Donnerstag, 10. November 2016

Weihnachtsbäckerei … meine Springerle 2016

Meine Springerle 2016, die ich hier “Weiß auf Schwarz” präsentiere, zeigen folgende Motive: Vögel, Blumen und Pflanzen, Kirschen, Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann … und mein Lieblingsmotiv: die Imkerin mit den Bienen und einem traditionellen Bienenkorb (Stülper).

Meine Springerle 2016, die ich hier "Weiß auf Schwarz" präsentiere, zeigen folgende Motive: Vögel, Blumen und Pflanzen, Kirschen, Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann ... und mein Lieblingsmotiv: die Imkerin mit den Bienen und einem traditionellen Bienenkorb (Stülper) ... Fotos: Brigitte Stolle

Meine Springerle 2016, die ich hier "Weiß auf Schwarz" präsentiere, zeigen folgende Motive: Vögel, Blumen und Pflanzen, Kirschen, Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann ... und mein Lieblingsmotiv: die Imkerin mit den Bienen und einem traditionellen Bienenkorb (Stülper) ... Fotos: Brigitte Stolle

Meine Springerle 2016, die ich hier "Weiß auf Schwarz" präsentiere, zeigen folgende Motive: Vögel, Blumen und Pflanzen, Kirschen, Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann ... und mein Lieblingsmotiv: die Imkerin mit den Bienen und einem traditionellen Bienenkorb (Stülper) ... Fotos: Brigitte StolleMeine Bienen-Springerle mit der Imkerin und dem Strohstülper passen gut zum Buch “Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim“. Zusammen mit einem Glas Honig eine originelle Geschenkidee für Imker, Honig- und Bienenfreunde.

Meine Bienen-Springerle mit der Imkerin und dem Strohstülper passen gut zum Buch "Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim". Zusammen mit einem Glas Honig eine originelle Geschenkidee für Imker, Honig- und Bienenfreunde ... Fotos: Brigitte Stolle

Meine Springerle 2016, die ich hier "Weiß auf Schwarz" präsentiere, zeigen folgende Motive: Vögel, Blumen und Pflanzen, Kirschen, Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann ... und mein Lieblingsmotiv: die Imkerin mit den Bienen und einem traditionellen Bienenkorb (Stülper) ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Meine Springerle 2016, die ich hier "Weiß auf Schwarz" präsentiere, zeigen folgende Motive: Vögel, Blumen und Pflanzen, Kirschen, Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann ... und mein Lieblingsmotiv: die Imkerin mit den Bienen und einem traditionellen Bienenkorb (Stülper) ... Fotos: Brigitte Stolle

Siehe auch (Klick!):
 Springerle - weiße Köpfchen, goldgelbe Füßchen (Rezept)
Holzmodeln
Geschafft! Die erste Fuhre Springerle
Springerle müssen frühzeitig gebacken werden
Meine Model-Sammlung für Springerle und Spekulatius
“Zu jedem Geschenk gehörte ein Suppenteller voller Plätzchen”
Springerle - Alte Modeln, alte Rezepte
Der Springerle-Klassiker: helle Köpfchen, goldgelbe Füßchen
Experimentierlust … Heidelbeer-Springerle
Springerle … klein, rund, mit Vögelchen (und Rosenbesteck)
Springerle-Bäckerei (Anis … Sternanis)
Weihnachtsklassiker Springerle … Rezept mit Fotos

Donnerstag, 25. August 2016

Hab-acht-Stellung

Ob der Vogel die Biene nur neugierig betrachtet oder sie gleich verschlingt?

Honig, Bienen, Imker ... Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim von Brigitte Stole ... Zitat für "Bienenberufe" ... alte Postkarte mit Vögeln und Biene“In ihrem kurzen Leben, das im Sommer keine sechs Wochen währt, übt die Biene verschiedene Berufe aus, wobei die Reihenfolge nur in Notfällen variiert. Im Bienenstock arbeitet sie als Amme und Babysitterin, als Königinnen-Pflegerin und Futtergeberin, als Putzfrau und Baumeisterin, als Wachsproduzentin und Temperaturreglerin. Bevor sie in den Außendienst tritt und als Sammlerin, Erkunderin, Lastenfliegerin und Nachrichtenübermittlerin den Luftraum erobert, nimmt sie als Wächterbiene am Flugloch eine bedeutende Position wahr: Sie dient als lebende Barriere zwischen der feindlichen Umwelt und dem zu schützenden Kosmos des Bienenstockes. In permanenter Hab-Acht-Stellung harrt sie geduldig am Flugloch aus, unterscheidet Freund und Feind am Geruch; lässt diesen passieren und jagt jenen davon. Ist Gefahr in Verzug, fliegt gleich ein ganzes Geschwader dem Eindringling entgegen. Furchtlos und kühn schneiden die Verteidigerinnen einer beutegierigen Wespe, einer naschsüchtigen Spitzmaus, einem hungrigen Honigbärchen – oder einem räuberischen Menschen – den Weg ab; der Gegner wird dank einer höchst effizienten Abwehrwaffe in die Flucht geschlagen.”

Zitat aus: BIENENSTICH - Imkerkrimi aus Mannheim
auch als E-Book

Montag, 22. August 2016

Du Bienchen klein …

Bienen in Kunst und Literatur. Künstlerkarte mit Blumen, Engel und Biene. Die Zeichnerin Tilly von Baumgarten-Haindl ist die Tochter des (berühmteren) bayerischen Malers und Grafikers Eugen von Baumgarten (1865 - 1919). Sie wurde vor allem durch ihre Illustrationen von Postkarten bekannt, die meist signiert sind und “liebliche Heile-Welt-Szenen” mit Blumen, Kindern, Engeln und Tieren zeigen. Geschmackssache … dennoch bis heute beliebte Sammelobjekte. - Hier neben “Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim“.

Bienen in Kunst und Literatur. Künstlerkarte mit Blumen, Engel und Biene. Die Zeichnerin Tilly von Baumgarten-Haindl ist die Tochter des (berühmteren) bayerischen Malers und Grafikers Eugen von Baumgarten (1865 - 1919). Sie wurde vor allem durch ihre Illustrationen von Postkarten bekannt, die meist signiert sind und "liebliche Heile-Welt-Szenen" mit Blumen, Kindern, Engeln und Tieren zeigen. Geschmackssache ... dennoch bis heute beliebte Sammelobjekte. - Hier neben "Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim".
Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim

Montag, 8. August 2016

Lobenfeld: Klostergarten mit Blumen und Kräutern

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die “mitfotografierten” Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein.

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016

 Gartenreise. Die Klosterkirche St. Maria in Lobenfeld ist ein kleines Schmuckstück im Kraichgau. Der Kloster-Kräutergarten liegt sehr idyllisch neben der Klosterkirche und lädt zu einem Spaziergang zwischen den Beeten ein. Im August 2016 haben ich folgende Blumen und Pflanzen fotografiert: Eberraute (Artemisia abrotanum) - Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Echter Baldrian (Valeriana officinalis) - Herbst-Anemone (Anemone hupehensis) - Gelber Sonnenhut - Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) - Königskerze - Kugeldisteln (Echinops) - Mariendistel (Silybum marianum) - Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die "mitfotografierten" Insekten (Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge) schienen mir an diesem Sommertag besonders zahlreich zu sein. - Fotos und Collagen: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 10. Juli 2016

Zylinderputzer mit Bienen

Garten des Bretagne-Ferienhauses: Zylinderputzer (Callistemon), Myrtengewächs, Bienenweide, Bienen, Hummeln - Foto: Brigitte Stolle 2016Der Zylinderputzer im Garten unseres Bretagne-Ferienhauses: wunderschön. Bienen werden von diesem Myrthengewächs magisch angezogen. Zeitweise summt und brummt der ganze Strauch. Da gibt es viel zu gucken und zu fotografieren.

Garten des Bretagne-Ferienhauses: Zylinderputzer (Callistemon), Myrtengewächs, Bienenweide, Bienen, Hummeln - Foto: Brigitte Stolle 2016

Garten des Bretagne-Ferienhauses: Zylinderputzer (Callistemon), Myrtengewächs, Bienenweide, Bienen, Hummeln - Foto: Brigitte Stolle 2016

Garten des Bretagne-Ferienhauses: Zylinderputzer (Callistemon), Myrtengewächs, Bienenweide, Bienen, Hummeln - Foto: Brigitte Stolle 2016

Garten des Bretagne-Ferienhauses: Zylinderputzer (Callistemon), Myrtengewächs, Bienenweide, Bienen, Hummeln - Foto: Brigitte Stolle 2016
Imkerkrimi “Bienenstich”

Garten des Bretagne-Ferienhauses: Zylinderputzer (Callistemon), Myrtengewächs, Bienenweide, Bienen, Hummeln - Foto: Brigitte Stolle 2016

Garten des Bretagne-Ferienhauses: Zylinderputzer (Callistemon), Myrtengewächs, Bienenweide, Bienen, Hummeln - Foto: Brigitte Stolle 2016

Garten des Bretagne-Ferienhauses: Zylinderputzer (Callistemon), Myrtengewächs, Bienenweide, Bienen, Hummeln - Foto: Brigitte Stolle 2016
Bretagne-Urlaub 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 24. Mai 2016

Hier irrte Mister Shakespeare

Richtig gut ausgekannt mit den Bienen, dem Bienenvolk und den verschiedenen “Berufen”, die eine Biene im Laufe ihres Lebens ausübt, hat sich William Shakespeare, wie man dem folgenden Zitat aus “Heinrich V.” entnehmen kann. Aber in einer entscheidenden Sache hat er sich doch geirrt:

Bienen Bienenvolk Honigbiene William Shakespeare Bienenstich Imkerkrimi aus Mannheim Brigitte Stolle 2016
Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim

Hilfe — !

Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim

Weniger als zwei Prozent der Menschen reagieren auf Hymenopterengifte mit einem allergischen Schock-zustand, anaphylaktischer Schock genannt, der bei Nicht-Behandlung zum Tode führen kann. Der in gerin-gen Mengen harmlose Giftstoff wird vom Körper als bedrohlich eingestuft, das verwirrte Immunsystem reagiert überschießend. Hervorgerufen wird die lebens¬bedrohliche Überreaktion durch hohe Histamin-ausschüttungen. Erste Anzeichen sind Juckreiz an Kopf und Zunge, Ausschläge, großflächige Hautrötungen, Schwellungen, Krämpfe, Schweißausbrüche, Atemnot. Es kommt zu einer Beschleunigung der Herzfrequenz, der Blutdruck sinkt bedrohlich ab, Kreislaufkollaps und Herzlähmung folgen. - Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannnheim von Brigitte Stolle, 2. Auflage 2016
„Du greifst partout zu Ingrid Noll?
Lies doch mal Brigitte Stoll.
Hier fehlt, wie ich soeben seh‘
Am Ende noch das kleine e.
Den Lapsus man entschuld’gen wolle …
Man merke sich: Brigitte Stolle.“

 (Paul Baldauf, Schriftsteller aus Speyer)

Sonntag, 22. Mai 2016

“Karla zeichnete Bienenwaben”

Ein Honigrähmchen, auf dem alle Waben mit Honig strotzend gefüllt und mit einer schützenden Wachsschicht verschlossen sind, ist ein stabiles und recht schweres Ding, das gut und gerne 2 Kilo auf die Waage bringt. Nachdem die Waben die Honigschleuder verlassen haben, leergeschleudert und in ihrer wächsernen Grundstruktur zerstört, beiben filigrane Gebilde zurück, die mich durch ihre Zartheit und Zerbrechlichkeit immer zu Fotoversuchen animiert haben; keines gleicht dem anderen. Ich finde diese nunmehr ausgedienten Waben wunderschön … Das Zitat stammt aus: “Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim“, 2016.

Ein Honigrähmchen, auf dem alle Waben mit Honig strotzend gefüllt und mit einer schützenden Wachsschicht verschlossen sind, ist ein stabiles und recht schweres Ding, das gut und gerne 2 Kilo auf die Waage bringt. Nachdem die Waben die Honigschleuder verlassen haben, leergeschleudert und in ihrer wächsernen Grundstruktur zerstört, beiben filigrane Gebilde zurück, die mich durch ihre Zartheit und Zerbrechlichkeit immer zu Fotoversuchen animiert haben; keines gleicht dem anderen. Ich finde diese nunmehr ausgedienten Waben wunderschön ... Das Zitat stammt aus: "Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim", 2016. Buch und Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 21. Mai 2016

Honignüsse - Bienenküsse

Die kleine Zeichnung mit dem Mädchen und der Biene von der Illustratorin und Postkartenentwerferin Anna-Maria Schwarz-Torinus stammt aus den 1930er- bis 1940er-Jahren. Die Zubereitung für die “Honignüsse - Bienenküsse” wurde dem Rezeptanhang meines Buches “Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim” entnommen.

Imker Biene Imkerei Honig Zeichnerin Anna-Maria Schwarz-Torinus Künstlerpostkarte Honigrezept Honignüsse Bienenküsse Bienenstich Imkerkrimi aus Mannheim Collage Brigitte Stolle 2016

Mittwoch, 11. Mai 2016

Ein neuer Bienenstich

Mein “Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim” ist gerade in 2. überarbeiteter Auflage erschienen. Während die Auflage von 2009 (links) auf dem Titelbild eine Imkerstatue aus dem Schwetzinger Schlossgarten zeigt, habe ich mich für die zweite Auflage (rechts) für ein Foto von frisch ausgeschleuderten Honigwaben entschieden. Des Weiteren wurden im Innenteil ein paar Änderungen vorgenommen und der Rezeptanhang leicht modifiziert. Das neue Buch ist als Hardcover, Taschenbuch und E-Book zu haben, z. B. bei Amazon.

Mein "Bienenstich - Imkerkrimi aus Mannheim" ist gerade in 2. überarbeiteter Auflage erschienen. Während die Auflage von 2009 (links) auf dem Titelbild eine Imkerstatue aus dem Schwetzinger Schlossgarten zeigt, habe ich mich für die zweite Auflage (rechts) für ein Foto von frisch ausgeschleuderten Honigwaben entschieden. Des Weiteren wurden im Innenteil ein paar Änderungen vorgenommen und der Rezeptanhang leicht modifiziert. Das neue Buch ist als Hardcover, Taschenbuch und E-Book zu haben, z. B. bei Amazon. Inhalt, Zeitungsartikel, Rezensionen Brigitte Stolle 2016Und HIER geht es um  Inhalt, Zeitungsartikel, Rezensionen …

Freitag, 11. März 2016

Menton: Bienen, Honig, Legionäre

Menton, am 29. Februar 2016: Über dieses Wandgemälde mit den römischen Legionären auf der Via Julia und den Bienen (“Romanae Legiones Via Julia …”) bzw. über die Geschichte, die dahintersteckt, konnte ich leider-leider gar nichts in Erfahrung bringen. Dass man in Menton wie überhaupt in der Provence leckeren Honig kaufen kann, ist mir aber bekannt :-)

Menton, am 29. Februar 2016: Über dieses Wandgemälde mit den römischen Legionären auf der Via Julia und den Bienen ("Romanae Legiones Via Julia ...") bzw. über die Geschichte, die dahintersteckt, konnte ich leider-leider gar nichts in Erfahrung bringen. Dass man in Menton wie überhaupt in der Provence leckeren Honig kaufen kann, ist mir aber bekannt Foto Brigitte Stolle 2016

Menton, am 29. Februar 2016: Über dieses Wandgemälde mit den römischen Legionären auf der Via Julia und den Bienen ("Romanae Legiones Via Julia ...") bzw. über die Geschichte, die dahintersteckt, konnte ich leider-leider gar nichts in Erfahrung bringen. Dass man in Menton wie überhaupt in der Provence leckeren Honig kaufen kann, ist mir aber bekannt Foto Brigitte Stolle 2016

Menton, am 29. Februar 2016: Über dieses Wandgemälde mit den römischen Legionären auf der Via Julia und den Bienen ("Romanae Legiones Via Julia ...") bzw. über die Geschichte, die dahintersteckt, konnte ich leider-leider gar nichts in Erfahrung bringen. Dass man in Menton wie überhaupt in der Provence leckeren Honig kaufen kann, ist mir aber bekannt Foto Brigitte Stolle 2016
Bilder aus Menton (Côte d’Azur) vom 29. Februar 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 15. Februar 2016

Stundenbuch des Herzogs von Berry … Kalenderblatt FEBRUAR

Kommt nochmal Schnee in diesem Februar? Richtig eisig kalt war das Wetter heute in Mannheim. Und für morgen und übermorgen sind sogar für die Region (hoffentlich nur leichte) Schneefälle vorhergesagt. Ganz so heftig wie auf diesem Kalenderblatt für den Monat Februar wird es wohl nicht werden. Das Stundenbuch des Herzogs von Berry aus dem 15. Jahrhundert ist eine der berühmtesten illustrierten Handschriften. Ein Höhepunkt der spätmittelalterlichen Buchmalerei. Die Miniaturen stammen von den Brüdern Paul, Hermann und Jean von Limburg. Der Originaltitel des “Stundenbuches”: Les Très Riches Heures du Duc de Berry. Besonders die Kalenderblätter sagen viel über mittelalterliche Traditionen und Moden aus. Man erkennt ein Taubenhaus, Bienenvölker in Strohstülpern, im Pferch drängen sich Schafe wärmend aneinander. Ein Baum wird gefällt, wahrscheinlich, um noch mehr Holz zum Verheizen zu erhalten. Die Bauern wärmen sich in der Stube die Beine am Feuer, ebenso die elegante Dame im blauen Kleid … Jedes einzelne Kalenderbild lädt zum Betrachten und Beobachten ein; wunderbar sind die Details ausgearbeitet … Kleine Kunstwerke!

Kommt nochmal Schnee in diesem Februar? Richtig eisig kalt war das Wetter heute in Mannheim. Und für morgen und übermorgen sind sogar für die Region (hoffentlich nur leichte) Schneefälle vorhergesagt. Ganz so heftig wie auf diesem Kalenderblatt für den Monat Februar wird es wohl nicht werden. Das Stundenbuch des Herzogs von Berry aus dem 15. Jahrhundert ist eine der berühmtesten illustrierten Handschriften. Ein Höhepunkt der spätmittelalterlichen Buchmalerei. Die Miniaturen stammen von den Brüdern Paul, Hermann und Jean von Limburg. Der Originaltitel des "Stundenbuches": Les Très Riches Heures du Duc de Berry. Besonders die Kalenderblätter sagen viel über mittelalterliche Traditionen und Moden aus. Man erkennt ein Taubenhaus, Bienenvölker in Strohstülpern, im Pferch drängen sich Schafe wärmend aneinander. Ein Baum wird gefällt, wahrscheinlich, um noch mehr Holz zum Verheizen zu erhalten. Die Bauern wärmen sich in der Stube die Beine am Feuer, ebenso die elegante Dame im blauen Kleid ... Jedes einzelne Kalenderbild lädt zum Betrachten und Beobachten ein; wunderbar sind die Details ausgearbeitet ... Kleine Kunstwerke!

Freitag, 12. Februar 2016

Kleine Welten: Bienen, Honig, Imkerei

Kleine Welten: Bienen, Honig, Imkerei. Wir sehen hier keine moderne Bienenstöcke oder -beuten, sondern Bienenkörbe, so genannte Stülper. Das war einmal - lang ist’s her. So wird heutzutage nicht mehr oder nur noch vereinzelt und aus Liebhaberei geimkert. Denn praktisch ist es nicht gerade - eher schön anzuschauen. In den kleinen Szenen werden wir also in frühere Zeiten zurückversetzt. Bienenkörbe aus Stroh sind heute teilweise noch in der Lüneburger Heide bekannt (Lüneburger Stülper). Der einzeln stehende Bienenkorb könnte das darstellen, was man heute einen “Ablegerkasten” nennt, in dem ein neues Bienenvolk gezüchtet wird. In meiner “kleinen Welt” befinden wir uns im Schwarzwald. Es werden Schwarzwälder Honigspezialitäten angeboten. Als Größenvergleich kommt das Pfennigschwein ins Spiel. Die Bienenkörbe sind wirklich winzig klein; Bienen selbst wären gar nicht mehr mit bloßem Auge erkennbar. Fotografiert wurde mit einem Makroobjektiv.

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016
Das Pfennigschwein als Größenvergleich:

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016

Kleine Welt Welten Modellbau H0 Imker Imkerei Biene Honig Bienenkorb Bienenkörbe Stülper Schwarzwald Schwarzwälder Honig Spezialität Deutscher Imkerhonig Makrofotografie Brigitte Stolle Mannheim Februar 2016
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 9. Februar 2016

Frühblüher Krokus mit fleißigem Bienchen

Ein tolles Foto von der lieben Margit, das die Sehnsucht nach dem Frühling weckt. So sah es vor ein paar Tagen in der Pfalz aus: Von der Sonne freundlich beschienene Krokusse nebst fleißigem Bienchen. Wunderschöne Farbe ! Vielen Dank fürs Zeigen !

Mittwoch, 11. November 2015

Lecker, leckerer, Leckerli

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Nach dem Schweizerischen Idiotikon versteht man unter Leckerli “eine Art kleinen, lebkuchenähnlichen Gebäckes von länglich viereckiger Form … im Allg. bestehend aus Mehl, Honig, Zucker und Gewürzen …”

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015Meist wird der Teig in 4 bis 6 cm große Teile geschnitten. Mir persönlich gefallen Stangen besser; jede Stange wird von Hand in Form gebracht und abgerundet. Sie sehen also nicht hundertprozentig ganz so aus, wie die Leckerli / Läckerli, die ich oft in Basel kaufe, schmecken aber genauso würzig lecker.

Mein altes Leckerli-Rezept kommt ganz ohne Backtriebmittel aus, was bei so einem schweren Honigkuchenteig eigentlich erstaunlich ist. Es besteht aus: 400 Gramm gutem Imkerhonig, 200 Gramm Zucker, 200 Gramm (selbst) gemahlenen Mandeln, 60 Gramm Zitronat, 60 Gramm Orangeat, 1 Esslöffel Lebkuchengewürz (Zimt, Nelkenpulver, Sternanis, Muskatnuss, Kardamom), 2 bis 3 Esslöffel Kirschwasser, 300 Gramm Mehl (zusätzlich Mehl zum Kneten); für den Guss Zitronensaft und Puderzucker.

Zuerst werden Zitronat und Orangeat
in kleine Würfelchen geschnitten:

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015
Unglaublich, wie würzig beim Backen die ganze Wohnung duftet. Leckerli sind nach dem Backen - wie Honiggebäcke ganz allgemein - ziemlich hart. Sie werden bis Weihnachten in Blechdosen aufgewahrt. Damit sie schneller weich werden, kann man sie auch 2 Tage an der Luft liegen lassen oder in die Blechdose einen Apfelschnitz dazulegen und sie ein paar Tage lang einen Spalt offen lassen.

Hier die Lebkuchen-Leckerli “auf meine Art”:

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Leckerli Baseler Schweiz Schweizer Spezialität Lebkuchen Pfefferkuchen Lebkuchenteig Lebkuchengewürz Zimt Kardamom Muskat Sternanis Gewürznelke Weihnachten Plätzchen Gebäck Weihnachtsgebäck klassisch Honig Bienenhonig würzig Gewürze Zitronat Orangeat Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015
Foto (s): Brigitte Stolle

November 2015

Donnerstag, 5. November 2015

Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit ?

Rettich enthält ätherische Öle, viele Vitamine und Mineralstoffe. Ein altes Hausmittel bei Husten, Halsschmerzen und Heiserkeit ist frischer Rettichsaft mit Honig. Dieser süße Hustensaft wirkt desinfizierend und schleimlösend - und schmeckt dazu noch gut.

So geht’s:

Altes Hausmittel Volksmedizin Rettich schwarz schwarzer Husten Heiserkeit Halsschmerzen Hustensaft Zucker Kandiszucker Honig Medizin gesund lecker Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015
Prosit ! Es möge nützen !

Altes Hausmittel Volksmedizin Rettich schwarz schwarzer Husten Heiserkeit Halsschmerzen Hustensaft Zucker Kandiszucker Honig Medizin gesund lecker Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015

Altes Hausmittel Volksmedizin Rettich schwarz schwarzer Husten Heiserkeit Halsschmerzen Hustensaft Zucker Kandiszucker Honig Medizin gesund lecker Foto Brigitte Stolle Mannheim 2015
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Erträge mit und ohne Bienenbeflug

Bienen Bienenhaus Bienenbeflug Erträge mit und ohne Bienenbeflug bei ausgewählten Kulturen Foto Brigitte Stolle Oktober 2015

Bienen Bienenhaus Bienenbeflug Erträge mit und ohne Bienenbeflug bei ausgewählten Kulturen Foto Brigitte Stolle Oktober 2015
Interessant: Erträge mit und ohne Bienenbeflug bei ausgewählten Kulturen:

Bienen Bienenhaus Bienenbeflug Erträge mit und ohne Bienenbeflug bei ausgewählten Kulturen Foto Brigitte Stolle Oktober 2015
Foto (s): Brigitte Stolle
Oktober 2015
(Die Bilder stammen aus Chieming und Waging am See)

Montag, 14. September 2015

Wildbienen-Hochhäuser

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015Das gefällt mir: Die buntbemalten Wildbienen-Hochhäuser im Salinenpark von Bad Rappenau - nützlich und ästhetisch zugleich.

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015
Zeitweise waren die Wildbienen-Hochhäuser
ein beliebter Start- und Landeplatz für Drosseln:

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015

Bad Rappenau Kurpark Salinenpark Biene Wildbiene Wildbienen-Hochhäuser Kunstwerke Drossel Drosseln Foto Brigitte Stolle August September 2015
Foto (s): Brigitte Stolle

August / September 2015

Mittwoch, 18. März 2015

Schlüpfende Rote Mauerbienen

Insektenhotel Wildbienenhotel Mauerbiene rote schlüpfen Nest knabbern Foto Brigitte StolleUnser Insektenhotel wird vor allem von der rötlich-braunen, dicht behaarten Mauerbiene aufgesucht. Nach der Eiablage werden die Öffnungen mit einem Gemisch aus feuchter Erde und Speichel zugekleistert. Beim dritten Loch von links in der unteren Reihe sieht man, wie sich ein Tier aus seinem “Nest” herausknabbert - eine andere Mauerbiene fungiert dabei als “Geburtshelferin”. Nach zwei Stunden harter gemeinsamer Arbeit war die Öffnung endlich groß genug, so dass die junge Biene herausschlupfen konnte.

Insektenhotel Wildbienenhotel Mauerbiene rote schlüpfen Nest knabbern Foto Brigitte Stolle

Insektenhotel Wildbienenhotel Mauerbiene rote schlüpfen Nest knabbern Foto Brigitte Stolle

Insektenhotel Wildbienenhotel Mauerbiene rote schlüpfen Nest knabbern Foto Brigitte Stolle

Insektenhotel Wildbienenhotel Mauerbiene rote schlüpfen Nest knabbern Foto Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 1. September 2014

Fotomotiv: Insekten und Blüten

Immer wieder ein schönes Fotomotiv:
eine Blüte und eine Biene.

Pflanze Blume Blüte Insekt Biene Foto Brigitte Stolle

Pflanze Blume Blüte Insekt Biene Foto Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 4. Juli 2014

Aua, Bienenstich !

*brummel-brummel*

Süß !!!

Gestern bei meinen Bienen: Mein Mann, der mir wegen der körperlich schweren Imkerarbeit bei den Bienen hilft, hatte einen seiner Schutzhandschuhe vergessen. Also habe ich ihm - fürsorglich - einen von mir gegeben, da ich mich als Imkerin verpflichtet fühle, andere Menschen vor Übergriffen meiner Schützlinge zu bewahren. Dann habe ich ganz kurz in den Honigraum geschaut … und sofort hat eine der Arbeitsbienen meine Schwachstelle erkannt und, um ihren Honig zu verteidigen, zugestochen.

Zuerst sah der Stich in den linken Zeigefinger noch relativ harmlos aus und trotz des heftig brennenden Schmerzes dachte noch: Puuuhhh, gut davongekommen. Denn beim letzten Mal sah die Sache gleich zu Anfang viel spektakulärer aus.

Aua Autsch Bienenstich Biene Gift Bienengift Brennen Juckreiz Schwellung Foto Brigitte Stolle
Dann kam dieser komische Hubbel in der Nähe des Einstiches dazu:

Aua Autsch Bienenstich Biene Gift Bienengift Brennen Juckreiz Schwellung Foto Brigitte Stolle
Und als sich das Bienengift mit Hilfe meines heftigen
Kratzens und wilden Scharrens überall verteilt hatte …

Aua Autsch Bienenstich Biene Gift Bienengift Brennen Juckreiz Schwellung Foto Brigitte Stolle
… sah (und sieht) meine Hand aus wie ein aufgeblasener Haushaltshandschuh:

Aua Autsch Bienenstich Biene Gift Bienengift Brennen Juckreiz Schwellung Foto Brigitte StolleEkelig fühlt es sich an, man kann keine Faust machen und nichts richtig anfassen. Irgendwie weigere ich mich, dieses unförmige fremde Gebilde als meine Hand zu betrachten :-( Trotz Salbe, Penicillin und Antihistaminikum bleibt das jetzt ein paar Tage so  - ich bin lahmgelegt und das Tippseln geht nur mit 1 Finger der rechten Hand.

Foto (s): Brigitte Stolle
(außer dem Foto von meinen beiden Händen :-)

***

Damals - 2008,
eine kleine Erinnerung:

Fuß_1 von Ihnen.

 Bienenstich
Klick !

