Mittwoch, 15. November 2017

Mini-Kohlköpfe

Wintergemüse Rosenkohl, hier als Kartoffel-Rosenkohl-Auflauf mit gerösteten Brotwürfelchen und Walnüssen, überbacken mit Emmentaler Käse. Die kleinen Köpfchen werden auch Brüsseler Kohl, Röslikohl oder Sprosserl genannt und sind reich an Vitamin C.

Kartoffel-Rosenkohl-Auflauf mit gerösteten Brotwürfelchen und Walnüssen, überbacken mit Emmentaler Käse ... Foto: Brigitte Stolle

Kartoffel-Rosenkohl-Auflauf mit gerösteten Brotwürfelchen und Walnüssen, überbacken mit Emmentaler Käse
Foto (s): Brigitte Stolle

  1. Schreibman

    Donnerstag, November 16, 2017 - 01:11:07

    Choux de Bruxelles haben wir in unserer Kindheit und Jugendzeit gehasst, schon wegen des Geruchs, der sich beim Kochen in der Wohnung verbreitete. Mutter hat es dann auch nicht mehr versucht, uns die kleinen Kohlköpfchen schmackhaft zu machen. Erst später, in Bruxelles, habe ich Rosenkohl und Porree, richtig zubereitet, schätzen gelernt. Liebe Grüsse von Deinem alten Feinschmecker, der sich auskennt, aber nicht kochen kann.

  2. Brigitte

    Donnerstag, November 16, 2017 - 09:41:57

    Und warum Brüssel? Ich wusste es nicht, aber Wikipedia weiß es: In den damaligen Spanischen Niederlanden, dem heutigen Belgien, wurde der Rosenkohl erstmals angebaut. - Als Kind mochte ich Rosenkohl auch nicht sonderlich, heute dafür umso mehr. Zum Glück behalten nicht alle Leute ihren Kindergeschmack, sondern entwickeln sich kulinarisch weiter.

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.