bad Rappenau ... herbstlich verfärbte Bäume - Lichterturm - Salinensteg - Salinenpark - Feuerbeet - Monopteros - Landesgartenschau 2008 - Fotos: Brigitte Stolle 2018

November 2018 Bad Rappenau ... herbstlich verfärbte Bäume - Lichterturm - Salinensteg - Salinenpark - Feuerbeet - Monopteros - Landesgartenschau 2008 - Fotos: Brigitte Stolle 2018

November 2018 Bad Rappenau ... herbstlich verfärbte Bäume - Lichterturm - Salinensteg - Salinenpark - Feuerbeet - Monopteros - Landesgartenschau 2008 - Fotos: Brigitte Stolle 2018

November 2018 Bad Rappenau ... herbstlich verfärbte Bäume - Lichterturm - Salinensteg - Salinenpark - Feuerbeet - Monopteros - Landesgartenschau 2008 - Fotos: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 4. November 2018

Gelbe Herbstblätter und muntere Vögel

Bad Rappenau, Schillerstraße, November 2018. Es ist schön, auf dem Sofa zu liegen und auf den großen alten Baum vor dem Fenster zu schauen (Ahorn?). Die gelben Herbstblätter bewegen sich im Wind und von Zeit zu Zeit sieht man einige von ihnen Fallen. Jedes abgefallene Blatt hinterlässt am Baum eine kleine Wunde - eine beunruhigende Vorstellung. Zwischen den Ästen findet ein geschäftiges Treiben von allerlei Vögeln statt. Durch mein Teleobjektiv kann ich sie gut beobachten und ab und zu ein Foto machen. Dazwischen lese ich eine Runde (zurzeit Walter Kempowski: Aus großer Zeit - Days of greatness) oder nicke kurz ein, esse ein Stückchen Granatsplitter zum Kaffee … das ist für eine kleine Zeit Erholung und Entspannung an einem kalten Novemberwochenende.

November in Bad Rappenau --- Gelbe Herbstblätter und muntere Vögel --- Herbststimmung --- Foto: Brigitte Stolle 2018

November in Bad Rappenau --- Gelbe Herbstblätter und muntere Vögel --- Herbststimmung --- Foto: Brigitte Stolle 2018

November in Bad Rappenau --- Gelbe Herbstblätter und muntere Vögel --- Herbststimmung --- Foto: Brigitte Stolle 2018

November in Bad Rappenau --- Gelbe Herbstblätter und muntere Vögel --- Herbststimmung --- Foto: Brigitte Stolle 2018

November in Bad Rappenau --- Gelbe Herbstblätter und muntere Vögel --- Herbststimmung --- Foto: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 3. November 2018

Apfelmus, Apfelbrei, Apfelpüree

Apfelmus, Apfelbrei, Apfelpüree - ungespritzte Äpfel von der Streuobstwiese - Apfelsaft, Vanilleschote, Zimtstange --- Fotos: Brigitte StolleApfelmus, Apfelbrei, Apfelpüree esse ich am liebsten stückig, also nicht vollständig püriert. Außerdem genügt mir die Süße der Äpfel. Nur bei Apfelmus aus sehr säuerlichen Äpfeln rühre ich einen Löffel Honig darunter. Eine mitgegarte Zimtstange oder aufgeschlitzte Vanilleschote gibt zusätzlich guten Geschmack. Die Äpfel kann man in einem Stich Butter oder mit einem Schuss Apfelsaft garen.

Apfelmus, Apfelbrei, Apfelpüree - ungespritzte Äpfel von der Streuobstwiese - Apfelsaft, Vanilleschote, Zimtstange --- Fotos: Brigitte Stolle

Apfelmus, Apfelbrei, Apfelpüree - ungespritzte Äpfel von der Streuobstwiese - Apfelsaft, Vanilleschote, Zimtstange --- Fotos: Brigitte Stolle

Apfelmus, Apfelbrei, Apfelpüree - ungespritzte Äpfel von der Streuobstwiese - Apfelsaft, Vanilleschote, Zimtstange --- Fotos: Brigitte Stolle

Apfelmus, Apfelbrei, Apfelpüree - ungespritzte Äpfel von der Streuobstwiese - Apfelsaft, Vanilleschote, Zimtstange --- Fotos: Brigitte StolleFoto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 2. November 2018

Sonne in Bad Rappenau, November 2018

Noch sonniges Novemberwetter in Bad Rappenau, 02.11.2018, 9 Uhr. Blick von der Reha-Klinik auf den Kurpark-See.

