Freitag, 16. Februar 2018

Ladenburg am Neckar: Nasenschilder

Nur eine kleine Runde durch Ladenburg am Neckar und schon habe ich acht Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) für meine Sammlung “im Kasten”, wahre Prachtexemplare darunter - und es gibt natürlich noch viel mehr davon.

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

 Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

 Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 12. Februar 2018

Narri narro, Karla !

Über Fastnacht (Fasnet) befindet sich Karla Kunstwadl in Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis). Direkt am Kurpark liegt der “Narrenschopf“, das Museum der schwäbisch-alemannischen Narrenzünfte mit über 300 Figuren. Karla grauselt sich zwar ein wenig vor den “erschröcklichen” Gestalten, lernt aber auch einiges dazu: das Narrenkostüm heißt hier “Häs“, die Maske ist eine “Larve“, der Narrenruf lautet “Narri Narro“.

Karla Kunstwadl im (noch)
faschingsfreien Bad Dürrheimer Ried:


Grauslige und freundliche Gestalten im Narrenschopf:

Karla Kunstwadl im Narrenschopf in Bad Dürrheim (Schwarzwald) - Foto von Margit H

Karla Kunstwadl in Bad Dürrheim (Schwarzwald) - Foto von Margit H
Und Karla Kunstwadl mittendrin:

Karla Kunstwadl im Narrenschopf in Bad Dürrheim (Schwarzwald) - Foto von Margit H
Alle Fotos von Margit H

Freitag, 9. Februar 2018

Leila

Kätzchen LeilaFoto: privat

Montag, 22. Januar 2018

Ausstellung zum Thema Skriptorium und Kalligraphie

Das Kloster Seeon im Chiemgau ist nicht nur ein Ruhepol für Gestresste, sondern bietet wechselnde Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen. Jedes Jahr bin ich wieder aufs Neue gespannt, was sich die Ausstellungsmacher ausgedacht haben. Noch nie bin ich enttäuscht worden … Bilder, Filme, Gegenstände werden liebevoll und detailreich präsentiert (klick HIER). Eine meiner absoluten Lieblingsausstellungen der vergangenen Jahre: “Das Kloster Seeon und sein Skriptorium“, es ging um klösterliche Schreibstuben/Schreibschulen, Buchmalerei, Buchschreibekunst. Der damalige Ausstellungskatalog ist längst vergriffen; nun wurde er gekürzt als Reprint wieder neu aufgelegt. Durch Zufall habe ich erfahren, dass das damalige Ausstellungsthema für das Jahr 2018 wieder aufgegriffen wurde. Dem Besucher/der Besucherin werden einige Gegenstände und Elemente in neu aufbereiteter Form wieder begegnen. Ein verführerischer Gedanke. Der Eintritt zur Ausstellung ist wie immer frei.

Kloster Seeon im Chiemgau ... "Das Kloster Seeon und sein Skriptorium" ... Ausstellung 2018 ... Fotos: Brigitte Stolle

Kloster Seeon im Chiemgau ... "Das Kloster Seeon und sein Skriptorium" ... Ausstellung 2018 ... Fotos: Brigitte Stolle

  Kloster Seeon im Chiemgau ... "Das Kloster Seeon und sein Skriptorium" ... Ausstellung 2018 ... Fotos: Brigitte Stolle

Kloster Seeon im Chiemgau ... "Das Kloster Seeon und sein Skriptorium" ... Ausstellung 2018 ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 18. Januar 2018

Citroen 2 CV - “Ente”

Immer noch beliebt bei Oldtimerfreaks: der Citroen 2 CV (= deux chevaux / zwei Pferde). In Deutschland wird er “Ente“, in der Schweiz Döschwo genannt. Zwei Entenfotos sind noch Zufall, ab dem dritten beginnt die Sammelleidenschaft, heißt es. - Siehe auch: Ente in Wissembourg.

"Ente" Citroen 2 CV ... Brigitte Stolle

"Ente" Citroen 2 CV ... Brigitte Stolle

"Ente" Citroen 2 CV ... Brigitte Stolle

"Ente" Citroen 2 CV ... Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 16. Januar 2018

Sammlung Kuchentheke

Verschiedene leckere Kuchen, zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten genossen, zu einer kleinen Kuchentheke zusammengestellt. Am besten hat mir seinerzeit der Zwetschendatschi geschmeckt :-)

Kuchen Kuchentheke Apfelstrudel Stachelbeerkuchen Bienenstich Gewürzkuchen ... Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 13. Januar 2018

Spitz, pass auf !

Die kleine Szene erinnert mich an ein Spiel, das uns als Kinder viel Spaß gemacht hat: Spitz, pass auf. Ob es heutige Kinder wohl immer noch gerne spielen?

Spitz, pass auf - Loulou, fais attencion - Attenti al carne - Watch, doggie, watch - Spits, pas op Ist das überhaupt ein Spitz? Keine Ahnung. Aber gut auf sein Herrchen aufpassen tut er. Loulou, fais attention - Attenti al cane - Watch, doggie, watch - Spits, pas op !

Spitz, pass auf - Loulou, fais attencion - Attenti al carne - Watch, doggie, watch - Spits, pas op - Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 4. Januar 2018

Karla und die Brücke von Langlois

Nahezu alle Mitglieder der Großfamilie Kunstwadl sind äußerst kunstsinnig veranlagt. Bruder und Schwägerin haben deshalb eine der Karlas zu einer Provence-Tour auf den Spuren Vincent van Goghs eingeladen. In der Provence, speziell in und um Arles herum, gibt es jede Menge zum Thema Impressionismus und van Gogh zu sehen. Leider kam es gleich zu Beginn zu einem Missgeschick: Karla verlor eine ihrer Kontaktlinsen. Ohne Durchblick ist Kunst zwecklos und Karla musste sich wohl oder übel auf allen Vieren an die Linse herantasten:

Karla Kunstwadl in der Provence ... Brücke von Langlois bei Arles - Vincent-van-GoghAuf dem Programm stand ein Ausflug zu einem Kanal südlich von Arles, wo die Brücke von Langlois zu besichtigen ist. Die Brücke, wie man sie heute sieht, ist allerdings ein Nachbau, der jedoch dem Original ziemlich nahe kommt. Van Gogh hat die Langlois-Brücke im Jahre 1888 in verschiedenen Fassungen gemalt. Hier zwei Gemälde, die im Abstand von zwei Monaten entstanden sind, einmal mit Wäscherinnen, einmal mit einer beschirmten Dame.

Karla Kunstwadl in der Provence ... Brücke von Langlois bei Arles - Vincent-van-Gogh

Karla Kunstwadl in der Provence ... Brücke von Langlois bei Arles - Vincent-van-Gogh

Karla Kunstwadl in der Provence ... Brücke von Langlois bei Arles - Vincent-van-Gogh

Karla Kunstwadl in der Provence ... Brücke von Langlois bei Arles - Vincent-van-GoghVon ihrer Reise bringt uns Karla Kunstwadl einen Vincent-van-Gogh-Radiergummi mit nach Hause:

Karla Kunstwadl in der Provence ... Brücke von Langlois bei Arles - Vincent-van-Gogh
Fotos: V&J

Dienstag, 2. Januar 2018

Im Fotoarchiv gekramt

In der kalten Jahreszeit, wenn ein Ausflug zu beschwerlich, zu nass und zu ungemütlich wäre, krame ich gerne in meinem Fotoarchiv, das inzwischen mehrere zehntausend Bilder (Hilfe!) umfasst. Dabei entdecke ich immer wieder Fotos und Themen, die aus irgendwelchen Gründen noch gar nicht bearbeitet wurden und in Vergessenheit geraten sind. Einer meiner Vorsätze für das neue Jahr ist, auch diesen Bildern einen Raum zu geben, selbst wenn sie (wie die drei folgenden) schon über 10 Jahre alt sind.

