Freitag, 27. April 2018

Stift Neuburg bei Heidelberg - April 2018

Das Kloster Neuburg liegt im Heidelberger Stadtteil Ziegelhausen oberhalb des Neckars am Südhang des Berges Köpfl. Bei Stift Neuburg, auch Abtei vom heiligen Bartholomäus genannt, handelt es sich um ein Benediktinerkloster. Hier findet man landwirtschaftliche Produkte aus eigener Herstellung wie Milch, Käse, Holzofenbrot, Apfelsaft von Streuobstwiesen, Honig, geräucherte Forellen … einen eigenen Hofladen, eine Bierbrauerei sowie die Gastwirtschaft “Klosterhof”. Im Stift Neuburg leben zurzeit 17 Mönche. Nachfolgend einige Impressionen vom April 2018. Es grünt, knospt und blüht, dass es eine Freude ist.

Siehe auch “Viel Natur rund um Stift Neuburg” - “Stift Neuburg - Die Ziegen und ihr Käse” - “Stift Neuburg bei Heidelberg

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle Japanische Blütenkirsche

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle Japanische Blütenkirsche

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle Epigraphe

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle Bäume Wiesen Weiden

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle Schmand-Brombeeren-Kuchen im "Klosterhof"

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle Natur rund ums Kloster

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle Epigraph

Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle Epigraph

 Stift Neuburg Kloster Heidelberg Neckar Natur Kultur April 2018 Foto(s): Brigitte Stolle Knospen
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 24. April 2018

Waldpark Mannheim - Bärlauch so weit das Auge reicht

Bärlauch gehört zu den Zwiebelgewächsen - das riecht und schmeckt man auf Anhieb. Bekannt und beliebt ist Bärlauch als Küchen- und Heilpflanze, für die Frühjahrskur und zur allgemeinen Entgiftung. Hier, im Mannheimer Waldpark, ist er jetzt im April kaum zu übersehen. Bärlauch so weit das Auge reicht. Und wie das duftet. Mundraub ist erlaubt. Wer auf Nummer Sicher gehen und die Gefahr einer Verwechslung vermeiden möchte, der findet den Bärlauch auch auf dem Markt. Obwohl ich ja finde, dass eine Verwechslung aufgrund des eindeutigen Knofelgeruchs kaum vorkommen kann, kaufe ich mir so ein duftendes Bündel am liebsten im Hofladen meines Vertrauens. Im Wald sollte man nicht gleich am Wegesrand mit dem Sammeln anfangen: Es sind halt gar so viele Hunde unterwegs. - Verarbeitet wurde der Bärlauch dieses Mal zu Bärlauch-Quark und Bärlauch-Butter. Köstlichkeiten !!!


Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 23. April 2018

Waldpark Mannheim: Ein Blick über den Rhein

Das Landschaftsschutzgebiet “Waldpark” umfasst die Rheinpromenade, den Waldpark und das Strandbad. Bei einer Tasse Kaffee haben wir auf den Rhein und die gegenüberliegende Pfälzische Rheinseite geschaut und uns an dem sonnigen Frühlingstag erfreut.

Waldpark am Rhein in Mannheim ... Rheinpromenade, Waldpark, Strandbad ... Foto(s): Brigitte Stolle

Waldpark am Rhein in Mannheim ... Rheinpromenade, Waldpark, Strandbad ... Foto(s): Brigitte Stolle

Waldpark am Rhein in Mannheim ... Rheinpromenade, Waldpark, Strandbad ... Foto(s): Brigitte Stolle

Waldpark am Rhein in Mannheim ... Rheinpromenade, Waldpark, Strandbad ... Foto(s): Brigitte Stolle

Waldpark am Rhein in Mannheim ... Rheinpromenade, Waldpark, Strandbad ... Foto(s): Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 22. April 2018

Blütenpflanzen bestimmen im Waldpark Mannheim

Der Waldpark Mannheim ist ein Naherholungs- und Landschaftsschutzgebiet. Es ist April. Zurzeit wächst der Bärlauch in unvorstellbaren Mengen. Aber auch die vielen bunten Blüten am Wegesrand finden unser Interesse. Hier das Ergebnis einer halbstündigen Wildpflanzen-Fotopirsch.

Links - Persischer Ehrenpreis, rechts - Wiesen-Schaumkraut:

Der Mannheimer Waldpark im April 2018 – Landschaftsschutzgebiet. Persischer Ehrenpreis, Wiesen-Schaumkraut, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Feigwurz, Duft-Veilchen, Busch-Windröschen, Anemone, Bärlauch. Foto(s): Brigitte Stolle
Gänseblümchen:

Der Mannheimer Waldpark im April 2018 – Landschaftsschutzgebiet. Persischer Ehrenpreis, Wiesen-Schaumkraut, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Feigwurz, Duft-Veilchen, Busch-Windröschen, Anemone, Bärlauch. Foto(s): Brigitte Stolle
Scharbockskraut, auch Feigwurz genannt:

Der Mannheimer Waldpark im April 2018 – Landschaftsschutzgebiet. Persischer Ehrenpreis, Wiesen-Schaumkraut, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Feigwurz, Duft-Veilchen, Busch-Windröschen, Anemone, Bärlauch. Foto(s): Brigitte Stolle
Ein “Wohlriechendes Veilchen”, Duftveilchen oder Märzveilchen (Viola odorata):

Der Mannheimer Waldpark im April 2018 – Landschaftsschutzgebiet. Persischer Ehrenpreis, Wiesen-Schaumkraut, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Feigwurz, Duft-Veilchen, Busch-Windröschen, Anemone, Bärlauch. Foto(s): Brigitte Stolle
Busch-Windröschen - Anemone:

Der Mannheimer Waldpark im April 2018 – Landschaftsschutzgebiet. Persischer Ehrenpreis, Wiesen-Schaumkraut, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Feigwurz, Duft-Veilchen, Busch-Windröschen, Anemone, Bärlauch. Foto(s): Brigitte StolleGroße Flächen des Waldparks sind von Bärlauch-Pfanzen bevölkert. Hier - Bärlauch mit Knospen und Schnecke auf Bärlauchblatt:

Der Mannheimer Waldpark im April 2018 – Landschaftsschutzgebiet. Persischer Ehrenpreis, Wiesen-Schaumkraut, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Feigwurz, Duft-Veilchen, Busch-Windröschen, Anemone, Bärlauch. Foto(s): Brigitte Stolle

Der Mannheimer Waldpark im April 2018 – Landschaftsschutzgebiet. Persischer Ehrenpreis, Wiesen-Schaumkraut, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Feigwurz, Duft-Veilchen, Busch-Windröschen, Anemone, Bärlauch. Foto(s): Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 20. April 2018

Weinheim … Schloss, Park u.a. Impressionen

Weinheim an der badischen Bergstraße. Das Berckheim’sche Schloss war früher Besitz der Pfälzischen Kurfürsten und ist heute Sitz der Stadtverwaltung. Teile des Schlosses wurden im 19. Jahrhundert im Stil der Neugotik hinzugefügt. Zum Beispiel zeigt der Schlossturm, der große Ähnlichkeit mit dem “Blauen Turm” in Bad Wimpfen aufweist, neugotische Architekturelemente. Überhaupt ist ein reichhaltiger Stilmix erkennbar. Der Teil des Gebäudes, der vom Schlosspark her zugänglich ist, beherbergt ein Restaurant.

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, Mannheim

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, Mannheim

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, Mannheim

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, MannheimIm schön gelegenen, leicht hügeligen Schlosspark in Weinheim steht eine Libanon-Zeder, das größte und älteste Exemplar Deutschlands. Sie wurde 1790 gepflanzt. Außerdem findet man hier den “Blauen Turm“, ein verbliebener Teil der alten Stadtmauer. Früher besaß er noch ein Schieferdach - seinen Namen verdankt er der bläulich schimmernden Farbe des Schiefers.