Mittwoch, 25. Juni 2014

Fotomotiv: Insekten und Blüten

Blüten und Insekten: eines meiner Lieblings-Fotomotive

Anflug …

Biene Bienen Holzbiene Nektar Blüte Blüten
Und ? LEEECKER !!!

Nektarpflanze Biene Holzbiene Blüte Nektar
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 23. Juni 2014

Xylocopa, die Holzschneidende

Holzbiene Xylocopa die Holzschneidende schwarz Biene Bienen Apis Naturfotografie Brigitte StolleDie Holzbiene (Xylocopa) hat ihren wissenschaftlichen Namen von griechisch xylon = Holz und koptein = schneiden, sie heißt also wörtlich übersetzt „die Holzschneidende“, da sie ihr Nest mit Holz baut.

Holzbiene Xylocopa die Holzschneidende schwarz Biene Bienen Apis Naturfotografie Brigitte Stolle

Holzbiene Xylocopa die Holzschneidende schwarz Biene Bienen Apis Naturfotografie Brigitte Stolle

Holzbiene Xylocopa die Holzschneidende schwarz Biene Bienen Apis Naturfotografie Brigitte Stolle


Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 21. Juni 2014

Bienen, Honig, Urlaub und Interviews …

Apropos BIENE:
Hier ein kleines Interview,
das man in meinem Urlaub mit mir geführt hat …

Biene Urlaub Mittelmeer Süden Bienenstich Roman Imkerroman Imkerkrimi Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 19. Mai 2014

Honig & Feines 2014

Zum Glück war heute ein Urlaubstag - sooo viel zu tun.

Nun ist der Honig 2014 in Gläschen gefüllt, die Etiketten sind gestaltet und sehen recht nett aus, wie ich finde. Beim letzten Mal hatte ich dafür eigene Fotos verwendet, was bei der “Kundschaft” sehr gut ankam. Da ich mir in jedem Jahr etwas anderes einfallen lassen möchte, habe ich dieses Mal alte Post- und Ansichtkarten von 1900 bis 1930 verwendet, Teile davon gescannt und sie als Vorlage für die 2014er-Honigetiketten verwendet. Viel Honig ist es leider nicht (bei nur 1 Bienenvolk), aber ich hoffe doch, dass KollegInnen, Bekannte und Verwandte sowohl mit Honig als auch mit dem Design zufrieden sein werden. Lecker ist er. Hell und flüssig - ein toller Frühblüher-Honig aus tausend Blüten :-)

Honig Frühlingshonig Frühblüherhonig Tausendblütenhonig 2014 Bienen Imkerei Honigetiketten selbst gestaltet Vorlage historische Ansichtskarten Brigitte Stolle

Und ganz “nebenbei” habe ich am Bienenstandort noch duftende Holunderblüten gesammelt, Holundersirup gekocht, ihn mit Pfefferminze und etwas Zitronensaft verfeinert - ein Natur-Hugo sozusagen. Ein Schluck davon aromatisiert ein Glas Mineralwasser, ein Glas Sekt oder Prosecco ganz vortrefflich. Noch heute Abend möchte ich ihn verkosten. Ein kleiner Lohn für sooo viel Arbeit !

Hugo Cocktail Holunder Holunderblüte Sirup selber machen Rezept Pfefferminze Zitronensaft leckerFoto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 17. Mai 2014

Hier entsteht Wachs !

So sieht es aus, wenn meine Bienen die vorgegebenen Mittelwände mit Wachs ausbauen:

Bienen Imkerei Wachs Wachsproduktion Wabe Waben Honigwabe Wachswabe Brigitte Stolle Imkerin

Bienen Imkerei Wachs Wachsproduktion Wabe Waben Honigwabe Wachswabe Brigitte Stolle Imkerin

 Bienen Imkerei Wachs Wachsproduktion Wabe Waben Honigwabe Wachswabe Brigitte Stolle Imkerin

Bienenwaben ist von Honigbienen aus Bienenwachs errichtetes Wabengebilde mit sechseckigen Zellen (Wabenhexagone). Sie dienen zur Aufzucht von Larven und zur Lagerung von Honig und Pollen. Das Wachs der Wabe produzieren die Bienen mit den Wachsdrüsen ihres Körpers.

Foto (s): Brigitte Stolle

Siehe auch:
Die Biene - eine Rechenkünstlerin

Die Eisheiligen und heiße Milch mit Honig

Während der Tage der “Eisheiligen” - (meist sind es 3, regional aber auch 4 oder 5 Eisheilige): Mamertus – 11. Mai, Pankratius – 12. Mai, Servatius – 13. Mai, Bonifatius – 14. Mai und Sophia - 15. Mai - hatte ich wegen des kalten Wetters (windige 10 Grad) mal wieder Lust auf warme Milch mit Honig: Eine Wohltat, wenn man frierend und durchnässt endlich wieder nach Drinnen kommt. Tipp: Die Milch sollte nicht allzu heiß sein - den Honig immer erst bei Trinktemperatur zugeben, damit seine Inhaltsstoffe nicht zerstört werden. Aber ob gesund oder “nur” lecker: Die psychologische Wirkung und der Wohlfühl-Effekt ist - zumindest bei mir - bei warmer Honigmilch immer gegeben.

Milch heiß heiße Honig Honigmilch Eis eisig Eisheilige Biene Bienen Brigitte Stolle Imkerin Imkerei imkernFoto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 10. April 2014

Apfelblüten-Estragon-Essig

Zeit der Apfelblüte

Apfel Apfelbaum Apfelblüte Neckarhausen Apfelblütenessig Essig Estragon Rezept

Apfel Apfelbaum Apfelblüte Neckarhausen Apfelblütenessig Essig Estragon Rezept
Ein bisschen was davon gesammelt,
bevor der Wind alles auf den Boden weht:

Apfel Apfelbaum Apfelblüte Neckarhausen Apfelblütenessig Essig Estragon Rezept
Für ein Mini-Frühlingssträußchen …

Apfel Apfelbaum Apfelblüte Neckarhausen Apfelblütenessig Essig Estragon Rezept
… und diese Handvoll zartrosafarbener Blüten
soll ein Fläschlein Apfelblüten-Essig ergeben:

Apfel Apfelbaum Apfelblüte Neckarhausen Apfelblütenessig Essig Estragon Rezept
Nach dem Sortieren und Vorbereiten kommen die
Blütenblätter mit einen Zweig Estragon in ein Glas und
werden mit naturtrübem Bio-Apfelessig aufgefüllt:

Apfel Apfelbaum Apfelblüte Neckarhausen Apfelblütenessig Essig Estragon Rezept

Apfel Apfelbaum Apfelblüte Neckarhausen Apfelblütenessig Essig Estragon Rezept

Apfel Apfelbaum Apfelblüte Neckarhausen Apfelblütenessig Essig Estragon Rezept
Das Ganze wird nun täglich geschüttelt und gedreht und
nach ein paar Wochen durch ein Sieb gefiltert und in eine
Flasche abgefüllt. Ich bin schon gespannt, wie mein
Apfelblüten-Estragon-Essig schmecken wird.


Und am Wochenende steht ein Kirschblüten-
Honiglikör-Ansatz auf dem Plan.
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 4. April 2014

Wildbienenhotel: Genehmigungspflichtige Baumaßnahmen

Biene Wildbiene Mauerbiene Bienenhotel Wildbienenhotel Insektenhotel Bau Baumaßnahme genehmigungspflichtige

Biene Wildbiene Mauerbiene Bienenhotel Wildbienenhotel Insektenhotel Bau Baumaßnahme genehmigungspflichtige
Sehr geehrte Frau Mauerbiene !

Nach § Soundso der BauO sind bauliche Maßnahmen, wie das Zu-Gipsen
von Hoteltüren oder -fenstern, GENEHMIGUNGSPFLICHTIG !!!

Das ist doch wohl klar !

Biene Wildbiene Mauerbiene Bienenhotel Wildbienenhotel Insektenhotel Bau Baumaßnahme genehmigungspflichtige

Biene Wildbiene Mauerbiene Bienenhotel Wildbienenhotel Insektenhotel Bau Baumaßnahme genehmigungspflichtige
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 30. März 2014

Bienenarbeit

Sonntag, 30. März 2014, Neckarhausen: Imkern von 9 bis 11 Uhr. Zwei Stunden körperliche Schwerstarbeit: aufräumen, sauber machen, umräumen, ausmisten, Rähmchenkontrolle, eine Million Spinnen und Schnecken, wegen unseres merkwürdigen Aussehens von aufgeregten Hunden verbellt … Mein Bienenvolk (auf den Fotos ganz links, die restlichen Beuten sind leer): groß, stark, mit viel neuer Brut - und trotz des doch recht großen imkerlichen Eingriffs wunderbar geduldig und sanftmütig, das widerliche Räuchern und Smokern war eigentlich unnötig. So, jetzt habt ihr wieder eine Weile Ruhe vor mir, ihr lieben Bienchen - und wir haben uns einen Kaffee und ein Stück Käskuchen verdient :-) 
Bienen imkern Imkerei Neckarhausen
  Bienen imkern Imkerei Imkerarbeiten Neckarhausen
 Bienen imkern Imkerei Imkerarbeiten Neckarhausen
 Hier noch ein paar Pflänzchen
aus der unmittelbaren Umgebung:
 
 
Foto (s): Brigitte Stolle 

Dienstag, 10. September 2013

Rainfarn-Phazelie mit Holzbiene

Holzbiene Rainfarn-Phazelie Phacelia tanacetifolia Rainfarnblättriges Büschelschön Bienenfreund Bienenweide Trachtpflanze Nektarquelle Pollenquelle

Rainfarn-Phazelie (Phacelia tanacetifolia) mit Holzbiene.
Die Pflanze heißt auch „Rainfarnblättriges Büschelschön“,
„Bienenfreund“ oder „Bienenweide“, ist also eine bei Honig- und
Wildbienen beliebte Trachtpflanze, Nektar- und Pollenquelle.

Holzbiene Rainfarn-Phazelie Phacelia tanacetifolia Rainfarnblättriges Büschelschön Bienenfreund Bienenweide Trachtpflanze Nektarquelle Pollenquelle

Holzbiene Rainfarn-Phazelie Phacelia tanacetifolia Rainfarnblättriges Büschelschön Bienenfreund Bienenweide Trachtpflanze Nektarquelle Pollenquelle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 11. August 2013

“Meine” Brombeeren

Wild wuchernde Brombeer-Hecken beim Bienenstandplatz in Neckarhausen.
Da waren meine Immen wieder mal sehr fleißig beim Bestäuben:-)


So sahen sie vor zwei Tagen aus: Immer noch rote säuerliche Beeren dazwischen.
Aber spätestens Ende August werden sie sicher ganz und gar reif zum Ernten sein:

In meinem “Universal_Lexikon der Kochkunst” von 1911 steht:

“Brombeere, franz. baie de ronce, engl. blackberry oder bramble-berry, lat. Rubus fruticosus. Der Brombeerstrauch wächst wild an Waldrändern, Hecken und auf Äckern, namentlich im nördlichen Europa, hat lange, mit kurzen Dornen besetzte, rankende Zweige mit dreifachen, tiefgezähnten, rauhen Blättern, weißen Blüten und tiefschwarzen, aber auch bräunlich-schwarzen und blaubereiften knäuelförmigen Beeren von süßsäuerlichem, angenehm kühlenden Geschmack, die sich zu allerlei Speisen und Getränken oder auch als Compot anwenden lassen und in nördlichen Gegenden als Mittel gegen den Scorbut dienen.”


Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 11. Juli 2013

Die Immergrüne Magnolie, ein 3-Sterne-Restaurant für Bienen

 Wo sich SOOO viele Gäste tummeln,
muss das Restaurant ja spitzenmäßig sein:

 Bienen Bienen Blume Blumen Blüten Nektar Immergrüne MagnolieBienen Bienen Blume Blumen Blüten Nektar Immergrüne Magnolie
Da muss es ja SOOO gut riechen und schmecken,
dass man sich fast ums Essen rauft …

Bienen Bienen Blume Blumen Blüten Nektar Immergrüne MagnolieBienen Bienen Blume Blumen Blüten Nektar Immergrüne Magnolie
… und sogar noch unter den Tisch guckt,
ob dort vielleicht auch noch was zu finden ist:

Bienen Bienen Blume Blumen Blüten Nektar Immergrüne Magnolie
Foto (s): Brigitte Stolle  

Mittwoch, 26. Juni 2013

Auf Rezeptsuche für “Kerscheplotzer”

Kirschen Kirschenplotzer Kerscheplotzer

Die Kirschen auf meinem Bienengrundstück sind reif.
Viele, viele sind es - dank der Bestäubungsarbeit meiner fleißigen Bienen.

Kirschen Kirschenplotzer Kerscheplotzer
In 5 Minuten haben wir zu zweit rund 1 Kilo
wunderbar aromatischer Kirschen gepflückt …

Kirschen Kirschenplotzer Kerscheplotzer
… und “à la nature” verspeist,
von der Hand in den Mund :-)

Kirschen Kirschenplotzer Kerscheplotzer

Foto (s): Brigitte Stolle

Für die nächste Ernte fehlt mir jetzt noch ein schönes (pfälzisches oder badisches oder sonstiges) Rezept für einen traditionellen Kerscheplotzer mit altbackenem Brot. Der heißt angeblich so, weil man die “Kersche” (Kirschen) in den Teig “noiplotze” (hineinfallen) lässt. Die Kirschen werden für diesen Kuchen nicht entsteint. Leider gibt es das heute nur noch ganz selten in Bäckereien und Cafés. Bleibt also nur: Selberbacken.

Sonntag, 23. Juni 2013

Holzbiene im Anflug …

… auf eine lilafarbene Blüte:

 Bienen Holzbiene Anflug Blüte lila lilafarben
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 24. April 2013

Im Kirschblütenrausch

Ende April 2013:
Beim Bienenstandplatz in Neckarhausen
schneit es …

… Kirschblütenblätter !

