Samstag, 9. März 2019

Sturmfrisur zum Apfelkuchen

Die Hausfriseurin war da und hat meinem Kopf passend zum regnerischen und windigen Wetter eine Sturmfrisur “verpasst”: jetzt kann der Wind nach Herzenlust in meinen Haaren herumfuhrwerken ohne mich zu zerzauseln. Trotzdem man sich nach einem Haarschnitt immer ein wenig gewöhnungsbedürftig fühlt und sich am liebsten für ein paar Tage zurückziehen möchte, habe ich mich zu Kaffee, Tee, Apfel- und Zwetschenkuchen zu Tante Doris gewagt. Sie fand meine Frisur toooll; alles ist gut. Auch der selbst gebackene Hefe-Blechkuchen mit Äpfeln und Zwetschgen aus dem Garten (eingefroren). Über den Apfelkuchen liebt die Doris es, Zimt zu streuen und zum Zwetschgendatschi gehört geschlagene Sahne: Lecker!

Kurzhaarschnitt ... Sturmfrisur

März 2019 ... Kurzhaarschnitt ... Sturmfrisur ... Apfelkuchen und Zwetschendatschi bei Tante Doris

  1. Schreibman

    Sonntag, März 10, 2019 - 00:06:27

    Da kann ich der Tante Doris in allem nur Recht geben

  2. Brigitte

    Sonntag, März 10, 2019 - 12:01:14

    :-)

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.