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, Mannheim

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, Mannheim
Der “Blaue Turm” mit Blick auf die Burg Windeck:

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, MannheimDie St.-Laurentius-Kirche in der historischen Altstadt:April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, Mannheim

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, Mannheim

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, Mannheim

April 2018 – Impressionen, Weinheim an der Badischen Bergstraße, Schloss, Berckheim’sches Schloss, Rathaus, Architektur, Schlosspark, Roter Turm, Blauer Turm, Libanon-Zeder, St.-Laurentius-Kirche, Burg Windeck, historische Altstadt … Foto(s): Brigitte Stolle, Mannheim
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 18. April 2018

Hermannshof Weinheim: Die Magnolie ist der Star des Aprils

Nach dem Frühstück am Weinheimer Marktplatz betreten wir pünktlich zur Öffnungszeit um 10 Uhr den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim. ARTE hat das blühende Anwesen mit dem klassizistischen Herrenhaus vor einiger Zeit in seiner Reihe “Magische Gärten” vorgestellt, den Hermannshof allerdings nach “Weilheim an der badischen Bergstraße” verfrachtet, einen Ort, der gar nicht existiert (nachzulesen auf der ARTE-Seite unter “Magische Gärten”). Der imposante Magnolienbaum, der sich auf einer großen Wiese inmitten des Gartens befindet, war bei unserem Besuch der absolute Star. Belagert von begeisterten Besuchern und von allen Seiten fotografiert, stand er in voller Blütenpracht. Hier heißt es, den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen: Kaum aufgeblüht, beginnen die Blütenblätter schon wieder zu fallen.

April 2018: Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der badischen Bergstraße ... Foto: Brigitte Stolle

April 2018: Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der badischen Bergstraße ... Foto: Brigitte Stolle

April 2018: Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der badischen Bergstraße ... Foto: Brigitte Stolle

April 2018: Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der badischen Bergstraße ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Kleines Weinheimer Frühstück mit Obstbeilage

In Weinheim frühstücken wir gerne im “Café am Markt“. Mit gefällt die nette Idee, zu jedem Frühstück eine kleine Obstbeilage auf dem Teller zu haben. Unser Ziel ist der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof, aber da es morgens gegen 9 Uhr noch leicht fröstelig ist, tut vorher ein heißer Kaffee gut.

April 2018 - Frühstück im Café am Markt, Weinheim an der Bergstraße ... Fotos: Brigitte Stolle

April 2018 - Frühstück im Café am Markt, Weinheim an der Bergstraße ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 16. April 2018

Heidelbergs schöne Nachbarin

Neckargemünd, auch als Heidelbergs schöne Nachbarin bezeichnet, liegt im Rhein-Neckar-Kreis in Nordbaden. Hier mündet das circa 36 Kilometer lange Flüsschen Elsenz in den Neckar.

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte StolleMündung der Elsenz von links in den Neckar direkt bei der Neckarbrücke nach Kleingemünd:

 April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte Stolle
Blick von Neckargemünd nach Kleingemünd:

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte Stolle

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte Stolle

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte Stolle

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte StolleZu Ehren des pfälzischen Kurfürsten Carl Theodor wurde das prunkvolle Stadttor von Neckargemünd zwischen 1783 und 1788 erbaut. Der Kurfürst hat es allerdings nie zu Gesicht bekommen, da er bei dessen Fertigstellung bereits in München residierte. Bestimmt hätte es ihm gefallen.

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte Stolle

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte StolleHübsche Fachwerkhäuser, interessante Hausdetails, einladende Gasthäuser im historischen Ortskern:

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte StolleDie Menzer-Villa im Menzer-Park. Julius Menzer war Kaufmann, griechischer Konsul in Mannheim und der erste Weinimporteur der Kurpfalz. Er versorgte die Region mit griechischen Weinen. Kein Wunder, dass in seinem Wohnort Neckargemünd die erste griechische Gaststätte entstand, die bis heute noch vorhanden ist: die “Stadt Athen”.

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte Stolle

April 2018 - Neckargemünd, Kleingemünd, Neckar, Elsenz, Mündung, Fachwerkhäuser, Villa Menzel, Architektur, Hausdetails, Gaststätten, Stadttor ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 10. April 2018

Wo wir schon einmal da sind …

Wo wir schon einmal da sind … genau gegenüber findet man das Eiscafé Leone. Heute ist uns nach roten Früchten (Erdbeere, Himbeere, Kirsche), Joghurt und Zitrone.

09.04.2018_Eiscafé Leone gegenüber des Rathauses in Edingen --- Foto: Brigitte Stolle

09.04.2018_Eiscafé Leone gegenüber des Rathauses in Edingen --- Foto: Brigitte Stolle

09.04.2018_Eiscafé Leone gegenüber des Rathauses in Edingen --- Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Edingen: “Amphitheater” mit Neckarblick

Rathaus Edingen ... Neckarblick ... Treppenanlage ... "Amphitheater" ... Foto: Brigitte StolleHinter dem Rathaus in Edingen hat man einen interessanten Blick auf den Neckar. Die Treppenanlage mit Sitzbänken und Serpentinenweg für Kinderwägen und Gehbehinderte wird gerne auch “Amphitheater” genannt.

Rathaus Edingen ... Neckarblick ... Treppenanlage ... "Amphitheater" ... Foto: Brigitte Stolle

Rathaus Edingen ... Neckarblick ... Treppenanlage ... "Amphitheater" ... Foto: Brigitte Stolle

Rathaus Edingen ... Neckarblick ... Treppenanlage ... "Amphitheater" ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 9. April 2018

Der Schlossgarten Neckarhausen im April 2018

Es ist eine Woche nach Ostern. Auch im Schlossgarten in Neckarhausen zeigt sich jetzt ein spektakuläres Frühlingserwachen, das Augen und Seele gleichermaßen gut tut. Viele Bäume tragen schon ihr erstes Laub, die Blumen blühen, Bienen brummen, alles wird lebendig.

April 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle

April 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle

April 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle

April 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle

 April 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle

April 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle

 April 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle

April 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle

April 2018 ... Schlossgarten Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 8. April 2018

Lust auf Eis

Sonne, blauer Himmel, 25 Grad - Wir fahren nach Neckarhausen ins Eiscafé Piccola Taormina. Ich entscheide mich für Waldfrucht, Kirsch und Joghurt. Mein Mann findet den Apfelkuchen probierenswert.

Eis und Apfelkuchen im Eiscafé Piccola Taormina, Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Eis und Apfelkuchen im Eiscafé Piccola Taormina, Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Eis und Apfelkuchen im Eiscafé Piccola Taormina, Neckarhausen ... Foto: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Kleine Schlösser rund um Mannheim 2: Ilvesheim

Kleine Schlösser rund um Mannheim 2: Das Hundheimsche Schloss in Ilvesheim

Hundheimsches Schloss in Ilvesheim ... Barockschloss ... Blindenschule ... Foto: Brigitte Stolle“Hundheimsches Schloss. Die Geschichte des auf diesem Areal bestehenden Ilvesheimer Lehenshofes reicht mindestens bis 1165 zurück. Auf den im Pfälzischen Erbfolgekrieg (1688-1697) zerstörten Resten mehrerer Vorgängeranlagen baute die ab 1700 ins kurpfälzische Lehen eingesetzte Familie von Hundheim in mehreren Bauabschnitten das heute sichtbare Barockschloss. Bis 1855 war das Areal mit Wirtschafts-, Nebengebäuden und Gartenanlagen Adelssitz dieser Familie. Seit 1868 dient das Schloss bis heute als Schule für Blinde und Schwerbehinderte. Eigentümer ist das Land Baden-Württemberg.”

 Hundheimsches Schloss in Ilvesheim ... Barockschloss ... Blindenschule ... Foto: Brigitte Stolle

Hundheimsches Schloss in Ilvesheim ... Barockschloss ... Blindenschule ... Foto: Brigitte Stolle
Kleine Schlösser rund um Mannheim 1: Seckenheim

Kleine Schlösser rund um Mannheim 2: Ilvesheim
Kleine Schlösser rund um Mannheim 3: Neckarhausen

Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 5. April 2018

Kleine Schlösser rund um Mannheim 1: Seckenheim

Kleine Schlösser rund um Mannheim 1: Das Seckenheimer Schloss

Das kleine Schlösschen im Mannheimer Stadtteil Seckenheim wurde im Jahr 1768 von Freiherr von Stengel erbaut und beherbergt heute neben den “Bürgerdiensten Seckenheim” einen Schloss-Saal, der von einem Sportverein genutzt wird sowie die Schloss-Gaststätte mit einem der schönsten Biergärten Mannheims. Man sitzt hier im Schatten eines großen Baumes und mit Blick auf den Neckar.