Es schneit KirschblütenblätterEs schneit Kirschblütenblätter
Meine Bienen sind im Kirschblütenrausch …

Meine Bienen im KirschblütenrauschMeine Bienen im Kirschblütenrausch

Kirschblüte in NeckarhausenBienenstandort in Neckarhausen: Kirschblüte
Die Äpfel auf der Streuobstwiese zeigen - je nach Sorte - 
nur zarte Knospen oder erste kleine rosarote Blütenansätze:

Beginnende Apfelblüte bei den BienenkästenBeginnende Apfelblüte bei den Bienenkästen
Dagegen ist die Kirschblüte in vollem Gange,
alles ist weiß und es duftet - nicht nur für Bienen - betörend:

Alles weiß: Kirschblüte
Kirschblüte bei der Nacht

Ich sahe mit betrachtendem Gemüte
jüngst einen Kirschbaum, welcher blühte,
in kühler Nacht beim Mondenschein;
ich glaubt, es könne nichts von größerer Weiße sein.
Es schien, als wär ein Schnee gefallen;
ein jeder, auch der kleinste Ast,
trug gleichsam eine rechte Last
von zierlich weißen runden Ballen.
Es ist kein Schwan so weiß,
da nämlich jedes Blatt,
- indem daselbst des Mondes sanftes Licht
selbst durch die zarten Blätter bricht -
sogar den Schatten weiß und sonder Schwärze hat.
Unmöglich, dacht ich, kann auf Erden
was Weißres aufgefunden werden.
Indem ich nun bald hin, bald her
im Schatten dieses Baumes gehe,
sah ich von ungefähr durch alle Blumen in die Höhe
und ward noch einen weißern Schein,
der tausendmal so weiß, der tausendmal so klar,
fast halb darob erstaunt, gewahr.
Der Blüte Schnee schien schwarz zu sein
bei diesem weißen Glanz.
Es fiel mir ins Gesicht von einem hellen Stern
ein weißes Licht, das mir recht in die Seele strahlte.
Wie sehr ich mich an Gott im Irdischen ergötze, dacht ich,
hat er dennoch weit größre Schätze.
Die größte Schönheit dieser Erden
kann mit der himmlischen doch nicht verglichen werden.

Barthold Heinrich Brockes (1680 - 1747),
deutscher Dichter der frühen Aufklärung

Alles weiß: Kirschblüte in Neckarhausen

Prickelnde Kirschblüten-Bowle für Zwei:

1 Handvoll Kirschblüten in einen halben Liter klaren Apfelsaft geben und mindestens 2 Stunden oder über Nacht kühl stellen. Anschließend durch ein Sieb gießen, den Saft einer halben Zitrone dazugeben und mit einem halben Liter eisgekühltem Sekt aufgießen. Eventuell mit einigen Kirschblüten garnieren.

Zur gleichen Zeit blüht die Bergkirsche
Prunus serrulata im Botanischen Garten in Düsseldorf so:

Bergkirsche Prunus serrulata im Botanischen Garten DüsseldorfBergkirsche Prunus serrulata im Botanischen Garten Düsseldorf

Bergkirsche Prunus serrulata im Botanischen Garten DüsseldorfBergkirsche Prunus serrulata im Botanischen Garten Düsseldorf

Ein Mysterienspiel aus dem England des 15. Jahrhunderts handelt von der schwangeren Maria und ihrem beleidigten Ehemann Joseph. Maria bittet ihren Gatten, er solle ihr, da größer als sie, doch bitte eine Kirsche vom Kirschbaum abpflücken:

“Da murrte Joseph und sprach zu ihr,
von bösem Sinne ganz blind:
Es pflücke der die Kirsche vom Baume dir,
von dem du empfangen das Kind.”

Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 15. April 2013

Mittelwände einlöten für den Honigraum

Mittelwände einlöten: Eine imkerliche Frühjahrsarbeit
– aufgrund der Witterung in diesem Jahr etwas später als sonst.

Für den Honigraum, den meine Bienen jetzt hoffentlich bald
mit leckerem Honig füllen werden, müssen diese 10 Mittelwände … 


… in diese 10 gedrahteten Holzrähmchen eingelötet werden:


Eigentlich produzieren Honigbienen ihre Wachswaben ja selber. Mit den fertigen Wachsplatten gibt man ihnen aber schon mal einen kleinen Anfang vor und kann ihnen ein wenig Energieaufwand ersparen. Jetzt wo es überall blüht, haben sie schließlich Arbeit genug. Außerdem ist mit den vorgefertigen Platten die Wabengröße schon in etwa vorgegeben, so dass es zu weniger Drohnenbau kommt.

 
Man benötigt einen Einlöt-Trafo, mit dem man die Drähte erhitzt, so dass die Wachsplatten, die man vorher ordentlich auf das Holzrähmchen gelegt hat, leicht schmelzen. Im Idealfall verlaufen die Drähte anschließend genau in der Mitte durch die wieder fest gewordene Wachsschicht der Mittelwände und das Ganze hat einen soliden Halt.


Wichtig ist hierfür ein gut gespannter Draht, damit das Wachs gleichmäßig schmelzen kann. Hängt der Draht durch, erhält man ein schlechtes Ergebnis. Zum Nachspannen gibt es ein spezielles Handwerkszeug. Außerdem sollten die Wachsmittelwände nicht zu kalt gelagert sein, sondern mindestens Raumtemperatur haben. Die Wachsplatten müssen ordentlich auf den Rähmchen positioniert werden und zwar möglichst so, dass sie unten fast aufliegen, da die Bienen gerade hier gerne unerwünschte Königinnenzellen anlegen. Ganz fest sollten sie allerdings auch nicht aufliegen, sonst könnte das Ganze bei Temperaturschwankungen brechen. Circa 1 Millimeter Abstand ist empfehlenswert.

 
Die Kontakte werden an den entsprechenden Löchern an den Draht gehalten und schon nach Sekundenbruchteilen schimmert der Draht durch das Wachs und wird darin festgehalten. Jetzt schnell den Kontakt unterbrechen, sonst bricht die Platte in Stücken nach unten durch :-(

Übung macht die Imkerin !


Nach jahrelangem Üben schaffe ich 10 Rähmchen ganz gemütlich
in 15 Minuten, ohne dass es in Akkordarbeit ausartet.

Und morgen bekommen meine Bienen als drittes Stockwerk den Honigraum mit den 10 frischen leeren Rähmchen aufgesetzt und können mit dem weiteren Wachsausbau und anschließend mit der Honigeinlagerung loslegen !

Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 7. April 2013

Frühlingssymbol Weidenkätzchen

Die flaumigen Blüten der Weidenkätzchen locken im
Frühling mit ihrem Duft die fleißigen Honigbienen an:

Weidenkätzchen Biene Honigbiene Pollen Pollenhöschen
Die Weidenkätzchen

Kätzchen ihr der Weide, wie aus grauer Seide, wie aus grauem  Samt !
O ihr Silberkätzchen, sagt mir doch, ihr Schätzchen, sagt, woher  ihr stammt.

Wollen’s gern dir sagen: Wir sind ausgeschlagen aus dem  Weidenbaum,
haben winterüber drin geschlafen, Lieber, in tieftiefem  Traum.

In dem dürren Baume in tieftiefem Traume habt geschlafen ihr?
In dem Holz, dem harten war, ihr weichen, zarten, euer  Nachtquartier?

Musst dich recht besinnen: Was da träumte drinnen, waren wir noch nicht,
wie wir jetzt im Kleide blühn von Samt und Seide hell im Sonnenlicht.

Nur als wie Gedanken lagen wir im  schlanken grauen Baumgeäst;
unsichtbare Geister, die der  Weltbaumeister dort verweilen lässt.

Kätzchen ihr der Weide, wie aus  grauer Seide, wie aus grauem Samt !
O ihr Silberkätzchen, ja, nun weiß, ihr Schätzchen, ich, woher ihr stammt.

(Christian Morgenstern)

Weidenkätzchen Biene Honigbiene Pollen Pollenhöschen

Die Pollenhöschen sind mit gelben
Weidenblütenpollen prall gefüllt.

Foto (s): Brigitte Stolle

Fotografiert im Maudacher Bruch
in Ludwigshafen

Sonntag, 3. März 2013

Meine Bienen am 3. März 2013

Heute war hier - nach einer eisig kalten Nacht - der erste richtig schöne Sonnentag mit blauem Himmel und einer Stimmung, die auf einen baldigen Frühling hoffen lässt. Da Bienen erst bei Temperaturen von circa 12 Grad ihre Wohnung verlassen und kleine Ausflüge wagen, wollte ich heute zum ersten Mal in diesem Jahr nach ihnen sehen: Haben sie überhaupt den Winter überlebt, geht es ihnen gut ? Das ist nach so vielen kalten Monaten immer die bange Frage.

Bienentränke Tränke Wasser Frost eingefrorenBienentränke Tränke Wasser Frost eingefroren

Das Wasser der Tränke war noch leicht eingefroren und ich hatte gar nicht erwartet, meine Bienchen bereits fliegen zu sehen. Aber die Sonne hatte sie doch ins Freie herausgelockt und die Sammlerinnen trugen sogar gelbe Pollenhöschen und brummten und summten friedlich in der Sonne umher. Wer weiß, wo sie fündig geworden sind …

Mein Plan war, sie bei ihrem ersten Ausflug mit einer süßen Leckerei zu überraschen. Was würde sich dafür besser anbieten als ihr eigener Honig vom Vorjahr? In einem kleinen Plastikschälchen direkt vor die Haustür (also das Flugloch) gestellt, hat er durch seinen unwiderstehlichen Duft bald die ersten Feinschmeckerinnen angelockt und ich denke, dass nun, ein paar Stunden später, alles verputzt ist :-)

Erst eine, dann zwei …

Honig Biene Bienen Imker ImmenHonig Biene

… dann drei …

Biene Honig
Lasst es euch schmecken, Mädels !

Und SO ist der heutige Stand der Dinge bei
den  Apfelbäumen auf dem Bienengrundstück:

Apfel Apfelbaum Knospe
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 9. Februar 2013

Ziegenkäse-Dessert mit Lavendelhonig

Etwas Süßes zum Dessert - oder doch lieber Käse?

Heute konnte ich mich nicht entscheiden und habe eine Mischung aus Ziegenfrischkäse, Honig und Rosmarin gewählt.

Zwei Fotos von der leckeren Schleckerei - einmal VOR und einmal NACH dem Gratinieren im Backofen. Dazu knuspriges Bauernweißbrot:

Ziege Ziegenkäse Ziegenfrischkäse Dessert Käsedessert Honig Lavendelhong RosmarinZiege Ziegenkäse Ziegenfrischkäse Dessert Käsedessert Honig Lavendelhong Rosmarin
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 22. Januar 2013

Neue Rezeptideen von der Imkerin: Honig und heimische Wildkräuter

Rote-Beete-Salat mit einem pikanten
Honig-Hirteltäschelsenf-Dressing:

Rezept Imkerin Honig Wiesenhonig Blütenhonig heimische Kräuter Wildkräuter wild kochen Natur
Gegrillter Honigfenchel-Salat
mit rosa Pampelmuse, Pistazien und heimischen Nüssen:

Rezept Imkerin Honig Wiesenhonig Blütenhonig heimische Kräuter Wildkräuter wild kochen Natur
Fruchtig-süßer Brotaufstrich aus Butter,
Himbeerpürée und Streuobstwiesenhonig:

Rezept Imkerin Honig Wiesenhonig Blütenhonig heimische Kräuter Wildkräuter wild kochen Natur
Mit Honig karamelisierte
Wildkräuter-Kartoffeln:

Rezept Imkerin Honig Wiesenhonig Blütenhonig heimische Kräuter Wildkräuter wild kochen Natur
Foto (s): Brigitte Stolle

Wespen als Honigräuber

Wespenbesuch auf Honigbienenwaben

Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 2. Januar 2013

Die Biene - eine Rechenkünstlerin ?

Die Biene – ein Mathematik-Genie ?

Bienen, genauer: die spezialisierten Baubienen im Bienenvolk, bauen exakt, präzise und effektiv. Die Wabenhexagone (= Sechsecke) aus dem Wachs, das die Bienen in den Wachsdrüsen ihres Hinterleibes selbst produzieren und die zuerst noch ganz weiß sind und erst im Laufe der Zeit honiggelb werden, sind so genial und scheinbar mathematisch durchdacht hergestellt, dass mit dem geringsten Einsatz von Baumaterial der vorhandene Platz bestmöglichst ausgenutzt wird. Die kleinen Architektinnen lösen somit das Problem der minimalen Oberfläche und der lückenlosen Raumfüllung mit Bravour.

Diese geometrische Ideallösung hat den Bienen den Ruf von Rechenkünstlerinnen eingebracht.

Der griechische Mathematiker Pappos von Alexandria, der um 300 nach unserer Zeitrechnung lebte, traute ihnen gar ein gewisses geometrisches Planen und rechnerische Überlegungen zu:

“Da es nur 3 Figuren gibt, die ohne Weiteres den Raum um einen Punkt herum ausfüllen, nämlich das Dreieck, das Quadrat und das Sechseck, haben die Bienen sehr weise für ihren Bau diejenige mit der größten Winkelzahl gewählt, da sie tatsächlich vermuteten, dass sie mehr Honig aufnehmen könnte als die anderen beiden.“

Ganz frisches, noch weißes Bienenwachs, das bereits die Sechseckform angenommen hat:

 Ausgeschleuderte Honigwaben - trotz Strukturzerstörung sind die Hexagone noch gut erkennbar:

Foto (s): Brigitte Stolle

Heute weiß man, dass es der Wabenbaustoff Wachs ist, der automatisch die perfekte Sechseckform herbeiführt. Denn in Wahrheit bauen die Bienen keine Hexagone, sondern legen runde Hohlzylinder an. Durch Erwärmung beginnt das Wachs zu fließen und weich zu werden, stößt an die Nachbarzellen an und findet dadurch ganz von selbst in die Hexagon-Form. So entsteht das typische Sechseckmuster, wie wir es von den Bienenwaben kennen.

© Brigitte Stolle, 2012

Weitere Hexagone in der Natur:

 1. Ananas

(Fotografiert im botanischen Garten in Heidelberg)

 

 2. Panzer der indischen Strahlenschildkröte

(Fotografiert im Reptilium Landau/Pfalz)

 

Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 16. Dezember 2012

Bratapfel-Mousse mit Marzipan

 Generalprobe fürs Weihnachtsdessert 2012 !

Bratapfel-Mousse
mit Marzipan und Orangen

bratapfelmousse.jpg

Zum Vergrößern bitte aufs Bild klicken !

500 Gramm Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Mit etwas Butter in einer Pfanne dünsten, 2 Esslöffel flüssigen Honig dazugeben sowie 100 Gramm feingewürfeltes Marzipan und Weihnachtsgewürze nach Wunsch (Zimt, Kardamom, Sternanis …, ganz oder 1 Teelöffel Pulver). Alles in einem Topf oder einer Pfanne mit Deckel in circa 10 Minuten weich dünsten und anschließend mit dem Zauberstab pürieren (ganze Gewürze vorher entfernen).

Zwischenzeitlich Orangen auspressen für 100 ml Saft. Den Saft erhitzen und 1 Teelöffel Agar-Agar darin gut auflösen. Ein wenig abkühlen lassen und einen Becher Naturjoghurt unterrühren. Diese Masse wird mit den pürierten Äpfeln vermischt.

Jetzt wird noch 1 Becher Schlagsahne steifgeschlagen und unter die Bratapfel-Mousse gehoben. Die fertige Mousse in Gläsern oder Schälchen anrichten und 1 bis 2 Stunden kühl stellen.

Anschließend nach Wunsch garnieren und dekorieren mit Kakaopulver, Pistazien, einem Gebäckstückchen oder einer Praline …