Aus meinem Fotoarchiv: Leuchturm Treppenhaus ... Foto: Brigitte Stolle

Aus meinem Fotoarchiv: Seifenblasen-Bärchen ... Foto: Brigitte Stolle

Aus meinem Fotoarchiv: Licht- und Schatten-Frühstück_Nussbeugerl_Muesli-Riegel ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 25. Dezember 2017

Weihnachten und Käsefondue

Käsefondue neben dem Weihnachtsbaum. Foto-Spielereien mit dem Gitterfilter und dem Prisma-Lichtfilter.

Käsefondue neben dem Weihnachtsbaum. Foto-Spielereien mit dem Gitterfilter und dem Prisma-Lichtfilter.

Käsefondue neben dem Weihnachtsbaum. Foto-Spielereien mit dem Gitterfilter und dem Prisma-Lichtfilter.

Käsefondue neben dem Weihnachtsbaum. Foto-Spielereien mit dem Gitterfilter und dem Prisma-Lichtfilter.
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 24. Dezember 2017

Karla Kunstwadl schmückt den Weihnachtsbaum

Karla Kunstwadl schmückt den Weihnachtsbaum ... 24. Dezember 2017 ... Foto: Brigitte StolleKarla Kunstwadl mischt sich natürlich auch beim Schmücken des Weihnachtsbaumes ein und bestimmt energisch, wo was zu hängen hat. Unser Baum ist ein kunterbunter Erinnerungsbaum. Da gibt es uralte Kugeln, auf denen noch das Wachs von Jahrzehnten klebt, viel Ererbtes und Geschenktes, wenig Selbstgekauftes, Altes, Neues, Erinnerungen an Omas und (Schwieger-) Mütter. Sogar der kleine blinkende Plastikvogel, den wir als Präsent in einem chinesischen Restaurant bekommen haben, wurde getreulich aufbewahrt. Die winzige Krippe in der Walnussschale habe ich vor Jahren auf dem Weihnachtsmarkt in München gekauft und bei fast jedem Stück kann ich noch dazusagen, wer es mir einmal vermacht hat. Ein Baum voller Erinnerungen.

 Karla Kunstwadl schmückt den Weihnachtsbaum ... 24. Dezember 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Karla Kunstwadl schmückt den Weihnachtsbaum ... 24. Dezember 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Karla Kunstwadl schmückt den Weihnachtsbaum ... 24. Dezember 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Karla Kunstwadl schmückt den Weihnachtsbaum ... 24. Dezember 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Karla Kunstwadl schmückt den Weihnachtsbaum ... 24. Dezember 2017 ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 12. Dezember 2017

Etwas an der Backe haben

Im Mai/Juni 1987 war ich das erste und einzige Mal auf Korsika. Diese drei Wochen waren wunderschön, wir haben die gesamte Insel umrundet und jede Menge gesehen. Ein zweites Mal Korsika haben wir leider nicht mehr geschafft. Umso größer die Freude, wenn mal ein Dokumentarfilm im Fernsehen gezeigt wird. “Unbekanntes Korsika” zeigt vor allem viel wilde Natur. Der Zuschauer wird Zeuge, wie eine ungiftige “Gelbgrüne Zornnatter” eingefangen, gewogen und vermessen wird. Das gefällt der Natter allerdings überhaupt nicht. Kaum hat der Forscher den Kopf des Tieres losgelassen, macht die Zornnatter ihrem Namen alle Ehre, schießt auf den Biologen los und verbeißt sich in dessen linke Backe. Fast hätte ich vor Schreck und Überraschung aufgeschrien, aber der Herr in Grün hat die Ruhe weg, er werkelt ruhig und gelassen weiter, bis die Natter schließlich die Lust verliert und sich auf den Boden fallen lässt.

Gelbgrüne Zornnatter ... Doku "Unbekanntes Korsika" ... Foto vom Bildschirm: Brigitte Stolle

Gelbgrüne Zornnatter ... Doku "Unbekanntes Korsika" ... Foto vom Bildschirm: Brigitte Stolle

Gelbgrüne Zornnatter ... Doku "Unbekanntes Korsika" ... Foto vom Bildschirm: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 10. Dezember 2017

2. Advent

10. Dezember 2017 ... 2. Advent ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 1. Dezember 2017

Heute kam mit der Post …

… noch ein Adventskalender. So putzig, wie ich noch nie einen gesehen habe: ungefähr 9 x 6 cm groß. Trotzdem kann man die winzig kleinen Bildchen hinter den Türen ganz gut erkennen. Heute, am 1. Dezember, war ein Weihnachtsstern zu sehen. Danke, Margit. Wir können uns nun jeden Morgen auf 4 (vier) Bilder freuen.

Kleiner Adventskalender von Margit ... 2017

Speyer: Impressionen aus dem Dom-Innenraum

Speyer: Impressionen aus dem Dom-Innenraum ... Fotos: Brigitte Stolle 2017

Speyer: Impressionen aus dem Dom-Innenraum ... Fotos: Brigitte Stolle 2017

Speyer: Impressionen aus dem Dom-Innenraum ... Fotos: Brigitte Stolle 2017

Speyer: Impressionen aus dem Dom-Innenraum ... Fotos: Brigitte Stolle 2017Aus Silberfolie gebastelte Sternchen für Dombesucher und Pilger. Da nehme ich doch gerne eines für unseren Weihnachtsbaum mit:

Speyer: Impressionen aus dem Dom-Innenraum ... Fotos: Brigitte Stolle 2017
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 30. November 2017

Morgen das 1. Türchen

Wie schön, dass es sie noch gibt: die altmodischen Adventskalender mit Bildchen hinter den Türchen und viel Glimmer und Glitzer (was ja zu Weihnachten irgendwie passt). Jeder Kalender ein Wimmelbild mit vielen Geschehnissen, Menschen, Tieren, Häuschen … zum Schauen, Suchen und Sich-Freuen. Und wenn man ein Türchen geöffnet hat, haftet der Glitzer noch stundenlang an den Fingern. Eigentlich sind diese Kalender alles andere als up-to-date, aber genau das macht ihren nostalgischen Reiz und Charme aus. In diesem Jahr habe ich wieder zwei dieser kleinen Kunstwerke bei einem Spezial-Verlag in Stuttgart bestellt, für meinem Mann und mich. Dann habe ich noch einen zusätzlich als Adventsgeschenk bekommen, toll, und nun sind es drei Stück, die heute aufgehängt wurden. Morgen geht es also los.

Zwei verschneite Städtchen:

Adventskalender mit Bild, Glimmer und Glitzer

Adventskalender mit Bild, Glimmer und Glitzer
Stadtansicht mit Heidelberger Schloss - eine Gründerzeit-Szenerie:

Adventskalender mit Bild, Glimmer und Glitzer ... Ansicht Heidelberger Schloss
Gleich mal gucken, wo sich das erste Türchen befindet. Ahhh, hier ist es:

Dienstag, 28. November 2017

Technoseum Mannheim - Parkanlage

Rund um das Technoseum in Mannheim kann man zu jeder Jahreszeit einen kleinen Spaziergang auf der Außenanlage machen. Hier gibt es Bäume und Sträucher, einen kleinen Weiher mit Enten, eine alte Trauerweide … mit der Museumslokomotive ist eine Fahrt auf den Gleisen im Parkgelände möglich. Gestern ließen die Mannheimer Temperaturen noch einen Aufenthalt im Freien zu. Wenn es noch ungemütlicher wird, kann man mal wieder einen Museumsbesuch ins Auge fassen. Öffnungszeiten: 9 bis 17 Uhr.