Kleine Schlösser rund um Mannheim - 1. Das Seckenheimer Schloss ... Foto: Brigitte Stolle

Kleine Schlösser rund um Mannheim - 1. Das Seckenheimer Schloss ... Foto: Brigitte Stolle

Kleine Schlösser rund um Mannheim - 1. Das Seckenheimer Schloss ... Foto: Brigitte Stolle

Kleine Schlösser rund um Mannheim - 1. Das Seckenheimer Schloss ... Foto: Brigitte Stolle
Kleine Schlösser rund um Mannheim 1: Seckenheim
Kleine Schlösser rund um Mannheim 2: Ilvesheim
Kleine Schlösser rund um Mannheim 3: Neckarhausen

Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 4. April 2018

Schwarznasen im Schatten

Mannheim-Seckenheim. Der April fing schon mit Regen und Unbeständigkeiten an. Aber wenn MAL die Sonne für 10 Minuten von einem blauen Himmel herunterlacht, legen sich die Schwarznasenschafe gleich in den schützenden Schatten.

Mannheim-Seckenheim ... Schwarznasenschafe ... Sonne und Schatten ... Fotocollage: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 31. März 2018

Sonnenuntergang

Ein Blick aus dem Fenster zeigte heute Abend über den Dächern von Seckenheim einen tollen Sonnenuntergang. Aber was hat das in Bezug auf das Wetter zu bedeuten? “Abendrot = Gutwetterbot” oder “Abendrot - Schlechtwetter droht“? Morgen werden wir mehr wissen.

Sonnenuntergang Mannheim-Seckenheim Ende März 2018 ... Sonnenuntergang ... Abendrot = Gutwetterbot oder Abendrot = Schlechtwetter droht ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 28. März 2018

Ilvesheim … Neckardamm

Ilvesheim am Neckar (Rhein-Neckar-Kreis). Vor einigen Tagen sind wir über die Neckarbrücke hinübergefahren. Beim Rathaus gibt es ein öffentliches Bücherregal, wo man ein Buch hineinstellen und eines herausholen kann - oder zwei. Dieses Mal hatten wir nur etwas zum Hineinstellen, zum Mitnehmen war leider nichts für uns dabei. Vielleicht beim nächsten Mal. - Ein paar Schritte durch den Ort und zum Neckardamm. Auf einer Bank in der Sonne sitzend, hatten wir von dort einen Blick auf den Alt-Neckar und bis nach Ladenburg und Schriesheim.

Ilvesheim am Neckar ... Gasthaus Zur Rose ... Foto: Brigitte Stolle

Ilvesheim am Neckar ... Blick vom Neckardamm auf Alt-Neckar und bis nach Ladenburg und Schriesheim ... Foto: Brigitte Stolle

Ilvesheim am Neckar ... Blick vom Neckardamm auf Alt-Neckar und bis nach Ladenburg und Schriesheim ... Foto: Brigitte Stolle

Ilvesheim am Neckar ... Blick vom Neckardamm auf Alt-Neckar und bis nach Ladenburg und Schriesheim ... Foto: Brigitte Stolle

Ilvesheim am Neckar ... Blick vom Neckardamm auf Alt-Neckar und bis nach Ladenburg und Schriesheim ... Foto: Brigitte Stolle

Ilvesheim am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 25. März 2018

Frühlingsspaziergang in Seckenheim: Mandel- und Weißdornblüte

Gimmeldingen in der Pfalz feiert an diesem sonnigen Frühlingswochenende sein beliebtes Mandelblütenfest. Hier habe ich bereits Bilder dazu gezeigt. An diesen Wochenenden ist es mir in Gimmeldingen einfach zu voll. Meist fahren wir einige Tage später, am liebsten unter der Woche hin, um ein paar nette Fotos zu machen. Leider haben die Gimmeldinger in diesem Jahr etwas Pech gehabt: viele Blüten seien erfroren, andere zeigten sich noch gar nicht, vermeldet die Presse. Von einer üppigen Blütenpracht kann leider keine Rede sein.

Da ich weiß, dass bei uns in Seckenheim direkt neben dem Friedhof ein weiß- und ein rosablühender Mandelbaum steht, haben wir am heutigen Vormittag einen Spaziergang gemacht, um zu gucken, wie es hier mit der Blüte aussieht.

Außerdem blüht der Weißdorn wie verrückt, es sind viele fleißige Bienen unterwegs. Stellt man sich still unter einen Strauch und lauscht, hört man sie emsig summen und brummen.

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Blühender Weißdorn ... Fotos: Brigitte Stolle

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Blühender Weißdorn ... Fotos: Brigitte Stolle
Die Bienen tragen bereits dicke Pollenhöschen:

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Blühender Weißdorn mit Biene ... Fotos: Brigitte Stolle

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Blühender Weißdorn mit Biene ... Fotos: Brigitte Stolle
Wahrscheinlich stammen sie aus diesen Bienenbeuten im Hintergrund:

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Bienenbeuten auf der Streuobstwiese ... Fotos: Brigitte Stolle
Überbleibsel aus dem vergangenen Herbst:

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Herbst-Überbleibsel ... Fotos: Brigitte Stolle
Direkt neben dem Friedhof stehen ein roter und ein weißer Mandelbaum:

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Blühende Mandelbäume ... Fotos: Brigitte Stolle
Mandelblüte März 2018 in Seckenheim:

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Blühende Mandelbäume ... Fotos: Brigitte Stolle

 25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Blühende Mandelbäume ... Fotos: Brigitte Stolle

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Blühende Mandelbäume ... Fotos: Brigitte Stolle

25.03.2018 ... Frühlingsspaziergang in Mannheim-Seckenheim ... Blühende Mandelbäume ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 21. März 2018

Frühstücksgutschein im Ladenburger Kaffeehaus eingelöst

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... KaffeehausNachdem es am vergangenen Sonntag leider misslungen ist, meinen Frühstücksgutschein im Ladenburger Kaffeehaus einzulösen (Überfüllung des Cafés, Schneegestöber und glatte Wege), haben wir das Ganze heute bei blauem Himmel und viel Sonnenschein nachgeholt. Kalt ist es immer noch, brrr. Bei so einem Wetter sieht Ladenburg doch gleich viel netter aus und die beiden kleinen Ladenburger Frühstücke mit zusätzlichem Kaffee und Extra-Croissant haben wunderbar geschmeckt. Danke nochmals für dieses tolle Geschenk.

Zuerst ging es mit der Fähre von Neckarhausen nach Ladenburg

Ladenburg - mit der Fähre von Neckarhausen nach Ladenburg ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle
Das Lobdengaumuseum war früher eine Nebenresidenz (Bischofshof) der Bischöfe zu Worms. Heute Museum (Archäologie, Stadtgeschichte, Volkskultur) mit Öffnungszeiten am Wochenende und am Mittwoch.

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Lobdengaumuseum

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... LobdengaumuseumWilhelmus Dei Gratia Electus et Confirmatus Episcopus Wormatiensis” - Wilhelm von Gottes Gnaden erwählter und bestätigter Bischof von Worms.

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Lobdengaumuseum

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Lobdengaumuseum


Leckeres Frühstück im Ladenburger Kaffeehaus:

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Kaffeehaus


Und noch mehr Ladenburg-Impressionen:

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Nasenschild Schneider

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle

 Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Galluskirche, Gasthaus Zwiwwel, Dalbergschule

Ladenburg am Neckar ... März 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Wasserturm
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 19. März 2018

Amigo

Herzogenriedpark Mannheim am 18. März 2018_Eis und Schnee_Fotocollage: Tanja M.Bei Eis und Schnee war Leserin Tanja gestern im Mannheimer Herzogenriedpark. Die Mandelbäume blühen, was einen reizvollen Kontrast zu dem weißen Schnee ergibt. Tanja hat allerdings auch eine traurige Nachricht: Ihr Patentier, die Walliser Schwarzhalsziege Amigo ist Anfang des Monats gestorben. “Am 05. März wurde mein Patentier und lieber Freund Amigo im Herzogenriedpark eingeschläfert. Er war sehr krank und man hat es ihm auch angesehen. Ich sende dir ein Bild von Amigo und mir. Es wurde im letzten Sommer aufgenommen”.

Herzogenriedpark Mannheim, Sommer 2017 ... Tanja M und ihr Patentier Amigo (Walliser Schwarzhalsziege)Fotos und Collagen: Tanja M.

Samstag, 17. März 2018

Mannheim-Kirschgartshausen

Wie Mannheim-Straßenheim gehört auch Kirschgartshausen zu den Mannheimer Vororten, in denen ich vorher noch nie gewesen bin. Ein kleiner Weiler mit rund einem Dutzend Häusern, Scheunen und Ställen. Ob sich hier Fuchs und Hase gute Nacht sagen? Ruhig genug dazu wäre es ja. 1803 ging Kirschgartshausen zusammen mit Mannheim von der Kurpfalz an Baden über. Als letzte badische Siedlung vor der Grenze zu Hessen entstand hier eine Zollstation. Heute gehört Kirschgartshausen zu Mannheim-Sandhofen. Habe ich deshalb nirgendwo ein Ortsschild entdecken können?

Mannheimer Vororte ... Kirschgartshausen ... Foto: Brigitte Stolle
Hinter der Baumgrenze liegt bereits das hessische Lampertheim:

Mannheimer Vororte ... Kirschgartshausen ... Foto: Brigitte Stolle
Auf der gegenüberliegenden Rheinseite befindet man sich in Rheinland-Pfalz:

Mannheimer Vororte ... Kirschgartshausen ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 14. März 2018

Schloss Neckarhausen plus Kürbisragout :-)

Das ehemals Graf-von-Oberndorff'sche Schloss in Neckarhausen ... Foto: Brigitte StolleMir ist aufgefallen, dass ich das ehemals Graf-von-Oberndorff’sche Schloss in Neckarhausen immer nur von hinten, also von der Schlossgarten-Seite fotografiert habe. Deshalb hier zwei Bilder von der Hauptstraße aus aufgenommen.

Das ehemals Graf-von-Oberndorff'sche Schloss in Neckarhausen ... Foto: Brigitte StolleEin paar Straßen weiter gibt es unseren bevorzugten Obst- und Gemüseladen mit stets frischer und gut aussehender Ware. Wir haben einen Hokkaido-Kürbis und ein paar Kräuter gekauft. Zum Abendessen gibt es: Kürbisragout mit Backofenkartoffeln, ein Klecks Quark und eine Handvoll Kürbiskerne.

Kürbisragout mit Backofenkartoffeln, ein Klecks Quark und eine Handvoll Kürbiskerne ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 11. März 2018

Mathaisemarkt in Schriese (Schriesheim)

Heute, am 11. März 2018, endet der 439. Schriesheimer Mathaisemarkt. Es handelt sich um ein großes Frühlingsvolksfest. Der allererste Mathaisemarkt, damals noch mit Vieh- und Pferdemarkt, fand im Jahr 1580 statt, genau am 24. März, dem Namenstag des Matthias. Im Laufe der Zeit wurde das Frühlingsfest an der Bergstraße zeitlich noch öfters verlegt.

Mathaisemarkt in Schriese (Schriesheim) an der Bergstraße ... 25. Februar = Namenstag des MatthiasSchon als kleines Kind waren mir Massenaufläufe und Menschenansammlungen ein Graus. Auf dem Foto unten sind meine Oma und ich zu sehen, ein Riesenkerl von einem Osterhasen nebst einigen Kindern, die liebend gerne an meiner Stelle gestanden hätten. Ich hätte auch sofort mit ihnen getauscht, aber das kam für Oma natürlich nicht in Frage. Zum Glück war mein Bärchen Pezzi dabei - und einen Luftballon habe ich auch noch bekommen. Das Mathaisemarkt-Foto entstand im Frühjahr 1963.

Mathaisemarkt in Schriese (Schriesheim) an der Bergstraße ... 25. Februar = Namenstag des Matthias ... Ostern Osterhase Luftballon

Freitag, 9. März 2018

Luisenpark-Sammelsurium März 2018

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte StolleFotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café “Pflanzenschauhaus”, der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume … Schon bald steht Ostern vor der Tür.

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

 Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle

Fotografisches Sammelsurium März 2018, Luisenpark Mannheim: kleine Frühblüher, gemütliches Kuscheln bei den Zebra-Mangusten, Frühstück im Café "Pflanzenschauhaus", der Fernmeldeturm, noch unbelaubte Bäume ... Schon bald steht Ostern vor der Tür ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 7. März 2018

Luisenpark Mannheim: Merda fit

März 2018. Bei der Tierfotografie sind mir Vögel das liebste Motiv. Im Luisenpark Mannheim findet man jede Menge der gefiederten Gesellen: Gänse, Enten und Schwäne, Störche, Flamingos, Pelikane, viele, viele Spatzen … Seit dem März wurde der Eintrittspreis auf 8 EUR für Erwachsene angehoben. Dafür, dass wir meist nur eine kleine Runde von maximal 1 Stunde drehen (können), ist das recht viel. Naja, wenigstens darf ich kostenlos hinein. Inzwischen ist es wärmer geworden und man kommt mit einem normalen Wintermantel im Freien gut zurecht, ohne blau anzulaufen. Eine Mütze schadet allerdings nichts. Jede Menge Vögel wurden fotografiert. Später, im „Café Pflanzenschauhaus“, nahm ich meine Pudelmütze vom Kopf und entdeckte einen riesengroßen glibberigen grünen Vogelkotfladen darauf, igitt. Es muss ein großer Vogel gewesen sein. Angeekelt drehte ich die Mütze auf die linke Seite, formte eine Kugel daraus und steckte sie mir in die Manteltasche. Bääähhh. Es dauerte eine ganze Weile, bis ich den widerlichen Anblick verarbeitet hatte und ein Frühstück zu mir nehmen konnte. Pfui Teufel. “Gibt es hier auf der Speisekarte vielleicht so etwas wie halbe Hähnchen?” Ach nein, so weit gehe ich in meinem Verdruss nun doch nicht, arme Vögel zu verspeisen. Shit happens, sagt man auf Neudeutsch. Ein alter Lateiner hätte gesagt: Merda fit - was dasselbe bedeutet. Mein Mann sagte: 8 EUR Eintritt und dann wird man auch noch beschissen.

Wer ist das gewesen?

1. Der Alexandersittich und sein kleiner Bruder, der Halsbandsittich, fühlen sich im Luisenpark wohl. Die Neubürger scheinen mit dem deutschen Winter gut zurechtzukommen und sind aus keiner Parkanlage mehr wegzudenken.

Vogelfotografie im Luisenpark Mannheim ... Shit happens - Merda fit - März 2018, Foto: Brigitte Stolle2. Wasservögel: Enten, Gänse, Schwäne. Bei unserem Besuch Anfang März 2018 war der Kutzer-Weiher an einigen Stellen leicht gefroren. Das Eis trägt die Vögel noch. Ich habe keinen einbrechen sehen.

Vogelfotografie im Luisenpark Mannheim ... Shit happens - Merda fit - März 2018, Foto: Brigitte Stolle

Vogelfotografie im Luisenpark Mannheim ... Shit happens - Merda fit - März 2018, Foto: Brigitte Stolle

Vogelfotografie im Luisenpark Mannheim ... Shit happens - Merda fit - März 2018, Foto: Brigitte Stolle

Vogelfotografie im Luisenpark Mannheim ... Shit happens - Merda fit - März 2018, Foto: Brigitte Stolle

3. Störche. Der Luisenpark hat sich auf die Rückkehr seiner Störche gut vorbereitet. Alle bereitgestellten Nester sind mit Brutpaaren besetzt; der ganze Luisenpark klappert. Für Nachwuchs wird eifrig Sorge getragen.

Vogelfotografie im Luisenpark Mannheim ... Shit happens - Merda fit - März 2018, Foto: Brigitte Stolle

Vogelfotografie im Luisenpark Mannheim ... Shit happens - Merda fit - März 2018, Foto: Brigitte Stolle

4. Spatzen gibt es ja nun überall und trotzdem sind es meine Lieblinge. Lebhafte Federkugeln, die sich über jeden Leckerbissen laut tschilpend freuen und sich erstaunlich mutig in die Nähe von Menschen wagen. “Guck mal, was ich Tolles gefunden habe!”

Vogelfotografie im Luisenpark Mannheim ... Shit happens - Merda fit - März 2018, Foto: Brigitte Stolle

Vogelfotografie im Luisenpark Mannheim ... Shit happens - Merda fit - März 2018, Foto: Brigitte Stolle


Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 6. März 2018

Unser Lieblings-Eiscafé hat wieder geöffnet

Heute haben wir das 1. Eis des Jahres 2018 gegessen. Ich habe mich für Frutti di bosco, Yogurt und Zuppa inglese entschieden. Dazu einen Espresso. Das Eiscafé Picccola Taormina in Neckarhausen ist klein, gemütlich, familiär, symphatisch und ohne übersteigerte Preise und hat somit alles, was ein Eiscafé eben zu einem Lieblings-Eiscafé macht.

