Mittwoch, 3. August 2016

Freies Pflücken aus der Natur: die Därgelkersch

Jetzt im August ist die Kirschpflaume reif. Ihr wissenschaftlicher Name: Prunus cerasifera. Im Kurpfälzischen heißt sie Därgelkersch. Sie wächst in der freien Natur, in gelb oder rot und ähnelt in Größe und Aussehen ein wenig den Mirabellen. Die gelben Früchte, die wir hier gepflückt haben, sind etwas süßlich-fade im Geschmack, die rötlichen schmecken angenehm säuerlich. Toll, wenn man von einem Spaziergang ein Beutelchen frisch gepflückter Früchte mit nach Hause nehmen kann. Kleine Vitamin- und Mineralstoffbomben - kostenlos, wild und direkt aus der Natur. Im Netz gibt es auch Rezepte dazu. Wer fleißig sammelt, kann schon bald seine eigene Därgelkersch-Marmelade auf dem Frühstücksbrötchen genießen.

Kirschpflaume Prunus cerasifera Türkenkirsche Därgelkersch gelb rot Mirabellen-ähnlich Därgelkersch-Marmelade Foto: Brigitte Stolle 2016

Kirschpflaume Prunus cerasifera Türkenkirsche Därgelkersch gelb rot Mirabellen-ähnlich Därgelkersch-Marmelade Foto: Brigitte Stolle 2016
Foto (s): Brigitte Stolle