Technoseum Mannheim Außenanlage Parkanlage ... November 2017 ... Fotos: Brigitte Stolle

Technoseum Mannheim Außenanlage Parkanlage ... Diesel-Rangier-Lok_BR 365 ... November 2017 ... Fotos: Brigitte Stolle

Technoseum Mannheim Außenanlage Parkanlage ... November 2017 ... Fotos: Brigitte Stolle

Technoseum Mannheim Außenanlage Parkanlage ... November 2017 ... Fotos: Brigitte Stolle

Technoseum Mannheim Außenanlage Parkanlage ... November 2017 ... Fotos: Brigitte Stolle

Technoseum Mannheim Außenanlage Parkanlage ... November 2017 ... Fotos: Brigitte Stolle

Technoseum Mannheim Außenanlage Parkanlage ... November 2017 ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 25. November 2017

Glücksschwein

Seit 2016, dem 1250. Geburtstag von Schwetzingen, steht Peter Lenks Skulptur „Das Schwetzinger Glücksschwein“ auf dem Schlossplatz, direkt vor der Sommerresidenz der kurfürstlichen Familie. „Unser“ Carl Theodor von der Pfalz ist (zusammen mit einer Konkubine?) auf einem Schwein reitend zu sehen. Historischer Hintergrund: Carl Theodor war weniger an blutigen Schlachten als an Kunst, Musik und den Wissenschaften interessiert, seine Ländereien hatte er sich nicht im Kampf erobert, sondern größtenteils geerbt. Von Preußenkönig Friedrich II. wurde er daher etwas missgünstig als „fauler Kerl“ und „Glücksschwein“ bezeichnet.

Peter Lenks Skulptur „Das Schwetzinger Glücksschwein“ ... Foto: Brigitte Stolle November 2017

Peter Lenks Skulptur „Das Schwetzinger Glücksschwein“ ... Foto: Brigitte Stolle November 2017

Peter Lenks Skulptur „Das Schwetzinger Glücksschwein“ ... Foto: Brigitte Stolle November 2017Foto (s): Brigitte Stolle

Es ist nicht das einzige Kunstwerk von Peter Lenk, das mir über den Weg läuft. Die bekannteste Skulptur ist wohl die Imperia an der Hafeneinfahrt in Konstanz (ich zeige hier ein Foto von Margit), in Schopfheim habe ich bereits mehrmals Bilder der “Badischen Revolution” gemacht, die ich leider auf die Schnelle nicht in meinem Fotoarchiv gefunden habe (deshalb ein Handybild von Volker).

Die Imperia von Peter Lenk (Foto von Margit):

Imperia ... Skulptur von Peter Lenk ... Konstanz am Bodensee ... Foto von Margit
Die Badische Revolution von Peter Lenk (Foto von Volker):

Die Badische Revolution ... Skulptur von Peter Lenk ... Schopfheim ... Foto von VolkerNachtrag 1: Meine kleine Peter-Lenk-Skulpturen-Sammlung wird langsam größer. Leserin Tanja schickte mir freundlicherweise ein Foto des Werkes “Hölderlin im Kreisverkehr“, das in Lauffen am Neckar zu sehen ist:

Hölderlin im Kreisverkehr ... Skulptur von Peter Lenk ... Lauffen am Neckar ... Foto von TanjaNachtrag 2: Oben genannte Tanja hat in ihrem Fotoarchiv gekramt und ein weiteres Peter-Lenk-Kunstwerk zu Tage gefördert: den so genannten “Konstanzer Triumpfbogen” oder “Laubebrunnen“. Vielen Dank auch für diese beiden Bilder, die meine kleine Sammlung bereichern.

"Konstanzer Triumpfbogen" oder "Laubebrunnen" Peter Lenk ... Foto von Tanja"Konstanzer Triumpfbogen" oder "Laubebrunnen" Peter Lenk ... Foto von Tanja

Montag, 11. September 2017

Tschüss !

Der grüne Ford Mustang 1965 bricht zu einem Ausflug auf:

Oldtimer Ford Mustang 1965 ... Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2017

Oldtimer Ford Mustang 1965 ... Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2017

Oldtimer Ford Mustang 1965 ... Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2017
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 22. August 2017

Die älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg

Die älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg am Neckar ... Carl-Benz-Pärkchen ... Foto: Brigitte Stolle

Die älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg am Neckar ... Carl-Benz-Pärkchen ... Foto: Brigitte Stolle
Wo alles begann. Das kleine Ladenburger Carl-Benz-Pärkchen liegt ganz idyllisch in direkter Nähe zum Neckar. Auf dem Areal befindet sich ein turmartiges Gebäude, in dem Carl Benz sein Auto, Typ Viktoria, aus dem Jahr 1893 aufbewahrte. Es handelt sich somit um die älteste geplante Autogarage der Welt.

Die älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg am Neckar ... Carl-Benz-Pärkchen ... Foto: Brigitte Stolle

Die älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg am Neckar ... Carl-Benz-Pärkchen ... Foto: Brigitte Stolle

Die älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg am Neckar ... Carl-Benz-Pärkchen ... Foto: Brigitte Stolle“Dr. Carl-Benz-Garage. Als der bekannte Autoerfinder Dr. Carl Benz (1844 - 1929) im Jahre 1901 dieses Grundstück erwarb, ließ er aus den Resten eines alten Hofs diesen Turm im historischen Stil erbauen. Das Erdgeschoss war für sein Automobil bestimmt, womit diese Garage die älteste geplante Autogarage der Welt ist. Oben befand sich sein Studierzimmer, das Dr. Carl Benz bis zu seinem Tode im Jahre 1929 benutzt hat. Heute dient diese historische Garage dem Motorsportclub Dr. Carl Benz e. V. im ADAC als Domizil. Gestiftet 1986 von der Familie Elbe-Benz.”

Die älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg am Neckar ... Carl-Benz-Pärkchen ... Foto: Brigitte Stolle

Die älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg am Neckar ... Carl-Benz-Pärkchen ... Foto: Brigitte Stolle

Die älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg am Neckar ... Carl-Benz-Pärkchen ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 21. August 2017

Oldtimertreffen, 20. August in Leutershausen / Bergstraße

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte StolleIn Hirschberg-Leutershausen fand gestern, am 20. August 2017, wie jeden 3. Sonntag im Monat von Mai bis Oktober, wieder das beliebte Oldtimertreffen statt. Neben Oldtimern vieler Marken und Baujahre waren auch Youngtimer zu sehen. Das Wetter war angenehm sonnig und nicht zu warm, so dass unter angenehmen Bedingungen anregende “Benzingespräche” geführt werden konnten. Auch unser “neuer” alter Ford Mustang 1965 machte dabei keine schlechte Figur.