Das 1. Eis des Jahres 2018 in Neckarhausen ... Brigitte Stolle

Das 1. Eis des Jahres 2018 in Neckarhausen ... Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle Auf der Mannheimer Maulbeerinsel im Neckar kann man jede Menge Maulbeerbäume sehen und zwar wurde “Morus alba”, der “Weiße Maulbeerbaum” zu Zeiten der Pfälzer Kurfürsten hier angelegt, um die Seidenraupenzucht zu fördern. Die Maulbeerinsel, die beim Bau des Neckarkanals entstanden ist und zwischen Neckar und Neckarkanal liegt, gehört zum Natur- und Landschaftsschutzgebiet “Unterer Neckar”. Unser März-Spaziergang mit Blick auf den Kanal und die gegenüberliegende Gemarkung Mannheim-Feudenheim, erstreckt sich vor allem auf das Teilgebiet “Wörthel“. Zu sehen ist u. a. die Fischtreppe beim Wasserkraftwerk, Nilgänse und Kormorane.

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle

 Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet ... Foto: Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet, Fischtreppe ... Foto: Brigitte Stolle

Die Mannheimer Maulbeerinsel im März 2018 --- Neckar, Neckarkanal, Naturschutzgebiet, Fischtreppe ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 4. März 2018

Der Luisenpark leuchtet

2018 ist bereits zum vierten Mal ist die Veranstaltung “Winterlichter” im Mannheimer Luisenpark zu sehen. Oder sollte man besser sagen, sie war zu sehen. Denn nur noch bis einschließlich heute, 4. März, kann das fantastische Lichter-Spektakel bewundert werden. Ich selbst war noch nie in der Dunkelheit im Luisenpark und in den letzten Wochen wäre es mir dazu auch zu kalt gewesen. Zum Glück ist Tanja, eine treue Leserin dieser Seite, nicht so ein Weichei wie ich und hat trotz eisiger Temperaturen viele schöne Fotos gemacht und eine Collage daraus gebastelt. Und so sah der nächtliche Luisenpark in den letzten Wochen aus - irgendwie ganz fremd, aber wunderschön. Vielen Dank für die leuchtenden Impressionen.

Luisenpark Mannheim ... Winterlichter 2018 ... Foto: Tanja M
Foto von Tanja M.

Donnerstag, 1. März 2018

Unterwegsbilder - Heidelberg, rechte Neckarseite

Unterwegsbilder” nenne ich meine Fotos aus dem fahrenden Auto heraus. Wir fahren auf der rechten Neckarseite durch Heidelberg hindurch (Stadtteil HD-Neuenheim) in Richtung Mannheim. Typisch: die viele Spiegel, die den Anwohnern das Ein- und Ausparken in ihre Garagen ermöglichen.

"Unterwegsbilder" nenne ich meine Fotos aus dem fahrenden Auto heraus. Wir fahren auf der rechten Neckarseite durch Heidelberg hindurch (Stadtteil HD-Neuenheim) in Richtung Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

"Unterwegsbilder" nenne ich meine Fotos aus dem fahrenden Auto heraus. Wir fahren auf der rechten Neckarseite durch Heidelberg hindurch (Stadtteil HD-Neuenheim) in Richtung Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

"Unterwegsbilder" nenne ich meine Fotos aus dem fahrenden Auto heraus. Wir fahren auf der rechten Neckarseite durch Heidelberg hindurch (Stadtteil HD-Neuenheim) in Richtung Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

"Unterwegsbilder" nenne ich meine Fotos aus dem fahrenden Auto heraus. Wir fahren auf der rechten Neckarseite durch Heidelberg hindurch (Stadtteil HD-Neuenheim) in Richtung Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

"Unterwegsbilder" nenne ich meine Fotos aus dem fahrenden Auto heraus. Wir fahren auf der rechten Neckarseite durch Heidelberg hindurch (Stadtteil HD-Neuenheim) in Richtung Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

"Unterwegsbilder" nenne ich meine Fotos aus dem fahrenden Auto heraus. Wir fahren auf der rechten Neckarseite durch Heidelberg hindurch (Stadtteil HD-Neuenheim) in Richtung Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

"Unterwegsbilder" nenne ich meine Fotos aus dem fahrenden Auto heraus. Wir fahren auf der rechten Neckarseite durch Heidelberg hindurch (Stadtteil HD-Neuenheim) in Richtung Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

"Unterwegsbilder" nenne ich meine Fotos aus dem fahrenden Auto heraus. Wir fahren auf der rechten Neckarseite durch Heidelberg hindurch (Stadtteil HD-Neuenheim) in Richtung Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 27. Februar 2018

Die “Dordrecht” im Industriehafen / Luzenbergschule

Heute, nach der bislang kältesten Nacht des Jahres, sind wir kurz in den Mannheimer Industriehafen gefahren. Bei der Diffené-Brücke liegt der alte Rheinraddampfer, die “Dordrecht”. Im vergangenen Jahr, ungefähr um die gleiche Zeit bei ähnlichen Temperaturen, herrschte Eisgang auf dem Altrhein. SO sah es hier im Januar 2017 aus. Und heute? Kein Eis weit und breit.

27. Februar 2018 ... Industriehafen Mannheim, Diffené-Brücke, Dordrecht ... Foto: Brigitte StolleDer Turm im Hintergrund gehört zur Luzenbergschule - Achtung, gleich fahren wir mit dem Auto daran vorbei:

27. Februar 2018 ... Industriehafen Mannheim, Diffené-Brücke, Dordrecht ... Foto: Brigitte StolleDie Luzenbergschule im gleichnamigen Stadtteil ist ein besonders schönes Gebäude. Der zweitälteste Mannheimer Wasserturm entstand 1909, bereits 1914 wurde er von einem Schulgebäude umgeben. Seit 1976 ist der Wasserturm stillgelegt, die Schule wird hingegen weiterhin genutzt. Der Boden des Wasserturms ist Aufenthaltsraum und Cafeteria.

27. Februar 2018 ... Luzenberg Luzenbergschule Wasserturm ... Foto: Brigitte Stolle

27. Februar 2018 ... Luzenberg Luzenbergschule Wasserturm ... Foto: Brigitte Stolle

27. Februar 2018 ... Putz deine Stadt raus ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 24. Februar 2018

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen ... Foto: Brigitte Stolle 2018 ... WollschweineFebruar 2018. Der Mannheimer Herzogenriedpark bei blauem Himmel, viel Sonne und eiskalten Temperaturen. Die Wollschweine liegen gemütlich in der Sonne. Ein Storch hat von seinem hochgelegenen Nest aus den besten Rundumblick. Wir umrunden den so genannten Fontänen-See, der stellenweise dünne Eisschichten aufweist. Gleich daneben blüht schon etwas.

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen ... Foto: Brigitte Stolle 2018 ... Wollschweine

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen ... Foto: Brigitte Stolle 2018 ... Wollschweine

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen ... Foto: Brigitte Stolle 2018 ... der Fontänen-See mit dünner Eisschicht

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen ... Foto: Brigitte Stolle 2018 ... der Fontänen-See mit dünner Eisschicht

Herzogenriedpark Mannheim: Februar-Impressionen ... Foto: Brigitte Stolle 2018 ... Was blüht denn da im Februar?
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 21. Februar 2018

Das Ersheimer Kapellchen

Nahe bei Hirschhorn, nur auf der anderen Neckarseite, steht die Ersheimer Kapelle, die als älteste Kirche des Neckartales gilt. Sie ist ein Kleinod der regionalen Gotik. An der Außenmauer ist eine Ölbergszene angebracht. Die kleine Kirche, die heute lediglich als Friedhofskirche genutzt wird, war früher für einige Generationen die Grablege der Ritter von Hirschhorn und ihrer Frauen. Einige gut erhaltene Grabplatten sind im Chor zu sehen. Wunderschön sind auch die mittelalterlichen Fresken im Kircheninnenraum.

