Montag, 9. Oktober 2017

Crème brulée mit Lavendelzucker

Mein Crème-Brulée-Lieblingsrezept wurde leicht abgewandelt und die 80 Gramm Zucker durch 80 Gramm Lavendelzucker ersetzt. Dazu werden die Lavendelblüten ausgesiebt, das Lavendelaroma bleibt im Zucker erhalten.

Lavendelzucker für Crème Brulée ... Brigitte Stolle0,4 Liter Milch mit Vanilleschote oder Vanillezucker aufkochen. Zwischenzeitlich 3 ganze Eier mit dem Lavendelzucker kräftig verrühren (nicht schaumig schlagen). Die Milch nach und nach dazugeben. Die Creme passieren und zügig in die Förmchen verteilen. Vorher in einem passenden Gefäß Wasser mit einer Lage Zeitungspapier zum Kochen bringen, die Förmchen hineinsetzen und im Backofen bei 180 °C circa 30 Minuten indirekt pochieren. Die Creme darf nicht kochen, sonst bilden sich Blasen. Erkalten und mindestens 6 Stunden ruhen lassen, damit der Eigeschmack verschwindet. Kurz vor dem Servieren ca. 1 Esslöffel (Lavendel)zucker auf der Creme verteilen und mit einem Küchenbrenner karamellisieren. Es sollte eine knackige, knusprige Zuckerkruste entstehen.

Crème Brulée mit Lavendelzucker ... Brigitte Stolle

Crème Brulée mit Lavendelzucker ... Brigitte Stolle

Crème Brulée mit Lavendelzucker ... Brigitte Stolle

Crème Brulée mit Lavendelzucker ... Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

  1. Schreibman

    Montag, Oktober 9, 2017 - 10:32:54

    Crème-Brulée - j’adore! Ich hatte ja neulich in einem Restaurant in Kembs (F) Crème-Brulée mit Chicon/Chicoree. Da ich keinen Bunsenbrenner habe muss ich wohl wieder die 20 km fahren - die sich lohnen! Salutations!

  2. Brigitte

    Montag, Oktober 9, 2017 - 17:24:44

    Ich habe mal gelernt, dass Chicon sowohl Chicorée als auch Endivie heißen kann. Wie schmeckt eine süße Creme mit so einem Gemüse?

  3. Schreibman

    Montag, Oktober 9, 2017 - 19:02:16

    Den oberen Gemüseteil nennen die Belgier Chicon, die Franzosen Endive, die Deutschen Chicoree und die Holländer Witloof (weisses Blatt).

    Aus der Wurzel (Chicorée) macht man auch den “Zichorienkaffee” (Kaffee-Ersatz).

    Die Crème Brulée mit Chicon/Chicorée sieht unter der Zuckerkruste nur etwas brauner aus als die übliche Vanille-Version, schmeckt aber trotzdem irgendwie süsslich bis leicht bitter. Die Konsistenz ist die gleiche wie bei der konventionellen Crème.

    Wie genau und welcher Teil des Chicon oder der Chicorée da reinkommt, weiss ich nicht. Vermutlich irgendwie pulverisiert. Schmeckt jedenfalls interessant bis geil. Und eben überhaupt nicht “gemüsig”.

    Liebe Grüsse!

    Diether

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.