Donnerstag, 20. Juni 2019

Paella de verdura / Paella de marisco

Die Paella ist ein spanisches Gericht, wobei die Zutaten je nach Region variieren. Am bekanntesten ist wohl die Paella Valenciana (mit Hühnchen, Kaninchen …), aber man bekommt auch reine Gemüse-(verdura) oder Fisch- und Meeresfrüchte-Paellas (marisco) Der Name kommt aus dem Lateinischen (patella) und bezeichnet sowohl das Gericht selbst als auch die flache, runde Metallpfanne mit den zwei Griffen, in der die Paella zubereitet wird. Die typische leuchtend-gelbe Farbe stammt vom Safran (azafrán) oder von Paella-Würzmischungen mit Safrananteil (auch pulverisierte Ringelblumen kommen manchmal zum Einsatz). Wichtig ist die Wahl des Reises. In Spanien gibt es einen speziellen Paella-Reis (arroz bomba), hierzulande behilft man sich mit Langkornreis. Wir haben eine Gemüsepaella mit Garnelen zubereitet, schön bunt und von pikantem Geschmack. Buen provecho!

Gemüse-Paella mit Garnelen ... Buen provecho ... Brigitte Stolle, 2019

Gemüse-Paella mit Garnelen ... Buen provecho ... Brigitte Stolle, 2019

Gemüse-Paella mit Garnelen ... Buen provecho ... Brigitte Stolle, 2019
Fotos: Brigitte Stolle

  1. Tanja

    Donnerstag, Juni 20, 2019 - 13:38:29

    Vor Jahren habe ich auf den Kanaren einmal unwissentlich falschen Safran gekauft. Wieder zu Hause habe ich es erst bemerkt und muss sagen, dass der Geschmack natürlich überhaupt nicht an Safran herankommt! Höchstens die Speise wird ein wenig eingefärbt… Aber Ringelblumen sind ja wenigstens gesund. 😊

  2. Brigitte

    Donnerstag, Juni 20, 2019 - 16:10:18

    Echter Safran ist halt sauteuer. Aber ab und zu kann man ihn sich ja gönnen. Mit Kurkuma färbt es sich ebenfalls recht gut. Am blödesten finde ich Lebensmittelfarbe unbekannter Herkunft.

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.