Dienstag, 19. März 2013

Rote Grütze mit Perlsago

Dieses Rote-Grütze-Rezept aus dem uralten Kochbuch
habe ich dann doch nicht genommen …

Rote Grütze mit PerlsagoRote Grütze mit Perlsago

… sondern lieber das altbewährte mit Erfolgsgarantie:

800 Gramm gemischte rote Beeren, frisch oder TK
(Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Sauerkirschen …)

1 Liter Wasser
1 Zimtstange
150 Gramm brauner Zucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
60 Gramm Perlsago

1 Becher Schlagsahne

Rote Grütze mit Perlsago

Und so geht’s:

Die Beeren mit dem Wasser, dem braunen Zucker, der abgeriebenen Zitronenschale und der Zimtstange kräftig aufkochen. Die Perlsago-Kügelchen daruntermischen und ungefähr 10 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte quellen lassen. Danach noch einmal erwärmen (nicht mehr kochen!) und wieder 10 Minuten quellen lassen, bis die Grütze ein glasiges Aussehen erhält. In einer Schüssel oder in Portionsförmchen mehrere Stunden abkühlen lassen (am besten über Nacht im Kühlschrank). Kurz vor dem Servieren mit Schlagsahne garnieren.

Rote Grütze mit PerlsagoRote Grütze mit Perlsago

Rote Grütze mit Perlsago

Rote Grütze mit PerlsagoRote Grütze mit Perlsago

Rote Grütze mit PerlsagoRote Grütze mit Perlsago

Rote Grütze mit Perlsago

Foto (s): Brigitte Stolle