Die Erheimer Kapelle bei Hirschhorn am Neckar ... Wandfresken, Ölbergszene, Grablege der Ritter von Hirschhorn ... Fotos: Brigitte Stolle

Die Erheimer Kapelle bei Hirschhorn am Neckar ... Wandfresken, Ölbergszene, Grablege der Ritter von Hirschhorn ... Fotos: Brigitte Stolle

Die Erheimer Kapelle bei Hirschhorn am Neckar ... Wandfresken, Ölbergszene, Grablege der Ritter von Hirschhorn ... Fotos: Brigitte Stolle

Die Erheimer Kapelle bei Hirschhorn am Neckar ... Wandfresken, Ölbergszene, Grablege der Ritter von Hirschhorn ... Fotos: Brigitte Stolle

Die Erheimer Kapelle bei Hirschhorn am Neckar ... Wandfresken, Ölbergszene, Grablege der Ritter von Hirschhorn ... Fotos: Brigitte Stolle

Die Erheimer Kapelle bei Hirschhorn am Neckar ... Wandfresken, Ölbergszene, Grablege der Ritter von Hirschhorn ... Fotos: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 20. Februar 2018

Ladenburg: Liebevolle Häuserdetails

Wer sich für Architektur, Gebäude, Häuser … interessiert, kommt in Ladenburg auf seine Kosten und aus dem Staunen und Fotografieren nicht mehr heraus. Kunst am Bau, liebevolle Häuserdetails, Fachwerk, Nasenschilder, Figuren und Wappen erfreuen Einheimische wie Touristen. Man muss sich beim Flanieren durch die Gassen der historischen Altstadt ein bisschen Muse zum Gucken gönnen. Farblich ist es der hiesige rote und beige Sandstein, der große Teile dieser am Neckar gelegenen Stadt prägt.

Ladenburg am Neckar - Architektur, alte Gemäuer, Gebäude, Häuser ... Kunst am Bau, Häuserdetails, Figuren, Wappen ... Roter und beiger Sandstein aus der Region ... Fotos: Brigitte Stolle 2018

Ladenburg am Neckar - Architektur, alte Gemäuer, Gebäude, Häuser ... Kunst am Bau, Häuserdetails, Figuren, Wappen ... Roter und beiger Sandstein aus der Region ... Fotos: Brigitte Stolle 2018

Ladenburg am Neckar - Architektur, alte Gemäuer, Gebäude, Häuser ... Kunst am Bau, Häuserdetails, Figuren, Wappen ... Roter und beiger Sandstein aus der Region ... Fotos: Brigitte Stolle 2018

Ladenburg am Neckar - Architektur, alte Gemäuer, Gebäude, Häuser ... Kunst am Bau, Häuserdetails, Figuren, Wappen ... Roter und beiger Sandstein aus der Region ... Fotos: Brigitte Stolle 2018

Ladenburg am Neckar - Architektur, alte Gemäuer, Gebäude, Häuser ... Kunst am Bau, Häuserdetails, Figuren, Wappen ... Roter und beiger Sandstein aus der Region ... Fotos: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 19. Februar 2018

Kleines Ladenburger Frühstück

Trotz dickem Pullover, Jacke, Mütze, Schal und Handschuhen ist es bibberkalt. Und außerdem haben wir uns nach dem Rundgang durch Ladenburg ein Frühstück verdient. Eigentlich nehmen wir hier im Kaffeehaus fast immer das “Kleine Ladenburger Frühstück” zu uns.

Kleines Ladenburger Frühstück im Ladenburger Kaffeehaus ... Foto: Brigitte Stolle

Kleines Ladenburger Frühstück im Ladenburger Kaffeehaus ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Sonntag, 18. Februar 2018

Ladenburg: Fast ein kleines Rothenburg

Beim Schlendern durch Ladenburg kann man rund 2000 Jahre Geschichte hautnah erleben. Ladenburg ist eine Römerstadt mit archäologischen Ausgrabungen, mit  einem fast vollständig erhaltenen Altstadtkern, wunderschönen alten Fachwerkhäusern, malerischen Gässchen und Plätzen, mit Überresten einer mittelalterlichen Stadtmauer, Adelshöfen aus dem 15. bis 18. Jahhunderts … Fast alles ist fußgängig erreichbar. Es gibt einen Wasserturm direkt am Neckar, die Uferpromenade lädt zu Spaziergängen ein. - Wie schön, wenn man nur wenige Autominuten entfernt wohnt. So kann man sich jedes Mal ein anderes Thema für die Fotopirsch aussuchen.

Ladenburg am Neckar, fast ein kleines Rothenburg ... Archäologie, Altertum, Mittelalter, Moderne ... alte Häuser, malerische Gassen ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018 ... Lobdengau-Museum

Ladenburg am Neckar, fast ein kleines Rothenburg ... Archäologie, Altertum, Mittelalter, Moderne ... alte Häuser, malerische Gassen ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018 ... Reste der alten Stadtmauer

Ladenburg am Neckar, fast ein kleines Rothenburg ... Archäologie, Altertum, Mittelalter, Moderne ... alte Häuser, malerische Gassen ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018

Ladenburg am Neckar, fast ein kleines Rothenburg ... Archäologie, Altertum, Mittelalter, Moderne ... alte Häuser, malerische Gassen ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018

Ladenburg am Neckar, fast ein kleines Rothenburg ... Archäologie, Altertum, Mittelalter, Moderne ... alte Häuser, malerische Gassen ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018

Ladenburg am Neckar, fast ein kleines Rothenburg ... Archäologie, Altertum, Mittelalter, Moderne ... alte Häuser, malerische Gassen ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018

Ladenburg am Neckar, fast ein kleines Rothenburg ... Archäologie, Altertum, Mittelalter, Moderne ... alte Häuser, malerische Gassen ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018

 Ladenburg am Neckar, fast ein kleines Rothenburg ... Archäologie, Altertum, Mittelalter, Moderne ... alte Häuser, malerische Gassen ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018

Ladenburg am Neckar, fast ein kleines Rothenburg ... Archäologie, Altertum, Mittelalter, Moderne ... alte Häuser, malerische Gassen ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 16. Februar 2018

Ladenburg am Neckar: Nasenschilder

Nur eine kleine Runde durch Ladenburg am Neckar und schon habe ich acht Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) für meine Sammlung “im Kasten”, wahre Prachtexemplare darunter - und es gibt natürlich noch viel mehr davon.

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

 Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

 Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Nasenschilder (Gasthausschilder, Wirtshausschilder, Reklameschilder) in Ladenburg am Neckar ... Foto: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 15. Februar 2018

Schnee und heiße Suppe

Was hat das winterliche Mannheim-Wetter am heutigen 15. Februar 2018 zu bieten? Ein Blick aus dem Fenster zeigt Schneegestöber und eingemummelte Personen, die eiligst ihres Weges gehen. Das Ganze bei ungemütlichen 1 °C.

Winterliches Mannheim-Wetter am 15. Februar 2018 ... Schnee, Schneegestöber, 1 °C ... Foto: Brigitte Stolle

Winterliches Mannheim-Wetter am 15. Februar 2018 ... Schnee, Schneegestöber, 1 °C ... Foto: Brigitte Stolle

Winterliches Mannheim-Wetter am 15. Februar 2018 ... Schnee, Schneegestöber, 1 °C ... Foto: Brigitte Stolle

Winterliches Mannheim-Wetter am 15. Februar 2018 ... Schnee, Schneegestöber, 1 °C ... Foto: Brigitte StolleBei eiskalten Temperaturen und traurigem Himmel steigt bei mir die Lust auf eine heiße Suppe, die im gesamten Körper ein angenehmes und wärmendes Gefühl hinterlässt. Hier eine Kartoffelsuppe mit frischem Suppengrün, Gemüsebrühe und abgebräunten (= angebratenen) Zwiebeln. Dazu passen Brotcroûtons. Reste lassen sich am nächsten Tag zu einer leckeren Crème- bzw. Püréesuppe verarbeiten.

Kartoffelsuppe mit frischem Suppengrün, Gemüsebrühe und abgebräunten (= angebratenen) Zwiebeln, Brotcroûtons ... Foto: Brigitte Stolle

 Kartoffelsuppe mit frischem Suppengrün, Gemüsebrühe und abgebräunten (= angebratenen) Zwiebeln, Brotcroûtons ... Foto: Brigitte Stolle

Kartoffelsuppe mit frischem Suppengrün, Gemüsebrühe und abgebräunten (= angebratenen) Zwiebeln, Brotcroûtons ... Foto: Brigitte Stolle

Kartoffelsuppe mit frischem Suppengrün, Gemüsebrühe und abgebräunten (= angebratenen) Zwiebeln, Brotcroûtons ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 14. Februar 2018

Schwarznasen

Februar 2018. Besuch bei den Schwarznasen-Schafen in Mannheim-Seckenheim. Ein paar Fotos nur, dann treibt uns ein Graupelschauer wieder zurück zum Auto. Den Schafen in ihren warmen Pelzmänteln macht das unwirtliche Wetter gar nichts aus.

