Freitag, 1. April 2016

Fotografieren in Mannheim-Friedrichsfeld: Denkmal zur Schlacht bei Seckenheim

Im März hatte ich HIER über das Stück “Das Mahl zu Heydelberg” berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe Blouß fa G’spass im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg

Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altert(h)umsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gibt es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive.

Im März hatte ich hier über das Stück "Das Mahl zu Heydelberg" berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe „Blouß fa G’spass“ im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg ...  Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: Das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altertumsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gab es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive. Foto Brigitte Stolle 2016

Im März hatte ich hier über das Stück "Das Mahl zu Heydelberg" berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe „Blouß fa G’spass“ im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg ...  Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: Das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altertumsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gab es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive. Foto Brigitte Stolle 2016

Im März hatte ich hier über das Stück "Das Mahl zu Heydelberg" berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe „Blouß fa G’spass“ im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg ...  Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: Das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altertumsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gab es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive. Foto Brigitte Stolle 2016

Im März hatte ich hier über das Stück "Das Mahl zu Heydelberg" berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe „Blouß fa G’spass“ im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg ...  Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: Das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altertumsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gab es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive. Foto Brigitte Stolle 2016

Im März hatte ich hier über das Stück "Das Mahl zu Heydelberg" berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe „Blouß fa G’spass“ im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg ...  Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: Das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altertumsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gab es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive. Foto Brigitte Stolle 2016

Im März hatte ich hier über das Stück "Das Mahl zu Heydelberg" berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe „Blouß fa G’spass“ im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg ...  Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: Das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altertumsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gab es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive. Foto Brigitte Stolle 2016

Im März hatte ich hier über das Stück "Das Mahl zu Heydelberg" berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe „Blouß fa G’spass“ im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg ...  Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: Das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altertumsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gab es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive. Foto Brigitte Stolle 2016

Im März hatte ich hier über das Stück "Das Mahl zu Heydelberg" berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe „Blouß fa G’spass“ im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg ...  Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: Das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altertumsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gab es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive. Foto Brigitte Stolle 2016

Im März hatte ich hier über das Stück "Das Mahl zu Heydelberg" berichtet, das die Seckenheimer Theatergruppe „Blouß fa G’spass“ im Rahmes der 1250-Jahrfeier im Seckenheimer Schloss aufgeführt hat. Historischer Hintergrund: Die „Schlacht bei Seckenheim“ im Jahre 1462. Die damaligen Akteure: Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz, Markgraf Karl I. von Baden, dessen Bruder Bischof Georg von Metz, Ulrich V. von Württemberg ...  Gleich darauf war ich in Mannheim-Friedrichsfeld auf Fotopirsch. Ziel: Das Denkmal, das an die Schlacht von Seckenheim 1462 erinnert und vom Mannheimer Altertumsverein dort aufgestellt worden ist. Ich hatte Glück und das Denkmal zeigte sich in strahlendem Sonnenschein. Aber auch sonst gab es im Stadtteil Friedrichsfeld viele tolle Fotomotive. Foto Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle
2016