Donnerstag, 17. Juli 2014

Justinus Kerner: Poesie

Das Poesiealbum als Zeitdokument. Hier ein Blatt aus einem Exemplar von 1905. Inhalt: Gedichte und Texte, allerlei Erbauliches von Literaten … alles mit eigenen Zeichnungen ausgeschmückt. Damals ein Freiraum für junge Mädchen und Frauen - und Beschäftigung vor der Ehe. Aber eben auch gutbürgerlich, mit einer Mädchen-Ausbildung, zu der das Zeichnen und Schönschreiben ebenso wie das “Schöngeistige” und “Gefühlvolle” gehörte. Eine andere, längst verschwundene Kultur. 

Poesie Justinus Kerner Poesiealbum 1905 Kurrentschrift alte Schrift deutsch altdeutsche Schrift GedichtFoto (s): Brigitte Stolle

Poesie

Poesie ist tiefes Schmerzen

Und es kommt das echte Lied
Einzig aus dem Menschenherzen,
Das ein tiefes Leid durchglüht.
Doch die höchsten Poesien
Schweigen, wie der höchste Schmerz
Nur wie Geisterschatten ziehen
Stumm sie durchs gebrochne Herz.

Justinus Kerner