Schwarznasen-Schafe in Mannheim-Seckenheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Schwarznasen-Schafe in Mannheim-Seckenheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Schwarznasen-Schafe in Mannheim-Seckenheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Schwarznasen-Schafe in Mannheim-Seckenheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Schwarznasen-Schafe in Mannheim-Seckenheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Schwarznasen-Schafe in Mannheim-Seckenheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018

Schwarznasen-Schafe in Mannheim-Seckenheim ... Foto: Brigitte Stolle 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 10. Februar 2018

Mannheim-Straßenheim

Man glaubt es kaum: Es gibt Vororte in Mannheim, in die ich noch nie einen Fuß gesetzt habe. Diese Vororte sind alle ziemlich klein und befinden sich in Mannheims Norden. Zumindest Straßenheim, das zum Stadtbezirk Wallstadt gehört, konnte in der letzen Woche abgehakt werden, einige andere sollen nachfolgen. Straßenheim ist schon sehr alt und besitzt eine einzige Straße, die Ortsstraße. Einen Laden oder eine Wirtschaft gibt es nicht. Der Wasserturm ist einer der 19 noch erhaltenen Wassertürme Mannheims und heute in Privatbesitz. Im Voglerhof erholen sich die Pferde der polizeilichen Reiterstaffel von ihren Einsätzen. Die katholische Magdalenenkapelle ist eine der ältesten Kirchen in Mannheim. Kurfürst Carl Theodor ließ sie im 18. Jahrhundert renovieren und barock ausgestalten. Es gehört ein Kirchhof mit mehreren Grabsteinen dazu, um das Ganze herum die Friedhofsmauern, die teilweise noch im Original erhalten sind. Schade, dass die Kapelle geschlossen war, einen Hinweis auf Besichtigungszeiten habe ich leider nicht gefunden. Trotzdem war es ein Besuch, der mir sehr gut gefallen hat.

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle“Wappen der Freiherren von Castell, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts die Eigentümer des so genannten Voglerhofs sind. Das Gut wird 1804 an den badischen Staat verkauft. Seit 1985/86 fungiert es als Dienstgebäude der Reiter- und Diensthundestaffel des Polizeipräsidiums Mannheim.”

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle“Die katholische Magdalenenkapelle geht in ihrer Bausubstanz auf das 13. Jahrhundert zurück und ist die älteste heute noch existierende Kirche auf Mannheimer Gemarkung. 1409 wird sie dank einer Stiftung der Metze von Neipperg zur Pfarrkirche erhoben. Die um 1750 barockisierte Kirche wird seit 1913 von Wallstadt aus verwaltet. Der zugehörige Kirchhof ist einer der ältesten in Mannheim und beherbergt Grabmäler, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen.”

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle

Mannheim-Straßenheim, Februar 2018 ... Wasserturm ... Magdalenenkapelle ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 7. Februar 2018

Tierpark Walldorf 2 - Känguru, Meerschwein & Co.

Tierpark Walldorf im Februar 2018. Walldorf liegt im Rhein-Neckar-Kreis (Baden-Württemberg). Der Eintritt in den kleinen Tierpark ist frei - eine kleine Spende wird gerne genommen. Bei diesem kalten Winterwetter ist der Park fast ausgestorben. Außer uns trotzte noch eine kleine Familie den Temperaturen. Ich freue mich schon auf einen Besuch im Frühling.

Tierpark Walldorf im Februar 2018 / Foto: Brigitte Stolle - Pfau

Tierpark Walldorf im Februar 2018 / Foto: Brigitte Stolle - Pfau

Tierpark Walldorf im Februar 2018 / Foto: Brigitte Stolle - Känguru

Tierpark Walldorf im Februar 2018 / Foto: Brigitte Stolle - Meerschweinchen beim Frühstück

Tierpark Walldorf im Februar 2018 / Foto: Brigitte Stolle - Meerschweinchen beim Frühstück

Tierpark Walldorf im Februar 2018 / Foto: Brigitte Stolle - Junge Rinder

Tierpark Walldorf im Februar 2018 / Foto: Brigitte Stolle - Junge Rinder
Siehe auch: Tierpark Walldorf 1 - Schnee und Eis

Tierpark Walldorf im Februar 2018 / Foto: Brigitte Stolle - Esel

Tierpark Walldorf im Februar 2018 / Foto: Brigitte Stolle - Laufvogel Nandu
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 6. Februar 2018

Tierpark Walldorf 1 - Schnee und Eis

Vom wilden Schneegestöber des vergangenen Wochenendes sind in Mannheim nur ein paar leicht weiße Hausdächer übrig geblieben. Circa 30 Kilometer weiter, im Tierpark Walldorf, sieht es ein wenig anders aus, keine Schneeberge, aber doch deutliche Spuren: die Wiesen tragen einen weißen Flaum, das Teichlein, in dem sich sommers die Wasserschildkröten tummeln, ist noch leicht gefroren … durch die kräftige Sonne wird auch das in den nächsten Tagen bald verschwunden sein.

Tierpark Walldorf Februar 2018 ... Schnee ... Foto: Brigitte StolleDie Wasservögel scheinen nicht sonderlich zu frieren. Zumindest ziehen sie sich nicht in die kleinen Häuschen, die man als Dorf inklusive Kirche um ihren Teich herum aufgebaut hat, zurück.

Tierpark Walldorf Februar 2018 ... Schnee ... Foto: Brigitte Stolle

Tierpark Walldorf Februar 2018 ... Schnee ... Foto: Brigitte Stolle

Tierpark Walldorf Februar 2018 ... Schnee ... Foto: Brigitte Stolle

Tierpark Walldorf Februar 2018 ... Schnee ... Foto: Brigitte Stolle

Tierpark Walldorf Februar 2018 ... Schnee ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 5. Februar 2018

Im Wald entdeckt

Heute habe ich bei blauem Himmel und Sonnenschein, aber kalten 2 °C auf einem Waldspaziergang einen Eichelhäher entdeckt. Für den Winter legt sich dieser Rabenvogel Vorräte aus Eicheln und Nüssen an, in den wärmeren Jahreszeiten nimmt er auch sehr gerne tierische Nahrung zu sich. Wegen seines schönen Gefieders wurde der Eichelhäher früher oft in Gefangenschaft gehalten, was heutzutage zumindest hier bei uns zum Glück nicht mehr der Fall ist. In einem Waldbuch lese ich, dass der Eichelhäher “einer der akustisch auffälligsten Vögel im Wald” sei, er wird deshalb oft auch als “Wächter des Waldes” bezeichnet, da er andere Vögel vor drohenden Gefahren warnt. Sehr geschickt ist er auch im Nachahmen von Vogelstimmen. Eichelhäher sieht man nicht arg oft; umso mehr habe ich mich über meinen Fund, direkt auf einem Baum vor mir, gefreut.

Eichelhäher ... "Wächter des Waldes" ... Rabenvogel ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018

Eichelhäher ... "Wächter des Waldes" ... Rabenvogel ... Foto: Brigitte Stolle, Februar 2018
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 3. Februar 2018

Vogelorgel

Bei diesem Wetter nach draußen gehen? Wir probieren es einfach mal aus.

Wetter Mannheim Anfang Februar 2018Eine Neuheit im Käfertaler Wald (Mannheim) ist die so genannte Vogelorgel im Vogelpark. Eingeweiht wurde sie zwar schon an Pfingsten 2017, ich habe sie allerdings erst jetzt in Augenschein genommen. Spatz, Meise, Amsel, Kuckuck oder Buchfink … auf Knopfdruck erfolgt der Gesang des jeweiligen Vogels. Interessant und lustig: Vom gellendem Schrei bis zum melodiösen und zarten Zwitschern ist alles dabei.

Warum singen Vögel? Vogelorgel im Vogelpark Käfertaler Wald Mannheim“Als Vogelgesang bezeichnet man die Kommunikation der Vögel, insbesondere der Singvögel untereinander. Meistens lässt sich nur schwer erraten, welcher Vogel hinter welchem Gesang steckt. Warum singen Vögel? Vögel singen unter anderem zur Anlockung von Partnern und zur Markierung ihres Revieres. Weibchen erhalten dadurch Hinweise auf Leistungsfähigkeit und Gesundheitszustand eines Bewerbers. Der Gesang vieler Singvögel ist strophenartig aufgebaut und häufig sehr variationsreich.”