Noch sonniges Novemberwetter in Bad Rappenau, 02.11.2018, 9 Uhr. Blick von der Reha-Klinik auf den See ... Foto: Brigitte Stolle 2018Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 30. Oktober 2018

Süße Apfelpfannkuchen mit Honignüssen

Süße Apfelpfannkuchen mit Honignüssen - Fotocollage: Brigitte StolleRezept und Vorgehensweise siehe HIER. Zusätzlich kommen noch ein paar Honignüsse (”Honignüsse - Bienenküsse”) dazu. Die ganze Wohnung duftet verführerisch. Die süßen Apfelpfannkuchen sollten noch warm gegessen werden.

Süße Apfelpfannkuchen mit Honignüssen - Foto: Brigitte Stolle

Süße Apfelpfannkuchen mit Honignüssen - Foto: Brigitte Stolle

Süße Apfelpfannkuchen mit Honignüssen - Foto: Brigitte Stolle

Süße Apfelpfannkuchen mit Honignüssen - Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 28. Oktober 2018

Geröstete Maronen - Vorsicht heiß!

Sooo viele Maronen haben wir von M&G geschenkt bekommen, fast jeden Tag essen wir davon. Am besten schmecken sie mir “von der Hand in den Mund“. Die Maronen werden kreuzweise eingeschnitten und im vorgeheizten Backofen gegart, bis die Schale an der Schnittstelle aufgeplatzt ist und es anfängt, angenehm zu duften. Das dauert je nach Größe 15 bis 20 Minuten. Dann werden sie - Vorsicht sehr heiß! - geschält und gleich gegessen. Sie sollten weich und mehlig sein. Lässt man sie abkühlen, werden sie wieder hart.

Geröstete Maronen aus dem Backofen - Vorsicht heiß! - Foto: Brigitte Stolle

 Geröstete Maronen aus dem Backofen - Vorsicht heiß! - Foto: Brigitte Stolle

 Geröstete Maronen aus dem Backofen - Vorsicht heiß! - Fotocollage: Brigitte Stolle

Geröstete Maronen aus dem Backofen - Vorsicht heiß! - Foto: Brigitte Stolle

Geröstete Maronen aus dem Backofen - Vorsicht heiß! - Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 26. Oktober 2018

Aserdamm Neckarhausen, Weißdorn, Bienen …

Oktober 2018. Spaziergang am Aserdamm in Neckarhausen. Entlang des Dammes wächst Weißdorn (Crataegus), der die Herzleistung stimuliert und von dem ich täglich ein bis zwei Tassen als Tee trinke. Auch freie Walnussbäume, bei denen Mundraub erlaubt ist, gibt es hier. Vor dem Aserdamm liegt eine kleine Streuobstwiese, vor allem mit Apfel- und Kirschbäumen; dieses Gelände ist heute als Biotop gekennzeichnet. Das “Betreten verboten” gilt nicht für die Gemeindemitarbeiter, die einige Male im Jahr das wild wuchernde Gras mähen und die Brombeerhecken zurückschneiden - und selbstverständlich auch nicht für den Imker. Hier standen früher meine 3 Bienenvölker, jetzt imkert an der gleichen Stelle mein Nachfolger - er hat weitaus mehr Völker als ich. Inzwischen vermisse ich meinen “Tausendblütenhonig“, den ich seinerzeit in überschaubarer Menge zum Kochen, Backen und zum Verschenken zur Verfügung hatte und muss den Honig von regionalen ImkerkollegInnen meines Vertrauens kaufen. Vor wenigen Tagen habe ich einen Teil der Walnüsse, die Margit und ihr Mann gesammelt und uns geschenkt haben, in Gläschen gefüllt und bis zum Rand mit Honig bedeckt. Klick hier! Diese Leckerei, von mir “Honignüsse - Bienenküsse” genannt, kann man in der Küche für Vieles verwenden.

