Mittwoch, 3. Mai 2017

Spargel-Kratzete: eine Spezialität aus Südbaden

Kratzete / Chratzete: eine Spezialität aus Südbaden ... Rezept: Spargel-Kratzete ... Foto: Brigitte Stolle Mannheim 2017Bei uns in Nordbaden eher unbekannt, kann man sich diese Spezialität aus der südbadischen Küche (Breisgau, Südschwarzwald) kaum wegdenken. Wie beim Kaiserschmarrn handelt es sich auch hier um eine Mehlspeise, die aus dem Österreichischen in die badische Küche übernommen wurde. Und tatsächlich sind Kratzete genau genommen eine pikante Version des süßen apfel- und rosinenhaltigen Schmarrn. Auch die Herstellung von Kratzete ist nahezu identisch: Der Pfannkuchenteig wird während des Backens in der Pfanne mit zwei Gabeln oder Pfannenwendern zerrissen und dabei weiter gebacken, bis die Teigstückchen goldgelb und knusprig sind. Im Südbadischen ist der/die/das Kratzete oder Chratzete besonders in Verbindung mit Spargeln bekannt und beliebt. Aber auch andere Gemüse oder Pilze, gerne mit einem Sößle, passen hervorragend dazu. Das lautmalerische Wort gibt das Kratzen und Schaben während der Zubereitung wieder. Andere Bezeichnungen sind Eierhaber oder Eierschmarrn.

Kratzete / Chratzete: eine Spezialität aus Südbaden ... Rezept: Spargel-Kratzete ... Foto: Brigitte Stolle Mannheim 2017Rezept: 100 g Weizenmehl, 150 ml Milch, 2 - 3 Eier (je nach Größe), eine Prise Salz, etwas Pfeffer, Öl zum Braten. - Es wird ein Pfannkuchenteig hergestellt, der in wenig Öl dünn auf einer Seite goldgelb gebacken wird. Nach dem Umdrehen wird der Pfannkuchen mit Hilfe von 2 Pfannenwendern oder Gabeln in Stückchen gerissen, wobei das kratzende Geräusch entsteht, dass den knusprigen Teigstückchen ihren Namen gibt: Kratzete oder Chratzete. Mit Spargeln serviert, heißt das leckere Gericht: Spargel-Kratzete.

Guten Appetit!

Kratzete / Chratzete: eine Spezialität aus Südbaden ... Rezept: Spargel-Kratzete ... Foto: Brigitte Stolle Mannheim 2017
Foto (s): Brigitte Stolle