Warum singen Vögel? Vogelorgel im Vogelpark Käfertaler Wald Mannheim

Warum singen Vögel? Vogelorgel im Vogelpark Käfertaler Wald Mannheim
Foto (s): Brigitte Stolle

Donnerstag, 1. Februar 2018

Liszt-Äffchen im Pflanzenschauhaus

Der Komponist Franz Liszt ist der Namensgeber der Liszt-Äffchen ... Luisenpark Mannheim ... Foto: Brigitte StolleLuisenpark Mannheim, Liszt-Äffchen im Pflanzenschauhaus. Liszt-Äffchen sind nach dem Komponisten Franz Liszt benannt - mit Recht. Man beachte die frappierende Ähnlichkeit der Haartracht.

Der Komponist Franz Liszt ist der Namensgeber der Liszt-Äffchen

Der Komponist Franz Liszt ist der Namensgeber der Liszt-Äffchen ... Luisenpark Mannheim ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 31. Januar 2018

Luisenpark Ende Januar 2018

Das Ende des Monats Januar brachte überraschenderweise noch einen sonnigen Tag mit blauem Himmel. Das schöne Fotografierwetter machte Lust auf einen Besuch des Mannheimer Luisenparks. Pflanzenschauhaus und Café würden uns gut vor den winterlichen Temperaturen schützen - und tatsächlich war es trotz Mütze und Schal ziemlich kalt. Also gab es zuerst ein Frühstück - auch um die Objektive an die dort herrschende Luftfeuchtigkeit und die Temperaturen anzupassen. Dann ging es hinein ins tropische Klima des Pflanzenschauhauses.

Luisenpark Mannheim Ende Januar 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Fernmeldeturm

Luisenpark Mannheim Ende Januar 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Storchennest mit Storch

 Luisenpark Mannheim Ende Januar 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Frühstück im Café Pflanzenschauhaus

Luisenpark Mannheim Ende Januar 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Kakaobaum mit Frucht

Luisenpark Mannheim Ende Januar 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Kronenbasilisk

Luisenpark Mannheim Ende Januar 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Heidekraut

Luisenpark Mannheim Ende Januar 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Pflanzenschauhaus_Rinde

Luisenpark Mannheim Ende Januar 2018 ... Foto: Brigitte Stolle ... Pflanzenschauhaus_Großer Madagaskar Leguan
Foto (s): Brigitte Stolle

Dienstag, 30. Januar 2018

Wieder einmal …

… mit der Neckarfähre von Neckarhausen nach Ladenburg gefahren. Es ist halt immer wieder schön. Jetzt, zum Ende des Januars 2018, ist das Hochwasser zurückgegangen, der Normalpegel allerdings noch nicht erreicht.

Der Neckar zwischen Hochwasser und Normalpegel ... Januar 2018 ... Neckarfähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg ... Foto: Brigitte Stolle

Der Neckar zwischen Hochwasser und Normalpegel ... Januar 2018 ... Neckarfähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg ... Foto: Brigitte Stolle

Der Neckar zwischen Hochwasser und Normalpegel ... Januar 2018 ... Neckarfähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg ... Foto: Brigitte Stolle

Der Neckar zwischen Hochwasser und Normalpegel ... Januar 2018 ... Neckarfähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg ... Foto: Brigitte Stolle

Der Neckar zwischen Hochwasser und Normalpegel ... Januar 2018 ... Neckarfähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg ... Foto: Brigitte Stolle

Der Neckar zwischen Hochwasser und Normalpegel ... Januar 2018 ... Neckarfähre zwischen Neckarhausen und Ladenburg ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Montag, 29. Januar 2018

Königstuhl, der Hausberg von Heidelberg

Der Königstuhl ist der Hausberg von Heidelberg, nicht weit von der Innenstadt entfernt. Er ist rund 568 Meter hoch. Man fährt mit dem Auto oder mit der Bergbahn hinauf. Dann gibt es noch die “Himmelsleiter“, eine steile Treppe, die in der Nähe des Schlosses beginnt. Bei klarem Wetter hat man eine tolle Sicht auf Heidelberg und das Neckartal. Heute war das Wetter allerdings alles andere als klar: dichter Nebel auch noch am Nachmittag.

Königstuhl, der Hausberg von Heidelberg ... Januar 2018 ... Dichter Nebel ... Foto: Brigitte Stolle

Königstuhl, der Hausberg von Heidelberg ... Januar 2018 ... Dichter Nebel ... Foto: Brigitte Stolle

Königstuhl, der Hausberg von Heidelberg ... Januar 2018 ... Dichter Nebel ... Foto: Brigitte Stolle

Königstuhl, der Hausberg von Heidelberg ... Januar 2018 ... Dichter Nebel ... Foto: Brigitte Stolle

Königstuhl, der Hausberg von Heidelberg ... Januar 2018 ... Dichter Nebel ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Samstag, 27. Januar 2018

Schriesheim: Die Ölmühle am Kanzelbach

Nebel am frühen Morgen bis zum späten Nachmittag. Bilder von einem Rundgang um die Ölmühle in Schriesheim an der Bergstraße und entlang des Kanzelbaches. Die Ölmühle wurde im Jahr 1623 erstmals schriftlich erwähnt, man vermutet allerdings, dass sie noch älter ist. Es ist die letzte noch erhaltene von 12 Mühlen, die sich einst im Schriesheimer Tal befanden.

Nebel am frühen Morgen bis zum späten Nachmittag. Bilder von einem Rundgang um die Ölmühle in Schriesheim und entlang des Kanzelbaches. Die Ölmühle wurde im Jahr 1623 erstmals erwähnt, man vermutet allerdings, dass sie noch älter ist. Es ist die letzte noch erhaltene von 12 Mühlen, die sich einst im Schriesheimer Tal befanden.

Nebel am frühen Morgen bis zum späten Nachmittag. Bilder von einem Rundgang um die Ölmühle in Schriesheim und entlang des Kanzelbaches. Die Ölmühle wurde im Jahr 1623 erstmals erwähnt, man vermutet allerdings, dass sie noch älter ist. Es ist die letzte noch erhaltene von 12 Mühlen, die sich einst im Schriesheimer Tal befanden.

Nebel am frühen Morgen bis zum späten Nachmittag. Bilder von einem Rundgang um die Ölmühle in Schriesheim und entlang des Kanzelbaches. Die Ölmühle wurde im Jahr 1623 erstmals erwähnt, man vermutet allerdings, dass sie noch älter ist. Es ist die letzte noch erhaltene von 12 Mühlen, die sich einst im Schriesheimer Tal befanden.
Der Nebel hält sich bis zum späten Nachmittag:

Nebel am frühen Morgen bis zum späten Nachmittag. Schriesheim_Altstadt

Nebel am frühen Morgen bis zum späten Nachmittag. Schriesheim_AltstadtFoto (s): Brigitte Stolle

Mittwoch, 17. Januar 2018

Rheinfähre Altrip - Mannheim

Auf der Rückfahrt aus der Pfalz hat uns die Kollerfähre heute im Stich gelassen, also sind wir auf die größere Rheinfähre von Altrip nach Mannheim-Rheinau ausgewichen, die zum Glück in Betrieb war.

Rheinfähre von Altrip nach Mannheim-Rheinau ... Brigitte Stolle

Rheinfähre von Altrip nach Mannheim-Rheinau ... Brigitte Stolle

Rheinfähre von Altrip nach Mannheim-Rheinau ... Brigitte Stolle

Rheinfähre von Altrip nach Mannheim-Rheinau ... Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Freitag, 12. Januar 2018

Was viele noch nicht wussten:

Karla Kunstwadl ist kein Einzelwesen, sondern auf unseren Regalen tummeln sich gleich mehrere Karlas. Eigentlich handelt es sich um Achtlinge. Auf dem Bild zählt man zwar nur 7 Karlas, aber eine Schwester musste das Foto schließlich machen:

Karla Kunstwadl und ihre Schwestern ... Brigitte Stolle, Mannheim
Karla am Mannheimer Wasserturm:

Karla Kunstwadl am Mannheimer Wasserturm ... Foto: Brigitte Stolle

Karla Kunstwadl am Mannheimer Wasserturm ... Foto: Brigitte Stolle

Karla Kunstwadl am Mannheimer Wasserturm ... Foto: Brigitte Stolle

Karla Kunstwadl am Mannheimer Wasserturm ... Foto: Brigitte Stolle
Karla beim Brückenaff in Heidelberg:

Karla Kunstwadl beim Brückenaff in Heidelberg ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle