Dienstag, 18. Oktober 2016

Maronen sammeln und ein Süppchen daraus kochen

Selbstversorgung aus der Natur - Oktober - Maronen sammeln und eine Edelkastaniensuppe zubereiten - Sammeln im Pfälzer Wald - Natur und Kulinarik ... Fotos und Collagen: Brigitte StolleGestern haben wir im Pfälzer Wald Edelkastanien gesammelt - heute wurde ein Süppchen daraus zubereitet. 500 Gramm wog unsere Ausbeute. Nach dem Schälen und dem Aussortieren von unschönen oder fauligen Kastanien sind noch circa 200 Gramm wunderschönes Fruchtfleisch übriggeblieben. Damit die Suppe nicht so dunkelbraun aussehen sollte, habe ich noch ein frisches Suppengemüsebündel dazugekauft und 2 kleine Kartoffeln mitverwendet. Abgelöscht wurde das kleinwürfelig geschnittene Zwiebel-Gemüse-Kastanien-Gemisch mit trockenem Pfälzer Weißwein und später wurde die Suppe mit einem Schuss Sahne verfeinert.

Selbstversorgung aus der Natur - Oktober - Maronen sammeln und eine Edelkastaniensuppe zubereiten - Sammeln im Pfälzer Wald - Natur und Kulinarik ... Fotos und Collagen: Brigitte StolleSelbstversorgung aus der Natur macht Spaß, kann aber, wie im Fall einer Maronensuppe, ziemlich viel Arbeit machen: zuerst natürlich das stundenlage Sammeln und Bücken und Sich-in-den-Finger-Stechen … und dann das Schälen. Ich habe es so gemacht: Die Kastanien zuerst kreuzförmig eingeschnitten, dann in leicht gesalzenem Wasser circa 10 Minuten gekocht. Danach lässt sich die Schale und die braune Haut (relativ) einfach entfernen. Am besten arbeitet man zu zweit, trinkt ein Gläschen Riesling und hört ein bisschen Musik dazu. Zwischenzeitlich wurde das restliche Gemüse in Butter angeschwitzt, Kräuter und die gut kontrollierten geschälten Edelkastanien dazugegeben, nach dem Andünsten mit Gemüsebrühe abgelöscht und etwas aufgefüllt. Nach circa 30 Minuten ist alles schön weich und kann mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeitet werden. Dazu kommt dann noch mehr Gemüsebrühe, ein Schuss Weißwein und etwas Sahne. Gut abschmecken mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Wahl. Einlage: Brotcroûtons, Schnittlauch und dünne Kastanienscheiben. - Sehr lecker war sie, meine erste “selbst gesammelte” Maronensuppe!

Selbstversorgung aus der Natur - Oktober - Maronen sammeln und eine Edelkastaniensuppe zubereiten - Sammeln im Pfälzer Wald - Natur und Kulinarik ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle
Und hier ist sie: die wirklich köstliche
herbstliche Pfälzer Keschdesupp:

Selbstversorgung aus der Natur - Oktober - Maronen sammeln und eine Edelkastaniensuppe zubereiten - Sammeln im Pfälzer Wald - Natur und Kulinarik ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle

Selbstversorgung aus der Natur - Oktober - Maronen sammeln und eine Edelkastaniensuppe zubereiten - Sammeln im Pfälzer Wald - Natur und Kulinarik ... Fotos und Collagen: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle