Mittwoch, 31. Mai 2017

Stundenbuch des Herzogs von Berry … Kalenderblatt MAI

Das Stundenbuch des Herzogs von Berry aus dem 15. Jahrhundert ist eine der berühmtesten illustrierten Handschriften und ein Höhepunkt der spätmittelalterlichen Buchmalerei. Die Miniaturen stammen von den Brüdern Paul, Hermann und Jean von Limburg. Der Originaltitel des “Stundenbuches”: Les Très Riches Heures du Duc de Berry. Besonders die Kalenderblätter sagen viel über mittelalterliche Traditionen und Moden aus. Jedes einzelne Kalenderbild lädt zum Betrachten und Beobachten ein; wunderbar sind die Details ausgearbeitet … der Betrachter nimmt teil am Leben und Treiben der herzoglichen Umgebung. Kleine Kunstwerke!

Hier das Kalenderblatt für den Monat Mai. “C’est le mai, c’est le mai, c’est le joli mois des mai!” - “Das ist der Mai, das ist der Mai, das ist der schöne Monat Mai!” Zu sehen ist ein heiterer Reitausflug junger Leute aufs Land. Traditionell wurden von diesen Maiausritten grüne Zweige mit nach Hause gebracht. Auch der Herzog von Berry nahm in seiner Jugend gerne an solchen Ausritten teil. Vorher wurden bei Hof Kleidung aus dem Stoff “vert gai” (= fröhliches Grün) verteilt, die man “livrée de mai” (= Maigewand) nannte. Die ganze Szene spielt in einem Wald; im Hintergrund sind spitze hohe Türme zu sehen. Handelt es sich dabei um das Palais de la Cité in Paris? Die Meinungen gehen auseinander.