Dienstag, 17. April 2018

Ein Teller voller Durcheinander

Susanne Nett war vor Kurzem wieder einmal im Fernsehen als Rezeptsucherin unterwegs. Dieses Mal in Adenau in der Eifel. Sie suchte nach einem Rezept mit einem Eifeler Dialektnamen*), den ich leider nicht mehr weiß, aber in Schriftdeutsch “Möhrendurcheinander” heißt. Im Netz habe ich ein rheinisches Rezept mit dem lustigen Namen “Muhrejubbel” gefunden, was wohl in etwa das gleiche bedeutet. Ich esse das auch sehr gerne, habe den Speck bzw. die Würstchen aber weggelassen und mehr Gemüse verwendet. Bei mir ist aus dem leckeren Eintopf ein Kartoffel-Karotten-Bohnen-Paprika-Durcheinander geworden. Ein wunderbar köstlichesMuhrejubbel ist so entstanden, dazu ein Klecks Kräuterquark.

*) Doch noch gefunden: “Muuhre düreschenanne” - siehe auch Kommentare.

Kartoffel-Karotten-Bohnen-Paprika-Durcheinander ... Muhrejubbel ... Gemüse ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle