Dienstag, 2. Oktober 2018

Neckarsteinach (2)

Erst vor wenigen Tagen waren wir in Neckarsteinach: siehe HIER. Der wunderschöne Kastanien-Biergarten mit Neckarblick, den wir durchs Fenster des kleinen Eichendorffmuseums entdeckt hatten, hat uns keine Ruhe mehr gelassen. Dieses Mal nahmen wir zwei gute Freunde mit, die wir dort zu einem Mittagsimbiss einladen wollten. Die beiden waren vom “Schwanengarten” genau so begeistert wie wir.


Aber diese Mal war alles anders: Reisebusse voller Touristen. Menschenmassen, die die Ausflugsschiffe stürmten, um die letzten warmen Sonnenstrahlen auf dem Oberdeck zu nutzen. Stimmengewirr, Hundegebell … Wir saßen oben im herbstlichen Biergarten und schauten dem Treiben da unten unbehelligt zu. Ab und zu knallte eine Kastanienfrucht vom Baum auf den Boden, den Tisch oder auf einen Gast. Kaffeetassen und Gläser sollte man besser abdecken. Das Ausflugsschiff “Königin Silvia” legte an, die Passagiere stiegen aus, andere stiegen ein, das Schiff wendete und fuhr wieder in Richtung Heidelberg. Andere Schiffe nahmen andere Touristen auf und zahlreiche Reiseführer versuchten, mit Hilfe eines Fähnchens ihre Schützlinge zusammenzuhalten. Ich fand das Geschehen dort unten spannend und unterhaltsam.

 

 

Was gibt es zu essen? Jede Menge und zwar für den großen wie für den kleinen Hunger. Unsere Gäste entschieden sich für Zwiwwelkuchen mit einem süßen roten Sauser. Mein Mann wählte Handkäs mit Musik in einem Salatbett nebst Bauernbrot und ich nahm den großen Blattsalat mit vielen Rohkostsalaten umlegt plus Baguette. Große Begeisterung auf allen Seiten!

 

 

Wir verabschieden uns vom Personal des Nibelungenliedes im Geo-Park Neckarsteinach und verplaudern den Nachmittag in Heidis Imbiss (Schriesheimer Tal) bei Kaffee und Gebäck:


Foto (s): Brigitte Stolle