Aserdamm Neckarhausen ... Biotop, Streuobstwiese, Biotop, Bienen, Bienenvölker, Weißdorn, Honignüsse - Bienenküsse ... Foto: Brigitte Stolle, Oktober 2018

Aserdamm Neckarhausen ... Biotop, Streuobstwiese, Biotop, Bienen, Bienenvölker, Weißdorn, Honignüsse - Bienenküsse ... Foto: Brigi

Aserdamm Neckarhausen ... Biotop, Streuobstwiese, Biotop, Bienen, Bienenvölker, Weißdorn, Honignüsse - Bienenküsse ... Foto: Brigi

 Aserdamm Neckarhausen ... Biotop, Streuobstwiese, Biotop, Bienen, Bienenvölker, Weißdorn, Honignüsse - Bienenküsse ... Foto: Brigi

Aserdamm Neckarhausen ... Biotop, Streuobstwiese, Biotop, Bienen, Bienenvölker, Weißdorn, Honignüsse - Bienenküsse ... Foto: Brigi

Aserdamm Neckarhausen ... Biotop, Streuobstwiese, Biotop, Bienen, Bienenvölker, Weißdorn, Honignüsse - Bienenküsse ... Foto: Brigi

Aserdamm Neckarhausen ... Biotop, Streuobstwiese, Biotop, Bienen, Bienenvölker, Weißdorn, Honignüsse - Bienenküsse ... Foto: Brigi

Aserdamm Neckarhausen ... Biotop, Streuobstwiese, Biotop, Bienen, Bienenvölker, Weißdorn, Honignüsse - Bienenküsse ... Foto: Brigi
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 23. Oktober 2018

Buchweizentorte und Apfelkuchen bei M&G

Zwei neue Orte haben wir in der Westpfalz kennen gelernt: Wolfstein und Meisenheim; beide haben uns ausnehmend gut gefallen. Nicht vergessen werden dürfen aber die leckeren, von Margit gebackenen Kuchen, die anschließend auf uns warteten. Apfelkuchen gehört ohnehin zu meinen Lieblingskuchen. Auch wenn die Margit ein perfektes Händchen fürs Backen hat, mit ihrer Buchweizentorte mit saftiger Birnenschicht hat sie sich selbst übertroffen. Buchweizentorte habe ich erst einmal in meinem Leben gegessen und zwar in der Lüneburger Heide, wo Buchweizen traditionell zu Kuchen, Torten und Pfannkuchen verarbeitet wird. Margits Buchweizentorte stand dieser Torte in nichts nach, die Schicht aus kleingewürfelten Birnen gaben ihr ein angenehm fruchtiges Aroma. Wir waren begeistert.

Margit backt Apfelkuchen und  Buchweizentorte ... Foto: Brigitte Stolle

Margit backt Apfelkuchen und  Buchweizentorte ... Foto: Brigitte Stolle

Margit backt Apfelkuchen und  Buchweizentorte ... Foto: Brigitte Stolle

Margit backt Apfelkuchen und  Buchweizentorte ... Foto: Brigitte Stolle
Hier sieht man die landwirtschaftlichen Erzeugnisse (selbst im Wald gesammelt, ungespritzt auf der Streuobstwiese gepflückt usw.) die uns am Abend mitgegeben wurden: u. a. Marmeladen und Gelees, Kartoffeln, leckere saftige Äpfel, Walnüsse, Maronen, Birnen-Apfel-Brand. Dank der Großzügigkeit von M&G können wir nun mehrtägige und sogar mehrwöchige Erntedank-Feierlichkeiten begehen :-) Ganz lieben Dank noch einmal. Was im Einzelnen daraus entsteht, werde ich in nächster Zeit öfters mal hier auf meinem Weblog zeigen.

