Donnerstag, 13. Dezember 2018

Margits Weihnachtsstollen - mmmhhh!

Sechs verschiedene Weihnachtsplätzchen haben wir in diesem Jahr gebacken und noch 2 Sorten dazugekauft, aber für einen Weihnachtsstollen, der ja reifen muss, hat es nicht mehr gereicht. Die liebe Margit hat Stollen gebacken und mir einen geschickt, das ist nett und wir haben uns sehr gefreut. Es ist ein Stollen, wie ich ihn mag: mit viel Rumrosinen, Zitronat, Orangeat und Nüssen. Heute hatten wir Tantenbesuch und dazu den Stollen stolz angeschnitten, er schmeckte und duftete wunderbar. Dann wurde er aber wieder wegpackt (ich Geizhals!) und darf nun noch eine Weile weiterreifen. Dafür haben wir den von der Tante gebackenen Apfel- und Zwetschgenkuchen genossen und Lücken in unserem Plätzchenvorrat hinterlassen.

Margits Stollenfoto:


Meine Stollenfotos:

 
Adventsmitbringsel von Tante Doris:

 
Foto (s): Brigitte Stolle