Mittwoch, 26. Juni 2013

Auf Rezeptsuche für “Kerscheplotzer”

Kirschen Kirschenplotzer Kerscheplotzer

Die Kirschen auf meinem Bienengrundstück sind reif.
Viele, viele sind es - dank der Bestäubungsarbeit meiner fleißigen Bienen.

Kirschen Kirschenplotzer Kerscheplotzer
In 5 Minuten haben wir zu zweit rund 1 Kilo
wunderbar aromatischer Kirschen gepflückt …

Kirschen Kirschenplotzer Kerscheplotzer
… und “à la nature” verspeist,
von der Hand in den Mund :-)

Kirschen Kirschenplotzer Kerscheplotzer

Foto (s): Brigitte Stolle

Für die nächste Ernte fehlt mir jetzt noch ein schönes (pfälzisches oder badisches oder sonstiges) Rezept für einen traditionellen Kerscheplotzer mit altbackenem Brot. Der heißt angeblich so, weil man die “Kersche” (Kirschen) in den Teig “noiplotze” (hineinfallen) lässt. Die Kirschen werden für diesen Kuchen nicht entsteint. Leider gibt es das heute nur noch ganz selten in Bäckereien und Cafés. Bleibt also nur: Selberbacken.

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.