Margit backt Apfelkuchen und  Buchweizentorte ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 20. Oktober 2018

Balkonfotos … die kleine Wespe

Oktober 2018. Ihre Bewegungen sind schon eindeutig träge und müde. Ich habe sie auf eine kleine blaue Blüte gesetzt und gehofft, dass die Sonne sie bald erreichen und erwärmen wird. Und tatsächlich: Kaum ist die Sonne da, fliegt sie auf und davon. Trotzdem sind deine Tage gezählt, kleine Wespe.

Balkonfotos Oktober 2018 - Deine Tage sind gezählt, kleine Wespe ... Foto: Brigitte Stolle

Balkonfotos Oktober 2018 - Deine Tage sind gezählt, kleine Wespe ... Foto: Brigitte Stolle

Balkonfotos Oktober 2018 - Deine Tage sind gezählt, kleine Wespe ... Foto: Brigitte Stolle

Balkonfotos Oktober 2018 - Deine Tage sind gezählt, kleine Wespe ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Ebertpark Ludwigshafen

Ziemlich lange schon waren wir nicht mehr im Ludwigshafener Ebertpark. Der innerstädtische Naherholungspark wurde 1925 im Rahmen der “Süddeutschen Gartenbauaustellung” eröffnet. Der Name geht auf den damaligen Reichspräsidenten Friedrich Ebert zurück. Das Turmrestaurant wurde im Stil einer barocken Orangerie gebaut und ist vor einigen Jahren saniert und verschönert worden. Im Ebertpark findet man Wiesen, Spielmöglichkeiten, gepflegte bunte Blumenbeete, einen Weiher mit Inseln, zahlreichen Wasservögeln und Weidenbäumen, Volieren, einen kleinen Streichelzoo, den Rosengarten und viele stille Winkel zum Ausruhen. Nachfolgend Fotoimpressionen von einen sonnigen Oktobertag.

 

 

 

 

 


Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 7. Oktober 2018

Gemischter Salat mit Austernpilzen, Oliven, Trauben …

Der lange, heiße und trockene Sommer hatte zumindest für die Winzer sein Gutes: kräftige Rotweine, fruchtige Weißweine und vor allen richtig gute Erträge, die besten seit dem Jahr 1999. Die Marktfrau verkauft an ihrem Stand Äpfel, Most, jungen Wein - und kleine aromatische Pfälzer Trauben. Sie freut sich, dass wir ihr zwei Kilo abkaufen. Die dunklen sind Dornfelder Trauben, den Namen der grünen habe ich vergessen. Sie sind klein, man muss sie mühsamer abzupfeln als die großen Tafeltrauben, aber ihr Hauptfehler ist: sie sind nicht kernlos. Die Marktfrau klagt, dass die Kunden heute nicht mehr “auf Kernen herumknuspern wollen”. Wir freuen uns: Kernlose Trauben sind mir unheimlich. Und wenn man nicht auf den Kernen “herumknuspern” mag, kann man sie auch einfach herunterschlucken. Kerne und Traubenhaut sollen allerdings besonders viele gesunde Sekundärstoffe enthalten, vor allem die “zerknusperten” Kerne. Aber egal. Was uns auch wichtig ist: “Gestern Abend gepfückt, heute Morgen verkauft”, sagte die Marktfrau und man musste sogar 20 Minuten warten, bis der Lastwagen mit dem Nachschub aus der Pfalz eintraf.

Wir haben die Träubchen roh verspeist, ins Müesli getan und unter den Salat *) gemischt. Bei letzterem musste man allerdings aufpassen und gut unterscheiden: Versehentlich eine schwarze Olive mit Stein zu “zerknuspern”, kann mit einem Zahnarzttermin enden :-)

*) Gemischter Romana-Salat mit gebratenen Austernpilzen, Tomaten, Paprika, Ei, schwarzen Oliven, Pfälzer Trauben, Zwiebeln und Knoblauch:


Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 27. September 2018

Botanische Fotopirsch …

… im Gemeindepark Edingen. September 2018. Sanddorn/Feuerdorn - Eiche - Eibe - Chinesischer Liebesperlenstrauch - Rotbuche - Pfaffenhütchen - Japanischer Schnurbaum - Mahonie - Sonnenhut.

