Samstag, 6. Mai 2017

Gebackener Feta mit buntem Zubehör

Ich liebe gebackenen Feta aus dem Backofen. Man kann ihn als ganzen Block in eine Auflaufform legen - oder wie hier: als Feta-Würfelchen. Was natürlich ein sprachlicher Blödsinn ist, denn griechisch “Feta” heißt auf Deutsch “Scheibe“, (vgl. ital: la fetta, was die gleiche Bedeutung hat). “Scheiben-Würfelchen” ergeben also keinen Sinn. Wohl aber Schafskäse-Würfelchen, denn Schafkäse sollte man für dieses Rezept schon nehmen und nicht auf den billigeren Kuhmilch-Feta zurückgreifen. Der Käse wird (in Würfel oder als Scheibe) mit Olivenöl, Kräutern und was man sonst noch so hat (hier: Oliven, Peperoni, bunten Paprikaschoten, Knoblauch, Rosmarin …) in eine mit Olivenöl ausgepinselte Auflaufform gelegt. Bei den Würfelchen reichen 15 Minuten im gut vorgeheizten (220 °C) Backofen aus, dann ist der Schafkäse weich zerschmolzen und kann mit einer Scheibe Weißbrot genossen werden. Mmmhhh!   


Foto (s): Brigitte Stolle

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.