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

 Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle

Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle 

 Oldtimertreffen Hirschberg-Leutershausen im August 2017 ... Foto: Brigitte Stolle ... Ford Mustang 1965
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 18. August 2017

Helden der Arbeit: Dachdecker

Ein Dach wird neu gedeckt. Vom Balkon aus kann man die Arbeitsabläufe gut verfolgen und Fotos machen. Die Bewunderung für die Dachdecker steigt: Sie arbeiten bei großer Hitze, im Regen - einmal kommt sogar ein Gewitter auf. Am besten hat mir das akrobatische Ziegelwerfen und -fangen gefallen.

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

 Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

 Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle
Ein Gewitter kommt auf:

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle
Sonne und Hitze:

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle
Eine neue Ladung an Dachziegeln wird “angeliefert”:

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle
Es beginnt ein fast akrobatischen Werfen und Fangen, ein wahres Dachdecker-Ballett:

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle
Nicht ungefährlich, weil rutschig - Dachziegel bei Regenwetter:

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle
Noch kein Ende in Sicht:

Dachdecker, Helden der Arbeit ... Ein Dach wird neu gedeckt ... Mannheim-Seckenheim --- Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 15. August 2017

Große Wäsche :-)

Große Wäsche ... Balkon ... Wäscheklammer ... Bärchen ... Persil Megaperls ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 14. August 2017

Skulpturenpark Heidelberg-Schlierbach

Auf dem Gelände der orthopädischen Klinik Heidelberg-Schlierbach befindet sich ein Skulpturenpark mit 26 Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts ... Foto: Brigitte StolleKunst im öffentlichen Raum. Auf dem Gelände der orthopädischen Klinik Heidelberg-Schlierbach befindet sich, neben gelungener Architektur (auf einem der Gebäude ist die Jahrezahl 1922 zu lesen), ein Skulpturenpark mit 26 Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts.

Auf dem Gelände der orthopädischen Klinik Heidelberg-Schlierbach befindet sich ein Skulpturenpark mit 26 Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts ... Foto: Brigitte Stolle

Auf dem Gelände der orthopädischen Klinik Heidelberg-Schlierbach befindet sich ein Skulpturenpark mit 26 Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts ... Foto: Brigitte Stolle

Auf dem Gelände der orthopädischen Klinik Heidelberg-Schlierbach befindet sich ein Skulpturenpark mit 26 Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts ... Foto: Brigitte Stolle

Auf dem Gelände der orthopädischen Klinik Heidelberg-Schlierbach befindet sich ein Skulpturenpark mit 26 Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts ... Foto: Brigitte Stolle

 Auf dem Gelände der orthopädischen Klinik Heidelberg-Schlierbach befindet sich ein Skulpturenpark mit 26 Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts ... Foto: Brigitte Stolle

Auf dem Gelände der orthopädischen Klinik Heidelberg-Schlierbach befindet sich ein Skulpturenpark mit 26 Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts ... Foto: Brigitte Stolle

Auf dem Gelände der orthopädischen Klinik Heidelberg-Schlierbach befindet sich ein Skulpturenpark mit 26 Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 31. Juli 2017

Salamander lebe hoch !!!

Lurchi und seine Freunde ... Salamander lebe hoch ... Feuersalamander ... Foto: Brigitte StolleKindheitserinnerungen: Feuersalamander Lurchi und seine Freunde (Frosch Hopps, Zwerg Piping, Mäuserich Mäusepiep, Igel Igelmann und die Gelbbauchunke Unkerich) erlebten in jedem grünen Lurchi-Heftchen spannende Abenteuer in Form eines Comics. Das Heftchen “Lurchis Abenteuer bekam man bei einem Schuhkauf in einen Salamander-Schuhgeschäft als Geschenk mit dazu und es war bei den Kindern meist beliebter als die Schuhe selbst. Die erfolgreich bestandenen Abenteuer endeten immer mit einem “Salamander lebe hoch“. - Am Samstag habe ich eine Salamander-Hartgummi-Figur geschenkt bekommen (DANKE) und sie gleich auf die Reise nach Balkonien geschickt. Was hier wohl für spannende Abenteuergeschichten ins Haus stehen werden? Vielleicht mit Bienen, Wespen, Hummeln oder Ameisen?

Lurchi und seine Freunde ... Salamander lebe hoch ... Feuersalamander ... Foto: Brigitte StolleSalamander lebe hoch !!!

Lurchi und seine Freunde ... Salamander lebe hoch ... Feuersalamander ... Foto: Brigitte Stolle

 Lurchi und seine Freunde ... Salamander lebe hoch ... Feuersalamander ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 26. Juli 2017

Ländliches Seckenheim

Es gefällt mir, dass einige Mannheimer Vororte noch so viele ländliche Komponenten haben. Hier zum Beispiel eine alte Scheuer in Seckenheim, fotografiert vom Parkplatz der Volksbank Seckenheim. Hoffentlich bleiben solche alten Gemäuer noch eine Weile erhalten.

Ländliches Mannheim Seckenheim ... Alte Scheune_Scheuer_Gemäuer ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 23. Juli 2017

Fotomodell Gewürzgurke

Eine knackige saure Gurke als Modell? Mal was anderes :-)
Und nach der Fotosession wird sie einfach weggeknackt.

Gewürzgurke als Fotomodell ... Brigitte Stolle Mannheim
(Das Bild erinnert mich fatal an die Bienenstiche aus dem Jahr 2008 in meinen Fuß -> HIER):

Fuß_1 von Ihnen.

Und -> hier noch ein Bienenstich, der garantiert nicht weh tut.

Gewürzgurke als Fotomodell ... Brigitte Stolle Mannheim


Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 22. Juli 2017

Explosion und Sauerei

Auch bei noch so schwül-heißen Temperaturen sollte man eine schockgefrostete Flasche nicht im Eisfach vergessen. Sonst: Explosion und Sauerei.

Sauerei: Explodierte Bierflasche, im Eisfach vergessen
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 19. Juli 2017

Unser “neuer” Oldtimer Ford Mustang 1965 …

… wird nach erfolgreicher Probefahrt voraussichtlich morgen angeliefert. Das alte Lenkrad wurde bereits durch ein schönes Holzlenkrad ersetzt. Die grüne Originalfarbe finde ich besonders apart. *Brumm-brumm*.

Oldtimer Ford Mustang 1965 grün

Oldtimer Ford Mustang 1965 grün

Oldtimer Ford Mustang 1965 grün

 Oldtimer Ford Mustang 1965 grün

Oldtimer Ford Mustang 1965 grün mit Holzlenkrad

Sonntag, 9. Juli 2017

Wiederentdeckt: Eine Wanderung in den Baronnies (Provence)

Da habe ich doch tatsächlich in meinem Fotoarchiv Bilder eines vergangenen Provence-Urlaubs (2014) gefunden, die noch nicht bearbeitet waren. Merkwürdig, so etwas mache ich sonst eigentlich immer sofort. Natürlich habe ich mich dieser vergessenen Fotos gleich angenommen - und hier sind sie nun endlich. Es war ein Urlaub in den schönen Baronnies (Les Baronnies). Gewohnt haben wir in Buis-les-Baronnies. Die Bilder entstanden bei einer 4,5-stündigen (!) Bergwanderung. Sehr heiß war in diesem Juni, die Tour sehr anstrengend und fast zu arg für mich. Dafür gab es herrliche Ausblicke und jede Menge botanischer Schätze zu entdecken. Nicht nur der Gister blühte und duftete wunderbar. Die Provence ist immer wieder schön.

Der Ginster blüht ... Provence-Urlaub, Juni ... die Baronnies (Les Baronnies) ... Buis-les-Baronnies ... Bergtour, Bergwanderung, Botanik ... Foto: Brigitte Stolle 2014

Provence-Urlaub, Juni ... die Baronnies (Les Baronnies) ... Buis-les-Baronnies ... Bergtour, Bergwanderung, Botanik ... Foto: Brigitte Stolle 2014

Provence-Urlaub, Juni ... die Baronnies (Les Baronnies) ... Buis-les-Baronnies ... Bergtour, Bergwanderung, Botanik ... Foto: Brigitte Stolle 2014
Der Mont Ventoux:

Provence-Urlaub, Juni ... die Baronnies (Les Baronnies) ... Buis-les-Baronnies ... Bergtour, Bergwanderung, Botanik ... Foto: Brigitte Stolle 2014

Provence-Urlaub, Juni ... die Baronnies (Les Baronnies) ... Buis-les-Baronnies ... Bergtour, Bergwanderung, Botanik ... Foto: Brigitte Stolle 2014

Provence-Urlaub, Juni ... die Baronnies (Les Baronnies) ... Buis-les-Baronnies ... Bergtour, Bergwanderung, Botanik ... Foto: Brigitte Stolle 2014

Provence-Urlaub, Juni ... die Baronnies (Les Baronnies) ... Buis-les-Baronnies ... Bergtour, Bergwanderung, Botanik ... Foto: Brigitte Stolle 2014

Der Ginster blüht ... Provence-Urlaub, Juni ... die Baronnies (Les Baronnies) ... Buis-les-Baronnies ... Bergtour, Bergwanderung, Botanik ... Foto: Brigitte Stolle 2014
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 4. Juli 2017

Muschelblumen stibitzt

Dieses schöne Bild habe ich mir mit freundlicher Genehmigung (hoffentlich) von Margit für meine Homepage “stibitzt”. Es ist ein Urlaubsmitbringsel aus Holland. Vielen Dank, liebe Margit.


Foto: MH

Montag, 3. Juli 2017

Feuerwehreinsatz in MA-Seckenheim (3. Juli 2017)

3. Juli 2017. Von dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim, von wo uns im letzten Herbst ein Sommer- oder Wintergoldhähnlichen vor Stress an die Fensterscheibe knallte, als dort gemäht wurde (klick HIER) ging heute Nachmittag ein Brand aus. Zuerst roch es so, als würde jemand Weihnachtsbäume zum Grillen verwenden. Dann lag bereits ein verdächtiges Knistern in der Luft. Ob ein Raucher da seine Zigarette unachtsam weggeworfen hat? Wir waren nicht die einzigen, die die Mannheimer Feuerwehr anriefen: Gleich 3 Löschzüge kamen - tatüü, tataa - angefahren … als erstes die Freiwillige Feuerwehr Mannheim-Seckenheim. Ob Autos in der Nähe des Feuers parken? Jaaa, eines davon sagar ganz gefährlich nahe! Ungefähr eine Stunde hat es gedauert, bis die Flammen endlich besiegt waren. Vom Balkon aus konnte man, wenn der Ascheregen nicht zu arg war, ungefährdet einige Fotos machen. Aufregend!

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

 3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

 3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

 3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

 3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

 3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle

3. Juli 2017. Brand auf dem unbebauten Grundstück Ecke Badenweiler-/Ihringer Straße in Mannheim-Seckenheim ... Feuerwehreinsatz mit drei Löschzügen ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 9. Juni 2017

Rock im Schwarzwald

Schwer was los an diesem Wochenende im Nordschwarzwald: Das Dobler Woodrock Festival:

Dobler Woodrock FestivalNach der Dobler Woodrock-Nacht:

Nach der Dobler Woodrock-Nacht
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 4. Juni 2017

200 Jahre Zweirad … “Mannheim-Bike”

Ich gehöre zur Mannem-, nicht zur Monnem-Fraktion. Obwohl sich beileibe nicht alle Mannemer als Monnemer bezeichnen … die Mannheimer Werbeexperten und PR-Fachleute ziehen die rustikalere Verson vor: Monnem. So ist es kein Wunder, dass von Nord bis Süd auf die Frage, wo man denn herkomme und Mannheim angibt, die Antwort wie aus der Pistole geschossen kommt: Ah, aus Monnem. Und wenn man sonst gar nichts über Mannheim weiß … das “Monnem” hat sich in die Köpfe eingebrannt. - Nun also auch das “Monnem-Bike”. Fotografiert habe ich es im Mannheimer Herzogenriedpark. Hintergrund: 200 Jahre Zweirad. 1817 hat Freiherr Karl von Drais in Mannheim die Laufmaschine erfunden. Ja, es heißt “Laufmaschine” und nicht etwa “Laufrad”. Unter einem “Laufrad” verstand man seinerzeit nämlich das große Tretrad aus Holz zum Antrieb von Maschinen (heute kennt man eine verkleinerte Ausgabe aus dem Hamsterkäfig). Und das ist hier nicht gemeint. In dem Büchlein “Das erste Zweirad fuhr in Mannheim” wird explizit darauf hingewiesen: “Und jeder Mannheimer, der etwas auf seine Stadt hält, sollte den Rest der Republik darüber aufklären”. - Schade, dass die Mannheimer PR-Experten das Büchlein nicht gelesen haben; auf dem Startschild (siehe unten) ist zu lesen: “Freiherr von Drais Laufradparcours” :-)

Was steht denn da? Das Rad ist ja verdreht:

200 Jahre Zweirad ... Mannem-Bike Monnem Bike Laufmaschine, nicht Laufrad ... Freiherr Karl von Drais ... Vorläufer des Fahrrads ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017
Aber jetzt! (Die Fotografin sollte auf Details achten)

200 Jahre Zweirad ... Mannem-Bike Monnem Bike Laufmaschine, nicht Laufrad ... Freiherr Karl von Drais ... Vorläufer des Fahrrads ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017
“Monnem-Bike” … Wo alles begann:

200 Jahre Zweirad ... Mannem-Bike Monnem Bike Laufmaschine, nicht Laufrad ... Freiherr Karl von Drais ... Vorläufer des Fahrrads ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017

 200 Jahre Zweirad ... Mannem-Bike Monnem Bike Laufmaschine, nicht Laufrad ... Freiherr Karl von Drais ... Vorläufer des Fahrrads ... Scan an dem Büchlein: Das erste Zweirad fuhr in Mannheim

200 Jahre Zweirad ... Mannem-Bike Monnem Bike Laufmaschine, nicht Laufrad ... Freiherr Karl von Drais ... Vorläufer des Fahrrads ... Scan an dem Büchlein: Das erste Zweirad fuhr in Mannheim

200 Jahre Zweirad ... Mannem-Bike Monnem Bike Laufmaschine, nicht Laufrad ... Freiherr Karl von Drais ... Vorläufer des Fahrrads ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017

200 Jahre Zweirad ... Mannem-Bike Monnem Bike Laufmaschine, nicht Laufrad ... Freiherr Karl von Drais ... Vorläufer des Fahrrads ... Scan an dem Büchlein: Das erste Zweirad fuhr in Mannheim

200 Jahre Zweirad ... Mannem-Bike Monnem Bike Laufmaschine, nicht Laufrad ... Freiherr Karl von Drais ... Vorläufer des Fahrrads ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 2. Juni 2017

Der Igelbrunnen im Herzogenriedpark Mannheim

Herzogenriedpark Mannheim, Juni 2017: Gleich beim Haupteingang am Alten Messplatz findet man den hübschen Igelbrunnen oder Wasserigel mit seiner Kugelform und seinen metallenen Stäben (”Igelstacheln”). Mein Mann und ich nennen diesen Brunnen stat “Igel” heimlich “Pusteblume” :-) Beim Fotografieren habe ich mit verschiedenen Blenden bzw. Verschlusszeiten gearbeitet, so dass das Wasser mal wie eingefroren wirkt, mal einen leichten Schleiereffekt ins Bild zaubert. Das Ganze zu einer 9-teiligen Collage angeordnet … fertig. Allerdings wirkt dieser Brunnen in natura noch viel schöner. Also: hinfahren und angucken!

Der Igelbrunnen / Wasserigel im Herzogenriedpark Mannheim ... Pusteblume ... Blendenreihen, Verschlusszeiten, Wasser einfrieren, Schleiereffekt ... Fotos und Fotocollage: Brigitte Stolle, Juni 2017
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 31. Mai 2017

Mimette, América und der Glücksprinz

América" von T. C. (Tom Coraghessan) Boyle und Katze Mimette im Garten

Katze Mimette, etwas erschöpft nach ihrer aktuellen Lektüre “América” von T. C. (Tom Coraghessan) Boyle. Wenn ich zu dieser Geschichte in 1 Satz etwas sagen müsste, dann vielleicht dies:

Wer glaubt, dass Pechsträhnen und Katastrophen eines einzigen Menschenlebens auch einmal ein Ende haben müssten, erfährt beim Lesen von “América” auf witzige Weise: Ein bissl was geht immer noch :-)

Sensiblen Lesern und Leserinnen meines “Glückprinzen“, die bereits dieses Buch für starken Tobak hielten, sei versichert, dass die Kümmernisse und Tragödien meiner Kathie ein wahrer Dreck dagegen sind.

Brigitte Stolle: Glücksprinz - Mannheimer Krimistück in 8 Tagen (Krimi, Regionalkrimi, Psychologischer Roman, Milieustudie)
Glücksprinz - Mannheimer Krimistück in 8 Tagen

Stundenbuch des Herzogs von Berry … Kalenderblatt MAI

Das Stundenbuch des Herzogs von Berry aus dem 15. Jahrhundert ist eine der berühmtesten illustrierten Handschriften und ein Höhepunkt der spätmittelalterlichen Buchmalerei. Die Miniaturen stammen von den Brüdern Paul, Hermann und Jean von Limburg. Der Originaltitel des “Stundenbuches”: Les Très Riches Heures du Duc de Berry. Besonders die Kalenderblätter sagen viel über mittelalterliche Traditionen und Moden aus. Jedes einzelne Kalenderbild lädt zum Betrachten und Beobachten ein; wunderbar sind die Details ausgearbeitet … der Betrachter nimmt teil am Leben und Treiben der herzoglichen Umgebung. Kleine Kunstwerke!

Hier das Kalenderblatt für den Monat Mai. “C’est le mai, c’est le mai, c’est le joli mois des mai!” - “Das ist der Mai, das ist der Mai, das ist der schöne Monat Mai!” Zu sehen ist ein heiterer Reitausflug junger Leute aufs Land. Traditionell wurden von diesen Maiausritten grüne Zweige mit nach Hause gebracht. Auch der Herzog von Berry nahm in seiner Jugend gerne an solchen Ausritten teil. Vorher wurden bei Hof Kleidung aus dem Stoff “vert gai” (= fröhliches Grün) verteilt, die man “livrée de mai” (= Maigewand) nannte. Die ganze Szene spielt in einem Wald; im Hintergrund sind spitze hohe Türme zu sehen. Handelt es sich dabei um das Palais de la Cité in Paris? Die Meinungen gehen auseinander.

Donnerstag, 25. Mai 2017

Balkonwedder, Gaddewedder

Mai 2017 ... Gaddewedder, Balkonwedder

Tasse Brigitte

Mai 2017 ... Gaddewedder, Balkonwedder
Fotos: BS und V&J

Montag, 22. Mai 2017

Thor und die Zuckerschnecke

Hund Thor schnuppert sehnsüchtig nach der Rosinenschnecke / Zuckerschnecke / Schneckennudel ... Foto: V&J

Freitag, 19. Mai 2017

Katze Mimette 2017

Katze Mimette 2017 ... Foto: V&J
Foto: V&J

Freitag, 12. Mai 2017

Die Bremer Stadtmusikanten

Beim Wieder-Lesen der todtraurigen Geschichte von den Bremer Stadtmusikanten:

” … Ach”, sagte der Hund, “weil ich alt bin und jeden Tag schwächer werde, auch auf der Jagd nicht mehr fort kann, hat mich mein Herr wollen totschlagen, da hab ich Reißaus genommen; aber womit soll ich nun mein Brot verdienen?” - “Weißt du was”, sprach der Esel, “ich gehe nach Bremen und werde dort Stadtmusikant, geh mit und laß dich auch bei der Musik annehmen. Ich spiele die Laute, und du schlägst die Pauke …”

habe ich in meinen “Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm” eine längst verschollen geglaubte alte Handarbeit wiederentdeckt: Ein auf einen Stoffstreifen gesticktes Lesezeichen (Buchzeiger) mit den vier Bremer Stadtmusikanten (Esel, Hund, Katze, Hahn).

Wer sich da wohl vor rund 100 Jahren diese Mühe gemacht hat?

Märchen der Gebrüder Grimm. Handarbeit: Ein auf einen Stoffstreifen gesticktes Lesezeichen (Buchzeiger) mit den vier Bremer Stadtmusikanten (Esel, Hund, Katze, Hahn) ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 1. Mai 2017

Spargel-Einkaufen erweitert den Horizont

Auf der Fahrt zu einem unserer Lieblings-Spargellieferanten in Mannheim-Käfertal kommen wir immer an einer fremdländisch anmutenden Kirche vorbei. Es handelt sich dabei um die Rumänisch-Orthodoxe Kirche am Alten Postweg. Ohne unsere Spargelfahrten hätte sich mir diese Kirche am Straßenrand nicht so gut eingeprägt. Nun habe ich sie aus dem fahrenden Auto heraus fotografiert ... Spargel erweitert also nicht nur den kulinarischen, sondern auch den regionalen Horizont ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017Auf der Fahrt zu einem unserer Lieblings-Spargellieferanten in Mannheim-Käfertal kommen wir immer an einer fremdländisch anmutenden Kirche vorbei. Es handelt sich dabei um die Rumänisch-Orthodoxe Kirche am Alten Postweg. Ohne unsere Spargelfahrten hätte sich mir diese Kirche am Straßenrand nicht so gut eingeprägt. Nun habe ich sie aus dem fahrenden Auto heraus fotografiert … Spargel erweitert also nicht nur den kulinarischen, sondern auch den regionalen Horizont :-)

Auf der Fahrt zu einem unserer Lieblings-Spargellieferanten in Mannheim-Käfertal kommen wir immer an einer fremdländisch anmutenden Kirche vorbei. Es handelt sich dabei um die Rumänisch-Orthodoxe Kirche am Alten Postweg. Ohne unsere Spargelfahrten hätte sich mir diese Kirche am Straßenrand nicht so gut eingeprägt. Nun habe ich sie aus dem fahrenden Auto heraus fotografiert ... Spargel erweitert also nicht nur den kulinarischen, sondern auch den regionalen Horizont ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017

Auf der Fahrt zu einem unserer Lieblings-Spargellieferanten in Mannheim-Käfertal kommen wir immer an einer fremdländisch anmutenden Kirche vorbei. Es handelt sich dabei um die Rumänisch-Orthodoxe Kirche am Alten Postweg. Ohne unsere Spargelfahrten hätte sich mir diese Kirche am Straßenrand nicht so gut eingeprägt. Nun habe ich sie aus dem fahrenden Auto heraus fotografiert ... Spargel erweitert also nicht nur den kulinarischen, sondern auch den regionalen Horizont ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017

Auf der Fahrt zu einem unserer Lieblings-Spargellieferanten in Mannheim-Käfertal kommen wir immer an einer fremdländisch anmutenden Kirche vorbei. Es handelt sich dabei um die Rumänisch-Orthodoxe Kirche am Alten Postweg. Ohne unsere Spargelfahrten hätte sich mir diese Kirche am Straßenrand nicht so gut eingeprägt. Nun habe ich sie aus dem fahrenden Auto heraus fotografiert ... Spargel erweitert also nicht nur den kulinarischen, sondern auch den regionalen Horizont ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017

Auf der Fahrt zu einem unserer Lieblings-Spargellieferanten in Mannheim-Käfertal kommen wir immer an einer fremdländisch anmutenden Kirche vorbei. Es handelt sich dabei um die Rumänisch-Orthodoxe Kirche am Alten Postweg. Ohne unsere Spargelfahrten hätte sich mir diese Kirche am Straßenrand nicht so gut eingeprägt. Nun habe ich sie aus dem fahrenden Auto heraus fotografiert ... Spargel erweitert also nicht nur den kulinarischen, sondern auch den regionalen Horizont ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim 2017
Foto (s): Brigitte Stolle

Tag der Arbeit … Einen schönen 1. Mai !!!

Pünktlich zum Tag der Arbeit (1. Mai), den ich wegen Regenwetters usw. lieber gemütlich auf dem Sofa verbringen werde, zeige ich heute "Helden der Arbeit": Briefträger, Müllwerker, Dachdecker ... körperlich anstrengende Berufe und nichts für mich :-) Also: Hut ab und schönen 1. Mai 2017 ... Foto: Brigitte Stolle, MannheimPünktlich zum Tag der Arbeit (1. Mai), den ich wegen Regenwetters usw. lieber gemütlich auf dem Sofa verbringen werde, zeige ich heute “Helden der Arbeit“: Briefträger, Müllwerker, Dachdecker … körperlich anstrengende Berufe und nichts für mich :-) Also: Hut ab und einen schönen 1. Mai 2017.

Pünktlich zum Tag der Arbeit (1. Mai), den ich wegen Regenwetters usw. lieber gemütlich auf dem Sofa verbringen werde, zeige ich heute "Helden der Arbeit": Briefträger, Müllwerker, Dachdecker ... körperlich anstrengende Berufe und nichts für mich :-) Also: Hut ab und schönen 1. Mai 2017 ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

Pünktlich zum Tag der Arbeit (1. Mai), den ich wegen Regenwetters usw. lieber gemütlich auf dem Sofa verbringen werde, zeige ich heute "Helden der Arbeit": Briefträger, Müllwerker, Dachdecker ... körperlich anstrengende Berufe und nichts für mich :-) Also: Hut ab und schönen 1. Mai 2017 ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

Pünktlich zum Tag der Arbeit (1. Mai), den ich wegen Regenwetters usw. lieber gemütlich auf dem Sofa verbringen werde, zeige ich heute "Helden der Arbeit": Briefträger, Müllwerker, Dachdecker ... körperlich anstrengende Berufe und nichts für mich :-) Also: Hut ab und schönen 1. Mai 2017 ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 28. April 2017

Blick von der Schriesheimer Strahlenburg in die Rheinebene

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, MannheimKurz vor seinem Abschied brachte der April 2017 heute noch einen blauen Himmel und viel Sonnenschein zuwege. Eine Fahrt zur Strahlenburg in Schriesheim bot einen relativ klaren Blick auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland. Die schöne Aussicht hatten wir vom Kuhkopf aus - und wer ganz scharfe Augen hat, konnte sogar den Edinger, Seckenheimer und Ladenburger Wasserturm, den Mannheimer Fernmeldeturm, das Großkraftwerk Mannheim, das Atomkraftwerk Philippsburg, die Pylonbrücke Ludwigshafen, Teile der BASF und vieles mehr erkennen.

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim

April 2016 ... Strahlenburg in Schrieseheim ... Vom Kuhkopf aus hat man eine gute Aussicht auf die Stadt, die Weinberge, die Rheinebene und das Nordpfälzer Bergland ... Foto: Brigitte Stolle, Mannheim
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 24. April 2017

Motor-Restaurierung Oldtimer Ford Mustang 1966

Vor der Motor-Restaurierung unseres Oldtimers Ford Mustang 1966 - Parkplatz Nähe Torhalle in Lorsch ... Foto: Brigitte Stolle, MannheimDie Kurbelwelle ist das Herz des Motors. Ist sie kaputt, wird es aufwändig … außerdem sind so schöne Oldtimer-Ausfahrten wie hier zur Torhalle im südhessischen Lorsch nicht mehr möglich. Nachfolgend eine Foto-Dokumentation der Motor-Restaurierung unseres Ford Mustang 1966. Kurbelwelle, Kolben, Ventile … alles neu!

Foto-Dokumentation der Motor-Restaurierung unseres Oldtimers Ford Mustang 1966

Foto-Dokumentation der Motor-Restaurierung unseres Oldtimers Ford Mustang 1966

Foto-Dokumentation der Motor-Restaurierung unseres Oldtimers Ford Mustang 1966

Foto-Dokumentation der Motor-Restaurierung unseres Oldtimers Ford Mustang 1966

Foto-Dokumentation der Motor-Restaurierung unseres Oldtimers Ford Mustang 1966

Foto-Dokumentation der Motor-Restaurierung unseres Oldtimers Ford Mustang 1966

Foto-Dokumentation der Motor-Restaurierung unseres Oldtimers Ford Mustang 1966

Foto-Dokumentation der Motor-Restaurierung unseres Oldtimers Ford Mustang 1966
Fotos: privat

Sonntag, 16. April 2017

Fröhliche Ostern 2017

Fröhliche Ostern 2017 ... Osterhasen, Osterküken, Ostereier, Osterfrühstück, Osterlamm ... Fotos: Brigitte Stolle Mannheim

Fröhliche Ostern 2017 ... Osterhasen, Osterküken, Ostereier, Osterfrühstück, Osterlamm ... Fotos: Brigitte Stolle Mannheim

Fröhliche Ostern 2017 ... Osterhasen, Osterküken, Ostereier, Osterfrühstück, Osterlamm ... Fotos: Brigitte Stolle Mannheim(Es wird zunehmend schwieriger, noch einen richtigen erwachsenen Bitterschokoladen-OsterHASEN zu ergattern - und nicht immer nur diese Kindchenschema-Osterkaninchen - aber auch in diesem Jahr haben wir es wieder geschafft, hurra!)

Fröhliche Ostern 2017 ... Osterhasen, Osterküken, Ostereier, Osterfrühstück, Osterlamm ... Fotos: Brigitte Stolle Mannheim

Fröhliche Ostern 2017 ... Osterhasen, Osterküken, Ostereier, Osterfrühstück, Osterlamm ... Fotos: Brigitte Stolle Mannheim

Fröhliche Ostern 2017 ... Osterhasen, Osterküken, Ostereier, Osterfrühstück, Osterlamm ... Fotos: Brigitte Stolle Mannheim
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 12. April 2017

90. Geburtstag Martin Walser

Dr. Martin Walser, 90. Geburtstag, geb. am 24. März 1927 in Wasserburg am Bodensee ... Nachträglich "Herzlichen Glückwunsch" ... Originalschreibmaschine Museum im Malhaus ... Fotos: Brigitte StolleMartin Walser (”Ein springender Brunnen”), neben Thomas Mann einer meiner absoluten Lieblinge, wurde am 24. März 90 Jahre alt. Gerne hätte ich diesen Eintrag genau an seinem Geburtstag veröffentlicht. Leider befand ich mich im Krankenhaus. Wenigstens konnte ich dort in vielen Zeitschriften und Tageszeitungen die zahlreichen Ehrungen, Berichte und Glückwünsche lesen und mitverfolgen. Auch der Mannheimer Morgen hatte seine LeserInnen aufgefordert, Herrn Dr. Walser zu seinem Ehrentag Fragen zu stellen. Auch diese Frist habe ich leider versäumt. Hier also meine nachträglichen Glückwünsche und zwei Fotos, die ich 2006 im Museum im Malhaus in Wasserburg am Bodensee (Walsers Geburtsort 1927) gemacht habe. Damals war meine Kameraqualität noch etwas schlechter. Deshalb kann ich leider nicht erkennen, um was für ein Manuskript es sich hier handelt, das so mühsam in die Tasten gehackt werden musste. Das hätte ich ihn gerne gefragt.

Dr. Martin Walser, 90. Geburtstag, geb. am 24. März 1927 in Wasserburg am Bodensee ... Nachträglich "Herzlichen Glückwunsch" ... Originalschreibmaschine Museum im Malhaus ... Fotos: Brigitte Stolle„Alle Menschen sind am 24. März 1927 in Wasserburg am Bodensee geboren. Das ist länger her, als die Jahreszahlenrechnung vermuten lässt. Damals, das ist inzwischen ein Wort, so gewaltig wie ein Pfahl …“ (Dr. Martin Walser)

Dr. Martin Walser, 90. Geburtstag, geb. am 24. März 1927 in Wasserburg am Bodensee ... Nachträglich "Herzlichen Glückwunsch" ... Originalschreibmaschine Museum im Malhaus ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 21. März 2017

“Ente” 2 CV6 … Wissembourg (Elsass)

Lustig, welch interessanten Wege manche Fotos gehen. Diese alte “Ente” (2 CV6 Club) habe ich am 14. August 2011 in Wissembourg im Elsass vor malerischem Hintergrund fotografiert und im Februar 2013 auf meine Seite gestellt: HIER.

Oldtimer "Ente" (2 CV6 Club) ... Fotografiert 2011 in Wissenbourg (Elsass) ... Foto: Brigitte StolleFoto (s): Brigitte Stolle

Der aktuelle Käufer des Oldtimers hat das Foto nun auf meiner Seite entdeckt, mir ein Bild vom momentanen IST-Zustand (2017) geschickt und um Übersendung meiner Aufnahme gebeten. Das mache ich natürlich gerne und wünsche viel Freunde mit dem Kauf und Spaß bei der Restaurierung.

"Ente" (2 CV6) ... IST-Zustand 2017

Montag, 20. März 2017

Nikon D 7200

Zum Geburtstag, den ich ja leider im Krankenhaus verbringen musste, habe ich mir eine tolle neue Nikon-Kamera gegönnt. Es ist eine D 7200 und sie kann bedeutend mehr als meine alte Nikon D 90. Dazugeschenkt wurde mir allerlei an Accessoires, wie z.B. eine tolle Tasche und ein umfangreiches Praxishandbuch. Das Praxishandbuch ist wichtig … jöööhhh, was gibt es da alles an Neuem zu studieren und auszuprobieren. Zurzeit bin ich erst mal am Lesen, am Einstellen der Funktionen und Menüpunkte … der Praxistest ist aus gesundheitlichen Gründen erst einmal verschoben, kann aber hoffentlich-hoffentlich bald mal nachgeholt werden. Daumen drücken !!!

Geburtstagsgeschenk Nikon D 7200 ... Foto: Brigitte Stolle, März 2017

Geburtstagsgeschenk Nikon D 7200 ... Foto: Brigitte Stolle, März 2017

Geburtstagsgeschenk Nikon D 7200 ... Foto: Brigitte Stolle, März 2017

Geburtstagsgeschenk Nikon D 7200 ... Foto: Brigitte Stolle, März 2017
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 19. März 2017

Die Ricotta-Esser von Vincenzo Campi

Vincenzo Campi (1530 - 1591) "Die Ricotta-Esser" ... Ricotta-Käse, angemacht mit Olivenöl, Knoblauch, Kräutern ... zu Wildlachs und Kartoffeln ... Rezept nachempfunden von Brigitte StolleVincenzo Campis (1530 - 1591) sinnenfrohes Gemälde “Die Ricotta-Esser” haben mir richtig Appetit gemacht. Der Ricotta-Käse wurde bei mir mit Olivenöl, Knoblauch, Kräutern, Salz und Pfeffer angemacht und zu Wildlachs und Kartoffeln gegessen. Ich hatte mir den Ricotta etwas fester vorgestellt, so ähnlich wie auf Campis Bild eben. Meiner war allerdings von eher weicherer Konsistenz, ähnlich wie angemachter Sahnequark. Ob es daran liegt, dass er vorher (weil ich ihn nach dem Einkauf nicht gleich verarbeiten konnte) eingefroren wurde? Ich werde einen zweiten Versuch wagen. Aber egal … lecker war mein pikanter Bio-Ricotta allemal.

Vincenzo Campi (1530 - 1591) "Die Ricotta-Esser" ... Ricotta-Käse, angemacht mit Olivenöl, Knoblauch, Kräutern ... zu Wildlachs und Kartoffeln ... Foto(s): Brigitte Stolle, März 2017

Vincenzo Campi (1530 - 1591) "Die Ricotta-Esser" ... Ricotta-Käse, angemacht mit Olivenöl, Knoblauch, Kräutern ... zu Wildlachs und Kartoffeln ... Foto(s): Brigitte Stolle, März 2017

Vincenzo Campi (1530 - 1591) "Die Ricotta-Esser" ... Ricotta-Käse, angemacht mit Olivenöl, Knoblauch, Kräutern ... zu Wildlachs und Kartoffeln ... Foto(s): Brigitte Stolle, März 2017

Vincenzo Campi (1530 - 1591) "Die Ricotta-Esser" ... Ricotta-Käse, angemacht mit Olivenöl, Knoblauch, Kräutern ... zu Wildlachs und Kartoffeln ... Foto(s): Brigitte Stolle, März 2017

Vincenzo Campi (1530 - 1591) "Die Ricotta-Esser" ... Ricotta-Käse, angemacht mit Olivenöl, Knoblauch, Kräutern ... zu Wildlachs und Kartoffeln ... Foto(s): Brigitte Stolle, März 2017

Vincenzo Campi (1530 - 1591) "Die Ricotta-Esser" ... Ricotta-Käse, angemacht mit Olivenöl, Knoblauch, Kräutern ... zu Wildlachs und Kartoffeln ... Foto(s): Brigitte Stolle, März 2017
Foto (s): Brigitte Stolle
März 2017