Montag, 25. Januar 2021

Pfälzer Walnusskuchen

Januar 2021 ... Kuchen aus Pfälzer Walnüssen ... Brigitte Stolle

Von Margit und ihrem Mann haben wir kiloweise Walnüsse beschenkt bekommen, die sie eigenhändig in der Pfalz gesammelt haben. Nach und nach wollen wir sie wegessen. Vor einigen Tagen habe ich noch einen Walnusskuchen gebacken. Ich weiß, dass Walnüsse fetter als Haselnüsse sind und habe ein Rezept gesucht, wo die Nüsse nicht einfach nur ausgetauscht werden. Das war gar nicht so leicht. Ich habe ein Rezept in einem meiner Kochbücher gefunden, mich aber gewundert, dass kein Mehl, keine Milch, aber 6 Eier drin sind. Und nur 1/2 Päckchen Backpulver. Und 180 Gramm Zucker. 1 Stunde Backzeit stand dabei, aber ich habe den Wecker auf 45 Minuten gestellt. Als der Kuchen herausgeholt wurde und ich mit Stäbchen auf ihn einstach, fühlte er sich gut und ausgebacken an. Aber ach, er war ziemlich flach. Ich habe keine verschiedenen Backformen und deshalb die genommen, die ich besitze. Außerdem hat die Autorin des Rezepts keine Größenangabe gemacht. Also: Der Walnusskuchen schmeckt gut, ist (mir) ein wenig zu süß, aber ok. 300 Gramm Walnüsse haben wir verarbeitet (und noch immer ziemlich viele übrig). Es war ein “Abenteuer in der Küche” und ich bin zufrieden. Einfrieren tun wir nichts, wir vertilgen einfach jeden Tag 2 bis 3 Stückchen, bis der Walnusskuchen weggegessen ist. - Vielen Dank für das tolle Geschenk!

Januar 2021 ... Kuchen aus Pfälzer Walnüssen ... Brigitte Stolle
Fotos: Brigitte Stolle

  1. Margit

    Mittwoch, Januar 27, 2021 - 19:09:27

    Bitte, gerne. Schön dass Ihr soviel Spass mit den Nüssen habt :-). Mit dem Kuchen das ist ein bisschen schade, aber bestimmt schmeckt er trotzdem

  2. Brigitte

    Donnerstag, Januar 28, 2021 - 13:06:12

    Geschmeckt hat er wunderbar, nur zu süß. Und irgendwie hatte ich den Eindruck, dass die Rezeptautorin irgendwas vergessen hatte.

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.