Margit hält diesen Strauch für “Feuerdorn” und nicht für “Sanddorn” (siehe Kommentare). Ich habe Bestimmungsbücher gewälzt und Vergleiche angestellt. Margit hat wohl recht: die grünen Blätter des Sanddornes sind länger und silbrig glänzend. Danke für diesen Hinweis.


Eiche - Eichel - leerer Fruchtbecher:


Eibe:


 Chinesischer Liebesperlenstrauch:


Bucheckern, die Früchte der Rotbuche:


Europäisches Pfaffenhütchen:


Früchte, wie Perlen an einer Kette aneinandergereiht - der japanische Schnurbaum:


Blaue Beeren - Mahonie, Mahonia aquifolium ???


Späte Blüten - der winterharte Sonnenhut Rudbeckia hirta:


Korrekturen nehme ich gerne entgegen!

Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 23. September 2018

Septemberfrüchte

Der Rundweg im kleinen Schlossgarten in Neckarhausen dauert - mit Fotografierpausen - maximal 30 Minuten. Jetzt im September zeigen sich zahlreiche Früchte, die das Pflanzenjahr hervorgebracht hat (Beeren, Nuss- und Steinfrüchte, Schoten, Hülsen …). Es hat mir Spaß gemacht, verschiedene Früchte zu entdecken, zu fotografieren und einige von ihnen zu einer Herbstfrucht-Collage zusammenzustellen.

September 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Orangerie, Blüten, Herbstfrüchte, Septemberfrüchte ... Foto(s): Brigitte Stolle

September 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Orangerie, Blüten, Herbstfrüchte, Septemberfrüchte ... Foto(s): Brigitte Stolle

September 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Orangerie, Blüten, Herbstfrüchte, Septemberfrüchte ... Foto(s): Brigitte Stolle

September 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Orangerie, Blüten, Herbstfrüchte, Septemberfrüchte ... Foto(s): Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 19. September 2018

Rheinauer Wald - es beginnt zu herbsteln

Kleiner Spaziergang im Rheinauer Wald in Mannheim. Die Sonne scheint - aber ganz langsam beginnt es bereits zu herbsteln. - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter.

September 2018 - Rheinauer Wald in Mannheim - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter ... Foto: Brigitte Stolle

September 2018 - Rheinauer Wald in Mannheim - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter ... Foto: Brigitte Stolle

  September 2018 - Rheinauer Wald in Mannheim - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter ... Foto: Brigitte Stolle

 September 2018 - Rheinauer Wald in Mannheim - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter ... Foto: Brigitte Stolle

September 2018 - Rheinauer Wald in Mannheim - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter ... Foto: Brigitte Stolle

September 2018 - Rheinauer Wald in Mannheim - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter ... Foto: Brigitte Stolle

  September 2018 - Rheinauer Wald in Mannheim - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter ... Foto: Brigitte Stolle

September 2018 - Rheinauer Wald in Mannheim - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter ... Foto: Brigitte Stolle

September 2018 - Rheinauer Wald in Mannheim - Wildschweine, Eicheln, herbstlich gefärbte Brombeerblätter ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 15. September 2018

Der Herzogenriedpark im September 2018

Ein sonniger Septembertag im Mannheimer Herzogenriedpark. Den größten Teil unseres Besuchs verbringen wir gemütlich auf Liegestühlen an einem schattigen Plätzchen im Rosengarten. Blumen und Erde freuen sich über die kräftigen Wasserstrahlen, mit denen sie von den Gärtnern verwöhnt werden. - Die Nilgans kennen wir schon seit Jahren, ihr rechter Flügel ist gebrochen und hängt herunter, fliegen kann sie nicht mehr. - Am Kiosk beim Minigolfplatz gibt es Obstkuchen und Eiskonfekt.

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018

Gartenreisen - Herzogenriedpark in Mannheim - Foto: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle