Samstag, 26. Januar 2019

Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln

Fleischlos glücklich mit einem bunten Rucolasalat und Backofenkartoffeln. Ich liebe den würzigen Rucolasalat wie auch schon die alten Römer und Römerinnen. Rucola war bereits damals als Suppen- und Rühreigewürz sowie als Heilpflanze bekannt und beliebt. Bei uns heißt Rucola RAUKE. In Deutschland wurde sie früher als “Unkraut” bezeichnet und aus dem Gartenbeeten ausgerissen - man mag es kaum glauben. In anderen Ländern wie Italien oder Frankreich wird Rucola schon lange angebaut und ist eine hoch geschätzte Salatpflanze. Ich mag den angenehm pikanten und leicht bitteren Geschmack. Rauke/Rucola schmeckt als Salat, zu Pastagerichten und Saucen, roh auf Pizza oder gedünstet als Gemüse.

Hier gibt es einen bunten Rucola- oder Raukesalat (mit frischen Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, angemacht mit Salz, Pfeffer und etwas Senf, Olivenöl und Himbeeressig), Ein halbes hartgekochtes Ei wird in Würfelchen darüber gestreut und das Ganze mit ein paar Scheiben roter Beete garniert. Dazu: eingeschnittene Backofenkartoffeln mit Olivenöl, Rosmarin und Knoblauch.

25. Januar 2019 - Vegetarisch und fleischlos glücklich ... Bunter Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln ... Foto: Brigitte Stolle

25. Januar 2019 - Vegetarisch und fleischlos glücklich ... Bunter Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln ... Foto: Brigitte Stolle

  25. Januar 2019 - Vegetarisch und fleischlos glücklich ... Bunter Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln ... Foto: Brigitte Stolle

 25. Januar 2019 - Vegetarisch und fleischlos glücklich ... Bunter Rucolasalat und eingeschnittene Backofenkartoffeln ... Foto: Brigitte Stolle
Foto (s): Brigitte Stolle

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.